--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
07.07.2019 - 25.08.2019

Architektur Sommer: Fließende Elblandschaften

Ausstellung
Ort: Kunstverein Stade, Altländer Straße 2, 21680 Stade
Veranstalter: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk

Kurzfilme, Filmstills, Erinnerungstexte. Die Ausstellung erkundet Elblandschaften um Hamburg, spielt mit Land- und Wassergrenzen, mit Phänomenen des Fließenden, mit Strukturen und architektonischen Raumbezügen. Filmkünstlerische Arbeiten von ehemaligen Studierenden der HafenCity Universität Hamburg aus fünf Filmseminaren der Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu überführen konkrete Realitäten in metaphorische, fiktive und poetische Ebenen. – Bildliche und klangliche Auseinandersetzungen mit Naturräumen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt und Urbanität: karge, monochrome Flusslandschaften, subtile Geräusche, Fließbewegungen, Minimalistisches, Unschärfen und unbestimmte Zeitverläufe. Die Erfahrungen der Autorinnen und Autoren aus ihren einst gewählten Studienrichtungen Architektur, Stadtplanung, Urban Design und Kultur der Metropolen fließen mit ein. In der Ausstellung laufen die Kurzfilme als Loop. Entlang der Wände des Kunstvereins mäandern horizontale, flussähnliche Bänder, in die Filmstills und Textfragmente eingewoben sind.

Ausstellungseröffnung: 07. Juli, 11 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo bis So, 11 bis 17 Uhr

Filmvorführung mit Gästen zur gleichnamigen Ausstellung
Termin: 7. Juli, 19 Uhr
Eintrittspreis: 7,50 €
Ort: Metropolis Kino Hamburg, Kleine Theaterstraße 10

Veranstalter: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk
E-Mail: scdbfilm(at)t-online.de
Link: http://www.architektursommer.de/no_cache/formate/ansicht/220/
19.08.2019 - 24.08.2019

Austellung und Präsentation am Internationales Bauforum 2019

Präsentation
Ort: Deichtorhallen, Deichtorstraße 1, 20095 Hamburg, Deichtorhallen Hamburg, Plenum, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg
Veranstalter: Entwurfsprojekts "HCU – Interdisziplinär | MAGISTRALEN | EDEKA.award 2019" am Lehrstuhl von Herrn Prof. Fusi und Herrn Prof. Sil

Teilnahme der HCU Hamburg am Internationalen Bauforum 2019 zu den Hamburger Magistralen

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen veranstaltet vom 19. bis 24. August in den Deichtorhallen das 7. Bauforum. Sechs Tage lang werden die Hamburger Deichtorhallen zu einer großen Planungs- und Ideenwerkstatt mit rund 150 Expertinnen und Experten aus Hamburg, ganz Deutschland und dem Ausland.

Die Magistralen als großstädtische Hauptverkehrsstraßen Hamburgs sind in ihrer Funktion als Ein- und Ausfallstraßen Stadteingang, erste Adresse, Quartierszentrum und zugleich Zäsur, Barriere und ein „Transitraum“. Das Bauforum hat als Veranstaltungsformat Tradition in Hamburg und wird in diesem Jahr ein kreatives Versuchslabors zur Entwicklung von Ideen von Übermorgen für sieben Hamburger Magistralen schaffen.

Die Veranstaltung wird von einem umfangreichen kulturellen Rahmenprogramm begleitet. In diesem Zusammenhang werden auch Arbeiten der Studierenden der HafenCity Universität Hamburg ausgestellt. Im Sommersemester diesen Jahres haben Masterstudierende aus den Studiengängen Architektur und Stadtplanung gemeinsam im Rahmen des Entwurfsprojekts "HCU – Interdisziplinär | MAGISTRALEN | EDEKA.award 2019" am Lehrstuhl von Herrn Prof. Fusi und Herrn Prof. Sill an sechs Hamburger Magistralen gearbeitet. Die städtebaulichen und architektonischen Ergebnisse werden im Rahmen des "Talk der Universitäten" am Freitag, den 23.08.19 um 15:00h im großen Plenum der Deichtorhallen präsentiert und ausgestellt.

Wir würden uns über ihr zahlreiches Erscheinen auf dem Internationalen Bauforum freuen.

Veranstalter: Entwurfsprojekts "HCU – Interdisziplinär | MAGISTRALEN | EDEKA.award 2019" am Lehrstuhl von Herrn Prof. Fusi und Herrn Prof. Sil
Ansprechpartner(in): Sebastian Clausen
Telefon: +4917655304747
E-Mail: sebastian.clausen(at)gmx.net
Link: www.hamburg.de/bauforum
24.08.2019

Architektur Sommer: EX_KURS_Kanal und Liebe

Ausstellung
Ort: Wilhelmsburger Zinnwerke, Am Veringhof 7, 21107 Hamburg
Zeit: 16:00 - 22:00
Veranstalter: Zinnwerke e.V., HCU Hamburg, Professur A+EE Matthias Ballestrem, u.a.

Ein fluides Begegnungsformat zeigt, präsentiert und feiert die Erkenntnisse aus der 14-tägigen Residenz im EX_KURS Sommer: Beobachtungen, Probleme, Lösungen und Gedanken hinterlassen installative Spuren und werden im Stadtraum erfahrbar. Ein Probelauf für eine stetige gemeinschaftlich getragene Bildungsplattform zwischen Hamburger Hochschulen und dem Stadtteil Wilhelmsburg.

Veranstalter: Zinnwerke e.V., HCU Hamburg, Professur A+EE Matthias Ballestrem, u.a.
E-Mail: ex_kurs(at)zinnwerke.de
24.08.2019

Hollywell C.N. [Nocturne]

Eröffnung
Ort: Das Aktionsgelände befindet sich im Park zwischen Überseering und Jahnring. Anfahrt: U-Bahnhof Sengelmannstrasse,
Zeit: 21:00 - 22:30
Veranstalter: GIG City Nord GmbH, HCU Hamburg, HfMT, Erika Klütz Schule

Rauminstallation mit Musik, Licht und performativem Tanz im Park der City Nord Hamburg im Rahmen von licht-kunst 2019 / 60 Jahre City Nord

Eröffnung: Samstag, 24. August, 21:00 Uhr

Installationen: Studierende der HCU Hamburg; Leitung: Prof. Lothar Eckhardt und Tina Bremer; mit Unterstützung von Timo Batschi, Tutor Simon Huntington

Musik: SPIIC Ensemble der HfMT Hamburg; Leitung: Vlatko Kucan

Tanz: Studierende der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik; Choreographie: Suse Tietjen

Angeregt durch das Landschaftsbild „Hollywell’s Park“ (1748/50) des englischen Malers Thomas Gainsborough, das mit seinen plastisch erhabenen, den Himmel spiegelnden Seen und der Lichtdramaturgie zugleich Reflektion u?ber Naturpha?nomene und surreale U?berho?hung ist, werden im Park der City Nord elf Rauminstallationen [Getting Lost, fluxx, Discharging Cloud, Deep Blue, Gravi_Tube, Locus Amoenus, 850 Meilen, Holy Hell, trashSplash, the enchanted forest, Space Attractor] implantiert, die im inszenierten Spiel von Form, Bewegung, Klang und Licht den Versuch einer poetischen Transformation der Gru?nachse unternehmen – gerade auch vor dem Hintergrund der durchrationalisierten Architektur der anliegenden Bu?rogeba?ude.

Dauer der Performance: 75 Minuten, Eintritt frei

Ausstellung der Objekte bis 1. September 2019

Veranstalter: GIG City Nord GmbH, HCU Hamburg, HfMT, Erika Klütz Schule
E-Mail:
Link: https://city-nord.eu/de/veranstaltungen/lichtfest

Downloads: 
Hollywell Plakat
02.09.2019 - 20.09.2019

HCU intensive German language courses

Seminar
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,

Bild: pixabay, Gerd Altmann

HCU offers intensive German classes in September 2019 during the lecture-free time. Take your chance to start learning or continue improving your German and register under the following link:

https://sslsites.de/unikurse.sprachkurse-hochschule.de/form/veranstalter4_HCU.php

Registration Deadline: 28th August 2019

Further information on course levels and fees: https://www.hcu-hamburg.de/en/io/language-courses/

Placement test (participation = mandatory!): Mon., 02.09.2019

Course start: 03.09.2019
Course end: 20.09.2019

Duration: 3 weeks from Monday to Friday, 4 hours a day

Please note: your course level will be determined by the lecturers on the placement test day (02.09.2019) through written and oral tests.

E-Mail: ekaterina.wittke(at)hcu-hamburg.de
02.09.2019 - 06.09.2019

Mathe-Camp Sommer 2019

Vorlesung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.

Mach Dich fit in Mathe: Jetzt an den MINTFIT Mathe-Camp teilnehmen!

Die einwöchigen, kostenlosen Camps verbinden digitale Lerntools mit Präsenzangeboten von MINTFIT.

Das MINTFIT Mathe-Camp 2019 findet erneut im Juli und September 2019 an der HafenCity Universität (HCU) statt. Die Anmeldung für den ersten Termin ist ab dem 01.07.2019 möglich. Die Anmeldung für den zweiten Termin startet ab dem 05.08.2019. Um sich erfolgreich für das Camp anmelden zu können, wird die Teilnahme am MINTFIT-Mathetest vorausgesetzt. Nur registrierte Nutzerinnen und Nutzer können sich nach Testteilnahme zum Camp anmelden – weitere Informationen, siehe unten!

Das MINTFIT Mathe-Camp richtet sich regelmäßig an Studieninteressierte der MINT-Fächer (unabhängig, an welcher Hamburger Hochschule Du Dein Studium planst) sowie an Schülerinnen und Schüler und umfasst eine Vorlesung mit Übungen.

Wann:

1. Termin: 22.07.-26.07.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.
2. Termin: 02.09.-06.09.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.

Ablauf:
09:30 – 12:00 Uhr, Vorlesung
12:00 – 13:00 Uhr, Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr, Übung mit Tutor

Im Mathe-Camp werden die fehlerträchtigsten Gebiete der Schulmathematik wiederholt; die gleichzeitig auch in die Kurse OMB+ und viaMINT einführt. Nachmittags finden Kleingruppenübungen statt.

Themen: Zahlenbereiche, Potenzen und Wurzeln, Logarithmen, Trigonometrie und trigonometrische Funktionen, Differentialrechnung, Integralrechnung, ggf. Lineare Gleichungssysteme

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung – so funktioniert’s:

1.Registrieren auf www.mintfit.hamburg ?

2.Tests „Vorbereitung, „Grundwissen I“ und „Grundwissen II“ im MINTFIT Mathematiktest (https://tests.mintfit.hamburg/course/view.php?id=7) absolvieren

3.Auf „Jetzt zum MINTFIT Mathe-Camp Juli 2019 anmelden“ und dort bei „Verfügbare Buchungsmöglichkeiten“ auf „Suchen“ klicken

4.Bestätigungs-E-Mail erhalten

 

Bei weiteren Fragen kannst Du gerne eine Nachricht an camps@mintfit.hamburg schicken.

Leider kann keine Unterkunft für die Teilnehmenden des Mathe-Camps bereitgestellt werden.

Kurssprache ist deutsch / Courses will be given only in german.

Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.
E-Mail: camps(at)mintfit.hamburg
Link: www.mintfit.hamburg
09.09.2019 - 13.09.2019

Physik-Camp Sommer 2019

Vorlesung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.

Mach Dich fit in Physik: Jetzt an den MINTFIT Physik-Camp teilnehmen!

Die einwöchigen, kostenlosen Camps verbinden digitale Lerntools mit Präsenzangeboten von MINTFIT.

Das MINTFIT Physik-Camp 2019 findet in diesem Sommer im August und September 2019 zum ersten Mal an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) statt. Die Anmeldung für den ersten Termin ist ab dem 08.07.2019 möglich. Die Anmeldung für den zweiten Termin startet ab dem 12.08.2019. Um sich erfolgreich für das Camp anmelden zu können, wird die Teilnahme am MINTFIT-Physiktest vorausgesetzt. Nur registrierte Nutzerinnen und Nutzer können sich nach Testteilnahme zum Camp anmelden – weitere Informationen, siehe unten!

Das MINTFIT Physik-Camp richtet sich an Studieninteressierte der MINT-Fächer (unabhängig, an welcher Hamburger Hochschule Du Dein Studium planst) sowie an Schülerinnen und Schüler und umfasst eine Vorlesung mit Übungen. Gedacht ist der Kurs insbesondere für diejenigen, bei denen der Physikunterricht in der Schule schon länger zurückliegt bzw. die in der Oberstufe Physik nicht belegt haben.

Wann:
1. Termin: 05.08.-09.08.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.
2. Termin: 09.09.-13.09.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.

Ablauf:
09:30 – 12:00 Uhr, Vorlesung
12:00 – 13:00 Uhr, Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr, Übung mit Tutor

Am Mittwoch, den 07.08.2019 ist eine Besichtigung von DESY geplant (Mindestalter: 16 Jahre). Die Plätze dafür sind limitiert und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Der Ausflug für das Physik-Camp im September steht noch nicht fest.

Im Physik-Camp werden die grundlegenden Physikthemen der Mittelstufe wiederholt. Dabei wird in den online verfügbaren MINTFIT Physikkurs eingeführt und mit dessen Materialien gearbeitet. Nachmittags finden Kleingruppenübungen statt.

Einige der Themen: Mechanik (Kräfte und Kräftezerlegung, Kinematik, Hookesches Gesetz), Elektrizitätslehre (elektrisches Feld, Spannung, Strom, Widerstand), Energie (Energieformen und Energieumwandlung) und Optik (geometrische Optik, Brechung, Abbildung mit Linsen)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung – so funktioniert’s:

1.Registrieren auf www.mintfit.hamburg ?

2.MINTFIT Physiktest absolvieren

3.Auf „Jetzt zum MINTFIT Physik-Camp August 2019 anmelden“ (https://tests.mintfit.hamburg/mod/booking/view.php?id=334) und dort bei „Verfügbare Buchungsmöglichkeiten“ auf „Suchen“ klicken

4.Bestätigungs-E-Mail erhalten

Bei weiteren Fragen kannst Du uns gerne eine Nachricht an camps(at)mintfit.hamburg schicken.

Leider kann keine Unterkunft für die Teilnehmenden des Physik-Camps bereitgestellt werden.

Die Kurssprache ist deutsch. / Courses will be given only in german.

Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.
E-Mail: camps(at)mintfit.hamburg
Link: www.mintfit.hamburg
11.09.2019

Unkompliziert Open Access veröffentlichen: Was ist DEAL und was bedeutet der Vertrag mit Wiley für HCU-Mitglieder?

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 13:00 - 13:15
Veranstalter: Bibliothek der HCU

Bild: Pixabay License

In der Coffee Lecture geht es um den DEAL-Vertrag mit Wiley, den die HCU unterzeichnet hat. Das Projekt DEAL ermöglicht es Forschenden der HCU, bei Zeitschriften des großen Wissenschaftsverlags Wiley Open Access zu publizieren, ohne sich selber um die Bezahlung von Publikationsgebühren kümmern zu müssen. In der Coffee Lecture zeigen wir Ihnen, welche Ziele mit dem bundesweiten Projekt DEAL verfolgt werden, wie der Vertrag mit Wiley funktioniert und was Sie als Autorin bzw. Autor in Zukunft beachten müssen, wenn Sie von DEAL profitieren möchten. Im Anschluss an die Coffee Lecture ist wie immer Raum für Fragen und Diskussion zum Thema.

Veranstalter: Bibliothek der HCU
Ansprechpartner(in): Juliane Finger
E-Mail: juliane.finger(at)hcu-hamburg.de
12.09.2019

EFH-Impuls: Energieoptimierte Gebäude und Quartiere

Vortrag
Ort: HafenCity Universität Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 19:00
Veranstalter: Energieforschungsverbund Hamburg und HCU Hamburg

Bild: HCU Hamburg

Der Schwerpunkt der Veranstaltung soll darin liegen, aktuelle Herausforderungen und Interessen zwischen Hamburger Akteuren aus Wissenschaft, Behörden und Industrie auszutauschen, zu diskutieren und daraus vielleicht neue Kontakte zu knüpfen oder Ideen für zukünftige Projekte zu generieren.

Die Umsetzung von energieoptimierte Gebäude- und Quartierskonzepten leistet einen nennenswerten Beitrag bei der Erreichung des Klimaschutzzieles, durch die Minderung des Primärenergiebedarfs, die Integration erneuerbarer Energien und die damit Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Herausforderung dieses Energieforschungsbereichs ist es, das Zusammenspiel der vielfältigen Technologien im System, unter Betrachtung der technischen, ökonomischen, und gesellschaftlichen Aspekten ganzheitlich zu erforschen und zu optimieren. In der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es seit vielen Jahren eine große Interessensgemeinschaft für dieses Thema.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden Vertreter aus der Wissenschaft und der Hamburger Behörde über aktuelle energieoptimierte Gebäude und Quartier-Projekte berichten. Anschließend können Sie sich im zweiten Veranstaltungsteil bei einem Buffet und Getränken sowohl mit den Referenten als auch mit den anderen Gästen zu diesem spannenden Thema austauschen.

Veranstalter: Energieforschungsverbund Hamburg und HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): HCU Hamburg: Dr.-Ing. Gersena Banushi, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
E-Mail:
Link: https://www.energieforschungsverbund.hamburg/aktuelles/efh-impuls-energieoptimierte-gebaeude-und-quartiere

Downloads: 
EFH-Veranstaltungsflyer
26.09.2019 - 29.09.2019

Global Investigative Journalism Conference (GIJC)

Konferenz
Ort: HafenCity Universität Hamburg, SPIEGEL Verlagshaus,
Veranstalter: Netzwerk Recherche, Interlink Academy for International Dialog and Journalism

Die Global Investigative Journalism Conference (GIJC) ist die größte internationale Tagung für journalistische Recherche und versammelt bei ihrer elften Ausgabe mehr als 1000 Journalistinnen und Journalisten aus über 130 Ländern in Hamburg. Sie tauschen sich vier Tage lang über Investigative Recherche, Datenjournalismus, grenzüberschreitende Kooperationen und Pressefreiheit aus. Zu den Schwerpunkten der GIJC 2019 zählen u.a. Techniken und Methoden des investigativen Journalismus, Datenjournalismus und Online-Recherche, Nonprofitjournalismus und neue Finanzierungsmodelle sowie grenzüberschreitende Recherchekooperationen und Exil-Journalismus.

Eine Anmeldung zur 11. Global Investigative Journalism Conference ist unter https://gijc2019.org/registration/ möglich.

Veranstalter: Netzwerk Recherche, Interlink Academy for International Dialog and Journalism
E-Mail:
30.09.2019 - 02.10.2019

Die Stadt Hamburg als Arbeitgeber | Schnuppertage

Vortrag
Ort: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg,
Veranstalter: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen | Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg

Zielgruppe: Studierende aus den technischen Studiengängen

Sie haben Interesse an einem Praktikum bei der Stadt Hamburg!
In Kürze haben Sie dafür die Möglichkeit. Für eine begrenzte Anzahl an Teilnehmenden finden im Zeitraum vom Montag, 30. September 2019 bis Mittwoch, 02. Oktober 2019 sogenannte „Schnuppertage“ statt. Bei diesen Schnuppertagen wird Ihnen die Stadt Hamburg als Arbeitgeber mit ihren unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern im Rahmen von Vorträgen, Exkursionen und Hospitationen interessant und abwechslungsreich präsentiert.

Nutzen Sie die Chance und lernen Sie Ihren potenziellen neuen Arbeitsgeber kennen. Kommen Sie mit Mitarbeitenden im direkten Arbeitsumfeld ins Gespräch.

Sie haben Interesse?

Bitte melden Sie sich bis zum 28. August 2019 per E-Mail unter Angabe Ihres Namens, Ihres (angestrebten) Studienabschlusses inkl. Fachrichtung an, damit wir im Anschluss die für Sie individuellen Pläne erstellen können.

Sie erhalten spätestens in der 38. KW eine Rückmeldung, ob Sie einen der begehrten Plätze erhalten haben. Sofern Sie zukünftig keine weiteren Nachrichten von uns erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte an diese E-Mailadresse mit. Wir werden Ihre bei uns hinterlegten Kontaktdaten unwiderruflich löschen.

Download: Programm

Es grüßt Sie das Team der

Fachkräftestrategie Technische Dienste
Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen | Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg

Sie erreichen uns jederzeit über die Funktionspostfächer
fachkraeftestrategie-bau(at)bsw.hamburg.de
hamburg-baut-auf-dich(at)bsw.hamburg.de

Gesamtprojektleitung:
Inga Cordes | inga.cordes(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40 – 3189

Teilprojekleitungen:
Personalmarketing: Inga Cordes | inga.cordes(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40–3189
Qualifizierung: Oliver Voigt | oliver.voigt(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40–3418
Arbeitgeberattraktivität: Ina Dinslage | ina.dinslage(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40–2534

Projektkoordination:
Orlando Perrone | orlando.perrone(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40 – 3415
Anika Westermann | anika.westermann(at)bsw.hamburg.de | 040 428 40 – 3216

Veranstalter: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen | Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg
E-Mail: fachkraeftestrategie-bau(at)bsw.hamburg.de
01.10.2019 - 02.10.2019

City Science Summit 2019 / Cities Without

Konferenz
Ort: Elbphilharmonie, HafenCity Universität Hamburg (HCU),
Veranstalter: CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg, MIT Media Lab

Am 1. und 2. Oktober 2019 versammeln sich in Hamburg auf dem City Science Summit internationale Fachleute und diskutieren, welche digitalen Technologien zukünftig Entscheidungsprozesse beeinflussen und den Alltag in Städten prägen. Der Konferenztitel „Cities without…“ lädt ein, Denkräume zu eröffnen und Leerstellen mit Visionen für den Lebensraum Stadt zu füllen. Der City Science Summit 2019 wird vom CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in Kooperation mit dem Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston USA und dem City Science Netzwerk ausgerichtet.

Die Konferenz ist öffentlich und kostenfrei, die Anmeldung ist ab jetzt auf der Website  www.citysciencesummit.org möglich. 

 

On 1st and 2nd October 2019, international experts will gather in Hamburg at the City Science Summit to discuss which digital technologies will influence decision-making processes and shape everyday life in future cities. The conference title "Cities without..." invites us to open up spaces for thought and fill vacancies with visions for the city as a living space. The City Science Summit 2019 is organized by the CityScienceLab of the HafenCity University Hamburg (HCU) in cooperation with the Media Lab of the Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston, USA and the City Science Network.

The conference is open to the public and free of charge. Registration at www.citysciencesummit.org is mandatory.

Veranstalter: CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg, MIT Media Lab
E-Mail: csl(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2019/CCS_Save-The-Date.jpg
20.11.2019 - 22.11.2019

Edge. Creation and valuation of novelty at the margins

Konferenz
Ort: Representation of the Federal State Hamburg, Jägerstraße 1, 10117 Berlin
Veranstalter: Prof. Dr. Gernot Grabher (HCU), Oliver Ibert (Leibniz Institute for Research on Society and Space)

Registration | 22 July – 20 September 2019 | www.edge.de/registration

Cities are routinely eulogized as harbingers of progress and emancipation, as the locus of innovation and creativity. And, in fact, the historical record of cities in engendering artistic, scientific or societal creativity from the ancient Greece polis over Renaissance Florence, Modern Art Paris to New York’s ‘Warhol Economy’ is impressive. More recently, though, discords began to mingle with the harmonious
choir praising the allegedly greatest invention of humanity. The fixation with the unique affordances of urban places, as the critique maintains, has systematically impoverished our understanding of creativity in the periphery. To rectify this urban bias, a veritable stream of research initiatives has been launched more recently to push the focus of scholarly debate on creativity from center to periphery, from the
urban to the rural. While this challenge of the ontological privilege of the center appears overdue, Edge is not intended to simply shift the view-finder of academic inquiry from one static territorial category to another. Edge rather pursues three more ambitious aims.

First, Edge seeks to push beyond the prevailing perception of periphery as the non- and the beyondcenter. The term periphery routinely amounts to hardly more than a residual category for deficient places suffering from a fundamental lack of those quintessential urban qualities that fuel innovation: Jacobsexternalities, Florida-amenities, and Glaeser-density. The first aim of Edge is to critically interrogate this narrow perception, and to move from a deficiency-fixated to an asset-based conceptualization of peripherality. Second, Edge aims at challenging the prevailing understanding of centrality and peripherality as adamant fate sealed by geography and history. Actors might deliberately choose a peripheral position as outsider to shield their creativity from the conformist pressures of the mainstream. Moreover, creative outsiders who transit between center and periphery might catalyze shifts in evaluative frames, and what previously used to be disdained as periphery morphs into a center of a new creative movement. Third, Edge probes into the interrelations between generation and valuation of novelty, and elucidates the dynamic interdependencies between center and periphery: Although peripherality might benefit the inception of novelty, centrality is essential for the valuation and authentication of the value of the novelty.

Program

Wednesday, 20 November 2019

16:00 – 17:30 IRS International Lecture on Society and Space
Chris Gibson (University of Wollongong, Australia)
“Experiments and expertise at the edge: inverting core-periphery dynamics”


Thursday, 21 November 2019

8:30 Registration

9:00 Welcome and Introduction
Gernot Grabher (HCU Hamburg) and Oliver Ibert (IRS Erkner)

PLACES

9:30 – 13:00 | Session 1

9:30 Amanda Kolson Hurley (Author and Journalist, Washington, DC)
“Peripheral vision: utopian suburb-building in the United States”

10:15 Candace Jones (University of Edinburgh Business School)
“Edinburgh: novelty and marginality at the center”

11:00 Coffee

11:30 Richard Shearmur (McGill University)
“Innovation in the geographic periphery: optics and relationships”

12:15 Thilo Lang (Institute for Regional Research, IfL Leipzig)
“Towards a hybrid conceptualization of innovation geographies: knowledge sourcing of hidden champions in Germany”

13:00 Lunch

14:00 – 18:00 | Session II

14:00 Stoyan V. Sgourev (ESSEC Business School)
"Reversing tempering: when ideas from the core are radicalized at the periphery"

14:45 Heike Mayer (University of Berne)
“Slow innovation in Europe’s peripheral regions”

15:30 Coffee

16:00 Andy Pike (Newcastle University)
“Mixing, mutating and innovating managerial, entrepreneurial and financialized governance in peripheral cities”

16:45 Michaela Trippl (University of Vienna) and Jakob Eder (Austrian Academy of Sciences)
“Innovators in the periphery: unpacking firm-region interdependencies"

17:30 Ariane Berthoin Antal (Social Science Center Berlin, WZB) and Julian Hamann (University of Hannover)
“'Spielwiesen': the possibility and potential of research at the margins”

 

Friday, 22 November 2019

JOURNEYS

9:00 – 10:30 | Session III

9:00 Richard Pascale (Oxford University Saïd Business School)
“Remedy of last resort: bringing discoveries of outliers into the mainstream“

9:45 Gino Cattani (New York University Stern Business School) and Simone Ferriani (Università di Bologna)
“The legitimation journey of novelty“

10:30 Coffee

11:00 Chad Allan Goldberg (University of Wisconsin-Madison)
“The creative agent on the margin of two cultures”

11:45 Felippe Massa (Loyola University New Orleans) and Siobhán O’Mahoney (Stanford University)
“Explaining the escalation of networked activism through repertoire reconfiguration”

12:30 Lunch

13:30 - 17:30 | Session IV

13:30 Trevor Barnes (University of British Columbia)
“The geographical materiality of a good idea”

14:15 Simone Ferriani (Università di Bologna) and Gino Cattani (New York University Stern Business School)
“Overcoming the liability of novelty: the power of framing“

15:00 Coffee

15:30 David Stark (Columbia University)
“Creation and valuation of novelty at the margins: reflections”

16:30 Farewell

Veranstalter: Prof. Dr. Gernot Grabher (HCU), Oliver Ibert (Leibniz Institute for Research on Society and Space)
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Gernot Grabher
E-Mail: gernot.grabher(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Edge. Creation and valuation of novelty at the margins