--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
15.01.2015

Regional Policies - the Case of Switzerland

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3104,
Zeit: 14:15 - 15:45
Veranstalter: HCU Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie

Vortrag von Hugues Jeannerat, Universität Neuchatel, im Rahmen der Vorlesungsreihe: Cluster, Smart Specialization or Sustainability? Regional Policies in International Perspevtive.

Kontakt: Prof. Dr. Gernot Grabher, Stadt- und Regionalökonomie, HCU Hamburg
E-Mail
: gernot.grabher(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie
E-Mail:
14.01.2015

Gender Studies - Von den ersten erkämpften Seminaren zu zertifizierter Lehre. 30 Jahre Frauenforschung und Gender Studies

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3.008,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter:  HCU Hamburg, [Q]Studies

Vortrag von Dagmar Filter (Universität Hamburg, Zentrum GenderWissen) im Rahmen der Vorlesungsreihe "Von Humboldt zu ECTS - die Universität des 21. Jahrhunderts" der [Q] Studies der HCU Hamburg.

Die Universität befindet sich derzeit im Wandel: Studienreformen, Kosteneinsparungen und Verschulung sind nur einige Stichworte, die seit Beginn des Bologna- Prozesses diskutiert werden. Die Prinzipien der akademischen Autonomie, d.h. der Unabhängigkeit von außeruniversitären Interessen, sowie das humboldtsche Ideal der Einheit von Lehre und Forschung geraten immer mehr unter Druck.

Die Ringvorlesung stellt diese aktuellen Tendenzen des Wandels der Universität zur Diskussion. Sechs öffentliche Gastvorträge, denen jeweils eine vorbereitende Lektüresitzung vorangeht, thematisieren Fragen wie: Welche Bedeutung hat(te) die Universität als Hort gesellschaftlicher Wandlungsprozesse? Wie verändern sich die Lehr- und Studienbedingungen durch die neuen Steuerungsinstrumente wie Rankings und Evaluationen? Ist das Autonomie-Ideal noch zeitgemäß bzw. zu retten? Welche Universität wollen wir überhaupt im 21. Jahrhundert?

Kontakt: Prof. Dr. Regula Valérie Burri, Wissenschafts- und Technikkulturen, HafenCity Universität Hamburg
Email:regula.burri@hcu-hamburg.de

Download: Programm

Veranstalter:  HCU Hamburg, [Q]Studies
E-Mail:
14.01.2015

Vom Walfischtran über Leuchtgas zur Elektrizität. Die Geschichte der Straßenbeleuchtung in Hamburg

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)

Bitte beachten Sie:

Der Vortrag von Dr. Geerd Dahms (Fachgutachter für Denkmalschutz und Denkmalpflege, Hamburg) im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Licht & Schatten - Dialog zum Internationalen Jahr des Lichts" fällt krankheitsbedingt leider aus!

Licht ist eine elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen. Mit der Erfindung von künstlichem Licht schuf der Mensch sich eine Unabhängigkeit von räumlichen und zeitlichen Zwängen. Im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe soll ausgewählten kulturgeschichtlichen, gesellschaftlichen Spuren nachgegangen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.studiumgenerale-nord.de

Kontakt: Miriam Wolf, M.A., HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Email: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

 

Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)
E-Mail:
14.01.2015

Narrative Frei-Räume: Sachsenhain

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 2 001,
Zeit: 09:15 - 10:45
Veranstalter: HCU Hamburg, Studio für Topografisches Denken und Entwerfen

Vortrag von Prof. Dr. Wolschke-Bulmahn (Inst. für Landschaftsarchitektur, Universität Hannover) im Rahmen des Seminars "Narrative Frei-Räume".

Kontakt: Prof. Christiane Sörensen, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 5 016, Tel.: +49 (0)40 42827- 4317
E-Mail: christiane.soerensen(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, Studio für Topografisches Denken und Entwerfen
E-Mail:
13.01.2015

Stadt und Universität. Zur Ökologie des Wissens

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 150,
Zeit: 18:30 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, HafenCity GmbH

Vortrag von Rudolf Stichweh (Universität Bonn, Direktor des Forums International Wissenschaft) und Wilfried Maier (Stadtentwicklungssenator a.D.) als Kommentator im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "HafenCity Lectures: Kultur und Stadt - Neue Formen urbaner Kultur- und Wissensproduktion".

Im Zuge der zunehmenden Verdichtung der Städte steht die gemischte Stadt im Zentrum, die von den Bürger/innen zunehmend selbst mitgestaltet wird. Kunst- und Kulturorte spielen dabei eine zentrale Rolle, weil Stadtentwicklung ohne Kultur nicht denkbar ist, denn die Verbindung gewährleistet neue Formen des Denkens und Gestaltens. Welche kulturellen und künstlerischen Begegnungsorte brauchen Städte von morgen?

Die interdisziplinär ausgerichtete Vortragsreihe, bringt Kulturschaffende, StadtentwicklerInnen, Studierende und Lehrende in einen Dialog um die inhaltlichen und strukturellen Rahmungen für neue kulturelle und gesellschaftliche Versammlungsorte zu diskutieren, die eine zeitgemäße Urbanität erzeugen, Austausch ermöglichen und das Kreativpotenzial verschiedener Bevölkerungsgruppen stärken.
Hierbei stehen die Produktionspraktiken von kultureller Praxis und Stadtentwicklung sowie ihrer zentralen Begriffe im Fokus.  

Ohne Voranmeldung. Eintritt ist frei.

Moderation: Prof. Dr. Gesa Ziemer (Kultur der Metropole, HCU Hamburg)

Kontakt: katharina.boettger(at)hcu-hamburg.de

Download: Programm

Veranstalter: HCU Hamburg, HafenCity GmbH
E-Mail:
08.01.2015

Conzett kommt! Brückenbauer und Denker Jürg Conzett, Chur

Ort: HafenCity Universität Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 21:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Interdisziplinäres Seminar A + I / Arbeitsgebiet Tragwerksentwurf, Prof. Dr-Ing. Michael Staffa

Vortrag von Jürg Conzett,  Conzett Bronzini Gartmann AG, Chur.

Kontakt: Dipl.-Ing. Wiebke Brahms, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Tragwerksentwurf, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Tel. 040 42827-5221.
E-Mail: wiebke.brahms(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Conzett

www.cbg-ing.ch

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Interdisziplinäres Seminar A + I / Arbeitsgebiet Tragwerksentwurf, Prof. Dr-Ing. Michael Staffa
E-Mail:
08.01.2015

Regional Policies - the UK case

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3104,
Zeit: 14:15 - 15:45
Veranstalter: HCU Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie

Vortrag von John Tomaney (Bartlett School of Planning, University College London) im Rahmen der Vorlesungsreihe: Cluster, Smart Specialization or Sustainability? Regional Policies in International Perspective.

Kontakt: Prof. Dr. Gernot Grabher, Stadt- und Regionalökonomie, HCU Hamburg
E-Mail: gernot.grabher(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Veranstalter: HCU Hamburg, AG Stadt- und Regionalökonomie
E-Mail:
07.01.2015

"Tea Time Lectures" - Werkvortrag von SEHW

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 200, 1. OG. ,
Zeit: 18:30 - 19:30
Veranstalter: A+I Architekten und Ingenieure, HCU Hamburg

Vortrag von Juan Hidalgo (SEHW).

Die Arbeitsgruppe A+I Architekt und Ingenieur der HCU Hamburg präsentiert in der Reihe "Tea Time Lectures: Nordlichter" im Wintersemester 2014/15 sieben Werkberichte innovativer Architekten und Tragwerksplaner aus Hamburg und Dänemark.

Der Schwerpunkt der Vorträge ist auf das gebaute Werk und die Herangehensweise der Büros gerichtet und soll einen Einblick in die Arbeitswelt junger, innovativer Architekturbüros vermitteln.

Kontakt: Gerd Streng, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre
Email: gerd.streng(at)hcu-hamburg.de

Download: Programm

 

Veranstalter: A+I Architekten und Ingenieure, HCU Hamburg
E-Mail:
07.01.2015

Die Geschichte der Bühnenbeleuchtung

Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Hörsaal 150,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)

Vortrag von Prof. Frank Böhme, HfMT Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Licht & Schatten - Dialog zum Internationalen Jahr des Lichts".

Licht ist eine elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen. Mit der Erfindung von künstlichem Licht schuf der Mensch sich eine Unabhängigkeit von räumlichen und zeitlichen Zwängen. Im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe soll ausgewählten kulturgeschichtlichen, gesellschaftlichen Spuren nachgegangen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.studiumgenerale-nord.de

Kontakt: Miriam Wolf, M.A., HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Email: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

 

Veranstalter: Studium generale Netzwerk Nord, Frank Böhme (HfMT), Daniela Steinke (Universität Hamburg), Miriam Wolf (HCU Hamburg)
E-Mail:
05.01.2015

Die Hamburger U-Bahn - Planung, Betrieb und Instandhaltung eines komplexen Verkehrssystems

Ort: Steinstraße 20, Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter:  HCU Hamburg, [Q]Studies

Exkursion mit Michael Heidrich (Hochbahn Hamburg) im Rahmen der Vorlesungsreihe "Systeme" der  [Q] Studies der HCU Hamburg.

Der Systembegriff hat sich längst zu einem Paradigma entwickelt. Systemisches Denken bedeutet, der Komplexität und Dynamik von sozialen, biologischen oder physikalischen Gebilden Rechnung zu tragen und sich mit Fragen ihrer Steuerbarkeit und ihrer Wechselwirkungen mit anderen Systemen zu beschäftigen. Dieses Denken hat Einzug in viele Bereiche genommen: so erscheinen uns das Klima, die Umwelt, die Wirtschaft oder die Stadt als komplexe Systeme, die nach eigenen undurchschaubaren Regeln operieren und deren Beeinflussung herausforderungsreich ist.

In dieser Veranstaltung wollen wir uns in interdisziplinärer Perspektive sowohl mit den Prinzipien systemischen Denkens, z. B. in Kybernetik und Systemmedizin, als auch mit ihrer Anwendbarkeit in verschiedensten Feldern, beispielsweise in der Stadt- und Regionalplanung, der Beratung von Organisationen und der Planung von Verkehrssystemen befassen.

Zu jedem Vortrag findet jeweils in der darauffolgenden Woche eine vertiefende Übung statt, in der die Studierenden sich ausführlicher mit den vorgestellten Thesen und aufgeworfenen Fragen auseinandersetzen können, vielfach unter Beteiligung des Vortragenden selbst.

Kontakt: Prof. Dr. Regula Valérie Burri, Wissenschafts- und Technikkulturen, HafenCity Universität Hamburg
Email:regula.burri@hcu-hamburg.de

Download: Programm

Veranstalter:  HCU Hamburg, [Q]Studies
E-Mail: