Im Auftrag der Stabsstelle Klimafolgenanpassung/RISA der BUKEA startete unser Team von der HafenCity Universität (HCU) unter der Leitung von Prof. Antje Stokman und Prof. Wolfgang Dickhaut im September 2022 einen behördenübergreifenden, moderierten Dialogprozess Blau-Grüne-Infrastruktur.

Das übergeordnete Ziel dieses Dialogprozesses ist die Vernetzung, Kompetenzerweiterung und Unterstützung aller für die Realisierung einer Blau-Grünen Infrastruktur (BGI) wichtigen Verwaltungsakteur:innen in Hamburg, um die Etablierung der BGI zu befördern. Im Dialog wollen wir gemeinsam Handlungsbedarfe identifizieren, Hemmnisse abbauen, gute Beispiele präsentieren und Lösungen für die Verwaltungspraxis (weiter)entwickeln. Die Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis dient dem Transfer des bereits vorhandenen Wissens sowie der gemeinsamen Generierung neuen Wissens und erforderlicher Handlungs- und Umsetzungskompetenzen.

Die Zielgruppe des Dialogprozesses und des sich daraus entwickelnden Netzwerkes ist (zumindest zunächst) die Hamburger Verwaltungspraxis auf gesamtstädtischer und bezirklicher Ebene:

  • Fachbehörden,
    z. B. BUKEA, BSW, BVM, BWI, BAGSFI, BIS, BSB
  • Bezirksverwaltungen,
    speziell die Fachämter Stadt und Landschaftsplanung (SL) und Management öffentlicher Raum (MR) mit den Abteilungen Straßen sowie Stadtgrün, Naturschutz, Wasser
  • Öffentliche Unternehmen und Landesbetriebe,
    z. B. LSBG, Hamburg Wasser, Gasnetz Hamburg, Stromnetz Hamburg, SAGA und die Stadtreinigung

Wenn Sie auf den Verteiler für Einladungen zu den Veranstaltungen des Dialogprozesses möchten, schicken Sie einfach eine Mail an BGI-Dialog(at)hcu-hamburg.de.

 

Die folgende Themen sind für die kommenden Veranstaltungen vorerst geplant:

  • Co-Creating BGI: ein kommunikativer Prozess
  • BGI-Pilotprojekte: Monitoring- und Evaluationsergebnisse

 


Aktuelles

Hier finden Sie alle neuen Terminankündigungen des Dialogprozesses sowie Rückblicke auf kürzlich stattgefundene Veranstaltungen. Um alle vergangenen Formate zu sehen, nutzen Sie die verlinkten Unterseiten am Ende dieser Webseite.

"BGI und Barrierefreiheit" am 05. März 2024

Am Dienstag, den 05. März (10:00 - 11:30 Uhr), findet der nächste "BGI im Detail" - Termin zu dem Thema "BGI und Barrierefreiheit" digital via Zoom statt.

Verschiedene Normen, Richtlinien und Gesetze sowie ein intensiver Austausch zwischen Planer:innen und Betroffenen spielen bei dem Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum eine wichtige Rolle. Die Realisierung von blau-grüner Infrastruktur im städtischen Kontext bietet hier Potenziale sowie konkrete Anknüpfungspunkte und kann einen nützlichen Beitrag zum Abbau von Barrieren leisten. In dieser Veranstaltung werden Grundlagen der barrierefreien Freiraumplanung vermittelt sowie umgesetzte BGI-Pilotprojekte analysiert und erläutert. Als Expert:innen für das Thema sind Prof. Marianne Hirschberg, Leiterin des Forschungsschwerpunkts „Barrierefreiheit und Teilhabe in der Freiraum-, Stadt- und Landschaftsplanung“ der Uni Kassel, sowie Joachim Becker und Sylvia Pille-Steppat, Berater:innen des Kompetenzzentrums für ein barrierefreies Hamburg, eingeladen.

Eine Anmeldung ist über den folgenden Link möglich. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor der Veranstaltung versendet.

>>ANMELDUNG<<

 

Formate des Dialogprozesses

Bei den Dialogveranstaltungen kommen die Akteur:innen aus der Hamburger Praxis miteinander ins Gespräch.

Bisherige Veranstaltungen:

  • BGI im klimaangepassten Straßenraum (29.11.2023)
  • BGI im Bestand planen (14.06.2023)
  • Qualität der Gestaltung von BGI (01.03.2023)
  • Multifunktionale Flächen (08.02.2023)
  • Auftaktveranstaltung (14.09.2022)

mehr...

Bei "BGI im Detail" werden konkrete Herausforderungen bei der Umsetzung von Blau-Grüner Infrastruktur in kleinerer Runde und kürzerer Zeit thematisiert und diskutiert.

Bisherige Veranstaltungen:

  • BGI im Haltestellenumfeld (13.09.2023)
  • Biodiversität (18.04.2023)
  • Fassaden- und Dachbegrünung (12.12.2022)

mehr...