--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle schnellstmöglich zu besetzen

 

 

Mitarbeiter/in im Referat für Forschung:

Forschungscoach (m/w) / EU-Referent/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

 

Die Stelle ist unbefristet und mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Std/Woche) zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

·         Im Rahmen der Forschungsförderung identifizieren Sie nationale und internationale Ausschreibungen (insbesondere EU-Förderung/Horizon 2020)

·         Sie kommunizieren diese Informationen in die Hochschule und unterstützen die Forschenden bei der Einwerbung von Drittmitteln aus fachspezifischen und offenen Ausschreibungen.

·         Sie üben die Funktion eines Legal Authorised Representative (LEAR) aus und sind Vertreter/in der Universität in allen für EU-Forschungsförderung relevanten Gremien.

·         Sie betreuen hochschulinterne Maßnahmen der Forschungsunterstützung.

·         Gegenüber externen Institutionen (EU-Kommission, Behörden und Ministerien, KOWI, BAK) sind Sie die Ansprechperson.

·         Sie sind für das internationale Gastwissenschaftsprogramm der HCU zuständig.

·         Sie unterstützen Anträge im Rahmen von Ausschreibungen zur strategischen Weiterentwicklung der Universität. 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

·         Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über einen Hochschulabschluss (Master oder vergleichsweise) in einem dem Profil der HCU nahen Bereich.

·         Sie haben durch eine mehrjährige Berufspraxis in den für die zu besetzende Stelle einschlägigen Fachgebieten Kenntnisse und Erfahrungen für die ausgeschrieben Aufgabe erworben.

·         Profunde Kenntnisse der Forschungsförderung (inkl. Erfahrung in der Formulierung von Projektanträgen und Aufstellung von Finanzierungsmodellen).

·         Erfahrung mit der Initiierung, Einwerbung und Durchführung von EU-Projekten.

·         Verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie Kenntnisse in einer weiteren Sprache (erworben durch Auslandsaufenthalte).

·         Eigene Forschungserfahrungen (nachgewiesen durch Publikationen) und Promotion sind von Vorteil.

·         Zertifizierte Fortbildungen im Bereich Forschungsförderung, Schwerpunkt EU-Förderrahmenprogramme sind erwünscht.

·         Sie sind gut vernetzt mit Kolleg_innen aus der Forschungsförderung und haben Zugang zu den nationalen Selbstorganisationsstrukturen (wie z.B. zum BAK).

·         Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Freude an der Beratung von Forschenden.

 

Was bieten wir Ihnen?

·         Ein dynamisches Umfeld in einem neuen Universitätsgebäude in attraktiver Lage am Wasser in der HafenCity Hamburg

·         interdisziplinäre Arbeitszusammenhänge zum Thema Metropolenentwicklung und Bauen

·         Persönliche Arbeitsatmosphäre und forschungsinteressierte Kolleg_innen an einer kleinen Universität

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Jörn Weinhold (E-Mail: joern.weinhold@hcu-hamburg.de oder Tel.: 040-42827-4536), gern zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 15.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-12 Forschungscoach / EU-Referent

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-12 Forschungscoach / EU-Referent“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle im Bereich Geomatik voraussichtlich ab dem 01.09.2017 zu besetzen

 

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung und Lehre mit 50% (19,5h) der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre, mit Option auf Verlängerung, befristet. Hinzu kommen weitere 25% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, die über Projektmittel finanziert werden. Diese sind zunächst für mindestens 1 Jahr, bei weiterer Verfügbarkeit der Mittel ggf. auch für die gesamte Vertragslaufzeit, befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Ingenieurgeodäsie und geodätische Messtechnik und arbeitet dort im Bereich der Lehre sowie im Forschungsbereich Geomatik, Schwerpunkt Positionsschätzung in GNSS abgeschatteten Bereichen besonders für Navigationsanwendungen, beispielsweise für Fußgänger.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen in einem der vorgenannten Themenfelder mit kurzer Darstellung eines möglichen Promotionsthemas an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

 

Zu den Aufgaben gehören sowohl Lehrtätigkeiten im Umfang von bis zu 2 LVS im Bereich Geomatik als auch Forschungstätigkeiten in einem der Themenfelder:

 

Die folgenden Aufgaben sind übergeordnet dem Hauptarbeitsfeld der Positionsschätzung im GNSS abgeschatteten Bereich zuzuordnen, wie beispielsweise die Fußgänger-Navigation im Gebäude.

§  Anwendung und Entwicklung von Multi-Sensor-Systemen, vorwiegend im Low-Cost-Bereich (Smartphone, Arduino-basiert, Rasperry Pi-basiert).

§  Entwicklung von Algorithmen auf Basis von Kalman Filter und Partikelfiltern sowie Künstlichen Neuronalen Netzen und weiteren Schätzmethoden.

§  Unterstützung zur Einwerbung von Drittmitteln basierend auf den oben genannten Inhalten.

§  Betreuung von Abschlussarbeiten sowie Unterstützung bei einfachen Verwaltungsaufgaben in der Hochschulselbstverwaltung, beispielsweise Planung und Durchführung von fachbezogenen Besprechungen.

 

 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

 

§  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Geodäsie und Geoinformation, Geomatik oder Vermessungswesen.

§              Erfahrungen auf den Gebieten der App-Entwicklung auf Basis von Android und/oder der Programmierumgebung Java sind zusätzlich von Vorteil.

§  Profunde Kenntnisse in der Datenerfassung, Auswertung und Visualisierung.

§              Hohes Interesse an Schätzmethoden, wie Kalman Filter, Partikelfilter und geodätischen Ausgleichsverfahren.

§  Sehr gute englische Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich.

§  Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit und Erfahrungen zur interdisziplinären Teamarbeit sowie zum selbständigen und konzeptionellen Arbeiten.

§  von Vorteil sind:

-        Erfahrungen auf den Gebieten der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten.

-        Kenntnisse in Projektorganisation und wirtschaftliches Grundverständnis

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Harald Sternberg (E-Mail: harald.sternberg@hcu-hamburg.de oder Tel.: 040-42827-5300), gern zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen spätestens 15.04.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-13 WiMi Geomatik

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-13 WiMi Geomatik“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle schnellstmöglich zu besetzen

 

 

Evaluationsstelle für Lehre und Studium

Entgeltgruppe 11 TV-L

 

 

Die Stelle ist unbefristet und in Teilzeit (50%) zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im Evaluationsbüro der HafenCity Universität Hamburg werden unterschiedliche Evaluationsvorhaben zur Verbesserung der Qualität von Lehre und Studium an der HCU durchgeführt. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin ist im Evaluationsbüro verantwortlich für die Durchführung und Weiterentwicklung der Evaluationsvorhaben für den Bereich Lehre und Studium und die Unterstützung von Evaluationsvorhaben in anderen Bereichen der Hochschule. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber ist verantwortlich für das Funktionieren und Aktualisieren der Hard- und Software der Evaluationsstelle.

Für die automatisierte Prüfungs- und Auswertungssoftware EvaExam ist der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin eine Ansprechperson für den Support und für die Erfassung der Prüfbögen im System zuständig.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und haben gute Statistikkenntnisse, gute Fachkenntnisse empirischer Methoden und sind sicher in der Gestaltung von Tabellen und Grafiken.

Im Projekt- und Qualitätsmanagement konnten Sie erste Erfahrungen sammeln und Sie bringen Kenntnisse im Bereich Datenschutz und der entsprechenden gesetzlichen Regelungen mit.

Sie arbeiten gern mit PC-Anwendungen und können sich schnell neue Funktionen einer Software erschließen. Die tägliche Arbeit mit dem MS Office-Paket sowie notwendiger Software im Evaluationsbüro ist für Sie selbstverständlich. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. Sie verfügen über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Eigeninitiative, Organisationstalent und Selbständigkeit. Sorgfalt und Diskretion im Umgang mit Datenmaterial werden vorausgesetzt.

Sie haben Freude daran, Veränderungen mitzutragen und sich aktiv einzubringen. Sie sind gegebenenfalls bereit, Ihren Aufgabenbereich zu verändern und sich neue Tätigkeiten zu erschließen.

 

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Pia Salkowski  unter der Rufnummer 428 27-5352 zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 14.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-11 Evaluation

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-11 Evaluation“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle schnellstmöglich zu besetzen

 

 

Sachbearbeitung im Bereich der Studierendenverwaltung

Entgeltgruppe 8 TV-L

 

 

Die unbefristete Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören die Beratung und Sachbearbeitung in der Studierendenverwaltung in den Sachgebieten Bewerbung- und Zulassung, allgemeine Studierendenverwaltung und Prüfungsamt.

Sie bearbeiten selbstständig Anträge und Anfragen deutscher und ausländischer Studierender per Post, Email, in unserem Ticketsystem und per Telefon, führen Studierendenakten, achten auf die Einhaltung des Satzungsrechts der HCU und stellen Zeugnisdokumente aus. Darüber hinaus betreuen und informieren Sie Studierende und Studieninteressierte und sind Ansprechpartner/in für Servicestellen innerhalb und außerhalb der Hochschule.

Sie beteiligen sich an der Erstellung von Geschäftsprozessen und Formularen und nehmen an kleinen Arbeitsgruppen teil.

 

Sie übernehmen Urlaubsvertretungen innerhalb der Studierendenverwaltung.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

§  Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, eine vergleichbare Ausbildung oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen

§  mindestens zwei Jahre Verwaltungserfahrung im öffentlichen Dienst, möglichst im Bereich Studierenden- oder Prüfungsverwaltung an einer Hochschule

§  sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil

§  Umgang mit Rechtsvorschriften

§  sehr gute Kenntnisse in MS Word, MS Outlook und MS Excel aus dem MS Office-Paket und einer Datenbanksoftware zur Verwaltung von Kundendaten,

§  interkulturelle Sensibilität

§  Kenntnisse in CampusNet                                                       

§  sehr gute Kommunikationsfähigkeit

§  kundenorientierte Arbeitsweise

§  sehr gute mündliche wie schriftliche Ausdrucksweise

§  schnelle Auffassungsgabe

§  eigenständige Arbeitsweise

 

 

Sie arbeiten gern mit PC-Anwendungen und können sich schnell neue Funktionen einer Software erschließen, Kenntnisse im Umgang mit einem integrierten Campus-Management-System sind Voraussetzung.

Sie verfügen über eine selbständige und klar strukturierte Arbeitsweise und haben gute Englischkenntnisse.

 

Während des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens zum jeweiligen Wintersemester kann in der Zeit von Anfang Juni bis Ende September nur eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Pia Salkowski  unter der Rufnummer 428 27-5352 zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 14.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-09 SB StudVerw

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-09 SB StudVerw“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die im Jahr 2006 durch die Freie und Hansestadt Hamburg gegründete HafenCity Universität Hamburg  – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) – vereint die drei akademischen Bereiche Ingenieur- und Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Gestaltung und Entwurf. Sie bietet Studiengänge in Architektur, Architectural Engineering, Bauingenieurwesen, Geomatik, Kultur der Metropole, Resource Efficiency in Architecture and Planning, Stadtplanung und Urban Design an.

 

Im Arbeitsgebiet „Infrastrukturplanung und Stadttechnik“ der HCU sind zwei Stellen als


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Entgeltgruppe 13 TV-L

 

mit jeweils 50% der wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Std./wöchentlich), zunächst befristet für drei Jahre, zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Aufgaben der Stellen bestehen in der Mitwirkung an Forschung und Lehre des Arbeitsgebiets und enthälten eine Lehrverpflichtung von zwei Semesterwochenstunden. Ebenso wird die Qualifizierung (Promotion) des/der Mitarbeiter/in innerhalb des Beschäftigungszeitraums erwartet. Die Anmeldung der Dissertation sollte innerhalb des ersten halben Jahres der Beschäftigung erfolgen.

 

In der Lehre befasst sich das Arbeitsgebiet mit Energie- und Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallmanagement aus kommunalplanerischer und kommunalwirtschaftlicher Perspektive. In der Forschung hat sich das Arbeitsgebiet in den letzten Jahren auf die Modellierung des städtischen Gebäudebestands und seiner Energie- und Ressourcenflüsse, insbesondere des Zusammenspiels von Infrastrukturen, Gebäuden und Nutzern fokussiert.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Stadt- und Raumplanung, Ingenieurwissenschaften, Geographie, oder eines vergleichbaren Faches, wobei auch Informatik, Statistik und Geoinformatik in Betracht kommen, wenn Sie sich mit Energie und Stadt beschäftigt haben
  • Vorkenntnisse über Themen der Stadttechnik und insbesondere Themen der Energieforschung,
  • Vorkenntnisse über bauphysikalische und städtebauliche Zusammenhänge,
  • Programmierkenntnisse im Umfeld der Geodatenverarbeitung und statistischer Datenanalyse,
  • Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur interdisziplinären Teamarbeit,  sowie zum selbstständigen und konzeptionellen Arbeiten,
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist bestrebt, den Frauenanteil am Personal zu erhöhen. Daher werden insbesondere Frauen gebeten, sich zu bewerben.

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuchs Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung / Gleichstellung beizufügen.

 

Im Rahmen dieser Tätigkeit besteht Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Die Bewerbung ist als PDF-Dokument (eine Datei inkl. Anlagen) mit folgenden Unterlagen einzureichen.

  • tabellarischer Lebenslauf (mit Auswahlbibliografie)
  • Kopien der Studienabschlusszeugnisse
  • Tätigkeits- oder Forschungsangaben zum Thema

Für Rückfragen und weitere Informationen inhaltlicher Natur steht Ihnen gern Frau Prof. Irene Peters zur Verfügung (irene.peters(at)hcu-hamburg.de).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 08.03.2017 an

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2017-10 WiMi Infrastrukturplanung und Stadttechnik“

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

Bitte nennen Sie bei Ihrer die Stellen-Nummer „2017-10 WiMi Infrastrukturplanung und Stadttechnik“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle im Bereich Geomatik ab 01.04.2017 zu besetzen

 

 

Leitung Geomatik-Labor

Entgeltgruppe 14 TV-L

 

 

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören die Koordinierung der zentralen Aufgaben im Geomatik-Labor, inklusive der Kommunikation mit dem Präsidium, die Budgetverwaltung und Steuerung des Labors, die Koordinierung von Projekten sowie die Umsetzung und Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorgaben (Arbeitsschutz, Laserschutzverordnung).

 

Weiterhin gehört zu Ihren Aufgaben die Unterstützung der Organisation der geodätischen Lehrveranstaltungen. Selbstständige Lehre (6 LVS) und Betreuung von Abschlussarbeiten sowie die Unterstützung/Betreuung der Promovierenden sind Bestandteil der Aufgabenstellung.

 

Eigene Forschungsarbeit mit Drittmittelakquise und die Koordinierung von interdisziplinären Forschungsarbeiten mit den anderen Fachgebieten der HCU, wie beispielsweise dem Bauingenieurwesen, sind erwünscht.

 

Bei Veränderungsprozessen innerhalb der HCU wird die Bereitschaft vorausgesetzt, Aufgaben in anderen Bereichen zu übernehmen. Wir suchen eine engagierte Mitarbeiterin oder einen engagierten Mitarbeiter mit nachgewiesener Führungskompetenz, die/der kreativ, systematisch und klar strukturiert arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

·         ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium und eine

·         abgeschlossene Promotion mit Vertiefung im Bereich der Ingenieurgeodäsie, Photogrammetrie oder eines anverwandten Themas.

·         Erfahrungen in der geodätischen Messtechnik und mit der Programmierung (Matlab, C), ebenso im Bereich administrativer Aufgaben (Budgetverwaltung, Koordinierung von Lehrveranstaltungen etc.) sowie in der Durchführung von Lehrveranstaltungen, auch in englischer Sprache.

·         Kenntnisse und nachgewiesene Erfolge bei der Einwerbung von Drittmitteln.

·         Erfahrungen in der Projektleitung, auch im Ausland, sind wünschenswert.

·         Engagement bei der Begleitung des Um- und Aufbauprozesses der HCU und besonders im Bereich und mit den Schnittstellen des Geomatik Labors.

·         Beratungskompetenz, Kommunikations- und Entscheidungsstärke.

·         ein Hohes Maß an Flexibilität, Serviceorientierung und Einfühlungsvermögen.

 

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg, Professur für Ingenieurgeodäsie und geodätische Messtechnik, unter der Rufnummer +49 (0)40 428 27 5300 oder per E-Mail an harald.sternberg(at)hcu-hamburg.de.

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 07.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-05 Leitung Geomatik-Labor

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-05 Leitung Geomatik-Labor“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle schnellstmöglich zu besetzen

 

 

Informationssicherheitsbeauftragte/r (InSiBe) und Datenschutzbeauftragte/r (DSB)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

 

Die Stelle ist in Vollzeit sowie befristet für 3 Jahre, mit dem Ziel der Entfristung, zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Der InSiBe und DSB der Hochschule ist der Kanzlerin als Stabsstelle InSiBe/Datenschutz zugeordnet.

Als InSiBe sind Sie für die Erstellung, Verabschiedung und Fortschreibung der Rahmenrichtlinien für die Sicherheit (insbesondere der IT-Sicherheit) an der HCU verantwortlich. Zudem verantworten Sie die Gestaltung des IT-Sicherheitsprozesses auf Basis der von der HCU-Leitung erstellten Zielvorgaben, zur Erreichung eines IT-Schutzniveaus innerhalb der HCU. Hierzu koordinieren Sie die durchzuführenden IT-Schutzmaßnahmen auf Basis der für die HCU relevanten Grundschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der Anforderungen der Verfahrensverantwortlichen, der Personalräte, des Datenschutzes und der Anwender der jeweiligen Verfahren.

 

Als DSB wirken Sie mit bei der Einhaltung und Anwendung des Hamburgischen Daten-schutzgesetzes sowie anderer spezialgesetzlicher Vorschriften über den Datenschutz (EU Datenschutz-Grundverordnung, Telekommunikationsgesetz, Telemediengesetz, usw.) an der HCU.

Darüber hinaus gehören nachstehende Aufgaben zu Ihrem Tätigkeitsfeld:

 

Aufgaben im Rahmen der Tätigkeit als InSiBe (Stellenanteil 75 v. H.):

       Aufbau und die Weiterentwicklung eines Informationssicherheitsmanagements (ISMS).

       Leitung der Sicherheitsprozesse in der Hochschule.

       Gesamtverantwortung für die Realisierung der ausgewählten Sicherheitsmaßnahmen.

       Erstellen von Risikoanalysen, Richtlinien, Verzeichnissen und Arbeitsanweisungen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Aspekte der Informationssicherheit und deren lfd. Anpassung.

       Durchführung von Prüfungen hinsichtlich der Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen in der Informationstechnik (Audit).

       Bewertung von Bedrohungen, Risiken und den daraus resultierenden notendigen und angemessenen Sicherheitsmaßnahmen.

       Bewertung von Projekten, Planungsdokumenten und Konzepten mit Bezug zur Infor-mationssicherheit.

       Gewährleistung der IT-Sicherheit im laufenden Betrieb.

       Monitoring und die Bewertung der eingeführten Sicherheitsmaßnahmen.

       Planung und Koordination von Schulungs- und Informationsmaßnahmen.

       Sensibilisierung der Beschäftigten der Hochschule zum Thema Informationssicherheit.

       Berichterstattung über Sicherheitsvorfälle an Präsidium und IT-Leitung.

       Regelmäßige Berichterstattung an das Präsidium und die IT-Leitung über den Status der Informationssicherheit.

 

 

Aufgaben im Rahmen der Tätigkeit als DSB (Stellenanteil 25 v. H.):

       Beratung und Betreuung aller Angehörigen und Mitglieder sowie aller Organisations-einheiten (ggf. einschl. des HCU-Präsidiums) der HCU im Bereich Datenschutz.

       Beantwortung datenschutz- und IT-sicherheitsrechtlicher Fragestellungen sowie das Abfassen von Stellungnahmen im Bereich des Datenschutzrechtes und angrenzender Rechtsbereiche.

       Beurteilung, Überwachung und Prüfung der Verarbeitungsprozesse von personenbezogenen Daten mit den Datenschutzgesetzen inkl. Vorabkontrolle und Verfahrensbeschreibung.

       Prüfung von Verträgen der HCU zur Auftragsdatenverarbeitung und Sicherstellung der Anforderungen speziell in technischer Hinsicht.

       Weiterentwicklung von datenschutzrechtlichen Prozessen, Standards und Regelwerken.

       Zusammenarbeit mit den Studiengängen der HCU bei der datenschutzkonformen Ausarbeitung von Dienstvereinbarungen und -anweisungen sowie von Ordnungen.

       Datenschutzrechtliche Begleitung von Projekten und Ausschreibungen.

       Durchführung von Schulungen von Datenschutzmultiplikatoren und Beschäftigten hin-sichtlich datenschutzrechtlicher Themenkomplexe.

       Hochschulübergreifende und FHH-weite Abstimmung des Informationsmanagements (InSiMa).

       Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen im Rahmen des Landes-, Bundes- und des europäischen Datenschutzrechts sowie im Bereich der Informationstechnologie.

 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) mit informatischer Ausrichtung (Schwerpunkte: IT-Sicherheit, Netzwerke, Verschlüsselung, Client/Server, Daten-schutz).

Fundierte und mehrjährige Kenntnisse in der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von sicheren IT-Verfahren, vorzugsweise aus dem IT-Umfeld von Hochschulen und Universitäten. Gesichertes Methodenwissen im IT Grundschutz sowie nachweisbare fundierte Kennt-nisse im Bereich Datenschutz und Datensicherheit. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Erwünscht sind anerkannte Zusatzausbildungen, beispielsweise zum zertifizierten Daten-schutzbeauftragten/ Datenschutzmanager/Datenschutzauditor und/oder der Zertifizierung nach ITIL „Information Technology Infrastructure Library”.

Sicherer Umgang mit Office-Produkten und elektronischen Medien.

 

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um einen neuen, noch nicht abschließend ausgestalteten Arbeitsplatz. Wir erwarten daher von Ihnen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kundenorientierung und Dienstleis-tungsbewusstsein. Überdurchschnittliche Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sowie die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und Gestalten. Ausgeprägte Projektmanagement-, Moderations- und Präsentierfähigkeiten sollten ebenfalls vorhanden sein.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne Marcus Wermter unter der Tel.: +49 40 42827 4016 zur Verfügung.

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 02.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-08 InSiBe und DSB

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-08 InSiBe und DSB“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle im Bereich Studium und Lehre

 ab 01.04.2017 zu besetzen

 

 

Programmgeschäftsführung Fachübergreifende Studienangebote

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

 

Die Stelle ist unbefristet und in Teilzeit (75%) zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im Bereich Studium und Lehre der HafenCity Universität Hamburg übernehmen Sie die Programmgeschäftsführung der Fachübergreifenden Studienangebote (FaSt) mit dem Ressourcenmanagement und der Budgetverwaltung für das Programm. Innerhalb des Programms m sind Sie verantwortlich für die Organisation des Lehrbetriebes und die Semesterplanung. Sie unterstützen die Programmkommission in allen organisatorischen und administrativen Belangen und bereiten Entscheidungsvorlagen vor. Mit dem zentralen Lehrveranstaltungsmanagement, den Programmgeschäftsführungen der Studienprogramme, den Lehrenden und den Kolleginnen und Kollegen in den Verwaltungsbereichen stimmen Sie sich in Schnittstellenbereichen ab und definieren in der Zusammenarbeit Geschäftsprozesse. Für das Programm verfassen Sie Informationsmaterial, organisieren Informationsveranstaltungen und pflegen die zugehörigen Webseiten.

Für die Wissenschaftliche Weiterbildung der HafenCity Universität nehmen Sie die Aufgaben innerhalb und außerhalb der Hochschule verantwortlich wahr.

 

Sie übernehmen Urlaubsvertretungen für Programmgeschäftsführungen der Studienprogramme.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und gute Kenntnisse der organisatorischen Abläufe in Studium und Lehre an einer Hochschule.

Sie arbeiten gern mit PC-Anwendungen und können sich schnell neue Funktionen einer Software erschließen, Kenntnisse im Umgang mit einem integrierten Campus-Management-System sind wünschenswert.

Sie verfügen über eine selbständige und klar strukturierte Arbeitsweise und haben gute Englischkenntnisse.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 (0)40 428 27 5352.

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

 

§  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

§  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

§  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

§  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

§  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

 

bis zum 01.03.2017 an die

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-04 PGF FaSt

Überseeallee 16

20457 Hamburg

 

E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-04 PGF FaSt“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

    Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

     

    Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.

     

    An der HafenCity Universität Hamburg ist folgende Stelle im Bereich der Studierendenverwaltung ab sofort zu besetzen

     

     

    Grundsatzsachbearbeitung Studierendenverwaltung Internationales

    Entgeltgruppe 10 TV-L

     

     

    Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

     

    Was sind Ihre Aufgaben?

    Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten Internationale Studierende im administrativen Bereich für die Studienprogramme der HCU.

    Dazu gehören unter anderem

     

    ·         die Klärung grundsätzlicher Fragen im Bereich Internationale Studierende,

    ·         die Beratung der internationalen Studieninteressierten, der Studierenden, der Incomings bei administrativen Fragen zum Beispiel zum Bewerbungs- und  Zulassungsverfahren, zur Immatrikulation, Exmatrikulation, dem Ausstellen von Leistungsübersichten und Zeugnisdokumenten,

    ·         die Erstellung von Geschäftsprozessen, einheitlichen Arbeitsgrundlagen und Handlungsanweisungen für die Sachbearbeitung, die Assistenzen und die angrenzenden Sachgebiete in der Studierendenverwaltung,

    ·         die Abstimmung mit allen beteiligten Bereichen und Schnittstellen, z. B. den Programmgeschäftsführungen und den Erasmusbeauftragten der Studienprogramme, dem International Office, den Lehrenden, dem Prüfungsausschuss, dem Studierendenwerk und den angrenzenden Sachgebieten in der Studierendenverwaltung.

     

    Sie übernehmen Urlaubsvertretungen im Bereich der Grundsatzsachgebiete innerhalb der Studierendenverwaltung.

     

    Was erwarten wir von Ihnen?

    Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über einen Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) im Public Management oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

    Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter können Sie sich auch bewerben, wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder über einen vergleichbaren Berufsabschluss verfügen. Zusätzlich haben Sie, durch eine mindestens 3-4-jährige Berufspraxis in den für die zu besetzende Stelle einschlägigen Fachgebieten, Kenntnisse und Erfahrungen für die ausgeschrieben Aufgabe erworben.

    Sie verfügen über gute Kenntnisse der organisatorischen Abläufe in Studium und Lehre an einer Hochschule. Darüber hinaus haben Sie Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung in der Betreuung von Kunden gesammelt, möglichst in der Betreuung von Studierenden an einer Hochschule. Sie sind sicher in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts und besitzen möglichst auch Kenntnisse im Hochschul- oder Zulassungsrecht. Das eigenständige Erstellen und Formulieren rechtssicherer Bescheide und Vorlagen macht Ihnen keine Mühe.

     

    Sie arbeiten gern mit PC-Anwendungen und können sich schnell neue Funktionen einer Software erschließen, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Level C1) sind Voraussetzung.

    Wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit einem integrierten Campus-Management-System.

    Sie verfügen über ein gutes analytisches Denkvermögen und eine methodische Arbeitsweise, interkulturelle Kompetenzen, Organisationstalent, ein hohes Engagement und eine hohe Belastbarkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und haben ein sicheres und souveränes Auftreten.

     

    Während des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens zum jeweiligen Wintersemester kann in der Zeit von Anfang Juni bis Ende September nur eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

     

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

     

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

    Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 (0)40 428 27 5352.

     

    Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

     

    §  mit einem tabellarischen Lebenslauf,

    §  mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),

    §  mit relevanten Fortbildungsnachweisen,

    §  möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie

    §  nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

     

    bis zum 01.03.2017 an die

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: 2017-03 Grundsatz SV Internationales

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

     

    E-Mail: hcu-bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-03 Grundsatz SV Internationales“ in der Betreffzeile.

     

    Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

    Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

    Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

     

    An der HafenCity Universität Hamburg ist ab dem 16.05.2017 im Bereich Bauingenieurwesen folgende Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Entgeltgruppe 13 TV-L,  für die Themenfelder

    Raumakustik / Numerische Akustik

    zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit ½ (19,5 h) der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

     

    Zugeordnet ist die Stelle der Professur Bauphysik und Raumakustik von Herr Prof. Dr. Stephenson.

     

    Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten, in Absprache mit Prof. Stephenson) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

     

    Was sind Ihre Aufgaben?

    Zu den Aufgaben gehören sowohl Lehrtätigkeiten in Ingenieurmathematik und Bauphysik für Studienanfänger im Umfang von 2 SWS im Studiengang Bauingenieurwesen und Architektur als auch Forschungstätigkeiten in einem der o.g. Themenfelder – auch in Zusammenarbeit mit Akustikinstituten anderer Universitäten.


    Was erwarten wir von Ihnen?

    §  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Physik, Elektrotechnik oder Bauingenieurwesen mit vertieften Kenntnissen in Raumakustik und numerischen Methoden der Raumakustik,

    §  gute Kenntnisse und Erfahrungen in einer technisch-naturwissenschaftlichen Programmiersprache, möglichst auch in einschlägiger Raumakustik-Software;

    §  Fähigkeit zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten

    • Begabung und Bereitschaft zur Lehre in Ingenieurmathematik, Bauphysik (Wärme, Feuchte, Schall) und Raumakustik;
    • gute englische Sprachkenntnisse
    • von Vorteil sind:
      • Erfahrungen auf den Gebieten Lärmimmissionsberechnungen oder auch akustischer Messtechnik oder Bauphysik
      • Begabung, Ergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen im In- und Ausland darzustellen, Reise-Bereitschaft

     

    Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

     

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

     

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne Prof. Dr. Uwe M. Stephenson unter der Rufnummer +49 451 47998442 oder auch per E-Mail unter uwe.stepehnson@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 21.03.2017

     

    an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2017-07 WiMi Bauphysik und Raumakustik“

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-07 WiMi Bauphysik und Raumakustik“ in der Betreffzeile.

     

    Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

    Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

    Ausschreibungstext zum Download

    Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

     

    Am CityScienceLab (CSL) der HafenCity Universität Hamburg ist im Forschungsbereich Digitale Stadt folgende Stelle ab dem 01.03.2017

     

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

    Entgeltgruppe 13 TV-L

     

    mit 100 % Arbeitszeit (39 h / Woche) zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

    Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science von Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig.

    Die Stelle unterstützt den Aufbau des CityScienceLab@HCU in Kooperation mit dem MIT Media Lab. Ein eigenes Promotionsvorhaben ist möglich und wird ausdrücklich unterstützt.

     

    Was sind Ihre Aufgaben?

    Forschungstätigkeiten in einem der Themenfelder:

    Digital City, Smart City, interdisziplinäre Stadtforschung

    Sie verstärken mit Ihrer Informatik-Expertise das Team des CityScienceLabs in der Kooperation mit dem MIT Media Lab in Cambridge/USA. Sie unterstützen die laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Ihrer Software- und Datenkompetenz, vor allem in der Modellierung und Simulation von urbanen Daten auf interaktiven Multimedia-Tischen (sog. CityScopes). Sie entwickeln eigenständig neue Projekte und Kooperationen. Die Verfassung von Förderanträgen auf nationaler und EU-Ebene ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Tätigkeit. Darüber hinaus werden Sie eng mit anderen Informatik-Forschungseinrichtungen, IT-Unternehmen sowie städtischen Behörden in Hamburg zusammenarbeiten.

     

    Was erwarten wir von Ihnen?

    • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Informatik ggfs. in Kombination mit themenaffinen Fächern wie Stadtentwicklung, Geografie, Geomatik, Wirtschaft, Medientechnik oder Mediengestaltung.
    • Sie verfügen idealerweise über Expertise in der Stadt- und Gebäude-Informationsmodellierung (CIS, GIS, CIM, BIM), der Schnittstellentechnik (Kamera-/ Bildauswertung), in der Programmierung webbasierter Anwendungen (Javascript, HTML) sowie in üblichen Programmiersprachen (C++, Python, Grasshopper).
    • von Vorteil sind:
      • Erfahrungen auf den Gebieten Smart City und cyberphysikalische Systeme

       

    o    Beschaffung und Prozessierung digitaler Datenbestände

    o    Kenntnisse in den Bereichen digitale Partizipation und kollaboratives Arbeiten

    o    Werkzeuge für Parametric Design und Informationsvisualisierung

       

      • grundsätzliches Interesse an Stadtentwicklung und Architektur.

       

    §  Sehr gute englische Sprachkenntnisse werden vorgesetzt; Native Speakers werden besonders zur Bewerbung aufgefordert.

     

    Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Prof. Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-4034 oder auch per E-Mail joerg.noennig(at)hcu-hamburg.de zur Verfügung.

     

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum

     

    08.03.2017 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2016-54 WiMi City Science Lab“

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-54 WiMi City Science Lab“ in der Betreffzeile.

     

    Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

    Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

    Ausschreibungstext zum Download

    Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

     

    An der HafenCity Universität Hamburg ist vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel ab dem 01. März 2017 im Forschungsbereich Digitale Stadt folgende Stelle als

     

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

    Entgeltgruppe 13 TV-L

     

    mit 50 % Arbeitszeit (19,5 Std.) zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre laut Teilzeit- und Befristungsgesetz befristet.

     

    Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie und -praxis von Frau Prof. Dr. Ziemer.

     

    Was sind Ihre Aufgaben?

    Die/Der Stelleninhaber/in bearbeitet ein Forschungsprojekt im Themenfeld Smart/Digital City zur Entwicklung und Integration smarter Dienste mittels datenorientierter dynamischer Vermessung von Plätzen und Quartieren. Es handelt sich um ein Verbundvorhaben im Bereich interdisziplinärer Stadtforschung, das in enger Zusammenarbeit mit einem Museum und der lokalen Digitalwirtschaft durchgeführt wird.

    Fokus der Tätigkeiten ist, die Entwicklung von Methoden zur Analyse und Visualisierung der Bereitstellung und Nutzung digitaler urbaner Dienstangebote, inklusive der Auswahl und Bereitstellung geeigneter analytischer Verfahren und Tools auf einer Analyseplattform (Aufbau eines Analytics Dashboard). Ergänzend wird die analytische Aufbereitung und Darstellung von Nutzungsketten inklusive Absprungpunkten und Nutzungspfaden mittels der ausgewählten und implementierten Verfahren geplant und mit geeigneten Softwarewerkzeugen und -technologien umgesetzt. Zu den einzusetzenden Verfahren und Tools gehören insbesondere statistische Analysen, Big Data Analytics und Machine Learning. Für die Umsetzung sollen agile Methoden und Verfahren der Softwareentwicklung eingesetzt werden.


    Was erwarten wir von Ihnen?

    Voraussetzung ist ein hervorragender Universitätsabschluss in den Bereichen angewandte Informatik, technische Informatik, Geoinformatik oder angrenzender Naturwissenschaften. Besonders hervorzuheben ist die Fähigkeit zur praktischen Umsetzung von Softwareprojekten.

    Die Bewerber_innen sollen vertiefte Kenntnisse in mehreren der folgenden Gebiete vorweisen:

     

    • Design und Aufbau von Datenstrukturen und Softwarearchitekturen für Big Data Analytics
    • Anwendung von Methoden der Datenanalyse (Fokus: Statistik, Big Data, Machine Learning)
    • Erfahrungen mit gängigen Big Data Analytics Tools und Bibliotheken (z.B. R, Python, Hadoop/Spark, IBM Watson, Microsoft Azure, SAS)
    • Erfahrungen im Bereich Front-End und Back-End Entwicklung (u.a. JS, LAMP) sowie Anwendung von Open Source Software Tools und Bibliotheken für die o.g. Themenfelder
    • Prozessmodellierung und -dokumentation
    • Anwendung von agilen Entwicklungsmethoden
    • Hohe interdisziplinäre Networking-Kompetenz
    • Vorteilhaft sind Erfahrungen im Bereich digitale Services im urbanen Kontext („Smart City“)

     

    Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

     

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

     

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

    Die Bewerbung ist als PDF-Dokument (eine Datei inkl. Anlagen) mit folgenden Unterlagen einzureichen.

    • tabellarischer Lebenslauf (mit Auswahlbibliografie)
    • Kopien der Studienabschlusszeugnisse
    • Tätigkeits- oder Forschungsangaben zum Thema

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne gesa.ziemer(at)hcu-hamburg.de zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 17.03.2017

     

    an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2017-06 WiMi CSL SmartSquare“

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung(at)vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-06 WiMi CSL SmartSquare“ in der Betreffzeile.

     

    Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

    Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

    Ausschreibungstext zum Download