--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
    • ----------
    • Für Studieninteressierte
    • Studium | Perspektiven
    • Forschung
    • Veranstaltungen
    • Team
      • ----------
      • ProfessorInnen
      • MitarbeiterInnen
      • ProfessorInnen aus anderen Bereichen
      • TutorInnen | Hilfskräfte
      • GastwissenschaftlerInnen
      • StipendiatInnen
      • Ehemalige
      • ----------
    • Netzwerk
    • Kontakt
    • ----------
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Inga Reimers

Inga Reimers beschäftigt sich aktuell mit Fragen des guten Lebens und (Zusammen-)Arbeitens  im ländlichen Raum am Beispiel von Coworking Spaces. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind Digitale Praktiken, ethnographische Methoden sowie Arbeitskulturen.

Im Rahmen des künstlerisch-wissenschaftlichen Graduiertenkollegs "Versammlung und Teilhabe. Urbane Öffentlichkeiten und Performative Künste" promovierte sie sich mit dem Thema "Essen mit/als Methode. Experimentelle ethnographische Perspektiven auf ein Alltagsphänomen". Im Rahmen ihrer Promotion war sie zudem Stipendiatin des ProExzellenzia Kompetenzprogramms.

Seit Juli 2021 ist Inga Reimers wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) im Bereich Kulturtheorie und Raumtheorie. Seit 2010 war sie an der HCU zudem als Studiengangskoordinatorin sowie Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Stadtanthropologie/-ethnographie und dem CityScieceLabs beschäftigt.

 

Henning-Voscherau-Platz 1 | Raum 2110.2 | Tel: 040 42827-4363

Mail: inga.reimers(at)hcu-hamburg.de

 

Sprechzeiten (in Präsenz oder per Zoom) nach vorheriger Vereinbarung per Mail

März 2020 – Workshop zum Thema “Teilnehmenden Beobachtung” für das BMBF-Projekt “DER DRITTE ORT? KÜNSTLERISCHE RESIDENZEN IN LÄNDLICHEN RÄUMEN” von Prof. Wiebke Waburg an der Universität Koblenz-Landau

Oktober 2019 – Vortrag beim 42. Kongress der dgv  zum Thema Welt.Wissen.Gestalten an der Universität Hamburg. Die Welt zu Gast am Esstisch: Skalierungen kulinarischer Versammlungen

06.05.2017 – Tischgespräch und Präsentation der dérive – Zeitschrift für Stadtforschung Nr. 67 mit dem Titel »Nahrungsraum Stadt« mit Katharina Held (Co–Edt.) im HEFT, Hamburg (18:30 Uhr)

27.-28.04.2017 – Workshop Mind the Gap! Problematizing Social Gaps and Ethnographic Knowledge, HafenCity University Hamburg mit Alexa Färber und Yuca Meubrink (Kontakt und Anmeldung: mindthegap[at]kulturdermetropole.de)

26.04.2017 – Vortrag Wie schmeckt (Feld-)Forschung? Zum Schmecken als Wahrnehmungsmodus und Erkenntnispraktik im Rahmen des Seminars Hören, Schmecken, Riechen: Das Kulturelle der Sinne von Regula Valérie Burri an der HafenCity Universität Hamburg (18:15-19:45, Raum 2.103)

24.-26.11.2016 – Teilnehmende Beobachtung des Labor 3: Zwischen Schlachthof und Zoo – Forschen im Feld auf der Tagung Forschendes Theater in Sozialen Feldern an der Fachhochschule Dortmund

22.07.2016 – Vortrag auf der 14. Konferenz der European Association of Social Anthropologists (EASA) in Mailand, Italien Popularizing The Raw and the Cooked? Cultural transformations in collective cooking events

17.09.-19.09.2015 – 10. dgv-Doktorandentagung #inprogress in Hamburg Organisation der Tagung und Forschungsdinner Taktsinn V

23.07.2015 – Beitrag auf dem 40. dgv Kongress zum Thema Kulturen der Sinne. Zugänge zur Sensualität der sozialen Welt in Zürich Essen mit/als Methode. Ein Forschungsdinner (Taktsinn IV)

07.2014 - Interview zum Perfekten Forschungsdinner? mit Inga Reimers von Saskia Frank auf dem Kunst/Wissen/Kollision-Blog

04.06.2014 - Vortragsperformance im Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie, Karl-Franzens-Universität GrazÜbergänge als Erkenntnismoment 

04.05.2014 – Taktsinn III - Zwischenpräsentation und Essexperiment im Rahmen der Präsentationswoche des Graduiertenkollegs Versammlung und Teilhabe mit dem Titel “Das perfekte Forschungsdinner?” - k3 – Zentrum für Choreographie, Hamburg

24.03.2014 – Taktsinn II – Forschungsdinner zum Thema “Essen und Erinnern” im Gekreuzte Möhrchen, Hamburg

01.07.2013 – Vortrag beim 11th Kongress der Société Internationale d´Ethnologie et de Folklore (SIEF) in Tartu, Estland
Experimental settings on the non-visual

11.05.2013 – Vortrag bei der 8. dgv-DoktorandInnen Tagung in Graz
Wissen und (Be-)Greifen. Zur Greif- und Darstellbarkeit des Nicht-Visuellen

08.05.2013 – Taktsinn I – Zwischenpräsentation und Forschungsdinner im Rahmen der Präsentationswoche des Graduiertenkollegs Versammlung und Teilhabe mit dem Titel “Ein experimenteller Abend zum Nicht-Visuellen” – Universität der Nachbarschaften

  • Entwicklung und Realisierung des E-Learning Projekts “StadtKulturen” mit Alexa Färber im Rahmen der Hamburg Open Online University (SoSe 2016 und WiSe 2016/17)
  • Projekt: Urbanes Labor zu (latenten) Verbindungen (SoSe 2021) und zu Natur und Stadt (WiSe 2021/22 und SoSe 2022)
  • Thesis-Methoden und Materialwerkstatt (Sommersemester 2014)
  • Übung (teilweise in Zusammenarbeit mit Anne Meyer-Rath/Gesa Kather/Julian Bothe): Qualitative Methoden der Stadtanthropologie (Wintersemester 2012/13, 2013/14, 2015/16, 2016/17 sowie 2019/20)
  • Seminar: Medienpraxis Internet (Sommersemester 2012, 2013, 2015, 2016 sowie 2019)
  • Seminar: Wissen schaffen. Wissen(schaft)sstrukturen im Fokus (Wintersemester 2011/12)
  • Projekt mit Boris Sieverts: Hamburg – Reise in ein unbekanntes Land (Wintersemester 2010/11 und Sommersemester 2011)