--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
    • ----------
    • Studiengang
    • Aktuelles
    • Bewerbungsverfahren
    • Vorpraxis
    • Aufbau | Lehrinhalte
    • Vorlesungspläne | Termine
    • Thesis
    • Labore
    • Aufgabenfelder | Stellenangebote
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Stiftungen und Preise
    • ProfessorInnen
      • ----------
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. A. Bögle
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. W. Dickhaut
      • Univ. Prof. Dr.-Ing. Martin Jäschke
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. G. Kapteina
      • Prof. Dr.-Ing. P.-M. Klotz
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Krahwinkel
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. K. Lesny
      • Prof. Dr.-Ing. K. Liebrecht
      • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. U. Stephenson
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Wellershoff
      • ----------
    • MitarbeiterInnen
    • Lehrbeauftragte
    • Ehemalige Professoren
    • Kontakt
    • ----------
  • Geomatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Konstruktiver Glasbau - Stabilität von Glasbauteilen

Glas kann als Material für tragende Bauteile eingesetzt werden. In wenigen Bauwerken sind bereits Stützen, Biegeträger oder Schubelemente aus Glas eingesetzt. Aufgrund der begrenzten Glasscheibendicke wird hierbei die Last vorrangig in der Scheibenebene abgetragen, so dass die Stabilität genau zu erfassen ist. Im Hinblick auf die zukünftigen Bemessungsnormen (DIN 18800 Teil 6; EC 10) sind bauteilspezifische Nachweismethoden zu entwickeln. Neben den reinen Glasbauteilen befinden sind auch hybride Bauteile aus Glas mit Stahl, Beton, Holz oder Kunststoffen in der Entwicklung. Bei den hybriden Bauteilen ist neben der Stabilität des Glaselements auch die Tragfähigkeit der Verbindungen zu beachten.

Tragfähigkeitsprüfungen an Schubelementen
Abminderungsfaktor der Tragfähigkeit für Schubelemente