--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt in urbanen Räumen fokussierte Universität. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent inter- und transdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung, Lehre und Transfer integriert betrachtet werden. Wissenschaftlichkeit, Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika des Bildungsangebots an der HCU.

An der HCU ist sofort die Stelle als

Persönliche(r) Referent(in) des Präsidenten (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

in Vollzeit (39 Std./ Woche) befristet bis 30.06.2025 (Amtszeit des Präsidenten) zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des Präsidenten bei kommunikativen Prozessen

  • Koordination und Organisation der Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere Presse und Medien)

  • Unterstützung bei der Erarbeitung inhaltlicher Profilierung und struktureller Gestaltung der HCU sowie der strategischen Entwicklung innovativer Ideen, insbesondere im Bereich Transfer sowie neuer Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Erstellung von Konzepten, Verhandlungsstrategien und Präsentationen

  • Pflegen und Knüpfen von Kontakten zur regionalen sowie zur Fachöffentlichkeit

  • Eigenverantwortliche Organisation und Betreuung der Gremien (u a. Präsidium und Hochschulrat): Vor- und Nachbereitung von (Gremien-)Sitzungen und Besprechungen einschl. Protokollführung, Kontrolle und Umsetzung von Beschlüssen sowie deren Kommunikation innerhalb der Hochschule

     

    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterniveau) in Wirtschafts-, Rechts-, Geistes-, Sozial- oder Verhaltenswissenschaften oder Informatik

  • hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau)

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • von besonderer Bedeutung:

  • sehr gute Kenntnisse üblicher Office-Produkte, Content-Management-Systeme, Statistikanwendungen sowie Erfahrung im Bereich Social Media (Facebook, Twitter, Instagram)

  • Erfahrungen im Universitätsbetrieb und die Vertrautheit mit aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen und Diskussionen

  • organisatorische Fähigkeiten, kommunikatives, diplomatisches und politisches Geschick sowie eine vorausschauende und umsichtige Arbeitsweise (Erfahrungen in der Pressearbeit, Wirtschaftsberatung oder in einer Anwaltskanzlei sind von Vorteil)

  • schnelle Auffassungsgabe, die es ermöglicht, sich in Themen sehr schnell und flexibel hineinzudenken, eigenständig wissenschaftlich sowie faktenbasiert zu recherchieren und ergebnisorientiert zu präsentieren

     

  • routiniert im Umgang mit Entscheidungsträgern im universitären, politischen Kontext, mit Gesprächs- und Kooperationspartnern aus Politik und Wirtschaft sowie im Umgang mit Medienvertreterinnen und -vertretern

  • Textstärke und Routine in der zielgruppengerechten Formulierung von Ansprachen, Protokollen und zur Veröffentlichung gedachten Schriftstücken

  • überzeugendes Auftreten und ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick

  • weitere Sprachkenntnisse und Auslandsaufenthalte

  • guter Umgang mit hoher Belastung und engen Terminvorgaben sowie dem flexiblen Einsatz von Arbeitszeit

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

    Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Was bieten wir Ihnen?

    Es bietet sich Ihnen zudem die Gelegenheit, bei der Positionierung und dem Ausbau einer noch jungen, aber international gut vernetzt agierenden HCU mitzuwirken. Neben der tariflichen Bezahlung bieten wir Ihnen u. a. die Chance begleitend eine Promotion in den Arbeitsfeldern des Präsidenten (Ökonomie und Digitalisierung) zu schreiben (keine Voraussetzung).

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

    Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen der Präsident der HCU, Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow, die Kanzlerin, Frau Stephanie Egerland sowie die Assistentin des Präsidenten, Friederike Schuon, über das Präsidialbüro (PraesidialbueroHCU@vw.hcu-hamburg.de) jederzeit gerne zur Verfügung.

     

    Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der geforderten Qualifikation,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

     

     

     

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 09.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität Hamburg

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: 2020-06 Referent(in) des Präsidenten

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

  E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellennummer „2020-06 Referent(in) des Präsidenten“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Personalsachbearbeitung

Besoldungsgruppe A8 / Entgeltgruppe 9b TV-L

 

unbefristet in Vollzeit (auch teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Sie übernehmen eigenständig und vollumfänglich die Sachbearbeitung für das meist befristete Personal der Universität unter Anwendung des Personalabrechnungssystems KoPers und sind dabei unter anderem für folgenden Aufgaben zuständig:

  • Bearbeitung sämtlicher dienst-, tarif-, sozial-, arbeitsrechtlicher und bezügerelevanter Angelegenheiten im laufenden Beschäftigungsverhältnis von der Einstellung bis zum Austritt
  • komplexe sozialversicherungs-, personal- und steuerrechtliche Einzelfälle und manuelle Rückrechnungen bearbeiten
  • Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen beamten- und tarifrechtlichen Fragestellungen unter jeweiliger Berücksichtigung der hochschulrechtlichen Besonderheiten

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in Public Management oder vergleichbare Studienfachrichtung oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer Berufsabschluss und zusätzlich jeweils eine mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahn der Allgemeinen Dienste in der Laufbahngruppe 1 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Praxisgereifte und umfassende Kenntnisse im Bereich der Personalsachbearbeitung (insbesondere im Tarif-, Beamten-, Sozialversicherungsrecht und Wissenschaftszeitvertragsgesetz sowie der einschlägigen Verwaltungsvorschriften)
  • sicherer Umgang mit den einschlägigen MS-Office Programmen sowie idealerweise Kenntnisse der Software KoPers oder die Bereitschaft, sich die Kenntnisse in angemessener Zeit anzueignen
  • Befähigung zur Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften

  • freundliches, sicheres, kunden- und mitarbeiterorientiertes Auftreten sowie Serviceverständnis

  • die Bereitschaft zu ständiger Fortbildung in den jeweiligen Fachgebieten

  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)

 

                                      

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben, Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Anja Nommsen, Personalleitung, unter der Rufnummer +49 40 42827-5065.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-03 PSB“

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-03 PSB“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Grundsatzsachbearbeitung Prüfungsamt

Entgeltgruppe 10 TV-L

 

in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Studierendenverwaltung der HCU umfasst alle Aufgaben der Allgemeinen Studierendenverwaltung, des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens und das Prüfungsamt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Bearbeitung grundsätzlicher Fragen der Prüfungsverwaltung und des Prüfungsamtes
  • Entwicklung und Überarbeitung von Dokumentenvorlagen und Informationsschreiben an Studierende und Lehrende sowie inhaltliche und gestalterische Verantwortung für Zeugnisse, Urkunden und Diploma Supplements
  • Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss, der Modellierung, dem eCampus-Application-Team und der Studierendenverwaltung
  • Erarbeitung neuer Prüfungsordnungen und Implementierung von zukünftigen rechtlichen Änderungen
  • Ansprechpartner/in für die CampusNet Software im Bereich Prüfungsmanagement, Betreuung der Inhalte unserer Web-Site.

 

Sie übernehmen Urlaubsvertretungen innerhalb der Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

 

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer kaufmännischer Berufsabschluss. Zusätzlich haben Sie durch eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis (vorzugsweise in der Hochschulverwaltung) Kenntnisse und Erfahrungen für die ausgeschriebene Aufgabe erworben.

oder

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Public Management oder in einem vergleichbaren Studiengang.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Besonders wichtig: Sicherheit in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts und im eigenständigen Formulieren und Erstellen rechtssicherer Bescheide und Vorlagen
  • Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht
  • Kenntnisse in MS Word, MS Outlook und MS Excel sowie in einer Prüfungsverwaltungssoftware
  • wünschenswert: Kenntnisse in CampusNet
  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen), weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Eigeninitiative und Selbstständigkeit sowie die Bereitschaft den eigenen Aufgabenbereich zu verändern und sich neue Tätigkeiten zu erschließen.         

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen erteilt Ihnen gern Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 (040)42827-5352.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-02 Grundsatz Prüfungsamt“

Vorgangs-Nr.: 75459

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-02 Grundsatz Prüfungsamt“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurü

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Sachbearbeitung Infothek

Entgeltgruppe 8 TV-L

 

unbefristet in Vollzeit (auch teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Infothek ist erste Anlaufstelle für Fragen von Studierenden und Studieninteressierten aus dem In- und Ausland, die im persönlichen Gespräch während der Öffnungszeiten, telefonisch, per Mail oder über das Ticketsystem der HCU beantwortet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • allgemeine Auskünfte und Unterstützung für Studierende und Studieninteressierte aus dem In- und Ausland in deutscher und englischer Sprache
  • Ahoi-Support: Hilfestellung bei Fragen zu dem Ahoi-Account im Campus Management System der HCU
  • Auskünfte für die Bereiche Bewerbung und Zulassung, allgemeine Studierendenverwaltung sowie Lehrveranstaltungs- und Prüfungsmanagement bzw. adressatengerechte Weiterleitung
  • Bearbeitung von Anträgen für Nebenhörer und Ausgabe der HCU-Card
  • Annahme von z. B. Abschlussarbeiten, Hausarbeiten und anderen Fristsachen und Weiterleitung an die zuständige Stelle

 

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. eine vergleichbare Ausbildung sowie
  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

In fachlicher Hinsicht sollten Sie über folgende Kenntnisse und Erfahrungen verfügen:

  • die Fähigkeit, einen Aufgabenbereich selbständig zu strukturieren
  • Belastbarkeit
  • Kenntnisse in den Microsoft-Office-Standardanwendungen
  • von Vorteil sind:
    • Erfahrung mit einem Campus Management System
    • eine weitere Fremdsprache      

     

In persönlicher Hinsicht sollten Sie sich durch Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit auszeichnen.

                                      

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 40 42827 5352.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-01 SB Infothek

Vorgangs-Nr.: 75457

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-01 SB Infothek“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Informationstechnologie eine Stelle ab dem 01.02.2020 als

 

IT- Administration

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist im Bereich Management und Service angesiedelt, welche alle wesentlichen IT-technischen Kernprozesse im Bereich Wissenschaft, Lehre, Verwaltung und Forschung an der HafenCity Universität unterstützt.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwurf, Auswahl, Bereitstellung, Implementierung, Überwachung (Fehleranalyse und -beseitigung) sowie Optimierung oder Fortentwicklung von Hardware- oder Softwarekomponenten
  • Administration der Windows Client- und Betriebssysteme
  • Betrieb des Active Directory incl. Sripting und Pflege der Gruppenrichtlinien
  • Softwarepaketierung und Softwareverteilung
  • Technischer Support, Ticketbearbeitung und Beratung
  • Fortschreibung und Umsetzung der IT-Sicherheitsanforderungen und -Konzepte

 

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-Diplom, Magister, Master, Bachelor) in Informatik bzw. in einer verwandten Disziplin oder
  • durch Berufserfahrung erworbene vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen

 

Von Vorteil sind:

  • selbständige und eigenverantwortliche Erarbeitung von Lösungskonzepten
  • selbständige, laufende Einarbeitung in neue Themengebiete

 

 

Was bieten wir Ihnen?

  •             Qualifizierungsmaßnahmen, um Ihre Kompetenzen weiter auszubauen
  • regelmäßige Feedback- und Entwicklungsgespräche, um Ihre Fähigkeiten zu fördern
  •             ausreichend Zeit zur Einarbeitung durch Ihre Kolleginnen und Kollegen
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  •             30 Tage Urlaub pro Jahr
  •             Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  •             Betriebliche Gesundheitsförderung
  •             Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessanbietern
  •             ein Team, das Sie bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben unterstützt
  •             ein dynamisches Arbeitsumfeld mit immer neuen Herausforderungen
  •             einen Arbeitsplatz in Hamburgs modernstem Quartier     sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  •             viele Spezialisierungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielraum
  •             einige Versicherungen bieten Angestellten im öffentlichen Dienst Vergünstigungen
  •             eine gute Arbeitsplatzausstattung

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Holger Kull unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 5699.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-90 IT-Administration“

Vorgangs-Nr.: 75417

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-90 IT-Administration“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Projekt „Dreidimensionale optische Leitungserfassung (3D-OLE)“ folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) in Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes ist die Durchführung einer Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität Hamburg angedacht.

Wir suchen eine/n engagierte/n Mitarbeiter/In, die/der systematisch und klar strukturiert arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit und anspruchsvolle Projektarbeit in einem dynamischen Team und einem Tätigkeitsfeld im Bereich hochaktueller Technologien sowie ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld in der HafenCity Hamburg.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu den Aufgaben gehören Forschungstätigkeiten zum Themenfeld:

  • Entwicklung eines kamerabasierten Messsystems zur geometrischen Erfassung und automatischen Detektion von Beschädigungen in Leitungssystemen.

 

Die Aufgaben sind übergeordnet dem Hauptarbeitsfeld der Massendatenauswertung und Entwicklung von Mobilen Mapping Systemen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Fachrichtungen Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik, Elektrotechnik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Erfahrungen im Aufbau von Mobilen Mapping Systemen

  • Erfahrungen in der Entwicklung von C++ oder Python basierter Steuerungs- und Auswertesoftware für geometrische Daten.

  • Gute Kenntnisse an Schätzmethoden mit regelbasierter Auswertung, wie Kalman Filter, Partikelfilter und geodätischen Ausgleichsverfahren.

  • Grundlegende Erfahrungen mit datenbasierten Auswertungsverfahren sind von Vorteil.

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Erfahrungen mit interdisziplinärer Teamarbeit.

  • Selbständiges und konzeptionelles Arbeiten

     

     

     

     

     

    Von Vorteil sind:

     

  • Hohes Interesse an der Entwicklung von autonomen / automatischen Multisensorvermessungssysten.

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten.

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis.

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 40 428 27 – 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-09 WiMi 3D OLE“

    Vorgangs-Nr.: 75629

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-09 WiMi 3D OLE“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich HOOU Kooperationsprojekt eine Stelle ab dem 01.03.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (w/m/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 50% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 28.02.2021.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Urban Design.

 

Wohnwissen ist vielfältig: Es ist öffentlich gesteuert und privatwirtschaftlich organisiert, es ist vorwiegend disziplinär und beruht auf der Erfahrung gesellschaftlicher Teilhabe oder Exklusion. Zudem strukturieren nationale Rahmenbedingungen Wohnwissen. Diese unterschiedlichen Wissensformen kommen nur mit Komplexitätsverlust zueinander und führen selten zu gesellschaftlich nachhaltigen Modellen des Bauens und Wohnens.

 

Das Projekt widmet sich zukunftsweisenden Fallbeispielen kollektiven Bauens und Wohnens anhand vorbildlicher empirischer Studien und erlaubt, deren Gelingensbedingungen zu erkennen und zu übersetzen.

 

„WohnWissen übersetzen“ basiert auf dem Transfer und der (Neu-)Versammlung bestehender

Wissensbestände. Die Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen neben der inhaltlichen und didaktischen Konzeption und Umsetzung des e-Lernformats die Koordination der beteiligten Akteure.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Grundlagen ermitteln
  • Zusammenstellen und Aufbereiten relevanter Daten
  • inhaltliche Gliederung nach Wissensformaten in einem Projektarchiv
  • Didaktisches Konzept
  • Konzipierung des E-Learning Arrangements
  • Koordinierung dessen Übersetzung in eine Benutzeroberfläche
  • Konzipierung und Vorbereitung eines Probedurchlaufs im Seminar
  • Launch des E-Learning Arrangements
  • Erstellung eines Handbuchs und Abschlussberichts

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master) der Fachrichtung Architektur/Städtebau/Urban Design (ggf. auch Stadtplanung, Urban Studies, Soziologie, Geographie, Ethnologie)
  • didaktische Erfahrung
  • sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Teamfähigkeit sowie selbstständiges und klar strukturiertes Arbeiten
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
  • zuverlässiger Umgang mit IT-Programmen (alle Office-Anwendungen, Adobe-Paket)
  • ausgewiesene Vermittlungspraxis in unterschiedlichen Medien

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

 

  • Offenheit für und Interesse an inter- und transdisziplinäre Fragestellungen
  • Erfahrungen auf den Gebieten der empirischen interdisziplinären Stadtforschung.
  • Kenntnisse von Content Management Systemen für Websites (z.B. Kirby)

                                      

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Herr Bernd Kniess unter der Rufnummer +49 40 42827-4321

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 06.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-07 WiMi Urban Design HOOU

Vorgangs-Nr.: 75616

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-07 WiMi Urban Design HOOU“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Kultur der Metropole folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Forschung und Lehre (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der in Forschung und Lehre mit 50% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie (Prof. Dr. Gesa Ziemer).

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Motivation und eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet mit der Bewerbung einzureichen.

 

Im BA-Studienprogramm Kultur der Metropole wird Stadtforschung im Projekt- und Seminarunterricht aus kultureller und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektiert. Stadtforschung wird transdisziplinär verstanden und plurimedial umgesetzt, wobei sich an historisch und empirisch fundierten Konzepten orientiert wird. Ziel ist es, die Diversität städtischer Lebensformen kritisch zu reflektieren.

Das CityScienceLab ist ein Forschungsschwerpunkt, der in Kooperation mit dem MIT Media Lab Cambridge/USA, aufgebaut wird. Es verfolgt eine inter- und transdisziplinäre Perspektive durch die Verbindung technischer Fragestellungen (z.B. intelligente Mobilitäts- und Transportsysteme, Digital City Infrastrukturen, urbane Sensorsysteme) mit gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen (Gesunde Stadt, Flüchtlingsintegration, Bürgerwissenschaft u.a.). Das CityScienceLab wird in enger Kooperation mit der Freien und Hansestadt Hamburg aufgebaut, weshalb Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Stakeholdern (Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft) erwünscht sind.

Das Tätigkeitsfeld des/der wissenschaftlichen Mitarbeiters/in ist an der Schnittstelle zwischen dem Forschungsschwerpunkt City Science Lab und dem Studienbereich Kultur der Metropole angesiedelt

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören neben Lehrtätigkeiten im Umfang von 2 SWS im Studienprogramm Kultur der Metropole auch Forschungstätigkeiten. Ziel der Forschung ist die weitere wissenschaftliche Qualifikation (Promotion). Diese soll durch Vortrags- und Lehrtätigkeit, Veröffentlichungen im individuellen Forschungsfeld und durch die Akquise von Drittmittelprojekten ergänzt und erweitert werden. Es wird erwartet, dass im Vertrags-Zeitraum die individuelle wissenschaftliche Qualifizierung z.B. durch Publikationen in renommierten Journals, die Organisation von Konferenzen/Workshops oder das Einwerben qualitativ hochwertiger Drittmittelprojekte (DFG, EU, Stiftungen o.ä.) erfolgt bzw. ergänzt wird. 
Der/die Stelleninhaber/in soll in Verbindung zwischen Kulturtheorie und dem Bereich Digitale Stadt wegweisende Forschungsthemen und Forschungsprojekte eigenständig entwickeln, mit denen das Forschungsprofil des CityScienceLab in Kooperation mit der Professur und einem interdisziplinären Team weiter profiliert werden. Parallel zur Arbeit an der Dissertation sollen systematisch Calls in den entsprechenden EU-Programmen, der DFG, dem BMBF und Stiftungen ausgewählt und selbständig bearbeitet werden. Eine eigenständige und sichere wissenschaftliche Schreibpraxis sind dazu zwingend erforderlich.

 

 


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein hervorragend abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in den Fächern Kultur- oder Sozialwissenschaften, Urban Design oder einer ähnlichen Fachrichtung. (Bevorzugt werden Studiengänge an den Schnittstellen von Technik und Gesellschaft sowie Theorie und Praxis, z.B. Techniksoziologie oder Technikphilosophie etc.)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Erfahrungen im Arbeiten in interdisziplinären und internationalen Teams und mit außeruniversitären Partner/innen

  • nachgewiesene Lehrerfahrung in interdisziplinärer Stadtforschung (Seminare, Projektunterricht etc.)

  • bereits vorhandene wissenschaftliche Publikationen (peer reviewed)

  • Erfahrung in Zusammenarbeit mit Informatiker/innen, ggf. Programmierkenntnisse

  • Erfahrungen auf den Gebieten Wissenschafts- und Projektmanagement

  • sehr gute englische Sprachkenntnisse (vor allem schriftlich) sowie sichere Anwendung der gängigen Computerprogramme

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Katrin Hovy unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5394 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 13.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-05 WiMi Digitale Stadt“

    Vorgangs-Nr.: 75477

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-05 WiMi Digitale Stadt“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in der Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Stelle ist auf 16 Monate befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur für Baustofftechnologie (Prof. Gesa Kapteina).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Innerhalb des Forschungsvorhabens "Normative Regelung der Anwendung von LIBS für die Chlorid-Analyse im Bauwesen“ erbringen Sie

  • Forschungstätigkeiten im Kompetenzbereich "Baustoffanalyse"
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen im Zusammenhang mit dem oben genannten Forschungsprojekt

  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten

  • Sowie Administrative und organisatorische Aufgaben im Zusammenhang mit dem Projekt


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder eine vergleichbare Fachrichtung vorweisen

  • Kenntnisse in den einschlägigen Datenverarbeitungsprogrammen (MATLAB, MS Office, u.a.).

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit

  • selbstständiges und konzeptionelles Arbeiten

  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

  • erste Erfahrungen bei Labortätigkeiten

     

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

     

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Gesa Kapteina unter der Rufnummer

    +49 (040) 428 27- 4074 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-04 WiMi Baustofftechnologie“

    Vorgangs-Nr.: 75456

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-04 WiMi B Baustofftechnologie“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Informationstechnologie eine Stelle ab dem 01.03.2019

 

Systemadministrator

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist im Bereich Infrastruktur und Technik angesiedelt, welche alle wesentlichen IT-technischen Kernprozesse im Bereich Wissenschaft, Lehre, Verwaltung und Forschung an der HafenCity Universität und der Verwaltung der Hochschule für bildende Künste unterstützt.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwurf, Auswahl, Bereitstellung, Implementierung, Überwachung (Fehleranalyse und -beseitigung) sowie Optimierung oder Fortentwicklung von Hardware- oder Softwarekomponenten
  • Administration der durch die HCU-IT betriebenen Server- und Betriebssysteme
  • Fortschreibung und Umsetzung der IT-Sicherheitsanforderungen und -Konzepte
  • Koordinierung von hochschulinternen IT Projekten
  • Beratung der HCU-Angehörigen bei der Planung und alltäglichen Anforderungen
  • Unterstützung bei der Automatisierung und Umsetzung von Anforderungen an IT-Verfahren mit Hilfe von einfachen Scripting Lösungen

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-Diplom, Magister, Master, Bachelor) in Informatik bzw. in einer verwandten Disziplin oder
  • durch Berufserfahrung erworbene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

 

Von Vorteil sind:

  • selbständige und eigenverantwortliche Erarbeitung von Lösungskonzepten
  • selbständige, laufende Einarbeitung in neue Themengebiete

 

Was bieten wir Ihnen?

  •             Flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  •             30 Tage Urlaub pro Jahr
  •             Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  •             Betriebliche Gesundheitsförderung
  •             Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessanbietern
  •             ein Team, das Sie bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben unterstützt
  •             ein dynamisches Arbeitsumfeld mit immer neuen Herausforderungen
  •             einen Arbeitsplatz in Hamburgs modernstem Quartier

  •             sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  •             ausreichend Zeit zur Einarbeitung durch Ihre Kollegen
  •             regelmäßige Feedback- und Entwicklungsgespräche, um Ihre Fähigkeiten zu fördern
  •             viele Spezialisierungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielraum
  •             Qualifizierungsmaßnahmen, um Ihre Kompetenzen weiter auszubauen
  •             einige Versicherungen bieten Angestellten im öffentlichen Dienst Vergünstigungen
  •             eine gute Arbeitsplatzausstattung

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Christian Brettschneider unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 4029.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-87Systemadministrator“

Vorgangs-Nr.: 75398

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-87 Systemadministrator“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Architektur und Landschaft eine Stelle ab dem 01.02.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.07.2020.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Architektur und Landschaft.

 

Die Professur für Architektur + Landschaft vertritt das Fachgebiet der Landschaftsarchitektur an der HafenCity Universität Hamburg. Der Fokus in Forschung und Lehre liegt auf der Erforschung und Gestaltung von landschafts-, natur- und wasserbezogenen Transformationsprozessen urbaner Landschaften.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Tätigkeit umfasst die Bearbeitung von wissenschaftlichen Aufgaben im Rahmen des Projektes CLEVER Cities (https://clevercities.eu), das von unterschiedlichen Partnern in den Städten Hamburg, London und Milan durchgeführt wird. Die HCU (Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung, Fachgebiet Architektur und Landschaft) begleitet mit einem Team von zwei Personen den Prozess der Ko-Kreation und Ko-Produktion von "Nature-based Solutions" im Stadtteil Neugraben-Fischbek gemeinsam mit den zuständigen Behörden und lokalen Akteuren. Zentrale Aufgabe der zu besetzenden Stellen ist, gemeinsam mit lokalen Akteuren umsetzungsbezogene Maßnahmen im Stadtteil zu entwickeln, die Realisierung zu unterstützen und den Prozess zu dokumentieren und evaluieren.

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Landschaftsarchitektur, Architektur, Stadtplanung, Urban Design, Kommunikationsdesign oder vergleichbare Abschlüsse

  • einschlägige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen, städtischen und administrativen Partnern

  • gute Entwurfs- und Darstellungsfähigkeiten, Fähigkeit zur Teamarbeit und Moderation, hohe Kommunikationsfähigkeit

  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Erfahrungen auf dem Gebiet des partizipativen Entwerfens und Umsetzens von Projekten im öffentlichen Raum

  • Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben von wissenschaftlichen Texten

     

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Antje Stokman unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4313 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 27.01.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2019-91 WiMi CLEVER Cities“

    Vorgangs-Nr.: 75431

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-91 WiMi CLEVER Cities“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.


 

Ausschreibungstext zum Download

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W3

Computational Methods / Bauinformatik

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-03)

 

Ausstattung der Professur

Es handelt sich um eine zunächst auf 6 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen der Bauinformatik und der Computational Methods im Bauingenieurwesen und der Geodäsie an der HCU gestärkt werden. Damit stellt sie eine der wichtigen Schnittstellenprofessuren zwischen den Disziplinen des Bauingenieurwesens und der Geodäsie und Geoinformatik dar.

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 9 Semesterwochenstunden, die primär im konsekutiven Studiengang Bauingenieurwesen, aber auch im Studiengang Geodäsie und Geoinformatik zu erbringen sind. Sie umfasst die folgenden Fächer: Bauinformatik, Mathematik und Computational Methods im Ingenieurwesen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll in den Bereichen Bauinformatik und Computational Methods besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische/theoretische Erfahrungen in nachweisen können und mit bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogrammen. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein nationales und internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten in den Fächern:

    • Mathe III (Master), unter Einbezug nachhaltiger, digitaler Lehrmethoden für Studierende des Bauingenieurwesens sowie der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Bauinformatik für Studierende des Bauingenieurwesens sowie Informatik für die Studierenden der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Computational Methods.

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methoden zur anschaulichen Vermittlung der theoretischen Grundlagenfächer.

  • Verknüpfung mit den konstruktiven Fächern des Bauingenieurwesens.

  • Vermittlung der praktischen Relevanz der theoretischen Grundlagen.

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung im Bereich der Bauinformatik / Computational Methods

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • eine Skizze des möglichen Forschungsprofils

  • ein Lehrkonzept spezifisch für die Fächer Bauinformatik / Computational Methods

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-03 Computational Methods / Bauinformatik
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Alle Fachgebiete werden konsequent fachübergreifend und integriert gedacht.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W2

Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-02)

 

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen Baumanagement, BIM und Baubetrieb insbesondere im Bauingenieurwesen an der HCU gestärkt werden. Damit ergänzt sie die gerade im Fachbereich Architektur besetzte Professur Integriertes Prozessmanagement „Planen“.

Es handelt sich um eine auf 5 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 12 Semesterwochenstunden. Ergänzend zur Lehre im Bereich Bauingenieurwesen sollen bei Bedarf in der Architektur, in der Geodäsie sowie in den Querschnitt-Programmen der Hochschule Lehrangebote erfolgen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer 50% wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder der Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll entweder in den Bereichen Baumanagement, BIM oder Baubetrieb besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen und Architektur erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Koordination von komplexen Bauprojekten nachweisen können und mit den modernen Instrumenten der digitalen Kommunikation und Prozesssteuerung (BIM als Arbeitsmethodik) bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogramm. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

Als Universität des neuen Typs mit weniger als 50 Professuren nimmt die soziale und persönliche Kompetenz an der HCU eine hohe Bedeutung ein. Wir erwarten daher von den Bewerberinnen und Bewerbern eine entsprechende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Integrität sowie Führungskompetenz. Diese Voraussetzungen werden im Berufungsverfahren beurteilt und angemessen gewichtet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet überwiegend im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten, Teambildungsprozesse fördern und die Methode fachübergreifender Zusammenarbeit der Baubeteiligten in allen Planungs- und Realisierungsphasen angehenden Architekten und Bauingenieuren als Systemkompetenz im Infrastruktur-, Industrie- und Hochbau intensiv vermitteln.

Hierbei sollen nicht nur die Fähigkeiten zur sinnvollen und problembezogenen Auswahl, Anpassung und Nutzung aktueller digitaler Kommunikations- und Management-Werkzeuge gelehrt und auch kritisch hinterfragt werden, sondern insbesondere auch die grundlegende Philosophie und Einstellung zu einem erfolgreichen Baumanagement und Baubetrieb unter Einbeziehung aller Baubeteiligten vermittelt werden.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten mit:

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Building Information Modeling/Management Systemen (BIM)

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Fragestellungen des Projektmanagements und des Baubetriebs - sowie der Wechselwirkungen von Planung – Bauausführung – Betrieb und einer baubegleitenden Planung

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methodiken zur Vermittlung des integrativen Management- und Betriebsansatzes

  • Transformation traditioneller Prozessmodelle auf aktuelle Ansätze und technische Möglichkeiten

  • Einbindung der Lehre in Entwurfsprojekte der Studiengänge der Architektur und des Bauingenieurwesens

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

 

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • Ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • Ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung vor und mit BIM

  • Ihre Tätigkeiten und Erfahrungen im Bereich des Einsatzes, der Implementierung und der Entwicklung/Weiterentwicklung digitaler Hilfsmittel (u.a. BIM)

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • Skizze eines möglichen Forschungsprofils

  • Lehrkonzept spezifisch für die Fachgebiete BIM und Baubetreib

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-02 Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Eine Bewerbung auf beide Stellen BIM01 und BIM02 ist grundsätzlich möglich, jedoch sind in diesem Fall zwei getrennte, vollständige und eigenständige Bewerbungen erforderlich, aus denen jeweils die besondere spezifische Eignung für die jeweilige Stelle entsprechend deutlich herausgearbeitet und klar ersichtlich ist. Es wird nur diejenige Bewerbung durch die HCU weiterverfolgt, die nach Auswertung durch die Auswahlkommission die höhere Eignung aufweist. Eine Vergabe von beiden Positionen an eine Person oder die Zusammenlegung der Stellen zu einer Vollzeitstelle ist aufgrund der dargestellten Rahmenvoraussetzungen ausgeschlossen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen eine Stelle ab dem 01.04.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 100 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit in den ersten 6 Monaten und danach mit 50 Prozent zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre bis zum 31.03.2023 befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Immissionsreduzierung in urbanen Räumen.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

Die Professur bearbeitet ein breites und flexibles Themenspektrum, das von Immissionsvermeidung über Immissionsreduzierung bis hin zum Schutz noch (relativ) unbelasteter Gebiete reicht. Ziel der Qualifikation ist die Promotion. Es ist mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema vorzulegen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Promotion

  • eigenständige Lehre (2 LVS)

  • Mitarbeit in Forschung, Lehre und sonstigen Aufgaben der Professur


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master o.Ä.)

  • mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema

  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • eigenständiges, strukturiertes und gewissenhaftes Arbeiten

  • fachübergreifendes Denken und Handeln

  • Erfahrungen mit qualitativen und quantitativen Methoden

  • Lust am wissenschaftlichen Arbeiten und Spaß an Lehraufgaben

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Martin Jäschke unter der Rufnummer

    +49 (040) 428 27- 5161 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 31.01.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2019-84 WiMi Bauingenierwesen“

    Vorgangs-Nr.: 75333

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-84 WiMi Bauingenieurwesen“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download