--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
21.11.2018

Die Impulse der Bauhauslehrer

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Frank Böhme, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
21.11.2018

Bollinger + Grohmann: Hermès, Rive Gauche, Paris

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Reihe: HafenCity Lectures

Vortrag / Werkbericht von Prof. Dr.-Ing. Agnes Weilandt, Bollinger + Grohmann,  im Rahmen der "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2018/19.

Die HafenCity Universität präsentiert in der Vortragsreihe Tea Time Lectures im Wintersemester 2018/19 sechs gemeinsame Werkberichte engagierter Architekturbüros, Tragwerksplaner und Landschaftsarchitekten.

Gerne begrüßen wir neben den Studierenden der HCU auch alle Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Architektur- und Tragwerksinteressierte. Sie sollen und können sich im Anschluss an den Vortrag gerne an der weiterführenden Diskussion beteiligen.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Ansprechpartner(in): Alexandra Schmitz, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudeleher
Telefon: 49 (0)40 42827 -5181
E-Mail: alexandra.schmitz(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm TeaTime Lectures WS 2018/19
21.11.2018

Klimaschutz und Abfall: Wohin mit dem ganzen Müll?

Workshop
Ort: Grundschule Vizelinstraße, Vizelinstraße 50, 22529 Hamburg
Zeit: 19:00 - 21:30
Veranstalter: Bezirksamt Eimsbüttel, Behörde für Umwelt und Energie, Universität Hamburg, HafenCity Universität (HCU) Hamburg

Klimaschutz und Abfall: Wohin mit dem ganzen Müll? Wie kann im Alltag Abfall vermieden werden? Welche Produkte können weiterverwendet werden, statt im Mülleimer zu landen? Wie lässt sich Abfall so trennen, dass die Wertstoffe klimaschonend recycelt werden können? Ihre Ideen sind gefragt!

Im dritten und letzten Themenfeld "Abfall" beschäftigt sich das Forschungsprojekt "Klimafreundliches Lokstedt" mit den alltäglichen Fragen rund um den Hausmüll: Vermeiden, verwenden oder entsorgen?
Vor dem Hintergrund von Klimaschutz und Stadtteilentwicklung möchten wir dazu mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Zur Auftaktveranstaltung lädt das Bezirksamt Eimsbüttel gemeinsam mit der Behörde für Umwelt und Energie, der Universität Hamburg und der HafenCity Universität Hamburg zu einem interaktiven Austausch rund um das Thema Abfall ein. Die Auftaktveranstaltung bietet die Möglichkeit, mit Vertretern der Stadtreinigung Hamburg sowie allen weiteren Projektbeteiligten ins Gespräch zu kommen und über Abfallvermeidung sowie -entsorgung - im privaten Haushalt aber auch im öffentlichen Raum - zu diskutieren. Nennen Sie uns Ihre Bedarfe und bringen Sie Ihre Ideen ein.

Das Projektteam freut sich auf Ihr Kommen!

Veranstalter: Bezirksamt Eimsbüttel, Behörde für Umwelt und Energie, Universität Hamburg, HafenCity Universität (HCU) Hamburg
Ansprechpartner(in): Toya Engel, HCU Hamburg
E-Mail: toya.engel(at)hcu-hamburg.de
22.11.2018

Jetzt ist die City Smart - und was haben wir Bürger*innen davon? Zivilgesellschaftlichen Mehrwert durch (räumliche) Daten ...

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:00 - 17:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Reihe: Geodätisches Kolloquium

"Jetzt ist die City Smart - und was haben wir Bürger*innen davon? Zivilgesellschaftlichen Mehrwert durch (räumliche) Daten & Technologien schaffen". Vortrag von Sebastian Meier, Technologiestiftung Berlin, Hamburg, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Wintersemster 2018/19 des Studienprogramms Geodäsie und Geoinformatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg sowie das Studienprogramm Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Jochen Schiewe, HCU Hamburg, Geoinformatik & Geovisualisierung
E-Mail: jochen.schiewe(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/GeodKolloquium_WiSe1819_Flyer.pdf
26.11.2018

Landschaft und Atmosphäre

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Dr. Marie Ulber, Bauhaus-Universität Weimar / HCU Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
28.11.2018

Henry van de Velde und die Bauhaus-Bewegung

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dieter Brinks, Autor und Kurator in Berlin, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
28.11.2018

estudio Herreros: Museo Munch, Oslo

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Reihe: Tea Time Lectures

Vortrag / Werkbericht von Jens Richter, estudio Herreros,  im Rahmen der "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2018/19.

Die HafenCity Universität präsentiert in der Vortragsreihe Tea Time Lectures im Wintersemester 2018/19 sechs gemeinsame Werkberichte engagierter Architekturbüros, Tragwerksplaner und Landschaftsarchitekten.

Gerne begrüßen wir neben den Studierenden der HCU auch alle Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Architektur- und Tragwerksinteressierte. Sie sollen und können sich im Anschluss an den Vortrag gerne an der weiterführenden Diskussion beteiligen.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Ansprechpartner(in): Alexandra Schmitz, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudeleher
Telefon: 49 (0)40 42827 -5181
E-Mail: alexandra.schmitz(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Tea Time Lectures WS 2018/19
28.11.2018

Algorithmen in der Baubranche: Veränderungen des Berufsbilds in der Architektur?

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, 2.103 / Seminarraum II (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Algorithmen – Soziale und kulturelle Implikationen

Bild: Flickr CC, Bill Smith

Vortrag von Prof. Daniel Mondino,  HCU Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum Bachelor-Seminar "Algorithmen - Soziale und kulturelle Implikationen" der [Q]Studies, HCU Hamburg, im Wintersemester 2018/19.

Algorithmen durchdringen zunehmend unseren Alltag: sie navigieren Routen und Wege, durchsuchen Patientenakten nach Krankheitsmustern, berechnen passende Profile bei der Partnersuche, koordinieren Kreditvergaben, schlagen Konsumwünsche vor und sagen Verbrechen, Klimakatastrophen oder Epidemien vorher. Gerade im Big Data Zeitalter erscheint die Macht der Algorithmen aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu lesen, unbegrenzt.

Die Ringvorlesung bietet Anlass, die Implikationen von Algorithmen für gesellschaftliche Ordnungs-, Interaktions- und Entscheidungsprozesse zu diskutieren. Wie werden die unsichtbaren Verfahren designt? Welche Versionen von Welt sind ihnen eingeschrieben? Wie kann ihre Deutungs- und Gestaltungsmacht erforscht und kritisiert werden?

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Algorithmen
29.11.2018

SciFi Visions Kinoabend: "I, Robot"

Präsentation
Ort: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
29.11.2018

waterfront dialog: „Amerikanischer Abend“

Präsentation
Ort: HCU Hamburg, Cafeteria (EG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg / waterfront e.V.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "waterfront dialoge" lädt waterfront e.V. am 29. November zum "amerikanischen Abend" in die HCU Hamburg ein. Das "urban waters"-Projekt, eine Kooperation zwischen der HCU Hamburg und dem renommierten Illinois Institute of Technology Chicago (IIT), präsentiert sich. Lehrende und Studierende aus der Architektur beider Universitäten beschäftigen sich mit der Schnittstelle Stadt zu Wasser. Zudem berichtet das CityScienceLab über die Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem MIT Media Lab, ihre USA-Reise und über aktuelle Projekte. Los geht's um 18:00 Uhr in der HCU-Cafeteria (EG).

Veranstalter: HCU Hamburg / waterfront e.V.
Ansprechpartner(in): Jost Backhaus & Alexander Lemonakis
E-Mail: hcu-kommunikation(at)vw.hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Flyer_waterfront_dialog_Amerikanischer_Abend.pdf
30.11.2018

Tagung: StadtNatur in Parks und Grünanlagen

Tagung
Ort: GLS Bank, Filiale Hamburg, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg
Zeit: 09:30 - 17:00
Veranstalter: Naturschutzbund Deutschland (NABU) in Kooperation mit der HCU Hamburg

Welchen Beitrag können urbane Parks und Grünanlagen für die StadtNatur leisten? Wir wollen uns über Lösungsansätze austauschen und aktuelle Hamburger Projekte mit Expert/innen diskutieren. Dazu sind Beschäftigte aus einschlägigen Berufsfeldern wie der Stadt- und Landschaftsplanung, Behördenvertreter/innen, interessierte Bürger/innen sowie Aktive im Naturschutz herzlich eingeladen.

Der NABU Hamburg bedankt sich herzlich bei der HafenCity Universität für die Kooperation. Die Veranstaltung wird gefördert von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE)/Bingo Lotterie sowie der NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative.

Hinweis: Für die Teilnahme an der Tagung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
Bitte melden Sie sich dazu bis zum 23. November 2018 bei Katharina Schmidt (NABU Hamburg):
Tel. 040/697089-34 oder schmidt(at) NABU-Hamburg.de.

Weitere Informationen und das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Veranstalter: Naturschutzbund Deutschland (NABU) in Kooperation mit der HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Katharina Schmidt
E-Mail: schmidt(at)NABU-Hamburg.de
Link: https://hamburg.nabu.de/natur-und-landschaft/stadtnatur/25228.html

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/flyer_stadtnatur-tagung2018_web.pdf
04.12.2018

A plastic free sea starts here

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen

Vortrag von Ramon Knoester, Recycled Island Foundation (Rotterdam), im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe WASSERHORIZONTE VII - ALLMENDE WASSER des Fachgebiets Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Wintersemester 2018/19, in Kooperation mit dem Illinois Institute of Technology, Chicago.

Die Vortragsreihe „Wasserhorizonte“ im Wintersemester 2018/19 thematisiert unser Verhältnis zum Wasser als kollektives Gut im Sinne des Gemeinwohls. Urbane Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für alle Lebewesen dar. In unseren sich verdichtenden Städten stehen sie angesichts ökonomischer Verwertungsinteressen, widersprüchlicher Nutzungsanforderungen und ökologischer Herausforderungen zunehmend unter Druck. Wie können wir unser Verhältnis zum Wasser neu definieren und es als Allmende für alle nutzbar machen?

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: antje.stokman(at)hcu-hamburg.de christiane.soerensen(at)hcu-hambug.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/181015_WASSERHORIZONTE_Flyer_WiSe18_1_Seite_03.pdf
05.12.2018

Die Frankfurter Küche - Was wurde aus dem Projekt von Margarete Schütte-Lihotzky

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Jürgen Bönig, Historiker in Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
10.12.2018

Urbane Soundscapes als Atmosphären – Das Rauschen der Stadt

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Prof. Dr. Kathrin Wildner, HCU Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
11.12.2018

Freie Flusszone

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen

Vortrag von Till Krause, Galerie für Landschaftskunst, Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe WASSERHORIZONTE VII - ALLMENDE WASSER des Fachgebiets Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Wintersemester 2018/19, in Kooperation mit dem Illinois Institute of Technology, Chicago.

Die Vortragsreihe „Wasserhorizonte“ im Wintersemester 2018/19 thematisiert unser Verhältnis zum Wasser als kollektives Gut im Sinne des Gemeinwohls. Urbane Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für alle Lebewesen dar. In unseren sich verdichtenden Städten stehen sie angesichts ökonomischer Verwertungsinteressen, widersprüchlicher Nutzungsanforderungen und ökologischer Herausforderungen zunehmend unter Druck. Wie können wir unser Verhältnis zum Wasser neu definieren und es als Allmende für alle nutzbar machen?

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: antje.stokman(at)hcu-hamburg.de christiane.soerensen(at)hcu-hambug.de
12.12.2018

Anta Ingenería Civil: Geh- und Radwegbrücke Martutene, San Sebastián

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Reihe: Tea Time Lectures

Vortrag / Werkbericht von  Mario Guisasola, Anta Ingenería Civil,  im Rahmen der "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2018/19.

Die HafenCity Universität präsentiert in der Vortragsreihe Tea Time Lectures im Wintersemester 2018/19 sechs gemeinsame Werkberichte engagierter Architekturbüros, Tragwerksplaner und Landschaftsarchitekten.

Gerne begrüßen wir neben den Studierenden der HCU auch alle Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Architektur- und Tragwerksinteressierte. Sie sollen und können sich im Anschluss an den Vortrag gerne an der weiterführenden Diskussion beteiligen.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Ansprechpartner(in): Alexandra Schmitz, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudeleher
Telefon: +49 (0)40 42827 -5181
E-Mail: alexandra.schmitz(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Tea Time Lectures WS 2018/19
12.12.2018

Digitale Kreditscoring-Verfahren zwischen Social Scoring und Bonitätsprüfung –Zum Umgang mit algorithmusbasierten .....

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, 2.103 / Seminarraum II (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Algorithmen – Soziale und kulturelle Implikationen

Bild: Flickr CC, Bill Smith

Vortrag "Digitale Kreditscoring-Verfahren zwischen Social Scoring und Bonitätsprüfung –Zum Umgang mit algorithmusbasierten Finanzentscheidungen" von Anna Henke, M.A., Universität Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum Bachelor-Seminar "Algorithmen - Soziale und kulturelle Implikationen" der [Q]Studies, HCU Hamburg, im Wintersemester 2018/19.

Algorithmen durchdringen zunehmend unseren Alltag: sie navigieren Routen und Wege, durchsuchen Patientenakten nach Krankheitsmustern, berechnen passende Profile bei der Partnersuche, koordinieren Kreditvergaben, schlagen Konsumwünsche vor und sagen Verbrechen, Klimakatastrophen oder Epidemien vorher. Gerade im Big Data Zeitalter erscheint die Macht der Algorithmen aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu lesen, unbegrenzt.

Die Ringvorlesung bietet Anlass, die Implikationen von Algorithmen für gesellschaftliche Ordnungs-, Interaktions- und Entscheidungsprozesse zu diskutieren. Wie werden die unsichtbaren Verfahren designt? Welche Versionen von Welt sind ihnen eingeschrieben? Wie kann ihre Deutungs- und Gestaltungsmacht erforscht und kritisiert werden?

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Algorithmen
13.12.2018

SciFi Visions Kinoabend: "Gattaca"

Präsentation
Ort: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
18.12.2018

Navigating the Waters of Inequality. Field Notes from São Paulo and Medellín (engl.)

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen

Vortrag von Christian Werthmann,Leibniz Universität Hannover, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe WASSERHORIZONTE VII - ALLMENDE WASSER des Fachgebiets Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Wintersemester 2018/19, in Kooperation mit dem Illinois Institute of Technology, Chicago.

Die Vortragsreihe „Wasserhorizonte“ im Wintersemester 2018/19 thematisiert unser Verhältnis zum Wasser als kollektives Gut im Sinne des Gemeinwohls. Urbane Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für alle Lebewesen dar. In unseren sich verdichtenden Städten stehen sie angesichts ökonomischer Verwertungsinteressen, widersprüchlicher Nutzungsanforderungen und ökologischer Herausforderungen zunehmend unter Druck. Wie können wir unser Verhältnis zum Wasser neu definieren und es als Allmende für alle nutzbar machen?

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: antje.stokman(at)hcu-hamburg.de christiane.soerensen(at)hcu-hambug.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/181015_WASSERHORIZONTE_Flyer_WiSe18_1_Seite_04.pdf
19.12.2018

Blaupause

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Dr. Gesine Weinmiller, HafenCity Universität Hamburg, mit Theresia Enzensberger, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
07.01.2019

Die „gasförmige“ Hülle der Interaktion. Atmosphäre als Imaginäres im Rahmen emotional figurativer Settings

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Apl. Prof. Dr. Regine Herbrik, Leuphana Universität Lüneburg / VHS Ludwigslust-Parchim, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
09.01.2019

Andreas Heller & Designers, WES LandschaftsArchitektur: Europäisches Hansemuseum, Lübeck

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Reihe: Tea Time Lectures

Vortrag / Werkbericht von Andreas Heller, Andreas Heller & Designers + Wolfgang Betz, WES LandschaftsArchitektur, im Rahmen der "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2018/19.

Die HafenCity Universität präsentiert in der Vortragsreihe Tea Time Lectures im Wintersemester 2018/19 sechs gemeinsame Werkberichte engagierter Architekturbüros, Tragwerksplaner und Landschaftsarchitekten.

Gerne begrüßen wir neben den Studierenden der HCU auch alle Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Architektur- und Tragwerksinteressierte. Sie sollen und können sich im Anschluss an den Vortrag gerne an der weiterführenden Diskussion beteiligen.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Ansprechpartner(in): Alexandra Schmitz, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudeleher
Telefon: 49 (0)40 42827 -5181
E-Mail: alexandra.schmitz(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Tea Time Lectures 2018/19
16.01.2019

Möbelbau in Holz, Rohr, Stahl - Erich Dieckmann, Leiter der Tischlereiwerkstatt der Staatlichen Bauhochschule Weimar

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Caroline Schröder, Sammlung Moderne, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
21.01.2019

„You’ll never walk alone“. Atmosphären im Fussballstadion

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Braun, Helmut-Schmidt-Universität (HSU) Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
23.01.2019

Der fotografische Amateur am Bauhaus

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Esther Ruelfs, Sammlung Fotografie und neue Medien, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
23.01.2019

EiSat: Überdachung Göbekli Tepe

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Reihe: Tea Time Lectures

Vortrag / Werkbericht von Prof. Karen Eisenloffel, EiSat,  im Rahmen der "Tea Time Lectures" im Wintersemester 2018/19.

Die HafenCity Universität präsentiert in der Vortragsreihe Tea Time Lectures im Wintersemester 2018/19 sechs gemeinsame Werkberichte engagierter Architekturbüros, Tragwerksplaner und Landschaftsarchitekten.

Gerne begrüßen wir neben den Studierenden der HCU auch alle Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Architektur- und Tragwerksinteressierte. Sie sollen und können sich im Anschluss an den Vortrag gerne an der weiterführenden Diskussion beteiligen.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiete Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, Entwurf und Analyse von Tragwerken
Ansprechpartner(in): Alexandra Schmitz, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudeleher
Telefon: 49 (0)40 42827 -5181
E-Mail: alexandra.schmitz(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Tea Time Lectures WS 2018/19
29.03.2019

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch
Wege zu einem nachhaltigen Wohnraummanagement

Die Bevölkerungszahlen der Metropolregion Hamburg steigen stetig, ebenso die Wohnfläche je Einwohner*in. Gleichzeitig gibt es kaum Flächen, die für neue Baugebiete zur Verfügung stehen. Um dem steigenden Druck auf die Freiflächen entgegenzuwirken, muss Hamburg deutlich weniger Flächen neu in Anspruch nehmen und auch der durchschnittliche Wohnflächenverbrauch pro Kopf sinken.

Eine Lösung bietet das nachhaltige Wohnraummanagement, mit dessen Hilfe Angebot und Nachfrage besser aufeinander abgestimmt werden können. Welche Instrumente dabei zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten sich Hamburg bieten, soll im Rahmen der Fachtagung diskutiert werden. Zentrale Fragestellungen sind dabei, in welchem Umfang zukünftig neuer Wohnraum gebaut werden soll und wie der Wohnungsbestand (knapp 1 Mio. Wohnungen) im Sinne einer nachhaltigen, suffizienten Wohnraumnutzung entwickelt und gesteuert werden kann. Die Tagung versteht sich als Teil der Diskussion zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Hamburg.

Veranstalter: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)
Ansprechpartner(in): Katharina Seegelke
E-Mail: katharina.seegelke(at)bund-hamburg.de