--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
    • ----------
    • Studiengang
    • Aktuelles
    • Bewerbungsverfahren
    • Vorpraxis
    • Aufbau | Lehrinhalte
    • Vorlesungspläne | Termine
    • Thesis
    • Labore
    • Aufgabenfelder | Stellenangebote
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Stiftungen und Preise
    • ProfessorInnen
      • ----------
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. A. Bögle
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. W. Dickhaut
      • Univ. Prof. Dr.-Ing. Martin Jäschke
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. G. Kapteina
      • Prof. Dr.-Ing. P.-M. Klotz
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Krahwinkel
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. K. Lesny
      • Prof. Dr.-Ing. K. Liebrecht
      • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. U. Stephenson
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Wellershoff
      • ----------
    • MitarbeiterInnen
    • Lehrbeauftragte
    • Ehemalige Professoren
    • Kontakt
    • ----------
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Konstruktiver Glasbau - Verbindungselemente

Glas besitzt keine materielle Plastizität. Daher sind Spitzenspannungen an der Glasoberfläche, die zum Glasbruch führen würden, durch eine sehr genaue Anschlussplanung zu vermeiden. In mechanisch gefügten Verbindungen wie Punkthalter und Bolzen sind die Lochbohrungsgeometrie und das Material zwischen Stahl und Glas aufeinander abzustimmen. Bei höherfest geklebten Verbindungen sind die kohäsiven und adhäsiven Verbindungskräfte unter Witterungseinflüssen nachzuweisen. Neue Nachweismethoden und Qualitätssicherungsmethoden sind für diese glasbautypischen Anschlüsse zu entwickeln.

Messung der Dehnungen im Bohrungsbereich
Spannungskonzentration im Lochbohrungsbereich

Abgeschlossene Forschungsprojekte