--------------------
  • Research
  • Organisation
  • Forschungsprojekte
  • Promotion/ Postdoc
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • DFG-Graduiertenkolleg
  • CityScienceLab
  • Digital City Science
  • BIMLab
  • Energieforschungsverbund HH
  • Forschungsinitiative Architektur
  • Gastforschende
  • Forschungsförderung
  • Hamburg Open Science
--------------------

Multicodierter Straßenraumentwurf

 

         Ziele & Aktivitäten:

         Teilergebnisse der einzelnen Module in einer Toolbox                    zusammenführen und Regelentwürfe für den multicodierten          Straßenraum entwickeln. 

News


BlueGreenStreets bei “Neue Partnerschaften für Quartiere der Zukunft”, Tag der Städtebauförderung, 11.5.2021 Bremen

Im Rahmen der Veranstaltung “Neue Partnerschaften für Quartiere der Zukunft” zum Tag der Städtebauförderung wurde die Zukunft des Quartiers neue Vahr in Bremen mit einem besonderen Fokus auf Digitalisierung, Mobilität und veränderten Ansprüchen an den Straßenraum in den Blick genommen. Bgmr stellte das Forschungsprojekt BlueGreenStreets vor und erläuterte Ansätze für wassersensible, hitzeangepasste und einladende Straßenraumgestaltungen anhand konkreter Straßenentwürfe in der Vahr. Im Rahmen von BGS wurden Entwürfe für die Hautverkehrsstraße Kurt-Schuhmacher-Allee und die durch Wohnen geprägte Adolf-Reichwein-Straße entwickelt. Hierbei werden Aufenthaltsqualitäten, blau-grüne Elemente zur lokalen Regenwasserbewirtschaftung und Hitzeanpassung kombiniert.

Die Ansätze wurden in einer offenen Breakout Session mit Claudius Schaufler des Fraunhofer Institutes und lokalen Akteuren in Hinblick auf die zukünftigen Ansprüche an Verkehrsräume und öffentliche Räume diskutiert.

Um zukünftig besser auf aktuelle Herausforderungen reagieren zu können, betonte Herrn Schaufler die Wichtigkeit von Flexibilität und Adaptivität der Oberflächen. Entgegen bisheriger Betrachtungen des Straßenraumes als etwas Statisches, kann neuen Bedarfen auch durch temporäre oder modulare Elemente und Experimentierräume begegnet werden. Dies trägt auch dazu bei, Straßenräume partizipativ zu entwickeln.

Herr Sauter kennt als Schulleiter der lokalen Oberschule die Interessen, Möglichkeiten und Einschränkungen, die der Straßenraum für viele Menschen die dort unterwegs sind mit sich bringt. Demnach ist hier in den letzten Jahren ein Bewusstseinswandel zu beobachten, der auch  durch lokale und stadtweite Ausstellungen und Themen zu Mobilität und Stadtentwicklung befördert wird. An die Interessen der Menschen anzuknüpfen, stellt also einen wichtigen Erfolgsfaktor dar, um BlueGreenStreets auf den Weg zu bringen. Durch das Ermöglichen von Erlebbarkeiten und die Gestaltung des Raumes als sinnliche Orte wird das Bewusstsein und die Bereitschaft für eine andere Gestaltung von Stadt gefördert.

Die Diskutierenden waren sich dabei einig, dass Straßenraumgestaltung in Zukunft nicht mehr nur linear, sondern im Verbund mit den angrenzenden Grundstücken interdisziplinär gedacht werden sollte. Dazu gehören angrenzende soziale Infrastrukturen wie die Oberschule an der Kurt-Schuhmacher-Allee, zentrale Orte wie Einkaufszentren, Schnittstellen zur Wohnbebauung und lokalen Gewässer- und Grünstrukturen, aber  in besonderem Maße auch die Verringerung und Umgestaltung von großen Parkplatzflächen. Hier ist laut Herrn Sauter auch zu beobachten, dass Menschen ihr Wegeverhalten ändern, große versiegelte Flächen sind nicht attraktiv, und heute kann über Flächenumgestaltungen diskutiert werden, die vor zehn Jahren noch tabu gewesen wären.

In diesem Sinne bereicherte die Diskussion das Forschungsprojekt BlueGreenStreets um wichtiges lokales Expertenwissen zur alltäglichen Nutzung von Straßenräumen aber auch um Perspektiven interdisziplinärer, integrativer und modularer Straßenraumgestaltung.


BGS beim Online-Forum „Kommunale Strategien zur Starkregenvorsorge“

Am 30. April fand das #DBUdigital Online-Forum „Kommunale Strategien zur Starkregenvorsorge" statt. Eingeladen zum Austausch hatte die Freie Hansestadt Bremen, die mit dem Projekt KLAS – KLimaAnpassungsStrategie Extreme Regenereignisse sich bereits seit 8 Jahren mit der kommunalen Starkregenvorsorge beschäftigt. Wolfgang Dickhaut stellte BlueGreenStreets als eines von mehreren Praxisbeispielen vor. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sowie den Link zur Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier.  


BlueGreenStreets stößt auf großes Bürgerinteresse

Am 7. November 2019 berichtete das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg in einer Informationsveranstaltung mit Workshop in der Zwingli-Kirche über aktuelle Planungen und Maßnahmen im Rudolfkiez. Sven Hübner von bgmr Landschaftsarchitekten erläuterte dabei auch die Ziele und Ansätze der Konzeptstudie zum Pilotprojekt Rudolfstraße im Forschungsprojekt BlueGreenStreets. Das Bürgerinteresse war groß, auch in zukünftig in die Gestaltung des öffentlichen Raumes und in weiteren Planungsprozessen rund um den Rudolfplatz eingebunden zu werden. Zentrale Themen waren die Verminderung und Beruhigung des Durchgangsverkehrs, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität, die Förderung von Fuß- und Radverkehr sowie die Verfügbarkeit von Stellplätzen für Anwohner im Kiez. Auch Maßnahmen, die der Aufheizung der Stadt entgegenwirken, die die Straßenräume attraktiver gestalten und dazu beitragen, Regenwasser zurückzuhalten, wie  mehr Grünflächen und Straßenbäume im Straßenraum, wurden im Plenum und in den Tischrunden gefordert.


Erfolgreicher Auftakttermin in Solingen 

Anfang Juli trafen sich einige BGS-Projektbeteiligte mit Vertretern der "Technischen Betriebe" in Solingen. Schon im Rahmen der Begrüßung wurde deutlich, dass Forschungsprojekte für den Technischen Betrieb eine bedeutende Rolle einnehmen und auch das Thema "naturnahe Wasserwirtschaft" aktuell diskutiert wird. Hinsichtlich der Forschungsinhalte von "BlueGreenStreets" wurde die Bereitschaft geäußert, den Handlungsspielraum der Technischen Betriebe für die Planung und Umsetzung neuer Konzepte in der Multifunktionalen Straßenraumgestaltung zu nutzen. In einem gemeinsamen Austausch wurden unterschiedliche Straßenräume diskutiert, bewertet und abschließend zwei Straßenräume festgelegt in denen Pilotprojekte angestrebt werden. Um sich ein besseres Bild von dem Planungsgebiet machen zu können wurde ein Straßenraum besichtigt und erste Konzeptideen entstanden im Gespräch. 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit! 


BlueGreenStreets Vision 

Abbildungen: Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

Ansprechpartner

 

bgmr Landschaftsarchitekten GmbH

Carlo Becker becker(at)bgmr.de

Sven Hübner huebner(at)bgmr.de

 

Kooperationspartner BGS:

Hochschule Karlsruhe - Wirtschaft und Technik

Jochen Eckart jochen.eckart(at)hs-karlsruhe.de

 

HafenCity Universität Hamburg

Wolfgang Dickhaut wolfgang.dickhaut(at)hcu-hamburg.de

Lena Knoop lena.knoop(at)hcu-hamburg.de

 

Ingenieurgesellschaft Prof. Dr.-Ing. Sieker mbH

Matthias Pallasch m.pallasch(at)sieker.de

Harald Sommer h.sommer(at)sieker.de

 

Technische Universität Berlin Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft

Matthias Barjenbruch matthias.barjenbruch(at)tu-berlin.de

Daniel Geisler danielgeisler(at)win.tu-berlin.de

 

GEO-NET Umweltconsulting GmbH Hannover

Björn Büter bueter(at)geo-net.de

Jana Caase caase(at)geo-net.de

 

Kooperationspartner Kommune:

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg, Bezirksamt Altona, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin, Bauamt Neuenhagen, Technische Betriebe Solingen