--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Stadtplanung eine Stelle ab dem 01.02.2022 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – Projekt-Check

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.07.2022.

 

Die Stelle dient der Durchführung des Projektes „Projekt-Check – Pflege und Weiterentwicklung der Werkzeuge sowie Anwendungsbetreuung“ (Arbeitstitel).

Das Projekt führt die bisherigen Arbeiten und Erkenntnisse von „Projekt-Check – Flächenplanungen vorprüfen“ fort (s.a. Internetseite www.projekt-check.de). Das IT-Werkzeug bietet Unterstützung im Planungsprozess, indem es frühzeitig Auswirkungen von neuen Vorhaben aufzeigt. Im Rahmen des Projekts sollen neue Schwerpunkte in der Weiterentwicklung umgesetzt sowie die bereits laufende Unterstützung von (bestehenden und neuen) Anwender:innen fortgeführt werden.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur „Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung (Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger). (s.a. www.hcu-hamburg.de/pe).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die ausgeschriebene Stelle dient der Fortführung der bisherigen Tätigkeiten im Projekt, um eine Kontinuität der Projektarbeit in den Bereichen Pflege und Weiterentwicklung der Werkzeuge, Anwendung sowie Lehre sicherzustellen. Im Detail umfasst dies:

  • Mitwirkung an der Pflege und Weiterentwicklung der Werkzeuge: In der bisherigen Projektlaufzeit wurde eine Liste an Weiterentwicklungsideen zusammengestellt. Diese soll fortgeführt und außerdem Wege gefunden werden, wie diese umgesetzt werden können.
  • Anwendung: Um Projekt-Check herum wurde in den vergangenen Jahren eine kleine Community aufgebaut, welche weiter gepflegt und vergrößert werden soll. Hierzu gehört sowohl die Unterstützung bei technischen/inhaltlichen Fragen, als auch die Präsentation der Werkzeuge.
  • Lehre: Verschiedene Lehrformate wurden in den vergangenen Jahren entwickelt und bundesweit an Planungshochschulen umgesetzt. Diese Tätigkeiten sollen fortgeführt werden, um der nachwachsenden Generation die Werkzeuge von Projekt-Check als eine Option zu mehr Nachhaltigkeit in der Flächenentwicklung näher zu bringen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Stadt-, Regional- oder Raumplanung, Geographie oder Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Interesse an Fragestellungen und Instrumenten der Standort- und Siedlungsentwicklung und -planung auf kommunaler Ebene

  • Kompetenz im Umgang mit relevanten Daten, deren Beschaffung, Aufbereitung und Interpretation sowie dem Umgang mit Geoinformationssystemen (GIS)

  • Fähigkeit und Interesse sowohl zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten als auch zur Teamarbeit

  • Erfahrungen in der Standort- und Siedlungsentwicklung und -planung in Kommunalverwaltung oder Planungsbüros sind von Vorteil

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4537 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 23.09.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-98 WiMi Projekt-Check“

    Vorgangs-Nr.: 89254

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-98 WiMi Projekt-Check“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Finanzen Rechnungswesen Controlling und Einkauf schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Teamleitung Einkauf (m/w/d)

Entgeltgruppe 11 TV-L

 

unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Das Referat Finanzen, Rechnungswesen, Controlling und Einkauf (FRCE) vereint alle finanziellen Angelegenheiten der HafenCity Universität Hamburg bis hin zum Jahresabschluss.

 

Ziel des Referats FRCE ist vor allem die koordinierte Unterstützung und Abwicklung von täglichen Prozessen. Das Referat bildet eine interdisziplinäre Schnittstelle zur Verwaltung, Lehre und Forschung, in dem es z.B. durch den Einkauf im alltäglichen Lehrbetrieb oder bei der und Umsetzung von Forschungsprojekten unterstützt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Strukturierung und Optimierung der Prozessabläufe und Standarddokumente des Einkaufs
  • Aufbau des strategischen Einkaufs inkl. Nutzung der eVergabe durch die HCU
  • Vorbereitung und Durchführung komplexer Beschaffungsvorgänge inkl. Rahmenvertragsabschlüssen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen
  • Koordination der Entwicklung eines Konzeptes zur standardisierten Bearbeitung von Zollangelegenheiten an der HCU
  • Betreuung von Prüfungen, u.a. Rechnungshof, Wirtschaftsprüfern, Innenrevision sowie verantwortliche Bearbeitung von besonderen und schwierigen Einzelfällen

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Finanzwesen oder in der Betriebswirtschaft oder
  • abgeschlossenen Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung in Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle (Einkauf)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

von besonderer Bedeutung:

  • Erfahrung in einer Leitungs- und Führungsposition oder ausgewiesenes Potenzial für eine erste Führungsaufgabe
  • präsentes Wissen und fundierte Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften des Vergabe- und Beschaffungsrechts inkl. der EU-Vorschriften
  • Nutzer-/Anwenderkenntnisse des eVergabe-Programms „Deutsche eVergabe“
  • erweiterte Kenntnisse des Vertragsrechts sowie sehr gute Kenntnisse SAP MM, SRM, FI und des SAP-Berichtswesens

 

von Vorteil sind:

  • Kenntnisse des Hochschulrechts und der Universitätsstrukturen
  • sichere Anwendung der gängigen MS-Office-Produkte, insbesondere MS-Excel

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Juliane Görs

Tel. 040/428 27-4064.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 04.10.2021 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-95 Teamleitung Einkauf“

Vorgangs-Nr.: 89130

Henning-Voscherau-Platz 1

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-95 Teamleitung Einkauf“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

see english version below

 

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Digital City Science eine Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - EDGE

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2024. Es besteht eine Option zur Verlängerung über diesen Zeitraum hinaus.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr.-Ing. Jörg Noennig.

 

Die Professur Digital City Science erforscht die Komplexität urbaner Systeme mit state-of-the-art digitalen Technologien und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das interdisziplinäre Team entwickelt datenbasierte Ansätze, um die Analyse und Planung der gebauten städtischen Umwelt zu unterstützen. Es bündelt Kompetenzen aus Architektur, Städtebau, Raumplanung und Geoinformatik, Software- und Medientechnik. Gemeinsam mit seinem umfangreichen Partnernetzwerk entwickelt das Team innovative Werkzeuge, die bei der grundlegenden Erforschung urbaner Systeme, in konkreten Stadtentwicklungsprojekten als auch in der akademischen Lehre zum Einsatz kommen.

 

Im Rahmen eines kooperativen Forschungsprojekts mit EDGE Technologies, einem führenden Immobilienentwickler innovativer, gesunder und nachhaltiger Gebäude, soll die Nutzung von Internet of Things (IoT)-Daten im Gebäude- und Städtebaukontext explorativ erforscht werden. Im langfristig angelegten Projekt wird anhand zweier aktueller Bauprojekte in der HafenCity Hamburg ein wegweisender Ansatz erarbeitet, wie Gebäude- und Sensordaten von der Baustelle bis zur Inbetriebnahme erfasst und für die nachhaltige Quartiers- und Stadtentwicklung nutzbar gemacht werden können. Neben der gezielten Erschließung von Daten aus intelligent vernetzten Gebäuden ist ein weiteres Ziel die Einbindung bestehender urbaner Datenbestände in die Planungs-, Bau- und Betriebsprozesse innovativer Gebäude und Quartiere. Es soll eine neue Dateninfrastruktur („Smart Building / Smart City Data Hub“) aufgebaut werden, die die strukturierte Sammlung von Gebäudedaten sowie deren intelligenten Verschneidung bzw. Integration mit anderen Datenquellen ermöglicht. So soll gezeigt werden, wie Smart Buildings (im kleinen Maßstab) digital mit Smart Neighbourhoods (im mittleren Maßstab) und Smart City (im großen Maßstab) interagieren und zur ganzheitlichen Stadt- und Quartiersentwicklung beitragen können.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Gesucht wird ein Data Engineer, dessen zentrale Fokus auf der Entwicklung der Systemarchitektur des Smart Building / Smart City-Data Hubs liegen wird. Im Rahmen der Stelle ist eine Weiterentwicklung bzw. -qualifizierung in Richtung (Building) Data Science möglich und erwünscht (z.B. im Rahmen des Promotionsprojektes). In Kooperation mit den Projektpartnern Edge Technologies und HafenCity Hamburg GmbH führen Sie die zum o.g. Projekt formulierten Forschungs- und Entwicklungsaufgaben mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung durch. Sie ermitteln die wissenschaftlich-technischen Grundlagen und Bedarfe, etablieren gemeinsam mit den Partnern und weiteren Wissenschaftlerin im Digital City Science Team eine Dateninfrastruktur, befassen sich mit der Datenaufbereitung, -analyse und –verwertung und veröffentlichen die Ergebnisse in wissenschaftlichen Organen. Daneben obliegen Ihnen – in Zusammenarbeit mit weiteren Mitarbeiter der Digital City Science und Edge Technologies – die Entwicklung und Implementierung von Software-Lösungen (API). Im Kontext der Diigtal City Science-Forschungsaktivitäten soll mit dem Projekt das Zukunftsfeld „Building & Environmental Data Engineering“ aufgebaut und erkundet werden.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Hochschulabschluss (MA, Diplom) in Informatik (Data Engineering), Bauinformatik, Ingenieurwesen, Immobilienwirtschaft oder einer verwandten Fachrichtung

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • Kenntnisse und Erfahrung in der Software-Entwicklung

  • Kenntnisse und Erfahrung im Aufbau von komplexen IT-Infrastrukturen für Datenmanagement

  • Kenntnisse in der Datenexploration, -analyse und –auswertung (Data Science)

  • Gute Englischkenntnisse

     

    Zusätzliche Fähigkeiten und Kenntnisse

  • Interesse an den Themen Bauen und Urbanisierung sowie digitale (Smart) Städte

  • Vertrautheit mit Cyberphysischen Systemen, IoT, Building Information Modelling (BIM)

  • Erfahrungen im Immobilien- und Real-Estate Kontext (Prop Tech)

  • Vertrautheit mit städtischen Datenplattformen

  • Kenntnisse zur (agilen) Projekt- und Softwareentwicklung

  • Projekterfahrung, Selbstorganisation, Eigenmotivation

  • Arbeitserfahrung in interdisziplinären F&E-Teams

     

Die Stelle bietet die Möglichkeit, ein Promotionsprojekt zu einem selbst gewählten Thema im Zusammenhang mit der Gesamtprojektskizze durchzuführen.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 30.09.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-100 WiMi EDGE“

    Vorgangs-Nr.: 89344

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-100 WiMi EDGE“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geis- tes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Digital City Science schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung –

Projekt "Put the social on the table" (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2022.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science (Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig).

Die Professur Digital City Science an der HCU erforscht digitale Technologien für die Stadt- und Met- Metropolenentwicklung und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das internationale und interdisziplinäre Team erarbeitet datenbasierte Ansätze für die Analyse und Planung komplexer urbaner Systeme und führt dazu Expertise aus Architektur, Stadt- und Raumplanung, Informatik und Medientechnologie zusammen. Mit einem umfangreichen Partnernetzwerk werden wegweisende Werkzeuge entwickelt, die in der Grundlagenforschung wie auch in konkreten Anwendungsprojekten genutzt und Studierenden in der Lehre vermittelt werden.

Das durch die Anschubfinanzierung der HCU ermöglichte Antragsgenerierungsprojekt "Put the social on the table" zielt darauf ab, Vorschläge zur Finanzierung großer Forschungsprojekte zu erstellen, die die Zusammenarbeit zwischen der HCU und der Technion University of Technology in Israel umfassen. Die zukünftigen Anwendungen sollen auf die Konzepte digitaler, analoger und hybrider Formate der Bürgerbeteiligung in der Raumplanung abzielen. Auf einer anderen Achse sollen die Vorschläge auch Ehrgeiz in Bezug auf die sozialen, soziologischen und technologischen Aspekte solcher Initiativen zeigen, damit die gewünschten Zukunftsprojekte an die Spitze der sozialen und technologischen Forschung treten können.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihre Aufgaben umfassen alles, was für die erfolgreiche Erstellung und Einreichung großer Forschungsförderungsanträge, insbesondere bei der DFG, erforderlich ist. In Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der Professur Digital City Science, aber auch gemeinsam mit der Professur Stadt- und Regionalökonomie und darüber hinaus in regelmäßigem Kontakt mit den Technion-Partnern, entwickeln und schreiben Sie mindestens zwei Förderanträge gestellt. Zu den unterstützenden Aufgaben gehört das Sammeln von administrativen und kontextbezogenen Informationen zu den gezielten Förderprogrammen.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Stadt-/Raumplanung, Stadtentwicklung, Urban Management, Soziologie oder vergleichbaren Fächern (Master-Level)

  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse

  • Akademische Erfahrung in einigen der folgenden Bereiche: Soziologie, Politikwissenschaft, Raumplanung, Stadtwissenschaft, Stadtwissenschaft

  • Gute Kenntnisse und zumindest grundlegender Leistungsausweis im wissenschaftlichen Schreiben, sowohl von Arbeiten als auch von Förderanträgen.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Akademische Erfahrung im Verständnis von Fragen der Bürgerbeteiligung, Datenwissenschaft, Geographie, Stadtsimulationen, Datenvisualisierungen, Smart-City Diskurs und ähnlichem.

  • Erfahrung in qualitativer und quantitativer Forschung

  • Flexibilität und Kreativität bei der Planung von Forschungsarbeiten

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäf- tigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforde- rungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus- wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal- aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Dr. Jan Barski unter der Rufnummer

+49 (040) 428 27 - 5206 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 04.10.2021 an die:

 

HafenCity Universität Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-99 WiMi Social on the table“

Vorgangs-Nr.: 89336

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-99 WiMi Social on the table“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, über- sandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CSL@HCU eine Stelle ab dem 01.01.2022 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - PaKOMM

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 19,5 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2023.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Gesa Ziemer.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/)

erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

In einem kooperativen Forschungsverbund mit dem Labor für Geoinformatik (HCU) und dem Forschungs- und Transferzentrum Digital Reality (HAW) entwickelt und testet das Forschungsvorhaben anwendungsspezifische, integrative Lösungen, die zusammen mit der Nutzung von Mixed Reality- Techniken und der Einbindung von Gamification-Elementen einen Mehrwert im Partizipationsprozess ermöglichen. Hierzu wird die interdisziplinäre Expertise aus den Bereichen Stadtforschung, Visualisierung und Mixed Reality gebündelt. Langfristig leistet das Vorhaben einen Beitrag für effektivere und effizientere Entscheidungen in kollaborativen Partizipationsprozessen.

Sie untersuchen das Nutzungsverhalten (Usability) und Nutzungserleben (User Experience) in Bezug auf kombinierte Visualisierungsformen, Mixed Reality-Anwendungen sowie die Eingabe von Annotationen.

Sie verantworten die empirische Evaluierung des Gesamtkonzeptes mit einem Fokus auf die Auswirkungen erweiterter Visualisierungs- und insbesondere Mixed Reality-Ansätze auf die digitale Bürgerbeteiligung in der Governance einer Stadt.

Sie bewerten die übergeordnete und langfristige Auswirkung von MR-Anwendungen auf digitale Bürgerbeteiligung in der Governance einer Stadt.

Sie erstellen die wissenschaftliche Begleitforschung im agilen Verfahren durch Evaluationsberichte und der Erstellung von User Stories.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Kultur- oder Sozialwissenschaft, Medientechnologie, Stadtentwicklung, Urban Design oder themen-verwandten Fächern.

     

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    von besonderer Bedeutung:

  • Kenntnisse zum Thema digitale Bürgerbeteiligung und Einsatz multimedialer Verfahren (wie Bild, Ton oder interaktive Objekte) aus Stadtentwicklungsperspektive

  • Expertise im Bereich qualitative, explorative Erhebungsmethoden und Erstellung von Evaluationen Erfahrungen im Erstellen von User Stories und in Workshopdurchführung

  • sehr gute Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift englisch und deutscher Sprache (u.a. flüssige und präzise Formulierung für die Veröffentlichung gedachte Dokumente)

  • Erfahrung im Wissens- und Innovationsmanagement

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungskooperationen und Stakeholdermanagement  Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Entwicklungswerkzeugen

     

    von Vorteil sind:

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Disziplinen Informatik und Design

  • hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und konzeptionellen Fähigkeiten

     

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Dr. Hilke Marit Berger unter der Rufnummer +49 40 42827 - 4008 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 16.09.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-97 WiMi PaKOMM“

    Vorgangs-Nr.: 89313

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-97 WiMi PaKOMM“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Stadtplanung (Stadt- und Regionalökonomie) schnellmöglich eine Stelle als

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Smart City Zivil

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung mit 25 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist bis zum 30.06.2022 befristet.

Das Arbeitsgebiet "Stadt- und Regionalökonomie" forscht unter der Leitung von Prof. Dr. Gernot Grabher an der Schnittstelle zwischen Stadt/Regionalökonomie, Wirtschaftsgeographie und Wirtschafts- und Organisationssoziologie zu den Themenfeldern Kreativität, Innovation und Digitalisierung (einen aktuellen Überblick finden Sie unter: www.hcu-hamburg.de/urban-economics).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren zentralen Aufgaben zählt die Mitarbeit an dem aus Drittmitteln finanzierten Projekt „Die Rolle der Zivilgesellschaft in Smart City-Strategien.“ Konkret bedeutet das

 

  • Eine Analyse des Forschungsstandes zum Projektthema
  • Die Auswertung des in einem Vorgängerprojekt zu Smart City-Strategien gesammelten qualitative und quantitativen Datenmaterials, mit Blick auf das Thema zivilgesellschaftliche Akteure
  • Die Mitarbeit an Konferenzpräsentationen und Publikationen zur Rolle der Zivilgesellschaft in Smart City-Strategien


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein mit ausgezeichnetem Ergebnis abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. 8 Semester, d.h. Master oder Diplom) der Wirtschaftsgeographie, Politikwissenschaften oder eines benachbarten Feldes

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Kenntnisse in der software-gestützten Inhaltsanalyse (Atlas.ti oder MAXQDA)

  • Fähigkeit zur eigenständigen Strukturierung von Tätigkeiten

  • Kenntnisse relevanter Debatten (Smart Cities, Innovation, städtische Governance)

  • Hervorragende Englischkenntnisse.

     

     

    Was bieten wir Ihnen?

    Neben einem engagierten, offenen und interdisziplinären Arbeitsumfeld bieten wir Ihnen Möglichkeiten zur persönlichen und wissenschaftlichen Weiterqualifikation, insbesondere im Rahmen einer Promotion, sowie Raum zur Entfaltung von Eigeninitiative. Darüber hinaus bieten wir aktive Unterstützung bei der internationalen Profilierung durch eine Vielzahl von internationalen Kontakten zu anerkannten europäischen und nordamerikanischen Kooperationspartnern.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Dr. Grabher oder Dr. Joachim Thiel unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4561 oder - 4556 zur Verfügung.

    Einen Überblick über Forschung und Lehre des Arbeitsgebietes finden Sie unter: www.hcu-hamburg.de/urban-economics

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 04.10.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-96 WiMi Smart City Zivil“

    Vorgangs-Nr.: 89260

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-96 WiMi Smart City Zivil“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung eine Stelle als

                           Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - ANN RADAR_4
                                                          Entgeltgruppe 13 TV-L

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit schnellst-möglich zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 14.09.2022.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling.

ANN ("A New Normal") RADAR wird ein interaktives Tool zur Entscheidungsunterstützung entwickeln, prototypisieren und implementieren, das auf öffentlichen und privaten Umweltdaten basiert, um städtische Räume und Stadtteile zu identifizieren, die als Testumgebung ausgewählt werden sollen. Gekennzeichnet durch eine starke Stakeholder-Beteiligung wird es sich exemplarisch auf nachhaltige Mobilität, energieeffiziente Gebäude und Solarenergieentwicklung konzentrieren. ANN RADAR ist als Innovationsprozess ("Experimental Governance") geplant. Als Service sammelt es Indikatoren für die Auswahl der am besten geeigneten Stadtgebiete für Urban Testbeds. Es wird die lokalen Klima- und Nachhaltigkeitspläne und -strategien sowie die verfügbaren und erreichbaren Umweltdaten und Datenquellen für die längerfristige Überwachung der Umweltauswirkungen berücksichtigen.

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Stelle befasst sich mit dem Design und der Umsetzung eines Prototyps für ein interaktives Decision Support System zur Bewertung und Auswahl von "Urban Testbeds" für die Durchführung von Pilotierungen und Erprobungen von innovativen Ansätzen zur nachhaltigen klimaneutralen Stadtentwicklung.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf der Implementierung dieses Prototyps auf Basis von Open Source Software Frameworks. Eine erste Alpha-Version des Prototyps steht bereits zur Verfügung und dient als Basis für die Weiterentwicklung zu einer, in der Pilotierung mit Bezirken und Stakeholdern im städtischen Umfeld einzusetzenden, Beta-Version.

Der Prototyp besteht zu einem, Teil aus einem Geografischen Informationssystem, welches Geo-Dienste, u.a. aus dem Geoportal der Stadt Hamburg nutzt, um relevante Informationen zu ausgewählten Gebieten für Urban Testbeds zu visualisieren. Darüber hinaus sollen aus dem Projekt heraus entwickelte Kennzahlen in diesem Kontext dargestellt und auf den jeweils gewählten geografischen und thematischen Maßstab abgebildet werden. Details zu Darstellung, UI und ggf. weiteren Funktionalitäten werden im Rahmen des Projekts gemeinsam im Team definiert.

Wesentliche Aufgaben sind:

1. Frontend- und Backendentwicklung auf Basis von User-Stories
2. Überführung von Programmieransätzen zur reinen Demonstration von Funktionserweiterungen hin zu funktionstüchtigen Funktionen/Modulen
3. Anpassung notwendiger Frontend-Elemente zur Abbildung der erweiterten Funktionsumfänge
4. Unterstützung bei der Dokumentation hinsichtlich Funktionsumfang, Softwarearchitektur und Handhabung sowie einem Überblick über den der Anwendung zugrundeliegenden Datenbestand.

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Bachelor, Diplom- oder Master-Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik oder aus dem naturwissenschaftlichen Bereich sowie entsprechende Erfahrungen in der Softwareentwicklung, idealerweise im Bereich der Geoinformationssysteme und/oder KPI Dashboards/Data Analytics.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Programmierkenntnisse:
· Expertise in Frontend- und Backendentwicklung: JavaScript/TypeScript, Vue.js, React, Angular, HTML/CSS, Python, SQL

· Expertise in der Programmierung und im Design webbasierter Karten-Anwendungen: OGC Web Services (WMS, WFS, etc.), OpenLayers, Mapbox, Cesium oder vergleichbar, Open Route Service

· Erfahrung im Umgang mit: Visual Code, Prototyping Tools (z.B. Figma, Axure), Git, PostgreSQL, QGIS, JIRA / Trello

· Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Entwicklungswerkzeugen Eclipse

Allgemeine Kompetenzen:

· Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zum selbstständigen analytischen und konzeptionellen Arbeiten; gute Kommunikationsfähigkeit im Team und mit externen Stakeholdern
· Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
· EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen

Von Vorteil sind:

· Expertise in der Entwicklung und Nutzung neuer digitaler Werkzeuge und Analyseverfahren für die Stadtentwicklung.

· Expertise auf dem Gebiet der Geoinformationssysteme (GIS)

· Expertise in der Verarbeitung und statistischen Analyse georeferenzierter Daten und deren Visualisierung

· Erfahrung in der Anwendungsentwicklung im Kontext der Hamburger Urban Data-Platform

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:
· tabellarischer Lebenslauf,
· Nachweis der Berufsausbildung,
· aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),
· relevante Fortbildungsnachweise,
· einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
· Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling unter der Rufnummer +49 (040) 42827 - 4515 zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 13.10.2021 an die:

HafenCity Universität
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: "2021-102 WiMi ANN RADAR_4"
Vorgangs-Nr.: 89373
Henning-Voscherau-Platz 1
20457 Hamburg
E-Mail:
bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer "2021-102 WiMi ANN RADAR_4" in der Betreffzeile.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Studium und Lehre folgende Stelle schnellstmöglich als

                    Grundsatzsachbearbeitung Prüfungsamt
                                   Entgeltgruppe 10 TV-L

in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Studierendenverwaltung der HCU umfasst alle Aufgaben der Allgemeinen Studierendenverwaltung, des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens und das Prüfungsamt.

Was sind Ihre Aufgaben?

-Bearbeitung grundsätzlicher Fragen der Prüfungsverwaltung und des Prüfungsamtes
-Entwicklung und Überarbeitung von Dokumentenvorlagen und Informationsschreiben an Studierende und Lehrende sowie inhaltliche und gestalterische Verantwortung für Zeugnisse, Urkunden und Diploma Supplements
-Abstimmung mit der Modellierung, dem eCampus-Application-Team und der Studierendenverwaltung
-Mitarbeit bei der Erarbeitung neuer Prüfungsordnungen und Implementierung von zukünftigen rechtlichen Änderungen
-Ansprechpartner/in für die CampusNet Software im Bereich Prüfungsmanagement, Betreuung der Inhalte unserer Web-Site
-Übernahme von Urlaubsvertretungen innerhalb der Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

-Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Public Management oder in einem vergleichbaren Studiengang.

oder

-abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltenden Beruf oder vergleichbarer Berufsabschluss und jeweils zusätzlich eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis (vorzugsweise in der Hochschulverwaltung) in Fachgebieten der ausgeschriebenen Aufgabe

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

-Besonders wichtig: Sicherheit in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts und im eigenständigen Formulieren und Erstellen rechtssicherer Bescheide und Vorlagen
-Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht
-Kenntnisse in MS Word, MS Outlook und MS Excel sowie in einer Prüfungsverwaltungssoftware
-wünschenswert: Kenntnisse in CampusNet
-sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen - GER - für Sprachen), weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
-Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Eigeninitiative und Selbstständigkeit sowie die Bereitschaft den eigenen Aufgabenbereich zu verändern und sich neue Tätigkeiten zu erschließen.

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen erteilt Ihnen gern Frau Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 (040)42827-5352.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

-tabellarischer Lebenslauf,
-Nachweis der geforderten Qualifikation,
-aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
-relevante Fortbildungsnachweise,
-einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
-Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (online und im pdf-Format in einer Datei) bis spätestens zum 06.10.2021 an die:

HafenCity Universität
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: "2021-104 Grundsatz Prüfungsamt"
Vorgangs-Nr.: 89457
Henning-Voscherau-Platz 1
20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer "2021-104 Grundsatz Prüfungsamt" in der Betreffzeile.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.