--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geomatik
  • Stadtplanung
    • ----------
    • Für Studieninteressierte
    • Termine
    • Prüfungsordnungen
    • Studienprojekte
    • Entwurfsprojekte
    • Wahlfächer
    • Praktikum
    • Thesis
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Formulare | Anerkennung
    • Arbeitsgebiete | Professuren
      • ----------
      • Ingrid Breckner
      • Paolo Fusi
      • Gernot Grabher
      • Monika Grubbauer
      • Jörg Knieling
      • Michael Koch
      • Irene Peters
      • Jörg Pohlan
      • Projektentwicklung/ -management
      • Martin Wickel
      • ----------
    • Ehemalige
    • ----------
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

                                                                      zu Lehre    zu Forschung     zu Publikationen    zu Aktuelles

Personen

Prof. Dr. sc. techn. ETH Michael Koch

Stadtplanung
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111


Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel.: 040/42827-4356
e-mail: michael.koch@hcu-hamburg.de

Michael Koch ist Architekt (Diplom an der Technischen Universität Hannover) und Stadtplaner (II. Staatsprüfung). Er promovierte (Dr. sc. techn.) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) und ist Mitglied verschiedener Berufsverbände in Deutschland und in der Schweiz sowie Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL).
Seine freie Berufstätigkeit mit Büros in Hannover und dann später in Zürich erstreckt sich von Wohnungsbauprojekten über Strassenumbauten und Bauleit- sowie Stadtteilplanungen bis hin zu stadtregionalen Leitbildern. Sie umfasst ebenso zahlreiche Wettbewerbserfolge und Jury- wie auch Beiratstätigkeiten.

Michael Koch war Leiter der Stabsstelle DISP am Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung (ORL) der ETHZ und Mitglied der Institutsleitung. Seine Forschungsprojekte und Veröffentlichungen befassten und befassen sich mit städtebaulichen und stadtplanerischen Themen, wie „Untersuchungen zur Stadtmorphologie“ oder über den „Zusammenhang von Verkehrsinfrastrukturen und Siedlungsentwicklung“ sowie zu „aktuellen Problemen urbanisierter Territorien außerhalb der Kernstädte“ und zum „nachhaltigen Umbau vorhandener Stadtstrukturen“. Er ist Teilhaber von „yellow z urbanism architecture“ in Zürich und Berlin.

Michael Koch hatte zahlreiche Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen in der Schweiz, war 1999-2000 Gastprofessor an der Technischen Universität Berlin, so dann 1999 bis 2004 Professor für Städtebau am Fachbereich Architektur der Bergischen Universität Wuppertal und dort 2003-2004 Dekan des Fachbereichs Architektur, Design, Kunst. Seit 2004 ist Michael Koch Professor für Städtebau und Quartierplanung und Leiter des Instituts Städtebau und Quartiersentwicklung (1-07) im Studiengang Stadtplanung an der HCU Hamburg.

  • Stadt:Planung?! Urbanistische Projekte von yellow z. Städtebaukolloquium Stuttgart. Vortrag. 27.01.2015, Stuttgart
  • Metro_Garten_StadtRegion Zürich. Neuland Ruhr - Laborräume für die postkapitalistische Stadtgesellschaft des 21. Jahrhunderts. Gastvortrag. 30.01.2014, Erfurt
  • Villes-à-venir: Marseille-Hambourg-Istanbul-Tanger? Des zones périurbaines ou de nouveaux potentiels urbains. Vortrag. 25.10.2013, Marseille
  • IBA Basel 2020. IBA Projektschau 2013. Moderation der Podiumsdiskussion mit dem IBA Präsidenten. 19.10.2013, Basel
  • Elbinselstudien. Wilhelmsburg im Spiegel von Lehre und Forschung. Pioniere gesucht! Analysen und Konzepte für die Elbinsel Wilhelmsburg. Moderation. 11.10.2013, Hamburg
  • Elbinselstudien. Wilhelmsburg im Spiegel von Lehre und Forschung. Moderation der Vernissage. 02.10.2013, Hamburg
  • Vernissage der Ausstellung "Brasilianischer Frühling - ein Panorama des sozialen Wohnungsbaus in Sao Paulo". Einführungsvortrag. 25.09.2013, Hamburg
  • Baukulturwerkstatt Weltstadt - Stadtwelten. Die Zusammenfassung der Veranstaltung. 29.04.2013, Berlin
  • Metrozone als urbaner Möglichkeitsraum. Podiumsdiskussion im Rahmen des Architekturforums „Innenentwicklung – Verdichtung als Herausforderung“. 25.03.2013, St. Gallen
  • Metrozonen: Neue Räume für die Stadt. Dialog im Rahmen des Forums IBA meets IBA. 21.03.2013, Hamburg
  • Symposium "Zukunft Stadt Positionen". Ausstellung "Donaustadt meets Seestadt". Kommentator. 13.03.2013, Wien
  • Neue Stadtzukünfte: neue Planungsverfahren und –instrumente? Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Wie kann das Recht den Städten gerecht werden?“ 05.02.2013, Neuchâtel
  • MasterStudio "Orlova - Neue Topografien". Abschlusskritik. Gastkritiker. 14.01.2013, Zürich
  • IBA Forum 2012: Zivilgesellschaft. Stadt mitgestalten, aber wie? Tagesmoderation der Veranstaltung. 19.11.2012, Hamburg
  • Suburbia quo vadis? Über die Zukünfte der suburbanen Räume. 15.11.2012, Berlin
  • Sozialer Ausgleich in der Stadt – Stadt für alle? 3. Teil der Ringvorlesung. Moderator der Veranstaltung. 01.11.2012, Hamburg
  • Young Energies! Jugend und Stadtentwicklung. Kommentator des Vortrags im Rahmen des 6. Bundeskongresses der nationalen Stadtentwicklungspolitik „Städtische Energien/Urban Energies“. 11.10.2012, Berlin
  • Die europäische Stadt als „Wissensmaschine“. Diskussion bei dem Vortrag von Prof. Dr. Helmut Bott im Rahmen des IBA Wissen-schafft-Stadt Heidelberg Auftaktes. 04.10.2012, Heidelberg
  • Zersiedlung abschaffen! Veranstalter des Vortrags zum 20. Geburtstag des Architekturforums Bern. 11.09.2012, Bern
  • Kriterien zukunftsweisender Stadtplanung und Quartiersentwicklung und die Gestaltung der Neuen Mitte Altonas? Podiumsdiskussion im Rahmen des Kultwerks. 12.06.2012, Hamburg
  • Salongespräch und Zukunftskongress zu "Infrastruktur in der Landschaft". Moderator an der Veranstaltung. 16.05.2012, München
  • Kongress Infrastruktur in der Landschaft. Moderation der Diskussion. 16.05.2012, München
  • urbanRESET. Freilegen immanenter Potenziale städtischer Räume. Buchvorstellung und Podiumsdiskussion. 18.04.2012, Hamburg
  • Landschaft im Spannungsfeld von Schutz und Nutzung. 7. Natur Kongress 2012. Präsentation im Workshop „Gartenstadt Schweiz“. 13.04.2012, Basel
  • Leben mit Weitsicht -- Großwohnsiedlungen als Chance. Großwohnsiedlungen als Stadtbausteine. Im Rahmen des IBA Berlin 2020. 13.02.2012, Berlin
  • Spatial Development in Metropolitan Regions. Vortrag im Rahmen des International Summer Schools der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, 28.-31.08.2011, Zürich, Schweiz
  • Interdisziplinärer Wettbewerb Campus Bundesstraße. Vortrag im Rahmen der Präsentation und Erläuterung der Ergebnisse, 15.09.2011, Hamburg
  • Rand_Stadt?! Urbs in Suburbs?! Vortrag im Rahmen des Weltkongress der Landschaftsarchitektur: From Urban Landscapes to Alpine Gardens, 28.06.2011, Zürich, Schweiz
  • Die Landschaft als Agglomeration. Vortrag im Rahmen der Nationalen Tagung: Agglomeration als Chance – gemeinsam entwickeln und gestalten, 08.06.2011, Renens VD, Schweiz
  • Wohnkomplexe 2020 – Strategien und Beispiele. Vortrag im Rahmen des Städtebaulichen Workshopverfahrens Karl-Marx-Allee, 01.06.2011, Berlin
  • Tatort Binnenhafen. Von der Kunst, ein neues Stadtquartier für Alle zu schaffen. Moderation der Podiumsdiskussion im Rahmen des Harburger Binnenhafenfestes, 03.06.2011, TuTech Innovation GmbH, Hamburg
  • Städtebauliche Positionen. Vortrag im Zentrum Urban Landscape, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Winterthur, Schweiz
  • Learning from …? Erfahrungen mit Innenstadt-Konzepten. Moderation der Podiumsdiskussion, 26.04.2011, Hamburg
  • Köln 21. Gesellschaft und Planungskultur. Moderation des Podiumsgesprächs im Rahmen des BDA-Montagsgesprächs, 28.02.2011, Köln
  • Füße. Fahrrad. Auto. Wer bekommt wie viel vom Straßenraum? Podiumsgespräch im Rahmen des Stadtforum Berlin, 24.02.2011, Berlin
  • Stadt finden? Stadtplanung wiedererfinden? Vortrag im Rahmen des Seminars `Zukunft. Raum der Möglichkeiten` an der Hochschule für Technik, Rapperswil, 14.02.2011, Rapperswil
  • Für eine kritische Rekonstruktion der Garten-Stadt, Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Green is cool. 16.10.2010, München
  • Sperrige Themen, verwunschene Orte und spannende Aussichten – ein Dialog mit Bürgern, Architekten und Planern, Moderation im Rahmen der Buchvorstellung `Metropole: Metrozonen` der IBA Werkschau, 25.09.2010, Hamburg
  • Zurück in die Zukunft: Neue Genossenschaften braucht das Land, Moderation des Podiumsgesprächs im Rahmen der Fachtagung der Stattbau Hamburg zu: Urbane Zukünfte – Impulse für Wohnen, Quartiere und Stadtentwicklung, 24.09.2010, Hamburg
  • Landschaft durch Stadt. Im Rahmen der Vortragsreihe: Die Natur der Stadt. 01.07.2010, Hamburg.
  • Stadt_Region_Gestalten? Vers un urbanisme culturel. Werkbericht yellow z. Vortag im Rahmen der Vortragsreihe Statt Planung: Stadt_Bau_Kunst? Stadt_Planung!; 29.04.2010, Hamburg
  • Diversität, Komplexität und Innovation, Podiumsgespräch im Rahmen der Vortragsreihe Kulturen der Metropolen. Widersprüche fördern und fordern; 28.01.2010, Hamburg
  • Porträt von drei Stadtentwicklungsprojekten. Dreispitz Basel, Salina Raurica, Waldstadt Bremer. Teilnahme an Podiumsdiskussion; 16.01.2010, Basel / CH
  • Hoch Hinaus, Podiumsgespräch im Rahmen der Grenchner Wohntage, Grenchen (Schweiz) 26.10.2009
  • Metropolen mit Auffangquartieren? Eine Herausforderung? Teilnahme an Podiumsgespräch Kultwerk West, 13.10.2009 Altona/Hamburg
  • Open Source Planning Teilnahme am Zwischenkolloquium im Rahmen der Plan 09; 30.09.2009 Köln
  • Stop Making Sense, Architektur als Stadtforschung; Teilnahme am Symposium an der HCU (Professur Eisinger) im Rahmen des Hamburger Architektursommers, 25.6.2009
  • Gartenstadt trotz(t) Grossstadt? Vortrag und Podiumsteilnahme; Grossstadt Winterthur. Stadtentwicklung wohin?; Winterthur 18.2.2009
  • Strategische Fragen zu Städtebau und Stadtentwicklung Moderation des Dialogforums im Rahmen des Ersten Hochschultages im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, 15. und 16.01.2009
  • Vernissage Modell Studienstadt Furttal (1958) Vortrag: Stadt Studien - oder: Kann man Städte planen? Kann man Stadtplanung lernen? 24.10.2008, HSR Rapperswil / CH
  • StädtebauKolloqium Metron Vortrag Michael Koch - "Aktuelle Tendenzen im Städtebau". 16.09.2008, Brugg / CH
  • Internationale Symposium „Entwerfen als Forschung: Themenfeld Urbane Landschaften“ Teilnehmer am Diskussionskarrussell I „Entwerfen als Forschung“; 11. und 12. 7. 2008; Leibniz Universität Hannover
  • Workshop des wissenschaftlichen Beirats "S5-Stadt" Vortrag zum Thema "An-Stadt: Entwerfen für die Stadtregion" mit dem Schwerpunkt Bern, Helsinki, NRW. 11. 4. 2008, Uster/CH
  • Zwischen Kibek und Krückau Wer entwickelt eine Stadt? Im Rahmen der Vortragsreihe zur Innenstadtentwicklung Elmshorns; 30.1. 2008
  • IBA-Forum 2007 Moderation u.a. zum Thema "Metrozonen - Gestaltung der inneren Stadtränder"; 6.12 sowie 7.12.2007
  • Bürgerdialog Living Bridge Podiumsteilnahme Architektur Centrum Hamburg; 13.11.07
  • Urbanität: Urbanitäten - Urbani-Täter? Stadtgespräch, "bau_werk", Oldenburger Forum für Baukultur und zukunftsfähiges Bauen; 01. 10. 2007
  • Wohnungsbau ist Städtebau Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Zürich baut: 100 Jahre gemeinnütziger Wohnungsbau"; 15. Juni 2007an der Volkshochschule Zürich
  • Gestaltender Städtebau - Einheit und Vielfalt Vortrag im Rahmen des Forum Bau und Raum 2007 "Das Einzelne und das Ganze - Methoden zeitgenössischer Stadtgestaltung" des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung; 29. und 30.03.2007 Weimar
  • Stadtregion europäisch gestalten? Plädoyer für ein raumplanerisches Entwerfen Vortrag im Rahmen des Hamburger Städtebauseminars 28. März 2007, Universität Hamburg
  • News from nowhere? The Good, the Bad and the Agglo! oder: Die gute Form für die Agglomeration Vortrag im Rahmen der Tagung "Agglo/Agglomération des Schweizerischen Werkbundes; 17.03.2007, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
  • Entwerfen und Regionalplanung/Raumordnung Teilnahme am Expertengespräch ”Entwerfen und Regionalplanung/Raumordnung” 30.1.07, Leibniz Universität Hannover
  • Grenzüberschreitungen - Schnittstellen der Stadt Zürich mit der Region als Herausforderung Gespräch mit Angelus Eisinger; 18. 12. 2006, Züricher Studiengesellschaft für Bau- und Verkehrsfragen
  • Wieviel Gestaltung braucht Stadt? Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Tagung: "Wieviel Gestaltung braucht Stadt?", StadtQuartierRegion 24. 11. 2006, BTU Cottbus
  • Testplanung Zeughaus-Teuchelweiher Referat und Präsentation im Rahmen der Orientierungsveranstaltung und Präsentation der Ergebnisse zur Testplanung Zeughaus-Teuchelweiher; 23. 11. 2006, Forum Architektur Winterthur/CH
  • Stadt und Region im Gespräch Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Über die innere Entwicklung unserer Städte und Regionen - Bedeutung, Aufgaben und Potenziale; ETH Zürich; 29. 06. 2006
  • Landschaftsintarsien und LandLofts Fortführung und Weiterentwicklung von Kulturlandschaftsstücken; ein Wettbewerbsbeitrag für die Region Bern; Vortrag im Rahmen der Zentralkonferenz FSU; 09. 11. 2006, Luzern/CH
  • Beredte Sprachlosigkeit Kommunikation beim Planen, Steuern und Entwickeln, Ansprüche, Wirklichkeiten, Folgerungen; Teilnahme am Schlusspodium im Rahmen der PT-Tagung 2006 , 19. 05. 2006, RWTH Aachen
  • RE_VISITED - Konzepte des Wohnungsbaus in Europa 1950-1990 auf dem Prüfstand Vortrag im Rahmen der Tagung; 27. 4. 2006, Freie Akademie der Künste Hamburg

siehe Forschung

 

  • Stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der ARL
  • Mitglied des Preisgericht, Städtebaulicher Ideenwettbewerb Niederrad am Main
  • Mitglied des DASL Ausschusses „Städtebau“ 2010-2012, Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung
  • Wissenschaftlicher Beirat ARL, Akademie für Raumforschung und Landesplanung
  • Beirat des Projektes RISA, RegenInfraStrukturAnpassung, BSU Hamburg
  • Jury des Förderprogramms „Nachhaltiger Bezirk“, Finanzbehörde Hamburg
  • Gestaltungsbeirat der Stadt Leipzig
  • Beirat der Regionale 2010, Region Köln Bonn
  • Redaktionsbeirat der Schriftenreihe der IBA Hamburg
  • Beirat der disp The Planning Review / ETH Zürich
  • Wissenschaftlicher Beirat Forschungsprojekt S-5 Stadt, ETH Zürich
  • Mitglied und teilweise Vorsitzender zahlreicher Fachjurys im In- und Ausland
  • Mitglied zahlreicher Berufungskommissionen an Universitäten in Deutschland und Österreich
  • Mitglied Architektenkammer Hamburg (Architekt und Stadtplaner)
  • Mitglied SIA, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein
  • Mitglied FSU, Bund Schweizer Planer
  • Mitglied des Innovationspools Nachhaltigkeit der Stadt Zürich
  • Teilhaber yellow z urbanism architecture, Zürich, Berlin
  • Der Dekan des Bachelorstudiengangs Stadtplanung seit 2012
  • Sprecher des DPV Stadtplanung 2005 bis 2009
  • Mitglied und teilweise Vorsitz mehrerer Berufungskommissionen und Arbeitsgruppen
  • Mitglied des Hochschulsenats der HCU seit 2008
  • Aufbau des Studiengangs Urban Design, anfangs federführend, nun als Mitglied des Lehrkörpers
  • Zahlreiche Initiativen für interdisziplinäre Lehre und Forschung
  • Koordination der Aktivitäten von HCU und IBA Hamburg im Hinblick auf gemeinsame Projekte 2007/2008

 

 

 

Dr.-Ing. M.Sc. Dipl.-Ing. Rainer Johann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

Tel.: 040/42827-4358
e-mail: rainer.johann@hcu-hamburg.de

Arbeitet als Urbanist in Forschung, Lehre und Praxis. Studium der Architektur in Köln und der Urbanistik in Delft. Tätigkeiten bei UrbanUnlimited, Rotterdam/Antwerpen (2002-2003), De Architekten Cie., Amsterdam (2005-2007) und im Think-Tank des niederländischen Forschungsinstitut für Raumplanung, Den Haag (2003-2004). Er ist Mitautor des Forschungsprojektes „Tussenland“ (NAi Publishers, 2004), Mitglied des Kuratoriums der Ausstellung „Stad noch Land“ im NAi Rotterdam (2006) und der Redaktion der gleichnamigen Ausstellungspublikation. Lehrte im Rahmen des Eurolecture-Programms der Alfred-Toepfer-Stiftung F.V.S. Hamburg als Gastprofessor im Institut für Europäische Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar (2007-2008). Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Assistent an der HCU Hamburg im Lehrstuhl für Städtebau- und Quartierplanung bei Prof. Dr. Michael Koch. Promoviert zum Thema von Luftfahrt und Stadtentwicklung im Rahmen des Internationalen Doktoranden Kollegs „Forschungslabor Raum: Perspektiven zur Räumlichen Entwicklung Europäischer Metropolregionen“. Seit 2007 wohnt und arbeitet er in Berlin und kooperiert von dort als freiberuflicher Urbanist mit Architekten und Stadtplanern in Deutschland und den Niederlanden bei der Bearbeitung von städtebaulichen Gutachterverfahren, Wettbewerben und Integrierten Stadtentwicklungskonzepten.

  • Johann, Rainer (2016): City-Airport Hamburg: Ein mit der Stadt gewachsener Flughafen? Entstehung, Kontroversen, Eigenschaften, Potenziale und Herausforderungen. AESOP InPlanning.
  • Johann, Rainer; Kompier, Vincent (2014): Van luchthavens naar luchtstations in de stad; In: Stedenbouw en Ruimtelijke Ordening Nr. 5-2014
  • Johann, Rainer (2014): Free Hanseatic City of Hamburg: A topology of a nearly symbiotic co-existence of city and airport; AESOP conference paper 2014 in Utrecht
  • Johann, Rainer (2012): Lufthanse: Ein urbanistisches Model zur Stabilisierung der Flughafen-Stadt-Beziehung in Europäischen Metropolregionen; In: Forschungslabor Raum: Das Logbuch; Jovis Verlag Berlin; ISBN 978-3-86859-127-9
  • Johann, Rainer (2012): Air Port City: Vom Verkehrsknoten zum städtischen Organismus; In: Polis Heft 01/2012 Miles Away: Deutsche Flughäfen auf dem Weg in die Zukunft; Müller Bussmann KG Wuppertal, ISSN 0938-3689
  • Johann, Rainer; Koch, Michael; Tribble, Renée (2011): Diamonds are Forever!? Warenhäuser: Gestern Baustein - Heute Grabstein?; HCU Hamburg, Hamburg
  • Johann, Rainer (2010): Erneuerbare Energie als Treiber für die Raumentwicklung; In: Polis Heft 2/2010 „Mehr Energie"; Müller Bussmann KG Wuppertal, ISSN 0938-3689
  • In Vorbereitung: Johann, Rainer (2010): Metrozonen in Europa: Wo bitte bleibt die Disziplin?! Essay; In: IBA Band IV: Metrozonen; Jovis Verlag Berlin
  • Johann, Rainer (2008): Airside meets Landside, Konzeption und Redaktion der Broschüre: Airside meets Landside: Beiträge zur integrierten Entwicklung des Hauptstadt Airports Berlin Brandenburg; Deutsch-Englisch; Potsdam, Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg
  • Johann, Rainer (2008): Innovationsland: Tussenland, Essay; In: Multiple City - Stadtkonzepte 1908 - 2008; Deutsch; Jovis Verlag Berlin ISBN 978-3-939633-99-0
  • Johann, Rainer; Nabielek, Kersten (2006): Tussenland - Twee trends, Essay, In: Stad noch Land - Die ruimtelijke Ontordening van Nederland; Niederländisch,
  • NAi uitgevers Rotterdam und Staatsbosbeheer Zeist, ISBN 90-5662-549-7
  • Frijters, Eric; Hamers, David; Johann, Rainer; u.a. (2004): Tussenland; Niederländisch, NAi uitgevers Rotterdam und Ruimtelijk Planbureau Den Haag, ISBN 90-5662-373-7
  • Tussenland: Land of Innovation (2009). Symposium: No City - No Country. Tampere University of Technology - Finnland
  • Flughäfen und ihre Bedeutung für die Stadtentwicklung (2008). Symposium: Stadt, Land, Fluss. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
  • Airport Amsterdam-Schiphol (2008). Technische Universität Berlin. Center for Metropolitan Studies
  • Tussenland versus Project NL (2006). Technische Universität München, Fakultät für Architektur. Institut für Regionalplanung und Städtebau, Prof. Sophie Wolfrum
  • Shadowland – A Plannings Paradise lost? (2006). Technische Universität Berlin, Fakultät für Architektur und Städtebau. Gastprofessor Wouter Vanstiphout
  • NZKG – Zukunft Hafen Amsterdam (2005). Bauhaus Universität Weimar. Institut für Europäische Urbanistik, Fakultät Architektur, Prof. Wolfgang Christ
  • Land in between (2004). London School of Economics. Department for Regional and Urban Planning Studies, Prof. Dr. Andy Thornly

 

 

 

Dipl.-Ing. Martin Kohler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

Tel.: 040/42827-4360
e-mail: martin.kohler@hcu-hamburg.de

*1975, Dipl.-Ing., Studium der Landschafts- und Freiraumplanung an der Leibniz Universität Hannover und der Southern Australia University, Adelaide. Seit 2001 freie Mitarbeit in Landschaftsarchitekturbüros in Essen, Düsseldorf, Hamburg und Hannover. Freie kuratorische und künstlerische Projekte in Transformationsarealen, u.a. seit 2003 die HAFENSAFARI in Hamburg. 2003-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Hamburg-Harburg, Institut für Stadtökologie. 2006-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HafenCity Universität (HCU) Hamburg, Professur für Städtebau und Quartierplanung. Seit 2004 Dozent für Stadtfotografie an der HCU Hamburg. Mitglied des Begleitgremiums zum „Otto-Linne-Preises für urbane Landschaftsarchitektur“.

  • Bruns-Berentelg, J., Eisinger, A., Kohler, M., Menzl, M.: HafenCity Hamburg: Neue öffentliche Begegnungsorte zwischen Metropole und Nachbarschaft, Springer (upcoming)
  • Löwis, S., Kohler, M. (2009): Art collections as creative agents - art activities fostering development in non-metropolitan regions. In: Culture meets Economy - Culture and Creativity as Location factors - Looking beyond Metropolitan Areas, Bozen
  • Kohler, M. (2009): Open spaces as field of social interaction. In: Better living in green and blue - public spaces in Waterfront projects (2009)
  • Kohler, M. (2008): Guided walking to urban transformations
  • Kohler, M., Pietsch, J. (2008): Campus als Kulturlandschaft. In: Garten+Landschaft 8/2008
  • Löwis, S., Kohler, M. (2008): Abandondened open spaces as preconditions for the creative city. In: IÖR (Hrsg.) (2008): Urban Green Spaces, Dresden
  • Kohler, M.: Hafen als Kontext für Kunst und Raumaneignung. In: HAFENSAFARI e.V. (Hrsg.) (2006): HAFENSAFARI4, Hamburg
  • Finke, H., Kohler, M. (2006): Pflanzendialoge, Hamburg
  • Kohler, M. (2005): Das Safariprinzip. In: HAFENSAFARI e.V. (2005): HAFENSAFARI3, Hamburg
  • Kohler, M. (2005): Ein australischer Ureinwohner, seine Fotografie und der Haken an dieser Welt. In: Europäisches Haus für Stadtkultur (2005): Mögliche Orte - Bilderwelten/Planerwelten, Gelsenkirchen
  • 4. Februar 2010, mit Maren Harnack: The German Society for the Protection of Elevated Highways. An experiment in the practical use of “as found”. Internationales Symposium „Infrastruktururbanismus“, TU München
  • Control is for people who don’t surf, Dresden, 21. November 2009. Experimentelle Mikrointerventionen im Stadtraum, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden und Fachhochschule Osnabrück
  • Guided walking to urban transformations, Barcelona, 09. Oktober 2008. WALK21 - International Conference on Walking
  • HAFENSAFARI - Heterotopien und vernakuläre Landschaften in Wilhelmsburg, Hamburg, 27. Oktober 2008. Internationale Bauausstellung Hamburg
  • Künstlerische Intervention und ökologisches Denken, Hamburg, 19. August 2008. Abschlußpräsentation des Urban-Design-Labors der University of Massachusetts, Amherst
  • Abandonend Open Spaces, Sofia, 18. April 2008. International Conference on Urban Green - Greenkeys Project
  • Neuland entdecken: HAFENSAFARI Hamburg - Entdeckungen und Inszenierungen in der Stadtlandschaft am Wasser , 10. Oktober 2007. Symposium Urbane Wasserlagen, Mannheim
  • Towards a sustainable metropolitan region - the paradigma of cultivation at the waterfront, 11. März 2007. Seoul Development Institute, Seoul
  • Sustainable urban development and culture-led regeneration – Theory and Case Studies, 07. März 2007. Int. Conference Urban Renaissance, Daejeon
  • HAFENSAFARI - Eine künstlerische Landnahme, 27. März 2006. 3. Int. Tag der Freiräume, Osnabrück
  • Kuratoriumsmitglied „Otto Linne Preis für urbane Landschaftsarchitektur“

 

 

 

Dipl.-Ing. M.Sc. Timothy Pape

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

e-mail: timothy.pape@hcu-hamburg.de

Tel. 040 428-27-4391

Fax. 040 428-27-4348

 

 

 

Dipl.-Ing. Renée Tribble

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

Tel.: 040/42827-4359 
e-mail: renee.tribble@hcu-hamburg.de

(Dipl.-Ing.) Architektur, Studium der Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar (1998 – 2005), freiberufliche Tätigkeit in verschiedenen Architektur- und Planungsbüros in Hamburg und Halle und freien Projektteams, Schwerpunkte in Verfahrensmanagement, Stadtplanung und Kooperative Verfahren.

Seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsgebiet Städtebau und Quartierplanung an der HCU Hamburg. Planung und Durchführung Internationaler Workshops, Betreuung Städtebaulicher Entwurf und Projekte.

Promoviert unter dem Arbeitstitel: » Was bleibt? Konsequenzen Urbaner Interventionen in der Quartiersentwicklung « im Internationalen Doktorandenkolleg Forschungslabor Raum, Urbane Transformationslandschaften (2013 – 2016).

  • Luchterhandt, Daniel; Tribble, Renee; Plänkers Leonie, u.a. (2013): Mehr Stadt in der Stadt. Chancen für mehr urbane Wohnqualitäten in Hamburg, FHH, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (Hrsg.), Fachbeitrag, Hamburg, 2013
  • Koch, Michael; Thielen, Korinna; Tribble, Renée (Hrsg., 2012): Climate Cultures / The Survey of the Everyday, Hamburg
  • UdN Team (Benjamin Becker, Christopher Dell, Ellen Fiedelmeier, Bernd Kniess, Michael, Renée Tribble), Sabine de Buhr, René Reckschwardt (2009): UdN – Universität der Nachbarschaften. Ermöglichungsarchitektur für die lernende Stadt, in: Metropole: Bilden, IBA Hamburg GmbH, Jovis Verlag GmbH, Berlin, S. 50-59.
  • Projects for the public space – an approach by UdN International Summer School (2011). Prima Biennale dello Spazio Publico, What place is this public space, Aula B Rom.

STÄDTEBAULICHER ENTWURF

Städtebaulicher Entwurf SP_M0201 / SP_M0301

  • Stadtthandel – neue Räume für die Stadt Visitenkarte Einzelhandel: Aufwertung – Inszenierung – Ausverkauf? | SoSe 2014 (+ Download Semesterhandout)
  • Campus City – City as Campus? Wissen schafft Stadt – Testentwürfe für die IBA Heidelberg | SoSe 2013 (+ Download Semesterhandout und Link zu IBA Heidelberg) | iba.heidelberg.de/deutsch/projekte/studentische-arbeiten/studentische-arbeiten-der-hafencity-universitaet-hamburg.html)
  • Barrieren überwinden - Stadtteile verbinden: 1. Schlaun-Wettbewerb des MIAV in Aalen | WiSe 2010/11 (+ Download Semesterhandout und Link zu Entwürfe) | 1. Preis Fritjof Look „+7 – Mit 7 Bausteine Ahlen definieren“
  • Multiple Stadtlandschaften - 10 Orte in Hamburg | WiSe 2010/11 (+ Download Semesterhandout)

Städtebaulicher Entwurf SP_B0401 / SP_B0301

  • Urbanise! Retrofit Suburbia - S4 to Hamburg Rahlstedt | WiSe 2013/14 (+ Download Semesterhandout)
  • Metrozonen Hamburg. Wohnen an den Inneren Rändern der Stadt | WiSe 2012/13 (+ Download Semesterhandout und Link zu Entwürfe
  • Hamburg. Wachstum. Dichte – Mehr Stadt in der Stadt | SoSe 2012 (+ Download Semesterhandout und Link zu Entwürfe)
  • Husum. Mittendrin am Rand | SoSe 2011 (+ Download Semesterhandout)
  • Stadtnah Stade | SoSe 2010 (+ Download Semesterhandout)

WORKSHOPS

  • Die selbstgemachte Stadt | Winterschule 2013/14, Fachlicher Nachwuchs entwirft Zukunft | [Wahlmodul SP_B0604]
  • Visionen im Zentrum – Ideenwettbewerb Bürgerhaus Eidelstedt | WiSe 2012/13, mit Klaus Sill, Volker Katthagen | [Wahlfach, Arc-M09-WF_09 / Wahlmodul SP_B0604/ SP_M]
  • International Summer School (ISS) | Universität der Nachbarschaften (UdN), Hamburg-Wilhelmsburg | ISS 2011 Climate Cultures – The Survey of the Everyday, ISS 2010 Intercultural Living – Economies of Change, ISS 2009 Urban trans_formations and meta_morphoses
  • European Workshops Waterfront Urban Design (EWWUD)
  • Universidade Lusófona, Lisboa, Portugal
  • EWWUD 2014 Lisboa – Cascais
  • EWWUD 2012 Sines
  • EWWUD 2011 Lisboa Magueira
  • EWWUD 2010 Lisboa Trafaria

ABSCHLUSSARBEITEN (AUSWAHL)

  • Maria-Theres Haase, Nabila Kilna (2013): (Re)think Tarlabasi. Die Bedeutung von unterschiedlichen Nachbarschaften für die Identität eines Quartiers; Betreuung: Prof. Ingrid Breckner, Dipl.-Ing. Renée Tribble
  • Mehmet Celik (2012): Stadtplanung für Migranten; Betreuung: Prof. Ingrid Breckner, Dipl.-Ing. Renée Tribble
  • Ayse Yigit (2014): Bürgerbeteiligung am Beispiel des Veddeler Nordufers; Betreuung: Prof. Dirk Schubert, Dipl.-Ing. Renée Tribble
  • Ramona Groß, Anika Slawski (2013): Dornöschen, wach auf! Ein städtebaulich-touristisches Konzept für Eutin-Fissau; Betreuung: Prof. Dr. Michael Koch, Dipl.-Ing. Renée Tribble
  • Tim Kuisat (2013): Wohnen nicht möglich. Eine Untersuchung anhand von vier Thesen zum Wohnen auf dem Huckepackbahnhof Rothenburgsort; Betreuung: Prof. Dr. Michael Koch, Dipl.-Ing. Renée Tribble
  • Charlotte Kaulen (2012): Erkennen. Erhalten. Erweitern. Die Karl-Marx-Allee in Berlin; Betreuung: Prof. Dr. Michael Koch, Dipl.-Ing. Renée Tribble

 

 

 

Dipl.-Ing. M.A. Amelie Rost

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

e-mail: florentine-amelie.rost@hcu-hamburg.de

 

 

 

Dipl.-Ing. M. Sc. Yvonne Siegmund

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

e-mail: yvonne.siegmund@hcu-hamburg.de

 

 

 

Studentische Mitarbeiter

 

 

Phil Siemers
phil.siemers(at)hcu-hamburg.de

 

 

 

Daniel Kauder, B.Sc.
daniel.kauder@hcu-hamburg.de

 

Pascale Bubert, B.Sc.

 

Sandra Koth, B.Sc.

 

 

 

Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsprojekt Sustainable URBAN FRINGES (SURF)
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111


e-mail: jakob.schmid@hcu-hamburg.de

  • Schmid, Jakob F.; Knieling, Jörg (2012): Metropolitan Lab, in: Raumplanung (162-163/2012), S.64-66
  • Schmid, Jakob F. (2011): Seid umschlungen...Deutsche Metropolen im Vergleich, in: polis Magazin (03-04/2011), S.34-27
  • Schmid, Jakob F. (2010): Clubkultur und Stadtentwicklung - Zum planerischen und planungsrechtlichen Umgang mit Live-Musik-Clubs, in: RaumPlanung (153/2010), S.272-276
  • Othengrafen, Frank; Schmid, Jakob F. (2010): Mal ganz unter uns - Positionen zum Begriff des »Informellen«, in: spacemag, H.2, spacedepartment (Hrsg.), S.94-97
  • Nettig, Anja; Schmid, Jakob F. (2009): Radio-Trojaner im Konsumtempel, in: spacemag, H.1, spacedepartment (Hrsg.) (Eigenverlag), Hamburg, S.122-125
  • Müller, Matthias; Schmid, Jakob F.; Schönherr, Uwe; Weiß, Ferdinand (2008): Null Euro Urbanismus - Stadtentwicklung ohne Geld, in: PLANERIN, 6/2008, SRL (Hrsg.), Berlin, S.60-61
  • »Null Euro Urbanismus – Stadt ohne Geld gestalten?, Vortrag im Rahmen der Fachtagung »»Demografischer Wandel im Spannungsfeld zwischen Verdichtung und Entleerung«, Stiftung Schloss Ettersburg, Frankfurt am Main, 28.2.2013
  • »German Nachtleben – German approaches to the night-time economy«, Vortrag im Rahmen des Workshops »Theorizing the Experience Economy – Towards a future agenda«, Regional Studies Association/HCU Hamburg, Hamburg, 3.11.2011
  • »Musikclubs und urbane Nachtökonomie«, Vortrag im Rahmen des 2. Fachtags zur Förderung von Rock- und Popmusik in Sachsen, Scheune e.V./Sächsischer Musikrat e.V./Landesverband Soziokultur Sachsen e.V., Dresden, 1.10.2011
  • »Metropolitan Lab«, Vortrag mit Judith Bornhorst im Rahmen der BaltCICA Summer School, HafenCity Universität Hamburg, Hamburg, 27.09.2011
  • »Stadt ohne Geld gestalten«, Auftaktveranstaltung 'Jugendliche gestalten Stadt-Raum', Deutsche Kinder- und Jugendstiftung/Heinz Nixdorf Stiftung, Wolmirstedt b. Magdeburg, 4.5.2011
  • »Perceptability of metropolitan regions/how to make metroregions visible - development strategies in Hamburg«, Seminar »Vision of an Attractive City«, UBC (Union of the Baltic Cities) - Commission on Urban Planning, Siauliai (Lithuania), 8.10.2010
  • »Null Euro Urbanismus – stadtplanerische Handlungsmöglichkeiten in der Krise«, Vortrag im Rahmen der Tagung »Die Kommunen am finanziellen Abgrund?«, Petra Kelly Stiftung/Gribs Bildungswerk, Herrsching am Ammersee, 8.5.2010
  • »Clubkultur und Stadtentwicklung«, Vortrag, HafenCity Universität Hamburg, Hamburg, 22.10.2009

LEHRVERANSTALTUNGEN

Raumplanung
Lehrbeauftragter für Stadt- und Raumplanung im Studiengang Immobilienwirtschaft und -management an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen.
WS 2011

Stadt- und Regionalentwicklung im internationalen Kontext [SP_M0307]
WS 2010 / WS 2011
Seminarflyer 2011 [PDF]
Seminarflyer 2010 [PDF]
Artikel bei Arch+ archplus.net

Regionalplanung [SP_B0105]
SoSe 2011

Stadtplanung [SP_B0105]
WS 2009 / WS 2010 / WS 2011

STUDIENPROJEKTE UND EXKURSIONEN

Exploring Outer Fringe Spaces
SoSe 2013
[SP_B0201, P1 Studienprojekt]
Exposee (PDF)

2.0 am - Neue Formen der Bürgerbeteiligung am Beispiel eines Multimedia-Web-GIS der Nacht in Hamburg
SoSe 2011
[P4 Studienprojekt, DPO 2003] 
(Preisträger des Förderpreises der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung 2012)

Exkursion Basel
SoSe 2010
[Exkursion+Seminar, BPO 2004]
Impressionen (PDF)

METROPOLE_REGION
SoSe 2010
[SP_B0201, P1 Studienprojekt]
Exposee (PDF)

Nachtleben und Lebensqualität
Bewertung von Orten des Nachtlebens und planerische Handlungsmöglichkeiten
SoSe 2010
[M2 Studienprojekt] 

 

ABSCHLUSSARBEITEN

Fabian Gressmann (2013): Spotting New Nightlife Areas - Neue Standorte für Hamburgs Night-Time Economy
Betreuung: Prof. Dr. Michael Koch; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Jörg Kosinski (2013): Urbane Nachtökonomien in der Stadtentwicklung. Bedeutung und Praxis in der Stadt Leipzig (Betreuung an der Universität Leipzig)
Betreuung: Prof. Dr. Sebastian Lenz; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Marcel Mathein (2012): Nachtstadt Stadtnacht: Handlungsmöglichkeiten zur Entwicklung multifunktionaler Nachtquartiere
Betreuung: Prof. Dr. Angelus Eisinger; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Mareike Kappenberg (2012): Planung auf regionalem Maßstab - strategische Planung als Ausweg aus dem Steuerungsdilemma?
Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling M.A; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Luise Köhler (2011): Großmaßstäbliches Entwerfen - Ein Potenzial für die strategische Planung?
Betreuung: Dr.-Ing. Frank Othengrafen; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid

Nils Hartmann; Michael Teubert (2010): Metropolitaner Entwurf - Analyse großmaßstäblicher Raumvisionen
Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling M.A.; Dipl.-Ing. Jakob F. Schmid (Preisträger des Förderpreises der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung 2011)

  • Seit 2009 »Junges Forum« der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)
  • Seit 2008 Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL)
  • Seit 2007 Informationskreis für Raumplanung e.V. (IfR)
  • Seit 2007 Internationales Stadtkulturnetzwerk inspiringcities (ErasmusPC)

 

 

 

Dr. Dipl.-Geogr. Friederike Schröder

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

e-mail: friederike.schroeder@hcu-hamburg.de

Friederike Schröder studierte Geographie, Politikwissenschaften und Umweltökonomie in Göttingen, Singapur und Hamburg. Sie promoviert an der Universität Hamburg zu urbanen Regelungsstrukturen im Perlflussdelta, China. An der HafenCity Universität arbeitet sie als akademische Koordinatorin des internationalen Promotionsprogramms „Urbane Metamorphosen“ in der Nachwuchsförderung und Internationalisierung der Hochschule.

  • Eingereicht: Schröder, F.; Waibel, M.: Urban Governance & Informality in China: Investigating Economic Restructuring in Guangzhou. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie.
  • Eingereicht: Waibel, M.; Schröder, F.: The Interplay of Innovative Urban Planning Approaches and Economic Upgrading in China: The Case of Guangzhou. In: disP – The Planning Review
  • Schröder, F. & Waibel, M. (2010): Urban Governance of Economic Upgrading Processes in China: The Case of Guangzhou Science City. In: Internationales Asienforum (International Quarterly for Asian Studies), Vol. 41, No. 1–2, 57-82.
  • Schröder, F. (2010). Singapore as a Role Model? The China-Singapore Suzhou Industrial Park. Pacific News, 33, 13-15.
  • Schröder, F., M. Waibel, U. Altrock (2010). Global Change and China’s Clusters: The Restructuring of Guangzhou’s Textile District. Pacific News, 33, 4-8.
  • Wuttke, C., F. Schröder, L. Xiao (2010). Contemporary Planning Issues in a Pioneering City: The Governance of Urban Redevelopment in Shenzhen, China. Pacific News, 33, 9-12.
  • Schröder, F. (2009). New Analytical Approaches to Urban Governance in China: The Identification of Governance Modes in the Process of Changing Urban Strategies in Guangzhou. International Essay Competition and Workshop on ‘Urban Governance: Innovation, Insecurity and the Power of Religion’, organized by the Irmgard Coninx Foundation, the Social Science Research Center Berlin (WZB) and the Humboldt-University Berlin, 18 - 23 March 2009. URL: www.irmgard-coninx-stiftung.de.
  • Schröder, F. (2007). Mit dem Shuttle zur Vorlesung – Studieren an der National University of Singapore. Pacific News, 28, 18-19.
  • Loewen, H. & Schröder, F. (2006). Dokumentation – Malaysia. Südostasien aktuell, 6/2006, 123-126.
  • Schröder, F. (2006). Dokumentation – Singapur. Südostasien aktuell, 6/2006, 132-134.
  • 07. Dez. 2010: “Governance of Economic and Spatial Restructuring in China: The Case of Guangzhou’s Textile District”. International Conference on China Urban Development, Hong Kong.
  • 10. Okt. 10: “Global Change and Economic Restructuring in China: The Development of Guangzhou Science City”, Future Megacities in Balance, Young Researcher’s Symposium, Essen
  • 03. Sept. 10: “Urban Governance & Informality in China: Investigating Economic Upgrading in Guangzhou”, Doktorandenkolloquium Wirtschaftsgeographie, Salzhausen
  • 01. Sep. 10: „Urban Governance als Analyserahmen für Stadtentwicklungspolitik in Räumen wirtschaftlicher Restrukturierung: Aktuelle methodologische und methodische Probleme im Dissertationsprojekt“, Workshop „Foucaultsche Diskursanalyse“, Hamburg
  • 23. Jun. 10: “Urban Governance of Economic Restructuring in the Case of Guangzhou Science City, China: Using Informality as Tool of Flexibility”, gemeinsam mit Michael Waibel, International
  • Open Workshop on Transnational Corporations, Knowledge and Networks in China’s Regional Economy, Gießen
  • 23. Nov. 09: “Governance over Time. Spatial Differentiation & Temporal Change of Urban Development and Redevelopment Strategies in the Pearl River Delta”, gemeinsam mit Michael Waibel, DFG-SPP Local Workshop, Guangzhou, China
  • 22. Nov. 09: "Changing Urban Strategies in China and the Role of Governance in Economic Upgrading Processes. The Development of Guangzhou Science City”, Second Sino-German Symposium on Geographical Higher Education, Research and Application, Guangzhou, China
  • 12. Okt. 09: „Wer macht Stadt in China? Urban Governance als Analyserahmen für Stadtentwicklungspolitik in Räumen wirtschaftlicher Restrukturierung“, DFG-SPP1233, Doktorandenkolloquium, Hilter am Teutoburger Wald
  • 23. Sep. 09: „Urban Governance of High-tech Clusters in China – The Case of Guangzhou Science City“, gemeinsam mit Michael Waibel, Jahrestagung des AK Ostasien der DGfG, Deutscher Geographentag, Wien
  • 16. Aug. 09: "Urban Governance of Cluster Development in the High-Tech Industrial Sector - The Case of Guangzhou Science City”, gemeinsam mit Michael Waibel, 10th Asian Urbanization Conference, Hong Kong
  • 19. Mär. 09: "New Analytical Approaches to Urban Governance in China: The Identification of Governance Modes in the Process of Changing Urban Strategies in Guangzhou”. International Workshop, Irmgard Coninx Stiftung, Berlin
  • 08. Feb. 09: „Wer macht Stadt in China? – Akteure und Stadtentwicklungsstrategien im Wandel“, gemeinsam mit Matthias Becker, China Workshop „Iserlohn 2009“, Schwerte
  • 12. Nov. 08: "Chinas Sonderwirtschaftszonen – Das Beispiel Guangzhou“, China, Workshop zu „Sonderwirtschaftszonen – Entwicklungsmotoren oder rechtsfreie Räume der Globalisierung?“ DGB Bildungswerk, Terre des Hommes, Global Policy Forum und Verdi in Kooperation mit CORA-Netzwerk, Berlin
  • Seit 2009 Mitglied im Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH)
  • Seit 2006 Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA)
  • Seit 2004 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Pazifische Studien Aachen e.V. (APSA)[Budgetverantwortung]

 

 

 

Dipl.-Ing. MSc Architektin Korinna Thielen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

Überseeallee 16
20457 Hamburg
Studio 3.111

Fon 040 - 42827 - 4358
Fax 040 - 42827 - 4348

e-mail: korinna.thielen@hcu-hamburg.de

Architektin und Stadtplanerin. Diplom der Architektur von der EPF Lausanne und MSc in Geographie von der London School of Economics. Tätigkeiten als Architektin bei Herzog & de Meuron (2000-2001), Neutelings Riedijk (2002-2003) und David Chipperfield (2004-2005). Nach dem Studium an der LSE wechselte sie zu Arup Urban Design in London, und war Projektleiterin mehrerer Masterpläne für Öko-Städte in England (2005-2009). Dort arbeitete sie auch in dem Think-Tank Arup Foresight und Innovation und am Institute for Sustainability, einer Charity mit dem Fokus auf die Verbesserung der Nachhaltigkeit der gebauten Umwelt (2010). Seit 2010 wissenschaftliche Assistentin an der HCU Hamburg im Lehrstuhl für Städtebau- und Quartierplanung bei Prof. Dr. Michael Koch. Freiberufliche Kooperation mit Architekten und Stadtplanern in Deutschland und England.

  • Issue Editor City Vol 16.6, December 2012 (in Arbeit).
  • Issue Editor (with Adrian Atkinson) City Vol 16.4, Special Issue on Urban Agriculture August 2012 (in Arbeit).
  • Thielen, Korinna (2012) (Hrsg. / in Arbeit) Klimakulturen oder die Vermessung des Alltags.
  • Swyngedouw, Cook, Kallis, Querrien, Thielen, and Segers (2011). Urban social cohesion and the environmental challenge. in: SOCIAL POLIS: Social Platform on Cities and Social Cohesion. European Agenda for Research on Cities and Social Cohesion.
  • Issue Editor City Vol 15.2, April 2011.
  • Thielen, Korinna (2010) Keine Energie, in: polis, 2010/2 (Mehr Energie).
  • Thielen, Korinna (2010) Licht Aus, in: polis, 2010/2 (Mehr Energie).
  • Issue Editor City Vol 14.3, June 2010.
  • Thielen, Korinna (2009) The Romer Charta - thoughts on Paul Romer's TED talk. In: arupforesight.ning.com/profiles/blog/list
  • Thielen, Korinna (2009) Conversation on Urban Design, in: Jan Bunge (editor) Despite Everything - Searching for New Ways of Cooperation. TU Berlin, Dept. of Planning, Building and Environment.
  • Atkinson, Adrian; Thielen, Korinna (2008) Urban development in China. Introduction to a Special Issue, in: City Vol 12.2
  • Kaika, Maria; Thielen, Korinna (2006) Form follows Power, in: City Vol 10.1
  • Gastherausgeberin: Iconic Architecture and Urban Design. City Vol 10.1, April 2006 (zusammen mit Maria Kaika).
  • Gastherausgeberin: Urbanisation in China, City Vol 12.2, July 2008 (m. Adrian Atkinson).
  • EcoBau Live (2012). Referentin bei der Podiumsdiskussion: Die wirtschaftliche Zukunft Nachhaltigen Bauens. EcoBau Germany, Köln
  • Sustainability Grand Challenge: A project for Bryn Mawr (2012). Keynote Sprecherin im Rahmen des 360: Urban Sustainability – Complexities and Changes, Bryn Mawr, Pennsylvania, U.S.A
  • Design Challenge 2012: What a Waste? (2012). Vorlesung am Growth and Structure of Cities Department, Bryn Mawr College, Bryn Mawr, Pennsylvania, U.S.A
  • Strategic Urban Design (2011). Vorlesung für Studierende der Ingenieurwissenschaften, TU München.
  • Klima Kulturen (2011). Vortrag am Siebten Runden Tisch der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg zum Thema Nachhaltigkeit und Bildung.
  • Climate Cultures: The Survey of the Everyday (2011). Plenary Speaker auf der CRESC Conference 2011- Framing the City, Centre for Research on Socio-Cultural Change, Manchester, Grossbritannien.
  • CO2 neutral Lifestyles (2011) Vortrag im Rahmen des Seminars ‚Grundfragen der Nachhaltigkeit’ am Zentrum ENPB, TU München.
  • Designing eco-cities a view on social cohesion (2009) Vortrag im Rahmen der Social Polis Conference “Nature, social cohesion and the city”, Wien.
  • The Performing City I (2009). Gastvortrag am Lehrstuhl Prof. Axel Pontvik, KTH Stockholm, Schweden.
  • The Performing City II (2009). Gastvortrag am Central St. Martins College of Art and Design London, Grossbritannien.
  • Resources and the City (2009). Visiting Lecture, Contemporary Urbanism, Dr. Andy Pratt, Department of Geography, London School of Economics, Grossbritannien.
  • Food and the City (2009). Visiting Lecturer am Urban Laboratory, Prof. Dr. Matthew Gandy, Department of Geography, University College London, Grossbritannien.
  • Response to research proposal on Urban Ecology and Environment (2008). Social Polis: Social Platform on Cities and Social Cohesion, European Commission, Brussels.
  • Energy and the City (2008). Gastvortrag am Lehrstuhl Alex Wall, TU Karlsruhe.
  • Designing Cities for the Ecological Age (2008). Gastvortrag am Manchester Architecture Research Centre, Prof. Dr. Simon Guy, University of Manchester, Grossbritannien.
  • Tuinhuisje: Bouwen met hout (2003). Vorlesung am Lehrstuhl Prof. Tony Fretton, TU Delft, Holland.
  • Deputy Editor der Zeitschrift „CITY analysis of urban trends culture theory policy action“.
  • Mitglied des Think Teams der CLEAR VILLAGE Foundation, London.
  • Mitglied der Bayerischen Architektenkammer (Architektin und Stadtplanerin) und des britischen Architects Registration Board (ARB).

 

 

 

Prof. Dr.-Ing. Carola Hein

Humboldt-Stipendiatin, 2008-2011
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

e-mail: chein(at)brynmawr.edu

Julian Petrin

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung


e-mail: petrin@urbanista.de

Gabriele Roy

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Städtebau und Quartierplanung

e-mail: gabriele.roy@hcu-hamburg.de

*1976, Studium der Architektur an der TU Berlin und der TU Delft (Niederlande). Sie arbeitete von 2001 bis 2006 in verschiedenen Architekturbüros, wie J Mayer H in Berlin und she_architekten in Hamburg und sammelte während dieser Jahre Berufserfahrungen in allen Leistungsphasen. Seit 2007 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HafenCity Universität (HCU) Hamburg bei Prof. Dr. Michael Koch, Professur für Städtebau und Quartierplanung, angestellt. Als selbständige Architektin betreut sie weiterhin Neu- und Umbauten. An der HCU ist sie in Lehre und Forschung eingebunden. Ihr Schwerpunkt sind Themen an der Schnittstelle zwischen Stadtplanung und Tourismus. Als Deutsch-Französin war sie an binationalen Projekten beteiligt, wie z.B. beim Aufbau der internationalen Beziehungen zu Hochschulen und Ämtern in Marseille im Rahmen der 50jährigen Städtepartnerschaft 2008 zwischen Hamburg und Marseille. Sie promoviert zu massentouristischen Stadtstrukturen im Mittelmeerraum und ist Stipendiatin im Programm Pro Exzellenzia (Europäischer Sozialfonds/Freie und Hansestadt Hamburg).

Kristi Grünberg

Andrea Behnke

Akademische Mitarbeiterin 2011 - 2014

Julian Sippel

Akademischer Mitarbeiter

Ehemalige Studentische Mitarbeiter

 


Tanja Jauernig, M.Sc.
ta.jauernig(at)gmail.com

 

Yvonne Werner, M.Sc.
yvonne.werner(at)hcu-hamburg.de