--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
19.05.2017 - 29.10.2017

Food Revolution 5.0 – Gestaltung für die Gesellschaft von morgen

Ausstellung
Ort: Museum für Kunst und Gewerbe (MKG), Steintorplatz 1, 20099 Hamburg
Veranstalter: Museum für Kunst und Gewerbe (MKG)

In der Ausstellung „Food Revolution 5.0“ beschäftigt sich das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) mit einer der dringlichsten Fragen des 21. Jahrhunderts: Wie sieht die Zukunft unserer Ernährung aus? Food Revolution 5.0 stellt über 30 internationale Designer mit ihren zukunftsweisenden Vorstellungen, Ideen und Entwürfen vor. Im „Labor“ der Ausstellung präsentieren internationale Hochschulen Projekte rund um das Thema Food. Das Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung der HCU Hamburg präsentiert im Rahmen der Ausstellung Ergebnisse des Studienprojektes "Food-City Hamburg 2050". 

Das Studienprojekt lief im Studiengang Stadtplanung in Kooperation mit dem MKG. Über das Wintersemester 2016/17 erarbeiteten die sechs Studierenden unter Anleitung von Prof. Jörg Knieling und Toya Engel die komplexe Problematik der nachhaltigen Lebensmittelproduktion und damit verbundener Anforderungen für die Stadtplanung. Die Studierenden prüften in ihrer Analyse u.a. verschiedene Ernährungsweisen im Hinblick auf den Flächenbedarf und erhoben mögliche Potentialflächen in Hamburg für einen städtischen Lebensmittelanbau. Sie entwarfen Leitstrategien für ein stadt-regionales Lebensmittelsystem für Hamburg und die Metropolregion Hamburg. Das Ergebnis ist eine Vision der Food-City Hamburg im Jahr 2050, welche als Ausstellungsobjekt im Museum zu erfahren ist. Ein Teil der analytischen Erkenntnisse ist im Ausstellungskatalog abgefasst, darüber hinaus kann der ausführliche Projektbericht im Museum eingesehen werden.

Die Ausstellung "Food Revolution 5.0 - Gestalten für die Gesellschaft von morgen" läuft vom 19.05.17 bis zum 29.10.17 im MKG Hamburg. Vertiefende Informationen befinden sich auf der Website: food.mkg-hamburg.de

Veranstalter: Museum für Kunst und Gewerbe (MKG)
Ansprechpartner(in): Besucher-Service
Telefon: 040 4281310
E-Mail: service(at)mkg-hamburg.de
07.08.2017 - 18.08.2017

MINTFIT Mathe-Camp

Workshop
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg/MINTFIT.Hamburg ist ein Angebot aller Hamburger Hochschulen

Das MINTFIT Mathe-Camp richtet sich an Studieninteressierte der MINT-Fächer (unabhängig, an welcher Hamburger Hochschule Sie ihr Studium planen) sowie an SchülerInnen und umfasst eine Vorlesung mit Übungen.

Der Kurs umfasst eine Vorlesung am Vormittag, die gleichzeitig auch in die Kurse OMB+ und viaMINT einführt. Nachmittags finden Kleingruppenübungen statt. 

Das MINTFIT Mathe-Camp wird auf zwei unterschiedlichen Niveaus angeboten, um besser auf die Voraussetzungen der TeilnehmerInnen eingehen zu können. Zur Anmeldung ist es erforderlich, dass beide MINTFIT Mathetest (Grundwissen I und Grundwissen II) abgeschlossen werden. Basierend auf ihrem Ergebnis erhalten TestteilnehmerInnen eine Empfehlung, an welchem Kurs-Level (A = angehobenes Niveau oder B = Basis-Niveau) sie teilnehmen sollten.

Wann: 7.8.-18.8.2017

Wo: in den Räumen der HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Die Teilnahme ist kostenfrei und die Anmeldung verbindlich

Hier geht es zur Anmeldung. 

Leider können wir keine Unterkunft für die TeilnehmerInnen des Mathe-Camps bereitstellen.

Kurssprache ist deutsch / Courses will be given only in german

Veranstalter: HCU Hamburg/MINTFIT.Hamburg ist ein Angebot aller Hamburger Hochschulen
E-Mail:
Link: https://www.mintfit.hamburg/mathe-camp
11.08.2017 - 19.08.2017

Biss 2017: City Elements - Infrastructure and Networks Shaping Harbour Areas

Summer School
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: HCU Hamburg; Aaalto University, Helsinki; Chalmers University of Technology, Gothenburg; u. v. a.

"Think the link" - 3rd Baltic International Summer School 2017

Think links in collaboration with Students of disciplines of the built environment! A specific reference to Hamburg as harbor City is platform for the interdisciplinary project and the topic for 2017 "City Elements - Infrastructure and Networks Shaping Harbour Areas".

The Baltic International Summer School (B.I.S.S.) focusses on the collaboration between architects and engineers and related disciplines as urban design, urban planning, metropolitan culture and performing arts. In addition to the work in small interdisciplinary and internationally mixed groups, several public lectures and discussions with well-known experts, as well as guests from politics and public will take place.

The area east of Hamburg`s city center, in particular around the infrastructural joint „Elbbrücken“ and the new subway station of the U4 will be the stage for the BISS 2017 “City Elements - Infrastructure and networks shaping harbour areas”. The project groups are asked to deal with on-site design and project production in the selected area, as a model for other harbour cities in the Baltic Sea Region and thus the participants of the B.I.S.S. The results can range from architectural to engineering concepts for the development of the cities. Links will not only emerge between districts and cities but also between countries and cultures in the Baltic Sea Region.

Participants
60 students / interdisciplinary and international student groups (architecture, engeeniring, urban planning, related disciplines: design, art).


Public events

We kindly invite you to the following public events of the 3. B.I.S.S.

Opening – Friday, 11th August
6:30 pm   Welcome by Prof.-Ing. Annette Bögle
7:00 pm   „4 RIVERS – Waterfront design“ - Public Key Note Lecture by Sheila Kennedy, MIT Boston
8:00 pm   Barbeque on the terrace of the HafenCity University Hamburg

An answer is kindly requested under biss(at)hcu-hamburg.de

Finissage – Saturday, 19th August
4:00 pm   Final Critics of the B.I.S.S projects 2017: International Jury´s review and comments
7:15 pm   Reception
                Greetings by the President of the HCU Dr.-Ing. Walter Pelka and Reflections of the
                Summer School by Prof. Annette Bögle
9:00 pm   Buffet on the terrace of the HafenCity Hamburg
                Farewell party with drinks and music
 
More Public Keynotes Lectures
We are happy to present the following lectures by inspiring protagonists and their individual point of view on the intersection of architecture and engineering.

Sunday, 13.08.2017 6:30 pm (Hörsaal 200) - Public Keynote Lecture

“Digital Design Unit - designing for and with digital machines” - Bastian Wibranek, TU Darmstadt

Tuesday, 15.08.2017 6:30 pm (Hörsaal 200) - Public Keynote Lecture

“Vertical Urban Factory” - Nina Rappaport, New York                       

For a detailed description of the topics and the background of the guest lecturers please see the attached file.

If you would like to join the Finissage on August 19, please note, that an answer is kindly requested until Thursday, August 14th under biss(at)hcu-hamburg.de.

We are looking forward to seeing you at one (or more) of our events.

Veranstalter: HCU Hamburg; Aaalto University, Helsinki; Chalmers University of Technology, Gothenburg; u. v. a.
Ansprechpartner(in): Emiliya Popova, M. Sc., HCU Hamburg, Project Coordinator BISS 2017; Frauke Kasting, HCU Hamburg, Präsidium, Presse- und Öffeentlichkeitsarbeit BISS
Telefon: Emiliya Popova: +49 (0)40 / 42827 - 5236, Frauke Kasting: +49 (0)40 / 42827 - 2736
E-Mail: emiliya.popova(at)hcu-hamburg.de frauke.kasting(at)vw.hcu-hamburg.de
Link: www.hcu-hamburg.de/biss

Downloads: BISS_2017_Invitation BISS_2017_Keynote_speakers BISS 2017 Programme
28.08.2017 - 02.09.2017

Musitektur: Kammermusik am Hafen

Konzert
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Holcim Auditorium - 1. OG, 20457 Hamburg,

Das Festival umfasst eine Reihe von thematischen interaktiven Gesprächskonzerten mit Workshopcharakter, bei denen namhafte internationale Musiker in verschiedenen Besetzungen von Solo-Recital bis Kammerensemble über die von Ihnen präsentierte Musik und Ihre Instrumente erzählen und auch intensiv auf die Fragen und Wünsche der Gäste eingehen.

KONZERTE
28 . AUGUST - 20:30 Uhr

Eröffnungskonzert "LES PROTAGONISTES"

Alexandre Brussilovsky, Violine
Fjodor Elesin, Violoncello
Ekaterina Knyazeva, Klavier
Kei Saotome, Klavier

Mit Werken von Johannes Brahms, Ernest Chausson und César Franck.

29. AUGUST - 20:30 Uhr
Cello-Rezital "MONOLOGUE"

Fjodor Elesin, Violoncello

In seinem Programm "Monologue" zieht Fjodor Elesin als annerkanter Bachspezialist einen spannenden Bogen zwischen der Musik des großen Meisters und der seiner musikalischen Erben wie Hindemith oder Schostakovich auf und lässt sie mit einander sprechen.

30. AUGUST - 20:30 Uhr
Liederabend "A Schubert´s Time"

Olga Romanko, Gesang
Irina Loskova, Klavier

Auf dem Programm stehen Lieder von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Vincenzo Bellini und anderen Komponisten.

1. SEPTEMBER - 20:30 Uhr
"Heimkehr in ein fremdes Land"

Walter Plathe, Moderation
Fjodor Elesin, Cello
Ekaterina Knyazeva, Klavier

Ein literarisches Konzert. 
Als Stan Bulko nach über dreißig Jahren Amerika seine erste Reise in die alte Heimat Russland antritt, findet er sich wieder in einem Bummelzug von St. Petersburg nach Moskau. Er betritt ein vertrautes und zugleich fremdes Land. Walter Plathe schlüpft in die Rolle des Stan und führt die Zuschauer von Los Angeles nach Moskau."

2. SEPTEMBER - 16:00 Uhr
"BRAHMSIADE"

Alexandre Brussilovsky, Violine
Sabine Grofmeier, Klarinette
Fjodor Elesin, Cello
Kei Saotome, Klavier

Auf dem Programm stehen Werke von Brahms, u.a. Klarinettentrio und Klavierquintett.

2. SEPTEMBER - 19:00 Uhr
"Stars von morgen"

Teilnehmerkonzert der Internationalen Meisterklassen von Prof. Alexandre Brussilovsky und Olga Romanko
Noch sind sie nicht weltberühmt, aber schon längst auf dem besten Weg dahin – die Stars von morgen, die in diesem Konzert ihre herausragenden musikalischen Talente präsentieren werden.

Irina Loskova, Klavier

Ticketverkauf: 15 € pro Person an allen bekannten Vorverkaufsstellen, 20 € an der Abendkasse.
Reservierungen auch möglich unter: https://www.kammermusik-am-hafen.com/

Veranstalter: Kammermusik am Hafen
Kontakt Künstlerischer Leiter: Fjodor Elesin, info(at)kammermusik-am-hafen.com
Kontakt HCU-Veranstaltungsmanager: Peter Sitt, HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

E-Mail:
14.09.2017

14. Symposium für Architekten und Planer - Das Flachdach – Sanierung von genutzten und ungenutzten Flachdachkonstruktionen

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 13:00 - 18:00
Veranstalter: Icopal GmbH

Der Gastreferent – Rechtsanwalt Dr. Marcus Brösskamp – beleuchtet einige rechtliche Aspekte aus dem Bereich des Architekten- und Ingenieurrechts. Ein weiteres Schwerpunktthema der Veranstaltung ist die Sanierung von genutzten und ungenutzten Flachdachkonstruktionen.

Programm

13.00 Uhr
Einlass und Registrierung

13.30 Uhr
Begrüßung

13.45 Uhr
Sanierung von genutzten und ungenutzten Flachdachkonstruktionen
• Die neue Fachregel desDachdeckerhandwerks imKontext zur neuen DIN 18531
• Flächen und Details fachgerechtplanen und ausführen
• Gefälleausbildung nach Fachregel: Mindestgefälle?
• Entwässerung und Notentwässerung mit Nachweis
• Hochwertige Abdichtung mit Stickoxid-abbauender Oberfläche – zur Verringerung der
   Stickoxidkonzentration in der Luft

Dipl.-Ing. Dietmar Leupold, Icopal GmbH

15.00 Uhr
Praxisteil „Anwendung live erleben“
• Empfehlung für Architekten und Planer an einem praktisch hergestellten Warmdachaufbau Lehrverleger,
   Icopal GmbH

15.45 Uhr
Pause
• Meinungsaustausch beim Imbiss

16.30 Uhr
Leitprodukte; Gleichwertigkeit von Produkten und Haftung für Planungsleistungen
• Baurecht – VOB – HOAI
• Angaben von Qualitätsniveaus in Ausschreibungen durch Vorgabe von Leitfabrikaten und die rechtliche
   Bedeutung
• Mangelbegriff – Versteckter Mangel, Fahrlässigkeit – grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz
• Das neue Bauvertragsrecht 2018 – Die Perspektive auf Besonderheiten aus Sicht des Architekten Dr.
   Marcus Brösskamp, Kanzlei für Baurecht, Munster

18.00 Uhr
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung  


Programm:
http://www.icopal.de/termine-und-veranstaltungen/symposium/

Kostenfreie Anmeldung unter:
https://www.icopal.de/symposium/anmeldung.html

Kontakt Veranstalter:
Icopal GmbH | www.icopal-architekten.de

Kontakt HCU: Peter Sitt | Veranstaltungsmanager | HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Veranstalter: Icopal GmbH
Telefon: +49 2389 7970-0
E-Mail: info.de(at)icopal.com
16.09.2017

Summer School „Building a Proposition for Future Activities“

Summer School
Ort: Community Building Poppenbüttel 43 (CBP43), Poppenbütteler Berg / Ohlendiek --, 22399 Hamburg
Zeit: 17:00 - 22:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Urban Design / Prof. Bernd Knies

Bild: HCU Hamburg

Öffentliche Präsentation der Workshop-Ergebnisse "Building a Proposition for Future Activities“ und Sommerfest.

Im September wird in der Fortsetzung der internationalen Summer School „Building a Proposition for Future Activities“ unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz weitergearbeitet am Projekt „CBP 43“ - dem Community Building Poppenbüttel 43. Auf dem Gelände Poppenbütteler Berg/Ohlendieck entsteht momentan eine Flüchtlingsunterkunft.

Bereits während der Summer School 2016 haben neue und alte Nachbarinnen und Nachbarn, Gewerbeschülerinnen und -schüler sowie internationale Studierende einen Prototypen für das Begegnungshaus im Maßstab 1:1 sowie eine Minigolf-Anlage gebaut. Auch Entwürfe für die räumliche Organisation des Gebäudes sowie Ideen für die Umsetzung im Selbstbau wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet und während eines abschließenden Sommerfestes dem Schirmherr präsentiert. Die Hamburgische Bürgerschaft bewertete das Konzept als gelungen und sagte daraufhin einen Kostenzuschuss von 600.000 Euro für die weitere Konzeption und den Bau des Gemeinschaftsgebäudes zu.

In der Summer School 2017 kommen rund 60 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, um angeleitet von den Büros ConstructLab (Berlin), In situ (Basel), Bromsky Architekten (Berlin/Hamburg), Assemble (London) und Atelier Bow Wow (Tokyo) gemeinsam an Entwürfen für die weitere Umsetzung des Projektes zu arbeiten. Neben der Arbeit an den Entwürfen wird auch darüber diskutiert, wie die Nachbarschaft, Gewerbeschülerinnen und -schüler sowie die Studierenden künftig die Planung, Umsetzung und Nutzung des Begegnungshauses Poppenbütteler Berg begleiten können.

Weitere Informationen zur "Building a Proposition for Future Activities“-Summer School finden Sie hier.

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Urban Design / Prof. Bernd Knies
Ansprechpartner(in): Dominique Peck, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, ArbeitsgebietUrban Design
E-Mail: dominique.peck(at)hcu-hamburg.de
Link: http://ud.hcu-hamburg.de/projects/courses/project-days-architecture-workshop-building-a-proposition-for-future-activities-2017
25.09.2017 - 28.09.2017

IASS 2017: Interfaces. Architecture, Engeneering, Science.

Konferenz
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: IASS International Association for Shell and Spatial Structures, HCU Hamburg, Design & Analysis of Structures

In September the annual IASS 2017 symposium will take place in Hamburg, Germany. The theme of the symposium will be "Interfaces. Architecture, Engeneering, Science".

Today’s challenges in built environment are immense. They require inter- and transdisciplinary skills. At the Interfaces between architecture and engineering, new strategies and solutions need to be developed. The same applies to the Interfaces between science and practice.

The last IASS symposium hosted by the German IASS group was held 1996 in Stuttgart with the focus on conceptual design of structures, including responsible and sustainable engineering and a variety of interdisciplinary aspects. The 2017 IASS symposium in Hamburg follows this holistic tradition.

The symposium venue will be HafenCity University (HCU), Hamburg’s University of the Built Environment and Metropolitan Development.
Education and research at HCU Hamburg aim at contemplating and concretizing what the future of metropolitan areas could and should look like. Coping with this future will, however, require a systematic interdisciplinary as well as a transdisciplinary approach.
For this reason, HCU offers the entire range of disciplines required for understanding and designing the urban environment.

Only a few places left: register now for Workshops & Master Classes until August 10th, 2017!
Find all informations here.

Register now IASS 2017! Find all fees here.

Contact Conference Organisation
Prof. Dr. Ing. Annette Bögle, HCU Hamburg, Design and Analysis of Structures

Contact Conference Office
Sophie Kuhnt, HCU Hamburg, Design and Analysis of Structures
Peter Sitt, HCU Hamburg, Event Manager

Veranstalter: IASS International Association for Shell and Spatial Structures, HCU Hamburg, Design & Analysis of Structures
E-Mail: iass2017(at)hcu-hamburg.de
Link: http://iass2017.org/