--------------------
  • Dialog
  • Kontakt zur HCU
  • Newsletter
  • Alumni
  • Förderer
    • ----------
    • Waterfront e.V.
    • Holcim (Deutschland) GmbH
    • Henri Benthack Stiftung
    • Max Hoffmann GmbH & Co. KG
    • Uwe Heinrich Suhr Stiftung
    • ----------
  • Presse/Kommunikation
  • Veranstaltungskalender
  • blueBOX
--------------------

Max Hoffmann GmbH & Co. KG

Die Max Hoffmann Bauunternehmung hat seit ihrer Gründung im Jahre 1908 mit intelligenten und innovativen Baukonzepten zur individuellen Prägung der einzelnen Hamburger Stadtteile beigetragen.

Gestern wie heute befasst sich das Unternehmen sowohl mit der nachhaltigen Verdichtung von urbanen Räumen, als auch mit der Realisierung städtebaulicher Gesamtplanungen. Erweitert wurde das Leistungsspektrum des Familienbetriebes durch die Bereiche Modernisierung und Instandhaltung von Altbauten und komplexen Gebäudestrukturen im Innen- und Außenbereich. Neben anspruchsvollen Wohnungs-, Gewerbekomplexen und Sonderbauten wurden öffentliche Bauten unterschiedlicher Materialausprägung errichtet.

Die Max Hoffmann GmbH & Co. KG fördert die Ausbildung der Architekten, Stadtplaner und Bauingenieure an der HafenCity Universität als Investition in das Begreifen der gegenwärtigen Stadt und ihren Bauaufgaben sowie in die Gestaltung der Metropolen der Zukunft.

Projekte:

Mit der „Universität der Nachbarschaften“ (UdN) förderte die Max Hoffmann GmbH & Co. KG von 2008 bis 2013 ein Kooperationsprojekt der HafenCity Universität Hamburg (HCU), der Internationalen Bauausstellung Hamburg (IBA) und Kampnagel Internationale Kulturfabrik. Mit der UdN entstand ein integrierender Arbeits- und Veranstaltungsort, der ebenso Raum des Lernens und Forschens geworden ist, wie auch ein Ort der Begegnung unterschiedlicher Kulturen und Erfahrungen. Für dieses Projekt wurde das leerstehende ehemalige Gesundheitsamt im Wilhelmsburger Reiherstiegviertel genutzt.

Eine gewöhnlich urbane Situation wird zum einzigartigen Ort der Möglichkeiten sowie der Gegensätze, Spannungen und Chancen. Über einen Zeitraum von fünf Jahren verhandelte die UdN hier das forschende Erarbeiten und Erproben zeitgemäßer Bildungsformen an der Schnittstelle von Kultur, Wissen und Stadtentwicklung. Die grundlegende Idee der Stadt sowie deren (Zukunfts-)Visionen wurde gemeinsam mit Stadtbewohnenden und vielen Partnern mit der UdN praktisch erfahrbar und erfolgreich umgesetzt. Mit Unterstützung der Max Hoffmann GmbH & Co. KG konnten so auch Studierende der HCU für spezifische Aufgaben des Bauens sensibilisiert werden: Nachhaltigkeit entsteht nicht nur mit und aus Dingen, sondern vor allem aus Beziehungen, aus Nachbarschaft.

„HCU Visiting Professor“ beschreibt ein im Jahr 2009 an der HafenCity Universität entwickeltes Lehr- und Dialogformat, das sich in einer zweijährlichen Reihe fortsetzt. Basierend auf der Idee „Studierende lernen von den Besten“ wird mit der Unterstützung des Sponsors Max Hoffmann GmbH & Co. KG alle zwei Jahre eine renommierte Persönlichkeit aus den Fachgebieten rund um Bau und Metropolenentwicklung eingeladen, um vor Ort in Hamburg mit Studierenden zu arbeiten, zu diskutieren, neue Perspektiven aufzuzeigen, Wissen zu vermitteln.

Verbunden ist der jeweilige Workshop mit einem öffentlichen Vortrag des „Visiting Professor“, da die HCU als Universität des Dialogs auch immer den Austausch mit der Öffentlichkeit sucht und bestrebt ist, Wissen und Informationen aus ihren Kernbereichen in die Gesellschaft zurück zu spiegeln. Abgerundet wird der jeweilige „Visiting Professor“ mit einer eigenen Publikation.