--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
13.11.2015

Verleihung des Sutor-Promotionspreises der HCU Hamburg

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, 4. OG, Raum 4.034,
Zeit: 17:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, in Kooperation mit der Sutor-Stiftung

Verleihung des Sutor-Promotionspreises an der HCU Hamburg.

Die Sutor-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in vielfacher Weise, u. a. mit dem Sutor-Promotionspreis, mit dem die beste Promotion zweier Jahrgänge pämiert wird. In diesem Jahr wird Frau Dr. Eva Lingg diese besondere Auszeichnung verliehen.

Im Anschluss an die Verleihung veranstalten Promovierende der HCU einen Science Slam.

Programm

Begrüßung durch Prof. Dr. Gesa Ziemer, Vizepräsidentin Forschung HCU Hamburg,
Grußworte durch Herrn Dirk C. Schoch, Leiter des Sitftungskontors der Sutor-Stiftung

Vortrag Dr.-Ing. Eva Lingg

Überreichung des Promotionspreises

Im Anschluss: Science Slam der HCU-Promovierenden

Kontakt: Jörn Weinhold, HCU Hamburg, Referat für Forschung,
E-Mail: joern.weinhold(at)hcu-hamburg.de

 

 

Veranstalter: HCU Hamburg, in Kooperation mit der Sutor-Stiftung
E-Mail:
13.11.2015

TRIALOG Annual Conference in cooperation with REAP, HCU Hamburg

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Holcim Auditorium,
Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Dickhaut, REAP; TRIALOG, Prof. Kosta Mathéy

TRIALOG Annual Conference in cooperation with REAP, HCU Hamburg.

The conference is a cooperation between TRIALOG, Association for Scientific Research into Planning and Building in the Developing World, and REAP, Ressource Efficiency in Architecture and Planning.

Registration until Nov 6th: Prof. Wolfgang Dickhaut, wolfgang.dickhaut@hcu-hamburg.de

Contact: Prof. Wolfgang Dickhaut, HCU Hamburg, Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP)
Tel.: 040 / 42827 -5095
E-mail: wolfgang.dickhaut(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Dickhaut, REAP; TRIALOG, Prof. Kosta Mathéy
E-Mail:
12.11.2015 - 13.11.2015

Tagung "Social Urban Art?"

Ort: Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstraße 41, 20457 / HafenCity Universität, Überseeallee 16, 20457 ,
Veranstalter: HafenCity Universität, Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, Hanseatische Materialverwaltung

Gestalten Künstler_innen Stadt? Diese Frage stellt sich nicht mehr, denn viele Arbeiten entstehen längst im Kontext urbaner Entwicklungsprojekte. Eine neue Kunst des Handelns soll Stadtgesellschaften aktivieren und Beteiligung garantieren – und befindet sich damit plötzlich in politischer Verantwortung.
Nach dem Diskurs über die Chancen folgt deshalb nun der über erste Enttäuschungen und Paradoxien: Wie viel Prozesshaftigkeit kann die Verwaltung mittragen? Wem gegenüber verstehen sich Künstler_innen als verantwortlich? Welcher Raum bleibt für kritische Stimmen? Und wer sollte endlich Verantwortung übernehmen?
Die Tagung Social Urban Art? versteht sich als Beitrag zur Setzung eines klarer zu umreißenden Begriffs sozialer Kunst in Städten heute.

Do, 12. November  
19-21 Uhr Eröffnungsgespräch 
mit Provokationen von Barbara Holub (Wien) und Melanie Hinz (Dortmund)
Moderation: Gesa Ziemer
Kompliz_innen: Michael Ziehl u.w.
Ort: Hanseatische Materialverwaltung: (Stockmeyerstraße 41, 20457 HH)


Fr, 13. November
Dialogformate der Geheimagentur 
mit: Holger Bergman (Mühlheim),  Dirk E. Haas (Essen), Paula Marie Hildebrandt (Hamburg), Thomas Kaestle (Hannover) u.w.
Ort: HafenCity Universität (Überseeallee 16, 20457 HH)

Kontakt: Hilke Berger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin HafenCity Universität, Kultur der Metropole, E-Mai: hilke.berger(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HafenCity Universität, Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, Hanseatische Materialverwaltung
E-Mail:
11.11.2015

Platon über Wissen und Erkenntnis

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150, 1. OG.,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies; Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg

Vortrag von Dr. Birte Schelling (Universität Hamburg) im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Antike gestern und heute" des Studium generale Nord.

Mit dem Beginn der Schriftlichkeit vor ca. 3500 Jahren begann eine bemerkenswerte Kulturentwicklung, deren Auswirkungen bis heute präsent sind. Die Entstehungszeit der Homerischen Epen und die Expansion des griechischen Reiches gelten gemeinhin als Beginn der klassischen Antike. Der Verlauf der Weltgeschichte und besonders die Geistesgeschichte der westlichen Welt hat in der Antike ihre Wurzeln. Neuzeitliche AufklärerInnen, PhilosophInnen, StaatstheoretikerInnen, WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen knüpften immer wieder an die Ionische Naturphilosophie, die attische Demokratie, das römische Recht, den religiösen Pluralismus, das antike Schönheitsideal oder anderen Hinterlassenschaften der Antike an. Im Wintersemester schließt sich das Netzwerk Studium generale Nord dieser Tradition an und geht der Frage nach, wie aktuell diese Zeit heute noch ist: Besitzen die Errungenschaften und Ideen eine zeitgemäße Relevanz oder ist „die Antike“ nur noch ein touristischer Sehnsuchtsort. Wissenschaftler und Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen werden diesen Fragen nachgehen und versuchen neue zu stellen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, Kultur der Metropole, E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Prof. Frank Böhme, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), E-Mail: frank.boehme(at)hfmt-hamburg.de.

Weitere Information finden Sie hier

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies; Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg
E-Mail:
10.11.2015

Vortragsreihe "Wasserhorizonte" : Die Alster als Park

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 200 / 1. OG,
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: Studio Typographisches Denken und Entwerfen (HCU Hamburg)

Vortrag von Frank Pieter Hesse im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "WasserHorizonte" des Studios Typographisches Denken und Entwerfen der HafenCity Universität Hamburg.

Der ehemalige Leiter des Denkmalschutzamt Hamburg, Stadtplaner und Architekt Frank Pieter Hesse spricht unter dem Titel "Die Alster als Park - ein Kulturerbe aus dem 19. und 20. Jahrhundert" über die Beziehung der Hamburger zu diesem außergewöhnlichen Nebenfluss der Elbe.

Weltweit drängen Städte ans Wasser, doch die Bedingungen, die dies ermöglichen sind von Ort zu Ort verschieden. Vor allem angesichts des Klimawandels stellt dies LandschaftsarchitektInnen und IngenieurInnen vor neue Herausforderungen. Im Mittelpunkt der Vorlesungsreihe stehen die Chancen und Konflikte im Umgang mit Wasser als natürliche Lebensgrundlage und als landschaftsgestaltende, formgebende Kraft. Thematisiert wird das interdisziplinäre Arbeiten mit IngenieurInnen und BiologInnen, das nötig ist, um den komplexen Anforderungen von „Wasserorten“ gerecht zu werden. Ziel ist es, am Beispiel einschlägiger Referenzprojekte das Element Wasser in seinen ökologischen, sozialen und ästhetischen Dimensionen zu verstehen und die Möglichkeiten der planerischen Entwicklung und Gestaltung zu erkennen.

Die Vorlesungsreihe ist in vier Blöcke unterteilt: Kulturgeschichte und globale Herausforderung, Heritage, Internationale Referenzprojekte und Hamburger Beispiele.

Weitere Informationen finden Sie im HCU Veranstaltungskalender

Download: Flyer

Kontakt: Prof. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen; E-Mail: christiane.soerensen(at)hcu-hamburg.de

 

 

Veranstalter: Studio Typographisches Denken und Entwerfen (HCU Hamburg)
E-Mail:
10.11.2015

Urban infrastructure development through Olympic Games: Dreams and Realities

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie / HafenCity Hamburg GmbH

Vortrag von Eva Kassens-Noor (Michigan State University / Urban & Regional Planning Faculty) im Rahmen der HafenCity Lectures WS 2015/16: Olympic Fever. Critical Perspectives on Staging the Greatest Show on Earth".

Seit 2014 veranstalten HafenCity Hamburg GmbH (HCH) und HafenCity Universität Hamburg (HCU) gemeinsam die HafenCity Lectures, eine Vortragsreihe, die insbesondere die notwendige Vermittlung zwischen wissenschaftlichen Theorien und gesellschaftlicher Praxis gestalten soll. Der inhaltliche Rahmen der Veranstaltungen wird dabei durch das spezielle Profil der Universität und den Standort der HCU in der HafenCity - Europas größtem neu entstehenden innerstädtischen Stadtentwicklungsgebiet - vorgegeben. Die HafenCity Lectures untermauern damit die Rolle der HafenCity Universität Hamburg als zentraler Ort der Debatte über die Zukunft von Stadt und gebauter Umwelt. Vor dem Hintergrund der Hamburger Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele 2024 soll der dritte Zyklus der HafenCity Lectures im Winter 2015/16 die Bedeutung von Olympischen Spielen für ihre Austragungsorte in den Mittelpunkt stellen. Fünf international führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden sich aus unterschiedlichen Perspektiven kritisch mit Voraussetzungen und Hinterlassenschaften von Olympiaden auseinandersetzen.

Die Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Kontakt: Prof. Dr. Gernot Grabher/ Dr. Joachim Thiel, Tel.: 040-42827-4556, E-Mail: joachim.thiel(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer und Plakat

Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie / HafenCity Hamburg GmbH
E-Mail:
09.11.2015

Digitale Wissenschaft als Zahlenregime

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150, 1. OG.,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies und Professur für Wissenschafts- und Technikkulturen.

Vortrag von Dr. Niels Taubert (Bielefeld) im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "[Q]uerblicke: Digitalisierung" der [Q] Studies der HCU Hamburg.

Digitalisierung bezeichnet eine gesellschaftliche Entwicklung, in der die Produktion und Distribution von Informationen zunehmend computerbasiert erfolgt. Die digitale Revolution hat umwälzende Auswirkungen in allen gesellschaftlichen Bereichen, wie Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur, zur Folge. Die Veranstaltung widmet sich diesen Wandlungsprozessen anhand konkreter Fallbeispiele, die durch Vorträge eingeladener Experten beleuchtet werden. Im Fokus stehen der Wandel der Arbeitswelt durch Social Media, Transformationen im Wissenschaftssystem, Smart Cities als ein neues Leitbild der Stadtentwicklung, Cyberwar, soziale Netzwerke und die gesellschaftstransformierende Kraft von Open-Source- Technologien.

 

Kontakt: Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, Professur für Wissenschafts- und Technikkulturen, E-Mail:regula.burri@hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies und Professur für Wissenschafts- und Technikkulturen.
E-Mail:
07.11.2015

Nacht des Wissens

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 17:00 - 23:59
Veranstalter: HCU Hamburg, BWFG, Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hamburg

Am 7. November 2015 heißt es wieder: Türen auf in Hamburgs Wissenschaftseinrichtungen!

Von 17 bis 24 Uhr stellen sich die Studiengänge der HCU Hamburg mit Vorträgen, offenen Werkstätten und Laboren, Filmen, Lesungen und Präsentationen vor.
Um 17 Uhr gibt es außerdem ein Kinderprogramm zum Thema "Warum gibt es Städte und wieso sieht jede Stadt anders aus?"

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Eintritt ist frei.

Kontakt: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager, E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)hcu-hamburg.de

Download: Programm

 

 

 

Veranstalter: HCU Hamburg, BWFG, Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hamburg
E-Mail:
04.11.2015

Gastwissenschaftsprogramm für Stadtforschung an der HCU / Fellows Program for Urban Research at HCU

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Ausstellungsraum EG,
Zeit: 19:00 - 20:30
Veranstalter: HCU Hamburg und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, in Kooperation mit MLove

Auftaktveranstaltung des "Gastwissenschaftsprogramm für Stadtforschung an der HCU" / "Fellows Program for Urban Research at HCU".

Das von der ZEIT-Stiftung geförderte Gastwissenschaftsprogramm für Stadtforschung an der HCU bringt
internationale Expertinnen und Experten an die Hafen-City Universität Hamburg. Sie werden in Forschung und Lehre eingebunden und tragen somit zu einer stärkeren bundesweiten und internationalen Sichtbarkeit des Forschungsschwerpunktes „Interdisziplinäre Stadtforschung“ in Hamburg bei.

Programm

19:00 - 19:10 Uhr
Begrüßung Harald Neidhardt (MLOVE), Gesa Ziemer (HCU Hamburg)

19:10 - 19:15 Uhr
Grußwort H
annah Jacobmeyer (ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius)

19:15 - 19:45 Vortrag
„Mapping the City - Big Data, Sensor Data and Social Surveillance“
von Ramón Reichert (Universität Wien)

19:45 - 20:00 Uhr
Gespräch mit Ramón Reichert und Kent Larson (MIT)
Moderation: Gesa Ziemer

20:00 - 20:30 Uhr
Ausklang am CityScope mit Drinks und Snacks

Kontakt: Jörn Weinhold, HCU Hamburg, Referat für Forschung,
E-Mail: joern.weinhold(at)hcu-ghamburg.de

Download: Flyer Auftaktveranstaltung

 

 

Veranstalter: HCU Hamburg und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, in Kooperation mit MLove
E-Mail:
04.11.2015

Tea Time Lectures: Vortrag von Martin Murphy (STÖMER MURPHY AND PARTNERS)

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 200, 1. OG. ,
Zeit: 18:30 - 19:30
Veranstalter: HafenCity Universität

Vortrag von Martin Murphy (STRÖMER MURPHY AND PARTNERS), Hamburg

In der Reihe "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2015/16 präsentiert die HCU gemeinsame Werkberichte innovativer Architekten und Tragwerksplaner. Der Schwerpunkt der Vorträge ist auf das gebaute Werk und die Herangehensweise der Büros gerichtet und soll einen Einblick in die Arbeitswelt junger, innovativer Architekturbüros vermitteln.

Kontakt:

Prof. Klaus,  Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, E-Mail: klaus.sill@hcu-hamburg.de

Prof. Dr. Anette Bögle, Entwurf und Analyse von Tragwerken, E-Mail: anette.boegle(at)hcu-hamburg.de

Prof. Dr. Michael Staffa, Tragwerksentwurf, E-Mail: michael.staffa(at)hcu-hamburg.de

Prof. Dipl. Ing. Christiane Sörensen, Landschaftsarchitektur, E-Mail: christiane.soerensen(at)hcu-hamburg.de

 

Download Plakat

Veranstalter: HafenCity Universität
E-Mail: