--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
    • ----------
    • Studiengang
    • Studieninteressierte
    • Aufbau und Lehrinhalte
    • Kursangebote
    • Stundenpläne | Termine
    • Thesis
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Arbeitsgebiete | Forschung
    • ProfessorInnen
      • ----------
      • Prof. Matthias Ballestrem
      • Prof. Peter O. Braun
      • Prof. Dr. Udo Dietrich
      • Prof. Dr. Jörn Düwel
      • Prof. Florian Fink
      • Prof. Christoph Heinemann
      • Prof. Beata Huke-Schubert
      • Prof. Reinhold Johrendt
      • Prof. Mona Mahall
      • Prof. Klaus Sill
      • Prof. Dr. Michael Staffa
      • Prof. Antje Stokman
      • Prof. Dr. Katharina Weresch
      • Prof. Gesine Weinmiller
      • Prof. Dr. Wolfgang Willkomm
      • ----------
    • Ehemalige ProfessorInnen
    • Prüfungsordnungen
    • ----------
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Prof. Dipl.-Ing. Klaus Sill

Vita

  • 1978  Architekturstudium an der HfbK Hamburg
  • 1984  Diplom
  • 1985 - 1989  Mitarbeit Steidle+ Partner/ Kiessler + Partner
  • 1989 - 1994  Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin, Fachgebiet Entwerfen
  • 1992  Gründung des eigenen Büros in Berlin und Hamburg, diverse Wettbewerbserfolge
  • seit 1995  Büro in Hamburg, Diverse Preis und realisierte Bauten
  • 1997 - 1998  Professur Lehrgebiet Entwerfen im Fachbereich Architektur an der Fachhochschule Münster
  • 1998 - 2006  Professur Lehrgebiet Entwerfen; Gebäudelehre und Baukonstruktion im Department Architektur an der HAW Hamburg
  • 2006 - 2012  Professur Entwerfen und Gebäudelehre an der Hafen-City Universität Hamburg
  • seit 2012  Universitätsrofessor Lehrgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre an der Hafen-City Universität Hamburg

Ausgewählte Tätigkeiten und Auszeichnungen in wissenschaftlichen und anderen Organisationen sowie von Bauten und Projekten

  • 1999 BDA -Preis Schleswig-Holstein für das Wohnhaus Hellschen
  • 2001 Deutscher Betonbaupreis Lobende Erwähnung für das Bürohaus Rathenoe
  • 2005 1. Preis Science-Center Phänomenta
  • 2006 BDA-Preis Hamburg/ Anerkennung: Bauen im Bestand
  • 2007 1. Preis KWZ Kulturwissenschaftliches Zentrum der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2008 Jahrbuch-Preis/ Anerkennung: Beste Projekte, Bauen im Betstand
  • 2010 1. Preis Konzernzentrale Jungheinrich Hamburg
  • 2013 Hamburger Lehrpreis

Laufende Promotionen

  • Anna Kirstgen: RaumReiz - Alltägliche alternative Raumproduktion jenseits klassisch- professioneller Zuständigkeit
  • Amelie Rost: Möglichkeitsraum Wasser: Potentiale und Grenzen Schwimmender Architektur in Deutschland im Hinblick auf innerstädtische Nachverdichtung, Mehrfachnutzung von Überflutungsflächen und mobile Wohnformen"