--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
    • ----------
    • Studiengang
    • Bewerbungsverfahren
    • Vorpraxis
    • Aufbau | Lehrinhalte
    • Studien- und Prüfungsordnungen
    • Vorlesungspläne | Termine
    • Thesis
    • Labore
    • Aufgabenfelder | Stellenangebote
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Stiftungen und Preise
    • ProfessorInnen
      • ----------
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. A. Bögle
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. W. Dickhaut
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Jäschke
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. G. Kapteina
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. P.-M. Klotz
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Krahwinkel
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. K. Liebrecht
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Wellershoff
      • ----------
    • MitarbeiterInnen
    • Lehrbeauftragte
    • Ehemalige Professoren
    • Kontakt
    • ----------
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Techn. Gebäudeausrüstung (TGA)
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Jobs
  • Studierendenvertretung
--------------------

FORSCHUNGSFELDER


      Die interdisziplinäre Forschungsinitiative zum Thema Modelle in verschiedenen Disziplinen der gebauten Umwelt bildete sich im Frühjahr 2019 an der HafenCity Universität Hamburg. An der Initiative sind aktuell sieben HCU-Professuren der Bereiche Architektur (Matthias Ballestrem), Bauingenieurwesen (Annette Bögle), BIM (Daniel Mondino), Digital City Science (Jörg Rainer Noennig), Kartographie (Jochen Schiewe), Kultur- und Sozialwissenschaften (Ingrid Breckner, Kathrin Wildner) beteiligt, die zu technisch-gestalterischen, sozial-kulturellen und digital-prozessorientierten Fragestellungen der gebauten Umwelt forschen.

      Ziel der Forschungsinitiative ist eine interdisziplinäre Grundlagenforschung, die ein umfassendes disziplinäres wie interdisziplinäres Verständnis des Modellierens als Werkzeug der Erkenntnisgenerierung entwickelt. Das Thema hat aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung sowie der damit verbundenen Fragen nach angemessenen Darstellungsformen und intensiverer interdisziplinärer Zusammenarbeit große Aktualität. Das Forschungsinteresse wird in einem mehrstufigen Prozess entwickelt. Hierzu wird die Forschungsinitiative aktuell mit einer Anschubfinanzierung der HafenCity Universität Hamburg gefördert. Neben der Projektierung inter- und transdisziplinärer Forschungsvorhaben liegt ein weiterer Fokus auf der Vernetzung von Wissenschaftler*innen wie Praktiker*innen im Kontext gebaute Umwelt, um einen kontinuierlichen Austausch zum Thema Modelle zu etablieren. Im März 2020 fand in diesem Rahmen ein DFG Rundgespräch zum Thema „Arbeiten mit Modellen zur Gestaltfindung“ statt.