Hamburger Lehrpreis 2024

Wir sind gespannt!

Liebe Studierende der HCU,

die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) prämiert auch in diesem Jahr herausragende und innovative Lehrleistungen mit dem „Hamburger Lehrpreis“. Die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise werden an Lehrende der staatlichen Hamburger Hochschulen verliehen. Vorschlagsberechtigt sind ausschließlich die Studierenden der Hochschulen.

Eine HCU-interne Jury bestehend aus zwei Vertreter:innen der Studierenden, zwei vom Hochschulsenat bestätigten Mitgliedern des Lehrkörpers (Preisträger:innen der Vorjahre) und dem Vizepräsidenten Lehre bewertete die eingesandten Vorschläge anhand der in der Vereinbarung vorgegebenen Kriterien. Die/der von der Jury ausgewählte Kandidatin/Kandidat wird anschließend der Behörde (BWFGB) mitgeteilt.

 

Wir sind gespannt, wer in diesem Jahr mit dem Hamburger Lehrpreis an der HafenCity Universität ausgezeichnet wird.

Was ist der Hamburger Lehrpreis?

Mit dem Hamburger Lehrpreis zeichnet die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) in jedem Jahr herausragende und innovative Lehrleistungen. Die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise werden an Lehrende der staatlichen Hamburger Hochschulen verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende und innovative Lehrleistungen an den Fakultäten bzw. Hochschulen in Hamburg prämiert werden. Kriterien sind dabei etwa hohe fachliche und didaktische Kompetenz der Lehrenden, innovative Lehrmethoden, Qualitätssicherung über Feedback-Systeme, Motivationsfähigkeit oder die Herstellung von Bezügen zur fachlichen bzw. beruflichen Praxis. Vorschlagsberechtigt für den Hamburger Lehrpreis an der HafenCity Universität sind ausschließlich die Studierenden unserer Universität.

Weitere zu berücksichtigende Aspekte bei der Verleihung des Preises finden Sie in der Vereinbarung über die jährliche Vergabe eines Hamburger Lehrpreises

An unserer HafenCity Universität bewertet eine Jury bestehend aus zwei Vertretern der Studierenden, zwei vom Hochschulsenat bestätigten Mitgliedern des Lehrkörpers (Preisträger:innen der Vorjahre) und der Vizepräsidentin für Forschung und Internationalisierung (in Vertretung für den Vizepräsidenten Lehre) die eingesandten Vorschläge anhand der in der Vereinbarung vorgegebenen Kriterien.

Preisträger:innen des letzten Jahres

Dr. Johanna Hoerning und Christian Steuck erhalten den Hamburger Lehrpreis 2022 bzw. 2023

Die Urkunden für den Lehrpreis wurden den beiden Lehrenden von Staatsrat Dr. Alexander von Vogel, von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) auf einem Senatsempfang am 7. Juli überreicht. Dieser wurde von der DWFGB zusammen mit den Hamburger Hochschulen der Freien und Hansestadt Hamburg zum 14. bzw. 15 Mal ausgelobt.
Mit dem Hamburger Lehrpreis sollen herausragende und innovative Lehrleistungen an den Fakultäten bzw. Hochschulen in Hamburg prämiert werden. Kriterien sind dabei etwa hohe fachliche und didaktische Kompetenz der Lehrenden, innovative Lehrmethoden, Qualitätssicherung über Feedback-Systeme, Motivationsfähigkeit oder die Herstellung von Bezügen zur fachlichen bzw. beruflichen Praxis. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Vorschlagsberechtigt sind ausschließlich Studierende der HafenCity Universität.

Eine Jury unter Leitung der Vizepräsidentin für Forschung und Internationalisierung Prof. Dr.-lng. Annette Bögle, in Vertretung des vakanten Vizepräsidenten für Lehre, besetzt mit zwei Lehrenden und zwei Vertreter:innen der Studierenden, bewertete die eingereichten Vorschläge. Die Nominierung der Jury wird durch das Präsidium der Universität zur formalen Prüfung an die BWFGB weitergeleitet.

Bedingt durch die Einschränkungen in der Coronapandemie wurden die Preise für 2022 und 2023 in einem gemeinsamen Senatsempfang am Freitag, den 7. Juli überreicht. Dabei wurden Preisträger:innen für alle Fakultäten bzw. Hochschulen Hamburgs ausgezeichnet.

Die Preisträger:innen der HafenCity Universität 2022 und 2023 sind eine Vertretungsprofessorin und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Johanna Hoerning war in den Studienprogrammen Stadtplanung und Urban Design als Vertretungsprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie an der HafenCity Universität tätig und ist unter anderem im DFG-Sonderforschungsbereich „Re-Figuration von Räumen“ (SFB 1265) beteiligt.
Die Studierenden würdigen bei ihr die stetige Verknüpfung von Forschungspraxis und Lehre:
„Sie prägt an der HafenCity Universität einen Stil von großer wissenschaftlicher Kompetenz in Verbindung mit Interesse und kooperativem Engagement für die Belange der Studierenden. Sie schafft es, ihre hohen fachlichen Ansprüche durch Respekt und Wertschätzung stets mit Bedacht auf einen positiven Lernfortschritt der Studierenden umzusetzen und war auch in Zeiten digitaler Lehre stets als Ansprechpartnerin präsent.“
Sie erhält den Hamburger Lehrpreis der HafenCity Universität 2022.

Christian Steuck ist seit vielen Jahren an der HafenCity Universität als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Fächer Mathematik und Bauphysik im Bachelor für die Studierenden des Bauingenieurwesens und der Geodäsie und Geoinformation tätig. Die Studierenden würdigen seine hohe fachliche und didaktische Qualität. Seine Lehre zeichnet sich durch innovative Lehrmethoden und -materialien aus und er versteht es, komplexe Zusammenhänge auf eine verständliche Weise zu erklären und schafft es immer wieder, die Motivation der Studierenden auch für die Lehrinhalte zu steigern, die doch zum Teil eher trocken sind. „Er schafft den Twist zwischen Respektsperson und Helfer, der einen auf Augenhöhe wohlwollend begegnet.“
Er erhält den Hamburger Lehrpreis der HafenCity Universität 2023.

Exzellente Lehre ist in allen Bereichen der HafenCity Universität zu finden

Die Vorsitzende der Jury an der HafenCity Universität, Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle, würdigte die beiden ausgezeichneten Lehrenden: „Der Hamburger Lehrpreis 2022 und 2023 geht an der HafenCity Universität an eine Vertretungsprofessorin und an einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter. Das freut uns sehr, weil es zeigt, dass wir auch im Mittelbau und bei den Vertretungsprofessuren für unsere Studierenden exzellente Lehre anbieten, die mit dem Hamburger Lehrpreis für Frau Dr. Hoerning und Herrn Steuck nun von ihnen besonders gewürdigt wird. Die Studierenden lobten bei beiden Preisträger:innen das didaktisch und fachlich hohe Niveau, aber auch ganz besonders den guten Zugang, den sie zu den Lehrenden hatten und deren Einsatz für ihre Entwicklung als Studierende.“

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger des Hamburger Lehrpreises

Jahr

Preisträger

Studiengang

2023

Christian Steuck

Bauingenieurwesen

2022

Prof. Dr. Johanna Hoerning

Stadtplanung/Urban Design

2021

Prof. Dr. Annette Eicker

Geomatik

2020

Prof. Dr. Jörg Pohlan

Stadtplanung

2019

Prof. Dr. Martin Wickel

Stadtplanung

2018

Prof. Dr. Monika Grubbauer

Stadtplanung

Prof. Dr. Annette Eicker

Geomatik

2017

Prof. Dr. Annette Bögle

Bauingenieurwesen

2016

Tanja Dufek

Geomatik Hydrographie

2015

Prof. Dr. Peter-Matthias Klotz

Bauingenieurwesen

2014

M.Sc. Friedrich Keller

Geomatik

M.Sc. Thomas Willemsen

Geomatik

2013

Prof. Klaus Sill

Architektur

2012

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schramm

Geomatik

2011

Prof. Bernd Kritzmann

Architektur

Prof. Thomas Kersten

Geomatik

2010

Prof. Dr.-Ing. Diedrich Nölting

Bauingenieurwesen

2009

Prof. Michael Staffa

Architektur