--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  
13.10.2014

Begrüßung der Erstsemester

Ort: Holcim Auditorium, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 16:15 - 18:30
Veranstalter: HCU Hamburg

Die HCU lädt am 13.10.2014 alle Erstsemester zur Begrüßung durch den Präsidenten Dr.-Ing. Walte Pelka ein. Im Anschluss findet die Preisverleihung des DAAD-Studienpreises für ausländische Studierende und ab 17.00 Uhr findet im Foyer der Markt der Möglichkeiten statt.

Erstsemesterbegrüßung: 16.15 - 17.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten: 17.00 - 18.30 Uhr

Kontakt:

Peter Sitt, Veranstaltungsmanager

Telefon: 040/42827-2731; E-Mail: peter.sitt(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
08.10.2014 - 13.10.2014

Exkursion nach Südfrankreich

Ort: Südfrankreich,
Veranstalter: ENSA Nantes

Hochschulkooperation mit der ENSA Nantes - Exkursion/Workshop

Die ENSA Nantes hat Studierende der HCU zu einer 2-semestrigen und interdisziplinären Lehrveranstaltung mit dem Thema "Klöster - der Genius loki verschwundener Orte" eingeladen.

Vom 8.-13.10.2014 können HCU-Studierende aller Fachbereiche zusammen mit Studierenden der ENSA Nantes an einer Exkursion zu den Klöstern Noirlac, Fontenay, Claireveaux, Le Thoronet und natürlich La Tourette teilnehmen.

Ab Februar 2015 werden in Nantes, Fachbereich Architektur, Projekte mit diesem Thema bearbeitet. HCU-Studierende sind eingeladen vor Ort daran teilzunehmen.

Im Juli 2015, anlässlich des 900. Geburtstages der Abbaue de Claireveaux, sind Studierende und Lehrende der HCU herzlich zu einer wissenschaftlichen Konferenz nach Nantes eingalden.

Wer Interesse an der Exkursion hat, melde sich bitte bei uns bis zum 7.7.2014. Vor Semesterende werden wir interessierte Studierende in einer Informationsveranstaltung über das Programm, Förderung und Leistungsnachweise informieren.

Kontakt:

Prof. Alexa Färber, alexa.faerber(at)hcu-hamburg.de

Anke Jurleit, anke.jurleit(at)hcu-hamburg.de

Bernd Dahlgrün, Bernd.dahlgruen(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: ENSA Nantes
E-Mail:
07.10.2014

Nahrungsmittel in der Stadt: Sparen, spenden, teilen

Ort: Hamburg Museum, Holstenwall 24, 20355 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Hamburg Museum

Ein Gespräch mit:

Katharina Held, B.A., University College London
Moderation: Prof. Dr. Ingrid Breckner, HCU Hamburg

im Rahmen der Ausstellung: Sparstadt. Zwischen Aushalten und Haushalten.

Weitere Informationen zur Ausstellung, zum Forschungsprojekt und zum Begleitprogramm finden Sie unter: www.usseonline.wordpress.com

Kontakt: Heike Derwanz, HCU Hamburg, Forschungsinitiative Low Budget Urbanität, Tel.: 040/ 42827-4612
Email: heike.derwanz(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg, Hamburg Museum
E-Mail:
07.10.2014

Conference: “Urban-Rural Cooperation: Contributing to Territorial Cohesion and Improved Governance?

Ort: Royal Windsor Hotel Grand Place in Brussels, Belgium,
Zeit: 16:00 - 19:00
Veranstalter: URMA - Urban-Rural Partnerships in Metropolitan Areas, HCU Hamburg (Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung)

Relations between urban and rural areas are characterised by functional, physical, environmental, social and cultural features. Administrative borders between municipalities, regions and national states thus often do not determine the adequate level for implementing specific policies. A territorial balanced development in urban-rural contexts calls for creating cooperative and integrated governance models towards the implementation of joint development strategies. Urban-rural partnerships can create mutual benefits for both, provided that urban and rural actors meet at eye level with each other.

The conference will provide discussion on the following questions:

• What is necessary to establish and stimulate more intensive urban-rural relationships?
• In which sectors and thematic fields could urban and rural areas benefit from a closer cooperation?
• How could urban-rural cooperation contribute to new forms of shared spatial responsibility and territorial cohesion?
• Which actors should be involved and how should their modes of cooperation look like?
• How to aggregate public and private stakeholders around a co-development model?    

You can register for the event until 3rd October here.

Download: Programm

More Information: www.urma-project.eu

Contact: Prof. Dr. Jörg Knieling, HafenCity Universität, Stadtplanung und Regionalentwicklung
Mail: joerg.knieling(at)hcu-hamburg.de

 

Veranstalter: URMA - Urban-Rural Partnerships in Metropolitan Areas, HCU Hamburg (Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung)
E-Mail:
07.10.2014

Verleihung des Sutor-Promotionspreises

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, 4. OG, vor Raum 4.034,
Zeit: 15:00 - 17:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Sutor-Stiftung

Die Sutor-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in vielfacher Weise. Eine besondere Auszeichnung stellt der Sutor-Promotionspreis dar, mit dem die beste Promotion zweier Jahrgänge prämiert wird. Neben der Verleihung des Preises werden vier Projekte vorgestellt, die durch Sutor-Stipendien in die Lage versetzt werden sollen, ebenfalls hervorragende Promotionen abzuschließen. 

Download: <media 14510>Programm

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Sutor-Stiftung
E-Mail:
06.10.2014 - 10.10.2014

Orientierungswoche für Erstsemester an der HCU Hamburg

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg, Koordinationsteam OE-Woche

Zum Start des Wintersemesters 2014/15 laden der AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) und die Fachschaftsräte der HCU Hamburg alle Erstsemester in den Bachelor- und Master-Studiengängen zur Orientierungswoche für Erstsemester (OE-Woche) ein.
Die Studierenden lernen durch ein vielseitiges Programm die HCU und ihre neuen KommilitonInnen kennen. Für jeden Studiengang führt ein Team von TutorInnen durch die OE-Woche und steht für alle Fragen rund um das Studium und Leben in Hamburg zur Verfügung.

Termine OE-Woche: Montag, 06.10.2014 - Freitag, 10.10.2014
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Start: Montag, 06.10., 8.30 Uhr, ausgewiesene Gruppenräume, s. OE-Plan (Erstsemester Bachelor) und HCU Mensa, EG (Erstsemester Master)

Programm:
Die Programme der OE-Woche für die Erstsemester finden Sie hier:
Programm OE-Woche Bachelor-Studiengänge
Programm OE-Woche Master-Studiengänge

Ein detailliertes Programm für die einzelnen Studiengänge wird an Ihren HCU E-Mail-Account versendet.

Kontakt: HCU OE-Koordinationsteam,
E-Mail: oe.koordination(at)gmail.com

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Koordinationsteam OE-Woche
E-Mail:
02.10.2014 - 19.10.2014

HCU-Installationen im Rahmen des Lichtfestes "Berlin leuchtet"

Ort: Ernst-Reuter Platz, 10587 Berlin,
Veranstalter: Berlin leuchtet e.V.

Auf dem Ernst-Reuter Platz in Berlin werden im Rahmen des Lichtfestes "BErlin leuchtet" zwei künstlerische Installationen von HCU-Studierenden präsentiert. Die INstallationen, welche bereits zum Lichtfest der City Nord Hamburg um August gezeigt wurden, entstanden im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projektes vopn 9 Studierenden der Architektur unter der Leitung von Prof. Lothar Eckhardt und Tina Bremer (MA Architektur) mit Dipl.Ing.Timo Batschi.

Die Installationen werden noch bis zum 19.10.2014 gezeigt.

Kontakt: Prof. L.E.O. Eckhardt, Fachgebiet Entwerfen/Experimentelles Gestalten, HCU Hamburg
E.Mail: lothar.eckhardt(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: Berlin leuchtet e.V.
E-Mail:
30.09.2014

Symposium für Architekten und Planer "Präzision im Detail - für dichte Flachdächer"

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: Icopal, HCU Hamburg

Seitdem der Mensch Gebäude baut, muss er sich den verschiedensten Herausforderungen stellen. An erster Stelle steht dabei seit jeher der Schutz vor Wind und Wetter, wobei dem Dach dabei eine existentielle Bedeutung zukommt. Das Flachdach ist und bleibt dabei einzigartig, da es dauerhaft extremen Temperaturen, hohen mechanischen Beanspruchungen und zahlreichen Umwelteinflüssen zuverlässig widerstehen muss.

Bei den diesjährigen Symposien gilt unser Augenmerk der Präzision im Detail für ein dichtes Flachdach, sowohl auf der Ausführungs- wie auch auf der Beratungsseite.

Für Hamburg konnte ein architektonisch sehr ansprechender Veranstaltungsort gefunden werden – die HafenCity Universität. Das Gebäude steht vorbildlich für eines der zentralen Themen der HCU: Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Vorträge:

Planung und Gestaltung von Flachdächern, Dipl.-Ing. Dietmar Leupold, Anwendungstechniker, Icopal GmbH

Praxisteil „Anwendung live erleben“, Dachdeckermeister Ralf Keilhauer und Walter Zimmer, Lehrverleger, Icopal GmbH, 

Verantwortung für Planungsleistungen
Gleichwertigkeit von Produkten
Hinweise zur HOAI 2013

Neue BGH-Rechtsprechung, Dr. Marcus Brößkamp, Selbständiger Anwalt, Kanzlei für Baurecht – Münster

Die Entstehung der HafenCity Universität, Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident, HafenCity Universität Hamburg

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Icopal in Kooperation mit der HCU Hamburg.

Zur Online Anmeldung

Kontakt: Peter Sitt, HCU Hamburg, Veranstaltungsmanager, Tel.: 040/42827-2731, E-Mail: peter.sitt(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: Icopal, HCU Hamburg
E-Mail:
29.09.2014 - 03.10.2014

International Welcome Week

Ort: HafenCity Universität Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: International Office der HCU, YOU@HCU Programm

Die International Welcome Week findet dieses Semester vom Montag 29.09.2014 – Freitag 03.10.2014 statt. (29.09+30.09 im Hörsaal 200 und 01.10+02.10 im Holcim Auditorium; 03.10 Stadttour)

Zum Start des Wintersemesters 2014/15 lädt das International Office der HafenCity Universität Hamburg und das YOU@HCU Program, alle internationalen StudienanfängerInnen und Austauschstudierenden zur International Welcome Week ein.

Geboten wird ein vielseitiges Programm an, bei dem die Studierenden Hamburg und Ihre Universität kennenlernen werden. Sie werden alle wichtigen Informationen rund um die Themen Studium und Leben in Hamburg bekommen und erste Kontakte zu anderen StudentInnen knüpfen können.

Das IWW Programm Wintersemester 2014/15 wird Ende August 2014 auf der HCU-Webseite veröffentlicht.

Kontakt: International Office der HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,040 / 42827-4308
E-Mail: wellcome-you(at)hcu-hamburg.de

 

Veranstalter: International Office der HCU, YOU@HCU Programm
E-Mail:
27.09.2014 - 28.09.2014

The Art of Being Many: Die Versammlung der Kollektive

Ort: Vorhalle Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg,
Veranstalter: Geheimagentur, Graduiertenkolleg Versammlung und Teilhabe (HCU Hamburg), Kampnagel Internationale Kulturfabrik

The Art of Being Many ist eine Versammlung der Versammlungen. Aus ganz Europa und der Welt kommen Kollektive nach Hamburg zusammen. Kollektive, die aus den großen Versammlungen entstanden sind, die in den vergangenen vier Jahren überall auf der Welt auf öffentlichen Plätzen, in besetzten Fabriken, Theatern, bei Kunstaktionen und in lokalen Zentren stattgefunden haben.

Es ist eines der großen transnationalen Vernetzungstreffen der Real-Democracy-Bewegungen, und zwar das erste Treffen, das sich erklärtermaßen mit der Versammlung der Vielen selbst beschäftigt. Mit der Praxis also, aus der alle anderen Strukturen dieser Bewegungen erst entstehen.

Zwei ganze Tage werden wir miteinander in einer öffentlichen Versammlung verbringen, in der wir mit dieser zentralen Praxis experimentieren können: Mit den Körpern der Versammlung, mit dem Timing der Versammlung, mit Blockade und Panik, Vogue und Voodoo, mit dem Sound, den Affekten, den Dokumenten der Versammlung. Und schließlich mit dem, was werden könnte, aus der und durch die Versammlung – Real Fictions. Es geht um ein Erleben und auch um ein Genießen der Versammlung: Geht das überhaupt? Und wie können wir durch die Praxis des Versammelns theoretische und politische Auseinandersetzungen verändern und steuern?    

Weitere Informationen finden sie unter: http://the-art-of-being-many.net/

Link zur Registrierung

Kontakt: geheimagentur, info(at)the-art-of-being-many.net

 

Veranstalter: Geheimagentur, Graduiertenkolleg Versammlung und Teilhabe (HCU Hamburg), Kampnagel Internationale Kulturfabrik
E-Mail: