--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
    • ----------
    • Studiengang
    • Aktuelles
    • Bewerbungsverfahren
    • Vorpraxis
    • Aufbau | Lehrinhalte
    • Vorlesungspläne | Termine
    • Thesis
    • Labore
    • Aufgabenfelder | Stellenangebote
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Stiftungen und Preise
    • ProfessorInnen
    • MitarbeiterInnen
    • Lehrbeauftragte
    • Ehemalige Professoren
    • Kontakt
    • ----------
  • Geomatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Bachelor of Science Bauingenieurwesen

Das Bachelorstudium Bauingenieurwesen an der HafenCity Universität Hamburg vermittelt durch praxisbezogene und anwendungsorientierte Lehre auf wissenschaftlicher Grundlage die fachlichen Kenntnisse und Methoden, die es den Studierenden ermöglichen, Probleme des Berufsfeldes in Planung, Ausführung, Unterhaltung und Verwaltung  im Sinne eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses selbständig und eigenverantwortlich zu lösen.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in einer breiten Wissensvermittlung in den naturwissenschaftlichen und bauspezifischen Grundlagen. Das Studium soll auch dazu beitragen, die berufliche Qualifikation in Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt wahrzunehmen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen in der Lage sein, jederzeit den sich ändernden Anforderungen des Berufsfeldes zu genügen, die mit der verantwortlichen Ausübung des Berufs verbundenen Folgen für Umwelt und Gesellschaft abzuschätzen und sich in neue Aufgabengebiete einarbeiten zu können.

Es werden fundierte Kenntnisse von den technischen, betrieblichen, ökonomischen und ökologischen Anforderungen sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen von Baumaßnahmen des Hoch- und Ingenieurbaus, des Verkehrs- und Wasserwesens sowie der Ver- und Entsorgungsanlagen vermittelt. Dazu gehört auch grundlegendes Wissen über die wirtschaftliche, umwelt- und ressourcenschonende Verwendung der Baustoffe sowie über eine zielsichere Tragwerksplanung, die Standsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit von Bauwerken gewährleistet.

Die Ausbildung bereitet auf die Tätigkeit als beratender Ingenieur im Bauwesen, als Tragwerks-, Verkehrs-, Infrastruktur- und Anlagenplaner sowie als Kostenkalkulator, Konstrukteur und Bauleiter vor, die in Selbstständigkeit oder in Ingenieurbüros, in Baufirmen und im öffentlichen Dienst auszuführen sind.

Die enge Verknüpfung der in der HafenCity Universität Hamburg integrierten Fachdisziplinen führt unter Nutzung der interdisziplinären Möglichkeiten zu einem qualitativ hochwertigen und innovativen Angebot in Forschung und Lehre. Neben den Fachübergreifenden Studienangeboten werden neu entwickelte Studienangebote in den Fächern Baustofftechnologie, Baukonstruktion, Tragwerksplanung und Baumanagement interdisziplinär in die Studiengänge Architektur und Bauingenieurwesen integriert. Inhaltliche Überschneidungen in den Bereichen Verkehrswesen und Umweltplanung führen zukünftig zu Verknüpfungen mit der Stadtplanung. Eine große fachliche Nähe zur Geomatik besteht in den mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen sowie im Vermessungswesen.

Ziele

Ziel ist dabei aber nicht die interdisziplinäre Großvorlesung, die sich auf ein Minimum an gemeinsamer Wissensbasis beschränken müsste, sondern eine Kombination aus fachspezifischen Lehrangeboten sowie gemeinsamen projektgebundenen Veranstaltungen, in denen das Zusammenwirken der unterschiedlichen Fachdisziplinen deutlich wird.

Der Bachelor Bauingenieurwesen (B.Sc.) an der HafenCity Universität Hamburg vermittelt deshalb die Kenntnisse zum Verständnis von Wirkungszusammenhängen und die Fähigkeiten, professionell mit ihnen umzugehen. Zugleich sorgt eine neue Struktur für ein straffes, anwendungsorientiertes und möglichst kurzes Studium.

Die vorhandenen Kontakte mit ausländischen Hochschulen und Baufirmen ermöglichen Studienaufenthalte sowie die Anfertigung von Studienabschlussarbeiten im Ausland. Durch die Professor Dr. Egon Peter Stiftung werden Auslandsaufenthalte von Studierenden des Bauingenieurwesens zusätzlich  finanziell besonders gefördert.

Besondere Bedeutung haben dazu folgende Elemente:

  • Vorpraxis,
  • Laborpraktika,
  • Beschränkung der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen auf den für ein Bachelorstudium notwendigen Umfang,
  • enger Kontakt der Lehrenden mit der Baupraxis,
  • Lehrbeauftragte aus der Baupraxis,
  • Studienprojekte und Abschlussarbeiten mit praxisnahen Aufgabenstellungen und in enger Kooperation mit Baufirmen und Ingenieurbüros.