--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in der Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Stelle ist auf 16 Monate befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur für Baustofftechnologie (Prof. Gesa Kapteina).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Innerhalb des Forschungsvorhabens "Normative Regelung der Anwendung von LIBS für die Chlorid-Analyse im Bauwesen“ erbringen Sie

  • Forschungstätigkeiten im Kompetenzbereich "Baustoffanalyse"
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen im Zusammenhang mit dem oben genannten Forschungsprojekt

  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten

  • Sowie Administrative und organisatorische Aufgaben im Zusammenhang mit dem Projekt


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder eine vergleichbare Fachrichtung vorweisen

  • Kenntnisse in den einschlägigen Datenverarbeitungsprogrammen (MATLAB, MS Office, u.a.).

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit

  • selbstständiges und konzeptionelles Arbeiten

  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

  • erste Erfahrungen bei Labortätigkeiten

     

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

     

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Gesa Kapteina unter der Rufnummer

    +49 (040) 428 27- 4074 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-04 WiMi Baustofftechnologie“

    Vorgangs-Nr.: 75456

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-04 WiMi B Baustofftechnologie“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Informationstechnologie eine Stelle ab dem 01.03.2019

 

Systemadministrator

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist im Bereich Infrastruktur und Technik angesiedelt, welche alle wesentlichen IT-technischen Kernprozesse im Bereich Wissenschaft, Lehre, Verwaltung und Forschung an der HafenCity Universität und der Verwaltung der Hochschule für bildende Künste unterstützt.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwurf, Auswahl, Bereitstellung, Implementierung, Überwachung (Fehleranalyse und -beseitigung) sowie Optimierung oder Fortentwicklung von Hardware- oder Softwarekomponenten
  • Administration der durch die HCU-IT betriebenen Server- und Betriebssysteme
  • Fortschreibung und Umsetzung der IT-Sicherheitsanforderungen und -Konzepte
  • Koordinierung von hochschulinternen IT Projekten
  • Beratung der HCU-Angehörigen bei der Planung und alltäglichen Anforderungen
  • Unterstützung bei der Automatisierung und Umsetzung von Anforderungen an IT-Verfahren mit Hilfe von einfachen Scripting Lösungen

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-Diplom, Magister, Master, Bachelor) in Informatik bzw. in einer verwandten Disziplin oder
  • durch Berufserfahrung erworbene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

 

Von Vorteil sind:

  • selbständige und eigenverantwortliche Erarbeitung von Lösungskonzepten
  • selbständige, laufende Einarbeitung in neue Themengebiete

 

Was bieten wir Ihnen?

  •             Flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  •             30 Tage Urlaub pro Jahr
  •             Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  •             Betriebliche Gesundheitsförderung
  •             Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessanbietern
  •             ein Team, das Sie bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben unterstützt
  •             ein dynamisches Arbeitsumfeld mit immer neuen Herausforderungen
  •             einen Arbeitsplatz in Hamburgs modernstem Quartier

  •             sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  •             ausreichend Zeit zur Einarbeitung durch Ihre Kollegen
  •             regelmäßige Feedback- und Entwicklungsgespräche, um Ihre Fähigkeiten zu fördern
  •             viele Spezialisierungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielraum
  •             Qualifizierungsmaßnahmen, um Ihre Kompetenzen weiter auszubauen
  •             einige Versicherungen bieten Angestellten im öffentlichen Dienst Vergünstigungen
  •             eine gute Arbeitsplatzausstattung

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Christian Brettschneider unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 4029.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-87Systemadministrator“

Vorgangs-Nr.: 75398

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-87 Systemadministrator“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Architektur und Landschaft eine Stelle ab dem 01.02.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.07.2020.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Architektur und Landschaft.

 

Die Professur für Architektur + Landschaft vertritt das Fachgebiet der Landschaftsarchitektur an der HafenCity Universität Hamburg. Der Fokus in Forschung und Lehre liegt auf der Erforschung und Gestaltung von landschafts-, natur- und wasserbezogenen Transformationsprozessen urbaner Landschaften.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Tätigkeit umfasst die Bearbeitung von wissenschaftlichen Aufgaben im Rahmen des Projektes CLEVER Cities (https://clevercities.eu), das von unterschiedlichen Partnern in den Städten Hamburg, London und Milan durchgeführt wird. Die HCU (Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung, Fachgebiet Architektur und Landschaft) begleitet mit einem Team von zwei Personen den Prozess der Ko-Kreation und Ko-Produktion von "Nature-based Solutions" im Stadtteil Neugraben-Fischbek gemeinsam mit den zuständigen Behörden und lokalen Akteuren. Zentrale Aufgabe der zu besetzenden Stellen ist, gemeinsam mit lokalen Akteuren umsetzungsbezogene Maßnahmen im Stadtteil zu entwickeln, die Realisierung zu unterstützen und den Prozess zu dokumentieren und evaluieren.

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Landschaftsarchitektur, Architektur, Stadtplanung, Urban Design, Kommunikationsdesign oder vergleichbare Abschlüsse

  • einschlägige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen, städtischen und administrativen Partnern

  • gute Entwurfs- und Darstellungsfähigkeiten, Fähigkeit zur Teamarbeit und Moderation, hohe Kommunikationsfähigkeit

  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Erfahrungen auf dem Gebiet des partizipativen Entwerfens und Umsetzens von Projekten im öffentlichen Raum

  • Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben von wissenschaftlichen Texten

     

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Antje Stokman unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4313 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 27.01.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2019-91 WiMi CLEVER Cities“

    Vorgangs-Nr.: 75431

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-91 WiMi CLEVER Cities“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.


 

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Referat Bau- und Immobilien-

management eine Stelle ab dem 01.02.2020 als

 

Mitarbeiter/in Flächenmanagement (m/w/d)

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

befristet bis zum 28.02.2021 in Vollzeit zu besetzen.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Sie begleiten die Einführung eines zentralen Flächenmanagements unter Berücksichtigung der Nutzeranforderung aus Lehre, Forschung und Verwaltung. Hierbei sind Sie maßgeblich bei der Einführung einer Raumdatenbank bzw. eines CAFM-Systems beteiligt. Neben der Entwicklung von Raumkennzahlen überwachen Sie diese im Betrieb und stellen so eine Bedarfsgerechte Raumplanung sicher. Zudem digitalisieren Sie eigenverantwortlich die Prozesse des Facility Managements unter deren Beteiligung.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Aktualisierung der Flächenbedarfe aller Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie der zentralen Einrichtungen, Ermittlung der Ist-Flächen und deren Auslastung, Erstellung von Flächenbilanzen und Plausibilisierung der neu angemeldeten Flächenbedarfe unter Berücksichtigung der sich verändernden Kenngrößen. Abstimmung dieser Bedarfe mit den Nutzern aus Verwaltung, Forschung und Lehre.
  • Entwicklung von konzeptionellen und strategischen Flächenkonzepten zur Verbesserung der räumlichen Bedingungen für Forschung und Lehre.
  • Eigenverantwortliche Sicherstellung der Kommunikation und Information über alle abteilungsbetreffenden Maßnahmen
  • Unterstützung bei der Auswahl und Einführung einer CAFM-Lösung sowie Pflege und Weiterentwicklung der Datenbank.
  • Entwicklung fachlicher Kennzahlen und Prozesse im Flächenmanagement. Ermitteln von Systemschnittstellen und deren Umsetzung mit der IT
  • Bedarfsgerechte Verwaltung des vorhandenen Mobiliars und deren Neu- bzw. Ersatzbeschaffungen

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor- bzw. Fachhochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Facility- oder Immobilienmanagement oder vergleichbar

oder

  • über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

 

 

 

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Erste Erfahrung im Umgang mit Raumdatenbanken und/oder CAFM-Systemen sowie gute CAD-Kenntnisse
  • Interesse an der Umsetzung von Digitalisierungsprozessen
  • fundierte Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office-Anwendungen, insbesondere Word, Excel und Access (wünschenswert) und Kenntnisse der gängigen Vorschriften/Regelwerke wie ArbStättV
  • Befähigung zu strategischem, kreativem und konzeptionellem Arbeiten, Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • Kommunikations- und Verhandlungsstärke sowie diplomatisches Geschick
  • sehr gute Sozial- und Konfliktlösungskompetenzen sowie Teamfähigkeit

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Herr Phillip Weidig unter der Rufnummer +49 40/428 27-5125.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 24.01.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-89 Mitarbeiter Flächenmanagement“

Vorgangs-Nr.: 75399

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-89 Mitarbeiter Flächenmanagement“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Bibliothekar/in (m/w/d)

Entgeltgruppe 9 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2020.

 

Die Bibliothek der HCU unterstützt Forschung, Lehre und Studium mit ihren überwiegend digitalen Services, steht aber auch für interessierte Privatpersonen zur beruflichen und persönlichen Information und Weiterbildung offen. Sie versorgt die Universität bedarfsorientiert mit Medien und Information und arbeitet hierbei eng mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Erteilung bibliothekarischer Fachauskünfte zum Informations- und Serviceangebot der Bibliothek im Rahmen des Auskunftsdienstes
  • Umsystematisierung von Teilbeständen der Bibliothek mit allen dazugehörigen Katalogisierungstätigkeiten sowie Durchführung und Organisation der Aussonderung nicht mehr benötigter Bestände

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Abgeschlossenes bibliothekarisches Hochschulstudium (Diplom-Bibliothekar/in oder Bachelor im Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder ein vergleichbarer Abschluss)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

von besonderer Relevanz sind:

  • gute praktische Kenntnisse im Umgang mit bibliothekarischen Datenverarbeitungssystemen sowie anwendungsbereite EDV-Kenntnisse,
  • gute Kenntnisse im Bereich digitaler Informationsmittel und zielgruppen- und anlassbezogene Recherchestrategien,
  • Erfahrungen in einer wissenschaftlichen Bibliothek
  • hohes Maß an Kundenorientierung und zielgerichtete Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (mindestens vergleichbar Level B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen).

 

von Vorteil sind:

  • Kenntnisse der Bibliotheksmanagement-Software PICA-LBS sowie der Katalogisierung im Verbundkatalog CBS über die WinIBW,
  • Erfahrungen im Systematisieren von Medien, insbesondere nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK).

 

Sie sind bereit, im Rahmen des Dienstplans auch Abenddienste zu leisten.

 

                                      

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Susanne Lehnard-Bruch unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 5683.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 24.01.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-85 Bibliothekar/in“

Vorgangs-Nr.: 75336

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-85 Bibliothekar/in“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Technische Mechanik, Baustatik eine Stelle ab dem 01.04.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (w/m/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.03.2022. Nach zwei Jahren kann die Stelle entfristet werden.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Das Studienprogramm Bauingenieurwesen an der HCU stellt eine projektorientierte Lehre, welche Theorie und Praxis eng miteinander verbindet, in den Mittelpunkt. Die Stelle hat einen inhaltlichen Fokus auf die theoretischen Grundlagenfächer und ist den Professuren „Entwurf und Analyse von Tragwerken“ (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle) und „Baukonstruktion und Statik“ (Prof. Dr.-Ing. Peter-Matthias Klotz) zugeordnet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabenfeld ist die Unterstützung in der Lehre in den theoretischen Grundlagenfächern der Technischen Mechanik und der Baustatik. Ergänzende Themen sind die Bereiche Stabilität und Dynamik. Der Schwerpunkt liegt auf der Wissensvermittlung im Bachelorstudiengang. Eine Erweiterung des Aufgabenbereiches in den Master ist möglich. Zur Betreuung der Lehrveranstaltungen gehören auch die stetige didaktische und inhaltliche Weiterentwicklung der Themen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • gutes bis sehr gutes abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Magister, für den höheren Dienst zugelassener Master) im Bauingenieurwesen, gerne auch mit abgeschlossener Promotion

  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse

  • Erfahrungen in den Themen der Aufgabenschwerpunkte Technische Mechanik, Festigkeitslehre und Baustatik

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Kenntnisse in den fortgeschrittenen baustatischen Themenbereichen wie beispielsweise Stabilität und Dynamik oder numerische Formfindungsmethoden

  • Erfahrungen und Hintergrundwissen in Bezug auf die gängige Software im Bauingenieurwesen

  • praktische Erfahrungen in der Wissensvermittlung

  • Erfahrungen mit einem Online Assessment System (z.B. Maple T.A.)

     

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Annette Bögle / Peter-Matthias Klotz unter der Rufnummer 040 42827 - 5691 / - 5693 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 16.01.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2019-88 WiMi Bauingenieurwesen_Baustatik“

    Vorgangs-Nr.: 75408

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-88 WiMi Bauingenieurwesen_Baustatik“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W3

Computational Methods / Bauinformatik

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-03)

 

Ausstattung der Professur

Es handelt sich um eine zunächst auf 6 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen der Bauinformatik und der Computational Methods im Bauingenieurwesen und der Geodäsie an der HCU gestärkt werden. Damit stellt sie eine der wichtigen Schnittstellenprofessuren zwischen den Disziplinen des Bauingenieurwesens und der Geodäsie und Geoinformatik dar.

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 9 Semesterwochenstunden, die primär im konsekutiven Studiengang Bauingenieurwesen, aber auch im Studiengang Geodäsie und Geoinformatik zu erbringen sind. Sie umfasst die folgenden Fächer: Bauinformatik, Mathematik und Computational Methods im Ingenieurwesen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll in den Bereichen Bauinformatik und Computational Methods besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische/theoretische Erfahrungen in nachweisen können und mit bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogrammen. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein nationales und internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten in den Fächern:

    • Mathe III (Master), unter Einbezug nachhaltiger, digitaler Lehrmethoden für Studierende des Bauingenieurwesens sowie der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Bauinformatik für Studierende des Bauingenieurwesens sowie Informatik für die Studierenden der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Computational Methods.

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methoden zur anschaulichen Vermittlung der theoretischen Grundlagenfächer.

  • Verknüpfung mit den konstruktiven Fächern des Bauingenieurwesens.

  • Vermittlung der praktischen Relevanz der theoretischen Grundlagen.

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung im Bereich der Bauinformatik / Computational Methods

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • eine Skizze des möglichen Forschungsprofils

  • ein Lehrkonzept spezifisch für die Fächer Bauinformatik / Computational Methods

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-03 Computational Methods / Bauinformatik
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Alle Fachgebiete werden konsequent fachübergreifend und integriert gedacht.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W2

Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-02)

 

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen Baumanagement, BIM und Baubetrieb insbesondere im Bauingenieurwesen an der HCU gestärkt werden. Damit ergänzt sie die gerade im Fachbereich Architektur besetzte Professur Integriertes Prozessmanagement „Planen“.

Es handelt sich um eine auf 5 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 12 Semesterwochenstunden. Ergänzend zur Lehre im Bereich Bauingenieurwesen sollen bei Bedarf in der Architektur, in der Geodäsie sowie in den Querschnitt-Programmen der Hochschule Lehrangebote erfolgen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer 50% wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder der Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll entweder in den Bereichen Baumanagement, BIM oder Baubetrieb besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen und Architektur erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Koordination von komplexen Bauprojekten nachweisen können und mit den modernen Instrumenten der digitalen Kommunikation und Prozesssteuerung (BIM als Arbeitsmethodik) bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogramm. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

Als Universität des neuen Typs mit weniger als 50 Professuren nimmt die soziale und persönliche Kompetenz an der HCU eine hohe Bedeutung ein. Wir erwarten daher von den Bewerberinnen und Bewerbern eine entsprechende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Integrität sowie Führungskompetenz. Diese Voraussetzungen werden im Berufungsverfahren beurteilt und angemessen gewichtet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet überwiegend im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten, Teambildungsprozesse fördern und die Methode fachübergreifender Zusammenarbeit der Baubeteiligten in allen Planungs- und Realisierungsphasen angehenden Architekten und Bauingenieuren als Systemkompetenz im Infrastruktur-, Industrie- und Hochbau intensiv vermitteln.

Hierbei sollen nicht nur die Fähigkeiten zur sinnvollen und problembezogenen Auswahl, Anpassung und Nutzung aktueller digitaler Kommunikations- und Management-Werkzeuge gelehrt und auch kritisch hinterfragt werden, sondern insbesondere auch die grundlegende Philosophie und Einstellung zu einem erfolgreichen Baumanagement und Baubetrieb unter Einbeziehung aller Baubeteiligten vermittelt werden.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten mit:

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Building Information Modeling/Management Systemen (BIM)

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Fragestellungen des Projektmanagements und des Baubetriebs - sowie der Wechselwirkungen von Planung – Bauausführung – Betrieb und einer baubegleitenden Planung

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methodiken zur Vermittlung des integrativen Management- und Betriebsansatzes

  • Transformation traditioneller Prozessmodelle auf aktuelle Ansätze und technische Möglichkeiten

  • Einbindung der Lehre in Entwurfsprojekte der Studiengänge der Architektur und des Bauingenieurwesens

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

 

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • Ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • Ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung vor und mit BIM

  • Ihre Tätigkeiten und Erfahrungen im Bereich des Einsatzes, der Implementierung und der Entwicklung/Weiterentwicklung digitaler Hilfsmittel (u.a. BIM)

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • Skizze eines möglichen Forschungsprofils

  • Lehrkonzept spezifisch für die Fachgebiete BIM und Baubetreib

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-02 Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Eine Bewerbung auf beide Stellen BIM01 und BIM02 ist grundsätzlich möglich, jedoch sind in diesem Fall zwei getrennte, vollständige und eigenständige Bewerbungen erforderlich, aus denen jeweils die besondere spezifische Eignung für die jeweilige Stelle entsprechend deutlich herausgearbeitet und klar ersichtlich ist. Es wird nur diejenige Bewerbung durch die HCU weiterverfolgt, die nach Auswertung durch die Auswahlkommission die höhere Eignung aufweist. Eine Vergabe von beiden Positionen an eine Person oder die Zusammenlegung der Stellen zu einer Vollzeitstelle ist aufgrund der dargestellten Rahmenvoraussetzungen ausgeschlossen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen eine Stelle ab dem 01.04.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 100 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit in den ersten 6 Monaten und danach mit 50 Prozent zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre bis zum 31.03.2023 befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Immissionsreduzierung in urbanen Räumen.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

Die Professur bearbeitet ein breites und flexibles Themenspektrum, das von Immissionsvermeidung über Immissionsreduzierung bis hin zum Schutz noch (relativ) unbelasteter Gebiete reicht. Ziel der Qualifikation ist die Promotion. Es ist mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema vorzulegen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Promotion

  • eigenständige Lehre (2 LVS)

  • Mitarbeit in Forschung, Lehre und sonstigen Aufgaben der Professur


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master o.Ä.)

  • mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema

  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • eigenständiges, strukturiertes und gewissenhaftes Arbeiten

  • fachübergreifendes Denken und Handeln

  • Erfahrungen mit qualitativen und quantitativen Methoden

  • Lust am wissenschaftlichen Arbeiten und Spaß an Lehraufgaben

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Martin Jäschke unter der Rufnummer

    +49 (040) 428 27- 5161 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 31.01.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2019-84 WiMi Bauingenierwesen“

    Vorgangs-Nr.: 75333

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-84 WiMi Bauingenieurwesen“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download