--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
    • ----------
    • Die Programme
    • Studium & Lehre
    • Veranstaltungen
    • Kooperationen
    • [Q]-Hefte
    • Netzwerk
    • Team
    • Kontakt
    • ----------
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Das „Studium Generale – Netzwerk Nord“ ist ein Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Studienprogrammen im norddeutschen Raum, die sich für eine zeitgemäße Umsetzung des Studium-generale-Gedankens (= Studium generale, Studium fundamentale, Studium universale, Studium integrale, Humanities, General Studies, Komplementärstudium u.a.) einsetzen. Es dient der Reflexion historischer Traditionen und aktueller Perspektiven fachübergreifender Studienmodelle und diskutiert aktuelle bildungspolitische Entwicklungen und gesellschaftliche Herausforderungen Fachstudien ergänzender Hochschulbildung.

Ziel des Netzwerks ist die Positionsbestimmung, Stärkung und Verbreitung der Idee eines allgemein- und persönlichkeitsbildenden Studium generale. Das Netzwerk setzt sich für den Auf- und Ausbau fachübergreifender Studienangebote ein und möchte ein Bewusstsein für den gesellschaftlichen und persönlichen Wert des Studium generale schaffen.

Zum Leitbild des „Studium Generale – Netzwerk Nord“
Mitglieder des „Studium generale – Netzwerk Nord“ sind zur Zeit die folgenden Hochschulen:

Bucerius Law School, Hamburg (Zentrum für Studium generale und Persönlichkeitsentwicklung)

HafenCity Universität Hamburg ([Q] STUDIES: Studium fundamentale der HCU)

Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr, Hamburg (ISA-Studium)

Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Studiendekanat Zwoelf)

Leuphana Universität Lüneburg (Leuphana College & Komplementärstudium)