--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die aktuellen und künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen in Städten und Regionen erfordern neue wissenschaftliche Perspektiven. Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) ist eine 2006 gegründete, staatliche „Universität neuen Typs". Sie hat als Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung ein einzigartiges Profil: sie vereint alle Aspekte des Bauens und der Stadtentwicklung in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften unter einem Dach. 

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HCU Hamburg verfügen über eine hohe Expertise im eigenen Fachgebiet, überschreiten gleichzeitig systematisch Fächergrenzen und gehen vielfältige Kooperationen ein. Die Offenheit für Nachbardisziplinen wird an der HCU Hamburg bereits im Studium vermittelt. So entwickelt die junge Universität in Forschung und Lehre innovative Lösungen, damit sich unsere gebaute Umwelt heute und in Zukunft lebenswert und nachhaltig entwickelt.

Derzeit lernen, lehren und forschen an der HCU ca. 2400 Studierende, 50 Professorinnen und Professoren und ca. 270 wissenschaftliche und nicht wissenschaftliche Mitarbeitende.

An der HCU ist zum 1.6.2019 die Stelle

der Präsidentin/des Präsidenten

zu besetzen.

Die HafenCity Universität Hamburg sucht eine inspirierende Persönlichkeit, die Öffentlichkeit und Fachleute begeistern kann und die HCU auf ihrem erfolgreichen Weg weiter voranbringen möchte.

Als entscheidungsfreudige Persönlichkeit erkennen Sie neue Trends frühzeitig und verstehen es, Chancen zu nutzen. Ihre Identifikation mit dem Fächerspektrum der HCU ermöglicht es Ihnen, die Hochschule überzeugend nach innen und außen zu repräsentieren und Transfermöglichkeiten zwischen Lehre, Forschung, (Stadt-)Gesellschaft und der Wirtschaft herzustellen bzw. auszubauen. Im Dialog mit den Mitgliedern der Hochschule gelingt es Ihnen, das interdisziplinäre Profil der HCU weiter zu schärfen und Kooperationsstrukturen innerhalb und außerhalb der HCU zu fördern.

Profunde Kenntnisse von Hochschulstrukturen, nachgewiesen durch eigene wissenschaftliche Tätigkeit und im Wissenschaftsmanagement sowie mehrjährige Führungserfahrung in komplexen Strukturen – die Sie vorzugsweise im Hochschulbereich, einer Forschungseinrichtung oder einer Wissenschaftsorganisation erworben haben – ermöglichen es Ihnen, die Zukunft der HCU im Dialog mit allen Mitgliedern der Hochschule erfolgreich zu gestalten. Dabei kommunizieren Sie aktiv und motivieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Studierenden und die Verwaltung sowie die Hochschulgremien, sich mit zukunftsweisenden Ideen und Projekten konstruktiv in die Entwicklung der Universität einzubringen.

Sie zeichnen sich aus durch aktive Kommunikation, einen kooperativen Führungsstil, hohe strategische Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick.

Sie verorten sich in der internationalen Wissenschaftslandschaft und haben nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in der Forschungsförderung, der Lehre sowie im Wissenschaftsmanagement. Neuen Herausforderungen begegnen Sie pro-aktiv und verstehen es, alle Mitglieder der Hochschule in Ihr Handeln und Ihre Entscheidungsfindung einzubinden. Erfahrungen in der Kooperation mit Wirtschaft, Politik, Kammern und Verbänden runden Ihr Profil ab.

Als Präsidentin/der Präsident leiten Sie das Präsidium, dem die Steuerung und die weitere Profilbildung der Universität obliegen. Zur Präsidentin/zum Präsidenten kann bestellt werden, wer über eine abgeschlossene Hochschulausbildung und mehrjährige Berufserfahrung in leitender Position verfügt.

Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Die Rechtsstellung der Präsidentin/des Präsidenten regelt das Hamburgische Hochschulgesetz (§§ 79 – 81).

Es ist beabsichtigt, die Funktion nach der Besoldungsgruppe W3 zuzüglich Funktionsleistungsbezügen in zu vereinbarender Höhe im Beamtenverhältnis auf Zeit zu vergüten.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Hochschulpräsidenten/innen sind Frauen (gem. § 5 Abs. 2 S. 2 HmbGleiG) unterrepräsentiert. Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen oder Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Das Verfahren wird geleitet von der Vorsitzenden des Hochschulrats der HCU. Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Dr. Dorothee Dohrn, CAPITALENT GmbH unter dorothee.dohrn@capitalent.de oder 069-269 23 56 03 zur Verfügung.

Die Bewerbung schicken Sie bitte digital mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Praxiserfahrungen und Liste der Veröffentlichungen, usw.) als ein einzelnes PDF bis 7.12.2018 an: dorothee.dohrn@capitalent.de.

Sollten Sie Ihre Bewerbung per Post senden wollen, schicken Sie diese bitte an:

CAPITALENT GmbH

z. H. von Dr. Dorothee Dohrn

Theodor-Stern-Kai 1

60596 Frankfurt am Main

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CityScienceLab: Kommunikations- und Veranstaltungsmanagement eine Stelle ab dem 01.03.2019 als

 

Kommunikations- und Veranstaltungsmanagement (w/m)

Entgeltgruppe 11 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet bis zum 28.02.2021.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science (Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig).

 

Die Stelle ist angesiedelt im Kernteam des CityScienceLab (CSL), einer Kooperation mit dem MIT Media Lab. Das CityScienceLab erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der gegenwärtigen und künftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachussetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das ca. 20köpfige interdisziplinäre Team aus Informatiker/innen, Soziologen/innen und Planer/innen interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden. Als Kommunikations- und Veranstaltungsmanager/in des CSL sind Sie für dessen angemessene Repräsentation nach außen sowie für eine gut funktionierende interne Kommunikation zuständig.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im Bereich Kommunikationsmanagement sind Sie für die eigenverantwortliche Weiterentwicklung der vielschichtigen Maßnahmen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Durchführung von geeigneten Maßnahmen zur Erhöhung der Sichtbarkeit sowie zur Außenpräsentation der Themenvielfalt des CSL in den Medien.
  • Konzeption, Durchführung und Ausbau von Web- und Social-Media-Aktivitäten (audio-visuell, multimedial),
  • Eigenverantwortliche Gestaltung und Umsetzung der internen Kommunikation

 

Im Bereich Eventmanagement planen und verantworten Sie selbstbestimmt und eigenständig:

  • Verschiedene wissenschaftliche Veranstaltungsformate (u.a. Konferenzen, auch Teamevents),
  • Logistische und technische Unterstützung und Betreuung von Veranstaltungen vor Ort,
  • Aktive Umsetzung von Live-Kommunikation und Generierung von Kommunikationsmehrwert durch Veranstaltungsformate,
  • Selbstständige Auswertung und Erfolgskontrolle von Veranstaltungen


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (mindestens Bachelor oder gleichwertig) im Bereich Kommunikationswissenschaften oder Eventmanagement oder haben eine Berufsausbildung in einem Kommunikationsberuf oder in Eventmanagement mit einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung.

  • fließendes Deutsch und Englisch sind zwingend erforderlich

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    Folgende Kenntnisse, Erfahrungen und persönliche Fähigkeiten sollten Sie mitbringen:

  • neben einem guten Ausdruckvermögen in Wort und Schrift überzeugen Sie durch eine freundlich und kommunikativ auftretende Persönlichkeit.

  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Organisationstalent, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit aus und besitzen darüber hinaus umfangreiche Fähigkeiten im Bereich Grafikdesign (Adobe CC).

  • Sie haben Erfahrung in der Planung, Umsetzung und Kostenkontrolle von Events. Ebenso beherrschen Sie die Planung und Umsetzung von Social Media, insbesondere verfügen Sie über eine Foto- und Videokompetenz.

  • Sie verfügen über Anwenderwissen im Content Management System Typo 3 und beherrschen den Umgang mit MS Office sicher.

  • Sie verfügen über Kenntnisse im Hochschulsektor und/oder in den relevanten Verordnungen und Gesetzen der FHH.

  • Sie haben bereits erste Erfahrungen im Bereich des Fundraising / der Akquise von Förderungen gemacht. 

  • eine gute Allgemeinbildung und eine Affinität zu stadtentwicklungsrelevanten Themen im Kontext von Digitalisierung setzen wir voraus.

  • Sie halten psychischer Belastung auch unter Zeitdruck stand. Sie passen Ihre Arbeitszeit selbstverständlich den Erfordernissen im Event- und Kommunikationsmanagement an.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Marie Malchow unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5214 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 02.01.2019 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2018-81 CSL Kommunikations- und Veranstaltungsmanagement“

    Vorgangs-Nr.: 66080

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-81 CSL Kommunikations- und Veranstaltungsmanagement“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Informationstechnik eine Stelle ab dem 01.02.2019 als

 

Fachinformatiker (m/w) Systemintegration/Anwendungsentwicklung

Entgeltgruppe 9 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Der Bereich HCU-IT ist für die Planung, Beschaffung, Betreuung und Weiterentwicklung der gesamten IT-Infrastruktur der Universität verantwortlich.

Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz als Fachinformatiker in einem kleinen Team innerhalb einer hochinteressanten und dynamischen Systemlandschaft.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der

  • Sicherstellung des reibungslosen IT-Betriebs sowie Administration und Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des HCU-Chipkartensystems (Server, Clients, Netzwerk),
  • Problemlösung im First- und Second-Level-Support des HCU-Chipkartensystems,
  • Anwendungsunterstützung, Anwenderschulung und -betreuung,
  • Installation, Konfiguration, Überwachung und Fehlerbehebung der im HCU-Chipkartensystem eingesetzten Hardware und Software,
  • Planung und Beschaffung von Hard- und Software für das Chipkartensystem und der
  • Unterstützung bei der Umsetzung von IT-Projekten,
  • Unterstützung bei der Pflege der Adressdatenbanken und des SharePoint Auftritts

Erfahrungen und Kenntnisse in den vorgenannten Bereichen sowie die Kompetenz zur selbständigen Einarbeitung sind wünschenswert. Gern bieten wir aber auch Berufsanfängern die Möglichkeit, entsprechende Kompetenzen zu entwickeln.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Sie verfügen über gute Hard- und Softwarekenntnisse sowie über Kenntnisse im Microsoft-Client-Server-Umfeld sowie Active Directory.
  • die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme sowie die gängigen Microsoft-Applikationen sind Ihnen vertraut.
  • ein strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten gehört zu Ihrem Selbstverständnis.
  • Sie arbeiten gerne im Team, haben ein ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein und bewahren auch in kritischen Momenten einen kühlen Kopf.
  • Sie besitzen organisatorische und kommunikative Fähigkeiten.
  • Sie haben die Bereitschaft zur gelegentlichen Wochenendarbeit bei Tätigkeiten, die nicht während des laufenden Betriebs erfolgen können.
  • Sie sind willens, sich ständig weiter zu bilden.
  • Sie besitzen gute Englischkenntnisse.

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Christian Brettschneider unter der Rufnummer 040 42827 4029 zur Verfügung.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 03.01.2019 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-78 Fachinformatiker (w/m) Systemintegration/Anwendungsentwicklung“

Vorgangs-Nr.: 66052

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-78 Fachinformatiker (w/m) Systemintegration/Anwendungsentwicklung“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Informationstechnik eine Stelle ab dem 01.02.2019 als

 

Fachinformatiker (m/w) Systemintegration/IT-Elektriker

Entgeltgruppe 9 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Der Bereich HCU-IT ist für die Planung, Beschaffung, Betreuung und Weiterentwicklung der gesamten IT-Infrastruktur der Universität verantwortlich.

Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz als Fachinformatiker in einem kleinen Team innerhalb einer hochinteressanten und dynamischen Systemlandschaft.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der

 

  • Sicherstellung des reibungslosen IT-Hochschulbetriebes sowie Administration und Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der IT-Systemlandschaft (Server, Clients, Netzwerk, Telekommunikation, Medientechnik),
  • Problemlösung im First- und Second-Level-Support,
  • Anwendungsunterstützung, Anwenderschulung und -betreuung,
  • Installation und Konfiguration von Hardware und Software,
  • Überwachung und Fehlerbehebung von IT-Systemen,
  • Planung und Beschaffung von Hard- und Software und der
  • Unterstützung bei der Umsetzung von IT-Projekten,

 

Erfahrungen und Kenntnisse in den vorgenannten Bereichen sowie die Kompetenz zur selbständigen Einarbeitung sind wünschenswert. Gern bieten wir aber auch Berufsanfängern die Möglichkeit, entsprechende Kompetenzen zu entwickeln.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker / IT-Systemelektroniker.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Sie verfügen über gute Hard- und Softwarekenntnisse sowie über Kenntnisse im Microsoft-Client-Server-Umfeld sowie Active Directory.

  • Die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme sowie die gängigen Microsoft-Applikationen sind Ihnen vertraut.

  • Ein strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten gehört zu Ihrem Selbstverständnis.

  • Sie arbeiten gerne im Team, haben ein ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein und bewahren auch in kritischen Momenten einen kühlen Kopf.

  • Sie besitzen organisatorische und kommunikative Fähigkeiten.

  • Sie haben die Bereitschaft zur Wochenendarbeit bei Tätigkeiten, die nicht während des laufenden Betriebs erfolgen können.

  • Sie sind willens, sich ständig weiter zu bilden.

  • Sie besitzen gute Englischkenntnisse.

     

     

    Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

     

    Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Christian Brettschneider unter der Rufnummer 040 42827 4029 zur Verfügung.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 03.01.2019 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-82 Fachinformatiker (w/m) Systemintegration/IT-Systemelektroniker“

Vorgangs-Nr.: 66085

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-82 Fachinformatiker (w/m) Systemintegration/IT-Systemelektroniker“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Gleichstellung eine Stelle ab dem 15.02.2019 als

 

Referent/in Gleichstellung akademischer Bereich

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2019.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist ab sofort die Stelle eines Referenten/einer Referentin Gleichstellung akademischer Bereich mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Std.) zu besetzen (Elternzeitvertretung).

 

Der Referent/die Referentin Gleichstellung unterstützt die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten im akademischen Bereich. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung ausgeschrieben und mit 31.10.2019 befristet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren zentralen Aufgaben zählen die organisatorische Unterstützung der Arbeit der akademischen Gleichstellungsbeauftragten an der HCU, die umfassende Betreuung und Begleitung der Gremienarbeit, die Weiterentwicklung und Implementierung von akademischen Gleichstellungskonzepten, das Projektmanagement für konkrete Maßnahmen der akademischen Gleichstellung, die Kommunikation und Netzwerkarbeit gegenüber Partner/-innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie allgemeine Aufgaben der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) oder nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Kenntnisse der bundesweiten Entwicklung zum genderpolitischen Bereich in der Wissenschaft
    • Berufliche Erfahrung/Engagement im genannten Themenfeld und/oder in Hochschulverwaltung und -politik

     

    • gute Kenntnisse universitärer Strukturen, der Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung sowie des Hamburger Hochschulgesetzes

     

    • Engagement und Eigeninitiative in der selbstständigen Arbeit sowie Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit

     

    • gute Englischkenntnisse und Erfahrungen in erfolgreicher Drittmitteleinwerbung und Projektmanagement von Vorteil.

     

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen erteilt Ihnen gern Monika Grubbauer unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 – 5223.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
    • Nachweis der geforderten Qualifikation,

     

    • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),

     

    • relevante Fortbildungsnachweise,

     

    • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

     

    • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 01.01.2019 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-75 Referent/in Gleichstellung akad. Bereich“

Vorgangs-Nr.: 65998

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-75 Referent/in Gleichstellung akad. Bereich“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel durch den Drittmittlegeber im Bereich Architektur und Landschaft folgende Stelle ab dem 01.01.2019 als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2021.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Architektur und Landschaft, Prof. Antje Stokman.

 

 

Die Professur für Architektur + Landschaft vertritt das Fachgebiet der Landschaftsarchitektur an der HafenCity Universität Hamburg. Der Fokus in Forschung und Lehre liegt auf der Erforschung und Gestaltung von landschafts-, natur- und wasserbezogenen Transformationsprozessen des Bauens und der

Metropolenentwicklung. Im Zentrum der Lehre und Forschung stehen das Entwerfen, das Co-Design und die Co-Produktion urbaner Landschaften in ihren Wechselwirkungen zwischen dynamischem Naturraum und menschlichem Lebensraum. Wir

arbeiten auf verschiedenen Maßstabsebenen, in lokalen und internationalen Zusammenhängen und immer forschend-experimentell-transdisziplinär: Von regionalen Raumbildern, über strategische Stadt- und Freiraumentwicklungskonzepte, bis hin zum Entwurf und der experimentellen 1zu1- Realisierung urbaner Freiräume – verbunden mit Reallaboren und Realexperimenten, Ausstellungen und Veröffentlichungen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Bearbeitung des Teilprojekts „Stadt- und landschaftsplanerische Strategien grün-blauer und intelligenter Stadtinfrastrukturen“ im Rahmen des BMBF-Projekts "iResilience: Soziale Innovationen und intelligente Stadtinfrastrukturen für die resiliente Stadt der Zukunft".


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

·         ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Landschaftsarchitektur

·         sehr gute deutsche Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

·         einschlägige Erfahrungen in der Bearbeitung von praxisbezogenen Projekten der klimaresilienten Stadt- und Freiraumplanung in Kooperation mit Kommunen und Fachbüros

·         Interesse und Erfahrungen an den oben beschriebenen Tätigkeiten und Themenstellungen des Fachgebiets Architektur + Landschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Antje Stokman unter der Rufnummer +49 (0)40 42827-4313 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 12.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-70 WiMi iResilience“

Vorgangs-Nr.: 65859

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-70 WiMi iResilience“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg sind zwei Stellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in bewilligen Forschungsprojekten in Vollzeit zu besetzen. Die Stellen sind auf 3 Jahre befristet. Eine Promotion wird gefördert. Zugeordnet sind die Stellen der Professur Fassadensysteme und Gebäudehüllen.

 

Die Professur für Fassadensysteme und Gebäudehüllen ist thematisch positioniert in den Schnittstellen zwischen Bauingenieurwesen, Architektur und energetische Gebäudetechnik. Die aktuellen Forschungsprojekte widmen sich dem konstruktiven Entwurf neuer Gebäudehüllen aus Holz, Stahl und Glas sowie der Optimierung des Raumkomforts und der energetischen Effizienz durch natürliche Belüftung und Beleuchtung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcu-hamburg.de/wellershoff.

 

Was müssen Sie mitbringen?

·         Ein abgeschlossenes Diplom- oder Master-Studium im Bauingenieurwesen oder Architectural Engineering.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

 

·         ein hohes Interesse an der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation - Promotion

·         gute Englischkenntnisse und Kommunikationsfähigkeit

·         Fähigkeit zur Teamarbeit und zum selbstständigen, konzeptionellen Arbeiten

·         EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen (Word, Excel etc.) sowie Standardsoftware im Bauingenieurwesen werden vorausgesetzt

·         Erfahrungen in der Anwendung höherwertiger Ingenieursoftware für statisch-konstruktive Untersuchungen (z.B. Ansys) sind zusätzlich von Vorteil

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frank Wellershoff unter der Rufnummer 040/42827-5681 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 14.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-80 WiMi Fassadensysteme und Gebäudehüllen“

Vorgangs-Nr.: 64433

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-80 WiMi Fassadensysteme und Gebäudehüllen“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Architektur eine Stelle ab dem 01.02.2019 als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 39 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.01.2021.

 

Primär ist die Stelle der Gastprofessur für Tragwerksentwurf zugeordnet, die kooperativ mit der Vertretungsprofessur für Baukonstruktion zusammenarbeitet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihre Hauptaufgabe ist die Organisation, Vernetzung und Gestaltung der konsekutiven Tragwerksentwurfslehre im Bachelor- und Masterstudium Architektur. Hierzu zählt die Unterstützung in der Lehre mit einem eigenen Lehranteil von 10 LVS bei der Entwicklung und Organisation neuer Lehrprogramme im Fachbereich Tragwerksentwurf, sowie der Vernetzung mit der Entwurfsbearbeitung und interdisziplinären Projektarbeit im Bachelor und Masterprogramm im Studiengang Architektur, die Mitwirkung bei der Entwicklung neuer Lehrformate in den obengenannten Themenfeldern, auch in Kooperation mit anderen Studiengängen der HCU. Darüber hinaus unterstützen Sie Forschungsaktivitäten der Themenfelder Tragwerk und Konstruktion und bringen sich in deren zukünftige Entwicklung ein.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

·         Voraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master- oder Universi-tätsdiplom) der Architektur oder des Bauingenieurwesens, sowie eine anschließende, mehrjährige Be-rufspraxis mit tragwerkstechnischem Bezug.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

·         grundsätzlich selbstständig und organisiert arbeiten können

·         selbstständig und vorrausschauend das Lehrgebiet „Tragwerksentwurf“ organisieren

·         ein Lehrdeputat in Höhe von 10 LVS des Lehrgebietes „Tragwerksentwurf“ in den Studiengängen Bachelor und Master Architektur ausfüllen

·         die Forschung des Lehrgebiets „Tragwerksentwurf“ aktiv unterstützen

·         mit anderen Studiengängen der HCU in Forschung und Lehre kooperieren

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Bernd Dahlgrün unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-5036 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-76 WiMi Tragwerksentwurf“

Vorgangs-Nr.: 66072

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-76 WiMi Tragwerksentwurf“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Geodäsie und Geoinformatik eine Stelle schnellstmöglich als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Die Stelle ist der Professur Hydrographie und Geodäsie zugeordnet und übernimmt die Mitarbeit in der Professur im Forschungsbereich künstliche Intelligenz und Datenanalyse.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Stelle dient der Gewinnung neuer, durch Drittmittel geförderter Forschungsprojekte für das Arbeitsgebiet. Ihre Aufgaben werden daher sein,

  • geeignete Forschungsförderprogramme und deren Ausschreibung zu recherchieren,
    • die Antragstellung vorzubereiten und zu planen,

     

    • Inhalte des Forschungsvorhabens und die Kostenkalkulation des Projektes in Abstimmung mit den Mitgliedern des Arbeitsgebietes zu erarbeiten, sowie

     

    • die Kommunikation mit möglichen Projektpartnern, Ansprechpersonen der Drittmittelgeber und der hochschulinternen Verwaltung zu übernehmen, um eine fristgerechte Einreichung der Anträge zu gewährleisten.

     


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

·         ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Fachrichtung Geodäsie und

·         Geoinformatik, Informatik oder vergleichbar

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

·         Programmierkenntnisse sowie Erfahrungen in der Softwareentwicklung sind wünschenswert, wenn möglich im Bereich der künstlichen Intelligenz

·         Sie verfügen über profunde Kenntnisse in der Datenerfassung, Auswertung und Visualisierung,

·         ausgewiesene Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen von Vorteil.

·         Kommunikative Kompetenz und Erfahrungen in der Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team, sowie

·         Kenntnisse in Projektorganisation und wirtschaftliches Grundverständnis.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 5300 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-79 WiMi Analyse Geodaten“

Vorgangs-Nr.: 66053

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-79 WiMi Analyse Geodaten“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg sind, vorbehaltlich der endgültigen schriftlichen Finanzierungszusage des BMBF, im Fachgebiet „Umweltgerechte Stadt- und Infrastrukturplanung“ (Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut) 2 Stellen ab dem 01.03.2019 als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet bis 28.02.2022.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut.

 

Das Fachgebiet „Umweltgerechte Stadt- und Infrastrukturplanung“ (USIP) arbeitet interdisziplinär an den Schnittstellen zwischen der technischen Infrastrukturplanung (z.B. der Wasserwirtschaft, Verkehrsplanung) mit der Raum-, Stadt-, Landschafts- und Freiraumplanung.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Tätigkeit umfasst die Bearbeitung von wissenschaftlichen Aufgaben im Rahmen des Projektes „BlueGreenStreets – Multifunktionale Straßenraumgestaltung urbaner Quartiere“, das als Verbundvorhaben vom BMBF finanziert und von unterschiedlichen Partnern in den Städten Berlin, Hamburg, Neuenhagen und Solingen durchgeführt wird. Die HCU bearbeitet in einem Team von 4 Personen fachlich schwerpunktmäßig in Hamburg die Planung und wasserwirtschaftliche Evaluierung von Versickerungsbaumgruben sowie die konkrete Planung wassersensibler Straßenraumentwürfe gemeinsam mit den zuständigen Behörden. Federführend wird durch die HCU darüber hinaus für den Gesamtprojektverbund eine sogenannte Entwurfswerkstatt "multicodierter Straßenraumentwurf" mitverantwortet, in der die Partner gemeinsam die Übertragbarkeit der fachlichen Detaillösungen auf die reale Straßenraumsituation in verschiedenen Entwurfssituationen entwickeln und reflektieren.

Zentrale Aufgaben der zu besetzenden Stellen an der HCU sind, Erfahrungen insbesondere für die zukunftsfähige Entwicklung der verkehrlichen, wasserwirtschaftlichen und grünplanerischen Anforderungen an Straßenräume aufzuarbeiten sowie die erzielten Ergebnisse in den konkreten Projekten in Hamburg anzuwenden und mit den Partnern aus anderen Städten zu diskutieren. Das zentrale gemeinsame Ergebnis stellt ein Leitfaden „multicodierter Straßenraum“ dar. Weiterhin beinhalten die Stellen Aufgaben der Verbundprojektkoordination.

Eine Schwerpunktsetzung der konkreten Aufgaben der jeweiligen Stelle erfolgt im Rahmen der Auswahl im Bewerbungsverfahren.

Bei Interesse am Erstellen einer Promotion wird diese im Rahmen der HCU-Promotionsförderung unterstützt.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

·         abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) im Bereich Bauingenieurwesen (Schwerpunkt Wasserwirtschaft oder Verkehr), Wasserwirtschaft, Verkehrsplanung, Landschaftsplanung, Umwelttechnik, REAP oder vergleichbare Abschlüsse

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

·         möglichst berufliche Erfahrungen mit der Planung und/oder dem Bau von Straßenräumen, bevorzugt bereits im Kontext der integrativen Bearbeitung zwischen den Bereichen Verkehr, Grün und Wasser.

·         ggf. Fähigkeit und Interesse an der Unterstützung zum Aufbau einer Meßtechnik zur Abflussmessung bei Baumrigolen

·         hohe Fähigkeit zum selbstständigen und konzeptionellen Arbeiten

·         ausgewiesene Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten

·         EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen (Word, Excel etc.), wasserwirtschaftlichen Programmen

·         Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit und Moderation, Erfahrung mit der Arbeit in interdisziplinären Gruppen

·         gute Englisch-Kenntnisse sind notwendig

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Dickhaut unter der Rufnummer 040-42827-5095 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-77 WiMi BlueGreenStreets“

Vorgangs-Nr.: 66071

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-77 WiMi BlueGreenStreets“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Architektur eine Stelle ab dem 01.01.2019 als

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet

.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digitales Integriertes Prozessmanagement - Planen (BIM).

 

Die Professur „Digitales Integriertes Prozessmanagement – Planen (Building Information Modeling)“ (Prof. Dipl.Arch. ETH SIA BDA Daniel Mondino) ist ein neues Lehrgebiet an der HCU und hat als Querschnittsdisziplin seinen Schwerpunkt im Studienprogramm der Architektur. Es vermittelt eine projektorientierte Lehre, welche Theorie und Praxis eng miteinander verbinden soll. Das im Aufbau befindliche Lehrgebiet hat zum Ziel, das Bewusstsein für digitale integrierte Prozesse und deren Zusammenhänge von der Makroebene des städtischen Maßstabs in der Metropolregion bis zur Mikroebene eines einzelnen Gebäudes zu vermitteln. Damit soll zukünftig das Verständnis für eine durchgehende digitale Prozesskette beim Analysieren, Bewerten, Planen, Bauen und Nutzen von Städten und Bauwerken geweckt werden. Unterstützt wird dabei die Lehre und Forschung durch das BIMLab@HCU, das wiederum in enger Kooperation mit Unternehmen und öffentlicher Hand Grundlagenwissen vermittelt, bestehende Standards überprüft und zukünftige Techniken erforscht.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabengebiet besteht in der Unterstützung des Aufbaus und der Implementierung des neuen Lehrgebietes in die verschiedenen Studiengänge der Universität und in der Anwendung und Weiterentwicklung von digitalen Methoden und Werkzeugen für digitale integrierte Prozesse des Planen, Bauens und Betreibens von Bauwerken in Forschung und Lehre. Dazu gehören auch die Entwicklung inter- und transdisziplinärer Arbeitsmethoden sowie die Umsetzung digitaler integrierter Prozesse in konkreten Pilotprojekten. Ihre Arbeit umfasst dabei auch die Betreuung der Lehrveranstaltungen (Bachelor) und interdisziplinärer Entwurfsseminare (Master).


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

·         gutes bis sehr gutes abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Magister, für den höheren Dienst zugelassener Master) in Architektur

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

·         gute Englischkenntnisse

·         Erfahrungen in den Themen der Aufgabenschwerpunkte: 

o    Fundierte Kenntnisse in den Grundlagen von BIM und im Stand der Einführung in Deutschland und Europa

o    Gute Kenntnisse in einschlägigen Softwareprodukten (Autorensysteme, Qualitätssicherung, etc.)

o    Methoden und Werkzeuge des Entwurfs in der Architektur und der Umsetzung auf der Baustelle

·         Vorteilhaft sind

o    weitere Sprachkenntnisse

o    praktische Erfahrungen in der Wissensvermittlung

o    eigene Erfahrungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit

o    Kenntnisse im Bereiche des Betriebs von Bauwerken/Gebäuden

 

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Einstufung der Bewerberin / des Bewerbers in die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen TV-L Entgeltgruppe im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf Basis der individuell vorliegenden beruflichen Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers durch die Personalabteilung der HCU erfolgt. Rechtlich verbindliche Aussagen können nur von der Personalabteilung der HCU getroffen werden.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

·         tabellarischer Lebenslauf,

·         Nachweis der Berufsausbildung,

·         aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

·         relevante Fortbildungsnachweise,

·         einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

·         Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Daniel Mondino unter der Rufnummer +49 (0)40 428 27 - 4065 zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.12.2018 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2018-72 WiMi BIM“

Vorgangs-Nr.: 65676

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2018-72 WiMi BIM“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download