--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
11.07.2015

FLOATING EXPERIENCE - Interaktive Ausstellung und Aktion vor den Türen der HCU

Ort: Brooktorhafen-Brücke Überseeallee 16, 20457 Hamburg ,
Zeit: 10:00 - 16:00
Veranstalter: Zukunftsstudio Hamburg, floating campus+, HCU

FLOATING CAMPUS PLUS – mehr als nur Campus.

Floating Experience ist die Startaktion für die Idee des floating campus+. Vor den Türen der HCU soll ein grüner Freiraum auf dem Wasser entstehen – ein neuer Campus für die Uni. Neben einer interaktiven Ausstellung über den aktuellen Projektstand wird es Möglichkeiten der Mitgestaltung geben: Modelle zum Experimentieren, Bauen und Erfahrungen sammeln. Besonderes Highlight ist ein schwimmender Ponton vor der HCU, welcher das Wasser erstmals erlebbar macht.

Für günstiges Essen und Getränke ist gesorgt!

Ohne Voranmeldung
Eintritt frei

Kontakt: floatingcampusplus@hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: Zukunftsstudio Hamburg, floating campus+, HCU
E-Mail:
10.07.2015

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung BDA Hamburg Studienpreis 2015

Ort: BDA Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 23:30
Veranstalter: BDA Hamburg, BDA Stiftung Hamburg

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des BDA Hamburg Studienpreises 2015 im Rahmen des "Architektur Sommer 2015"-Projektes „Von 2 bis 2 in der Shanghai“, das der BDA Hamburg in Kooperation mit der HCU Hamburg und der  HafenCity Hamburg GmbH veranstaltet.

BDA Hamburg Studienpreis 2015

Mit dem 1985 erstmals ausgelobten BDA Hamburg Studienpreis zeichnen der BDA Hamburg und die BDA Stiftung Hamburg studentische Entwurfsarbeiten aus, die in besonderer Weise architektonische und/oder stadtplanerische Qualität zeigen. Der Preis richtet sich an Studierende der Fachrichtung Architektur bzw. Städtebau in den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein und soll dazu beitragen, einerseits Signale für die Ausbildung zu setzen und andererseits herausragende Talente der Öffentlichkeit vorzustellen.
Das Preisverfahren wird in Kooperation mit dem BDA Mecklenburg-Vorpommern und dem BDA Schleswig-Holstein durchgeführt. Der 1. Preis ist ein 6-monatiger Praktikumsplatz im Architekturbüro
BIG – Bjarke Ingels Group in Kopenhagen. Als 2. und 3. Preis werden Produkte von vitra vergeben. Alle Preisträger/ innen erhalten eine Urkunde und können für den Zeitraum von drei Jahren als außerordentliches Mitglied in den BDA Hamburg berufen werden.

Jury:
Kai-Uwe Bergmann, Architekt AIA, RIBA, Kopenhagen
Alexandra Bub, Architektin BDA, Hamburg
Christine Ruth Hansmann, Architektin BDA, Hamburg
Volker Halbach, Architekt BDA, Hamburg
Jan O. Schulz, Architekt BDA, Kiel
Martin Zavracky, Architekt BDA, Rostock

Ausstellung:
Die eingereichten Arbeiten werden am 10. Juli 2015 in der BDA Geschäftsstelle, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg ausgestellt. Termin nach Vereinbarung.

 

Programm Vortrag und Verleihung Studienpreis

19.00 Uhr
BDA Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg
Führung zu den von Studierenden der HCU im Rahmen von "2 bis 2 in der Shanghai" vorgenommenen Interventionen im Straßenraum der Shanghaiallee

20.00 Uhr
Holcim-Auditorium,  HCU Hamburg (HCU), Überseeallee 16, 20457 Hamburg

Begrüßungen
Volker Halbach, Erster Vorsitzender BDA Hamburg
Christine Ruth Hansmann, Vorsitzende BDA Stiftung Hamburg

Vortrag
„Hot to cold“, Kai-Uwe Bergmann, Architekt AIA, RIBA, BIG Kopenhagen

Preisverleihung BDA Hamburg Studienpreis 2015
Übergabe der Preise durch Volker Halbach und Christine Ruth Hansmann

22.30 Uhr
BDA Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg

Ausstellungseröffnung BDA Hamburg Studienpreis 2015
Anschließend Umtrunk und persönliche Gespräche

Musik
Jazzband ‚Neue Fauna‘

Kontakt: Bund Deutscher Architekten und Architektinnen, BDA der Freien und Hansestadt Hamburg e. V., Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg, Tel. 040/41 333 10,
E-mail: info(at)bda-hamburg.de

Download:
Programm Verleihung BDA Stuidenpreis 2015
Programm "2 bis 2 in der Shanghai"

 

 

Veranstalter: BDA Hamburg, BDA Stiftung Hamburg
E-Mail:
10.07.2015 - 11.07.2015

Von 2 bis 2 in der Shanghai

Ort: Shanghaiallee, 20457 Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg, Q-Studies und BDA Hamburg

Im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2015 wird die Schanghaiallee in der HafenCity nach dem Motto "reclaim the street" teilweise gesperrt und von Studierenden der HafenCity Universität mit Installationen, Projektionen und urbanen Interventionen in einen neu interpretierten, öffentlichen Raum verwandelt.

Programm:

14:00 - Eröffnung des Gesamteventes

16:00 - Street Soccer

17:00 - Katalogpräsentation Edeka Awards 2015

18:00 - Ausstellungseröffnung "Auf dem Weg zur Stadt als Campus"

20:00 - Vortrag Kai-Uwe Bergmann (BiC Architects / DK) mit anschliessender Preiseverleihung des BDA Studienpreises 2015

22:00 - Projektionen, Party, Musik

02:00 - Veranstaltungsende

Kontakt: Gerd Streng, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, HCU Hamburg, Architektur, Tel.  040/42827-5181
E-Mail: gerd.streng(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer   Link: Projektion

Veranstalter: HCU Hamburg, Q-Studies und BDA Hamburg
E-Mail:
10.07.2015

Lina Bo Bardi. Brazil's Alternative Path to Modernism

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 12:15 - 13:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Michael Koch / Dipl.-Ing. M.Sc. Timothy Pape, Städtebau und Quartiersentwicklung

Vortrag von Professor Prof. Dr. Renato Anelli, Instituto de Arquitetura e Urbanismo (IAU)
of Universidade de São Paulo at São Carlos (USP), Director of Instituto Lina Bo e P.M. Bardi.

Kontakt: Prof. Dr. Michael Koch, HCU Hamburg, Städtebau und Quartiersplanung,
E-Mail: michael.koch(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

 

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Michael Koch / Dipl.-Ing. M.Sc. Timothy Pape, Städtebau und Quartiersentwicklung
E-Mail:
10.07.2015 - 11.07.2015

Zukunftsstudio Hamburg: Nachbarschaft und Protest

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Ausstellungsraum,
Veranstalter: Experiment Stadtalltag / STADT ALS CAMPUS e. V., Schlesische Straße 29-30, 10997 Berlin, HCU Hamburg u. a.

Vorträge, Präsentationen und Diskussion. - Hohe Mieten, fehlende Wohnungen, schwindende Freiräume und die Hoffnung auf die Zivilgesellschaft: In Hamburg gerät Nachbarschaft immer weiter unter Druck – und wird dabei immer mehr zur Lösung. So hat sich die Stadt die Reputation erarbeitet, nur mit und unter großem Protest aktuelle Probleme angehen und lösen zu können. Ist diese Protestkultur der einzige Weg oder vielleicht nur der am deutlichsten wahrnehmbare? In zwei Panels fragen wir: Was ist/macht/braucht Nachbarschaft? und Was bewirkt Protest – und was sind Alternativen für eine selbstbestimmte Stadt?

Beitragende

Dr. Iris Beuerle ist Referentin für den Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. und promovierte zu Wohnungsgenossenschaften im gesellschaftlichen Wandel.
Frank Engelbrecht, Pastor der Kirchengemeinde St. Katharinen, ist mit Nachbarschaftsinitiativen, Kunstausstellungen und Quartiersprojekten auch in der HafenCity aktiv.
Das Gängeviertel e.V. hat mit der Besetzung und Aneignung des Gängeviertels ein bundesweit bekanntes Beispiel für alternatives Stadtleben geschaffen.
Johannes Gerdelmann leitet die Projektgruppe Planung Mitte Altona bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg.
Uwe Jentz vertritt als Vorstand die Mietergenossenschaft Gartenstadt Farmsen, einem Modell, in dem es keine Mieter, sondern nur Teilhaber gibt.
Prof. Dr. Michael Koch, HafenCity Universität Hamburg, vertritt das Lehrgebiet Quartierentwicklung und Städtebau.
Matthias Kock ist Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, war bei der Umweltschutzorganisation Robin Wood und ist Koordinator für das Bündnis für das Wohnen in Hamburg.
Prof. Bernd Kniess leitet den Masterstudiengang Urban Design an der HafenCity Universität und hat mit Projekten wie der Universität der Nachbarschaften besondere Lehr- und Forschungsformate entwickelt.
Matthias Lintl hat mit unzähligen Projekten auf der Elbinsel wie der Zukunftskonferenz Wilhelmsburg, Bürgerbeteiligungsverfahren Mannesallee oder der Soulkitchen Halle deren Zukunft mitgestaltet.
Ben Pohl ist Forscher an der HafenCity Universität Hamburg und arbeitet als freier Bildgestalter auch zu performativen videografischen Methoden.
Amelie Rost baut Wohn-Boote mit ihrem Büro Rost.Niderehe Architekten und lehrt zu wasserbezogenem Stadtleben an der HafenCity Universität.
Florian Schmidt gründete die Initiative Stadt neu Denken e.V. in Berlin mit und propagiert bodenwirtschaftliche Instrumente wie die Erbpacht für eine lebendige Stadt.
Klaus Schotte ist Geschäftsführer der Hausprojektgesellschaft ›KunterBunte 19‹ und aktiv im Haus- und WagenRat e.V., Leipzig und dem Mietshäusersyndikat.
Renée Tribble hat im Film ›buy buy St.Pauli‹ mitgespielt und nutzt mit der Planbude den Abriss und Neubau der Esso-Hochhäuser zur Entwicklung von neuen Verfahren der bürgergestalteten Stadt.
Tile von Damm ist Politologe und Forschungsdirektor des MOD Institute Bangalore.Berlin, einem interdisziplinären urbanen Aktions- und Forschungsinstitut.
Der Journalist Dirk Meyhöfer und der Architekt Kai-Uwe Bergmann wollten für den Architektursommer 2009 eine Alpenwiese in die Hafenbecken der HafenCity setzen. Dies wurde der Ausgangspunkt für das ›Floating Experience‹.

Kontakt: Dipl.-Ing. Martin Kohler, HCU Hamburg, Städtebau und Quartiersentwicklung,
E-Mail: martin.kohler(at)hcu-hamburg.de

Weitere Informationen: www.experiment-stadtalltag.de

 

 

Veranstalter: Experiment Stadtalltag / STADT ALS CAMPUS e. V., Schlesische Straße 29-30, 10997 Berlin, HCU Hamburg u. a.
E-Mail:
10.07.2015

Studentische Konferenz zum Film im 21. Jahrhundert

Ort: Edmund Siemers Allee 1, 20146 Hamburg, Hörsaal 221 des Flügelbaus Ost,
Zeit: 10:00 - 18:30
Veranstalter: Universität Hamburg (Institut für Anglistik und Amerikanistik) und HCU (Q-Studies)

Am Freitag 10.07.2015 findet eine studentische Konferenz zum Film im 21. Jahrhundert statt. Präsentiert werden Vorträge von Studierenden der Universität Hamburg (Institut für Anglistik und Amerikanistik) und der HafenCity Universität (Q-Studies), die im Sommersemester das kooperative Filmseminar "Silver Screen Dreams" besucht haben. Die Studierenden referieren im Laufe des Tages eigene Forschungsarbeiten zur aktuellen Filmlandschaft und den veränderten Definitionen von Genre im 21. Jahrhundert. 

Am Abend beschließt die Konferenz mit einer Keynote-Lecture des angesehenen Anglisten und Mediävisten Prof. Dr. Thomas Honegger der Universität Jena. Honegger, der u.a. Mitherausgeber des Tolkien-Jahrbuchs Hither Shore und der Tolkien Buchreihe beim Walking Tree Verlag ist, wird über das "Leitfossil" des Fantasy Films sprechen: den Drachen. Dank technologischer Innovation der Filmproduktion im 21. Jahrhundert sind sowohl die Figur des Drachen, als auch das sie beherbergende Genre der Fantasy zu einem Publikumsmagneten geworden. Honegger wird die Zuhörer auf eine Reise durch die aktuelle Fantasy-Filmlandschaft mitnehmen und eine Genealogie des Drachen präsentieren. Auch hier ist die interessierte Öffentlichkeit natürlich herzlichst eingeladen. 

Die Konferenz ist kostenlos und für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich.

Kontakt: Dr. Lars Schmeink, Universität Hamburg, Institut für Anglistik und Amerikanistik, 

E-Mail: lars.schmeink(at)uni-hamburg.de

Download: Flyer 

Veranstalter: Universität Hamburg (Institut für Anglistik und Amerikanistik) und HCU (Q-Studies)
E-Mail:
08.07.2015

TeaTime Lectures: Vortrag von Coroline Nagel (COBE) mit Anna Grosskopf (ARUP)

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 200, 1. OG. ,
Zeit: 18:30 - 19:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Arbeitsgruppe A+I Architekten und Ingenieure

Gemeinsamer Vortrag von Coroline Nagel (COBE) mit Anna Grosskopf (ARUP).

Die Arbeitsgruppe A+I Architekt und Ingenieur der HCU Hamburg präsentiert in der Reihe "Tea Time Lectures" im Sommersemester 2015 an sieben Terminen gemeinsame Werkberichte innovativer Architekten und Tragwerksplaner.

Der Schwerpunkt der Vorträge ist auf das gebaute Werk und die Herangehensweise der Büros gerichtet und soll einen Einblick in die Arbeitswelt junger, innovativer Architekturbüros vermitteln.

Kontakt: Gerd Streng, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre
Email: gerd.streng(at)hcu-hamburg.de

Download Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, Arbeitsgruppe A+I Architekten und Ingenieure
E-Mail:
08.07.2015

Über vedische Mathematik und die Frage ob Newton und Leibnis nicht nur abgeschrieben haben

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150 ,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Schramm (HCU Hamburg) im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Indien. Perspektiven auf ein Land".

Die Verbindungen zwischen Hamburg und Indien gehen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Die Weltoffenheit, die durch den Hafen gegeben war, ließ Indien sehr schnell zu einem wichtigen Handelspartner werden. Die Vorlesungsreihe wird wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Aspekte dieses faszinierenden Landes aufzeigen und auf das breite Programm der im November in Hamburg stattfindenden India Week einstimmen. Die interdisziplinäre Vortragsreihe ist aus einer Zusammenarbeit mit der Kulturbehörde Hamburg im Rahmen der India Week hervorgegangen und ist eine Kooperation von Hochschule für Musik und Theater, HafenCity Universität und der Universität Hamburg. 

Weitere Informationen

www.studiumgenerale-nord.de
www.indiaweek.hamburg.de

Kontakt: Miriam Wolf, M.A., HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)
E-Mail:
03.07.2015 - 04.07.2015

Zu Hause in der Stadt

Ort: Theater in der Gaußstraße 190, Hamburg-Ottensen, 22765,
Veranstalter: Fritz Schumacher Gesellschaft e.V. / Gustav Oelsner Gesellschaft für Architektur und Städtebau e.V.

Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt. Hamburg wächst. Vor diesem Hintergrund befasst sich die Tagung „Zu Hause in der Stadt“ mit der Frage nach den Qualitäten in Architektur und Städtebau, die einen Ort zu einem Zuhause machen. Dabei muss die Stadt nicht neu erfunden werden. Welchen Stellenwert können die Baumaterialien Klinker und Backstein als identitätsstiftende Faktoren für neue Quartiere und für ihre Bewohner haben? Wie können energetische Sanierungen innovativ zur Bestandsentwicklung genutzt werden? Wie kann die Beziehung zwischen privatem und öffentlichem Raum gestaltet werden?

Die Konferenz "Zuhause in der Stadt" reflektiert Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Bestandssiedlungen der 1920er und 1930er Jahre in Hamburg reflektiert, um daraus Perspektiven für nachhaltige Neuplanungen von Wohnquartieren zu entwickeln.



Kontakt:

Fritz Schumacher Gesellschaft e.V., Prof. Dr. Dirk Schubert, c/o HafenCity Universität Hamburg Überseeallee 16 20457 Hamburg;
Gustav Oelsner Gesellschaft für Architektur und Städtebau e.V., Prof. Dr. Peter Michelis, c/o Bahrenfelder Steindamm 41 22761 Hamburg.

www.gustav-oelsner.de

Download: Flyer

Veranstalter: Fritz Schumacher Gesellschaft e.V. / Gustav Oelsner Gesellschaft für Architektur und Städtebau e.V.
E-Mail:
02.07.2015

Mieten, Wahlen, Flugrouten: Interaktive Karten in Online-Medien

Ort: HafenCity Universität Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150 - 1. Etage,
Zeit: 16:00 - 18:00
Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, Geomatik; Deutsche Gesellschaft für Kartographie (DGfK); u. a.

Vortrag von Julius Tröger (Berliner Morgenpost) im Rahmen des Geodätischen Kolloquiums im Sommersemester 2015 an der HafenCity Universität Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Die Veranstaltung wird ideell und finanziell unterstützt durch den Deutschen Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), den Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft, die Deutschen Gesellschaft für Kartographie (Sektion Hamburg/Schleswig-Holstein) und den Verein zur Förderung der Geomatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem kleinen Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Kontakt:Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiewe, HCU Hamburg, Studiengang Geomatik,
E-Mail: jochen.schiewe(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, Geomatik; Deutsche Gesellschaft für Kartographie (DGfK); u. a.
E-Mail: