--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
25.10.2011 - 29.10.2011

HCU Jahresausstellung

Ort: HCU Hamburg, Standort City Nord, Hebebrandstr. 1, 22297 Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg

Vom 25. bis 29. Oktober 2011 zeigt die HCU Hamburg an ihrem Standort City Nord studentische Arbeiten und Projekte aller Studiengänge: Entwürfe, Modelle, Ausstellungen, Installationen…

Ein repräsentativer Querschnitt bietet dem Besucher/der Besucherin spannende Einblicke in die individuelle und disziplinübergreifende Arbeit an der Universität. Die Ausstellung macht das Potential sichtbar, das aus der HCU für zukünftiges Planen, Entwerfen, Umsetzen und Gestalten von Bau- und Stadtentwicklungsvorhaben in Hamburg erwächst.

Programm
19.00 Uhr

Begrüßung
Dr.-Ing. Walter Pelka / Präsident der HafenCity Universität Hamburg (HCU

Grußwort
Dr. Dorothee Stapelfeldt / Senatorin für Wissenschaft und Forschung

Feierliche Verleihung des HOLCIM Studienpreises für Nachhaltigkeit 2011

Laudatio

Leo Mittelholzer / Vorstandsvorsitzender Holcim (Deutschland) AG
und im Anschluss Eröffnung der Ausstellung und get together

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 20. Oktober 2011 an unter kommunikation(at)hcu-hamburg.de oder per Fax 040-42827-4590. Telefonische Rückfragen gerne an das Referat für Kommunikation, Mechtild Freein v. Münchhausen 040-42827-2730

Download: Flyer_Jahresausstellung

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
20.10.2011

Soziale Wohnformen und flüchtige Begehren

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstrasse 38, Raum 16b,
Zeit: 19:00 - 21:00
Veranstalter: Andreas Müller (Masterstudiengang Urban Design, HCU Hamburg)


Gastvortrag von Jesko Fezer im Rahmen der UD-Reihe 'Wohnen als Praxis'


In aktuellen stadt- und wohnungspolitischen Diskussionen spielen Baugruppen eine wichtige Rolle. Einerseits werden sie als neues Modell sozialer Stadtentwicklung gepriesen, andererseits als Akteure von Verdrängungsprozessen kritisiert. Das Projekt R50 mit seinen ökonomischen, gestalterischen, technischen und sozialen Teil-Prozessen versucht in diesem Spannungsfeld ein konkretes Modell gemeinschaftlichen und selbstbestimmten Wohnens zu realisieren. Dabei werden planerische Methoden entwickelt, die eine umfangreiche Beteiligung der zukünftigen Nutzer an der Zielsetzung, Organisation, Ökonomie und Gestaltung des Projekts ermöglichen.

Jesko Fezer arbeitet als Architekt, Autor, Designer, Künstler und Ausstellungsgestalter. In Kooperation mit ›ifau‹ (Institut für angewandte Urbanistik) realisierte er Architekturprojekte in München, Graz, Utrecht, Stuttgart, Berlin, New York und London. Er ist Mitbetreiber der thematischen Buchhandlung Pro ›qm‹ und Mitbegründer des Forschungs- und Ausstellungsgestaltungsstudios ›Kooperative für Darstellungspolitik‹. Jesko Fezer forscht und publiziert zur Architektur- und Designgeschichte der Nachkriegszeit, zu Entwurfsmethodik, Prozessorientierung und Partizipation sowie zur Politik der Gestaltung. Er ist Professor für experimentelles Design and der Hochschule für Bildende Künste Hamburg.

Kontakt: Andreas Müller
E-Mail: a.mueller(at)hcu-hamburg.de

Weitere Informationen finden Sie hier

Veranstalter: Andreas Müller (Masterstudiengang Urban Design, HCU Hamburg)
E-Mail:
20.10.2011 - 28.10.2011

Kopf oder Zahl? Testprägung Münzviertel

Ort: Rosenallee 11, 20097 Hamburg ,
Veranstalter: MAPFF- Koordinationsteam "Testprägung Münzviertel"

Ausstellungseröffnung zum interdisziplinären Entwurfsprojekt im Münzviertel
Ausstellungsdauer: 21. bis 28. Oktober 2011

Im Sommersemester 2011 fand das interdisziplinäre Entwurfsprojekt 'Testprägung Münzviertel' statt, welches sich mit der Neunutzung eines Bildungszentrums in der Nähe des Hauptbahnhofes beschäftigte. Die daraus entstandenen vier Entwürfe werden nun im Rahmen einer Ausstellung im Münzviertel gezeigt.

Am 20.Oktober 2011 wird die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage ab 19 Uhr eröffnet. Neben einer kurzen Begrüßung steht hier das lockere Beisammensein im Vordergrund. Für Getränke ist ebenso gesorgt wie für einen kleinen Imbiss. Die Entwurfsteams stehen dabei für Rückfragen zur Verfügung.

Am 27. Oktober 2011 ab 18 Uhr findet die öffentliche Prämierung der Siegerentwürfe statt. Neben den Fachjurypreisen hat jeder Ausstellungsbesucher bis zum 26.Oktober 2011 die Möglichkeit per Urnenwahl seinen Favoritenentwurf zu wählen. Der Entwurf mit den meisten Stimmen wird ebenfalls im Rahmen diese Veranstaltung prämiert.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind vom 21. Oktober bis 28. Oktober täglich von 15-19 Uhr in der Rosenallee 11, 20097 Hamburg

Kontakt:
Marcel Matheim
E-Mail: marcel.mathein(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer_Kopf oder Zahl

Veranstalter: MAPFF- Koordinationsteam "Testprägung Münzviertel"
E-Mail:
20.10.2011

Mit Kultur zur Metropole

Ort: HfMT Hamburg, Harvestehuder Weg 12, Budge-Palais Raum 12, 20148 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg, HafenCity Universität (HCU) Hamburg

Impulsreferate und Diskussion mit Gesa Ziemer, Professorin für Kulturtheorie,
Dekanin Kultur der Metropole, HCU Hamburg, Friedrich Loock, Direktor Institut für Kultur und Medienmanagement der HfMT Hamburg (Impulsreferate), Reinhard Flender, Direktor Institut für kulturelle Innovationsforschung an der
HfMT Hamburg, Amelie Deuflhard,  Intendantin Kampnagel/Internationale Kulturfabrik GmbH, Hamburg (Diskussion).

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Reihe "Offene Räume - Offene Stadt" des Instituts für kulturelle Innovationsforschung, des Instituts für Kultur- und Medienmanagement (beide HfMT Hamburg) und des Studiengangs Kultur der Metropole (HCu Hamburg).

In einer Metropole mischen sich eigene Traditionen mit fremden, die durch Zuwanderung geprägt sind. Längst sind die grossen Metropolen Europas zu „melting pots“ geworden oder handelt es sich doch eher um eine Überlagerung von „Parallelgesellschaften“? Wie offen ist unsere Stadtkultur? Reagieren die Kulturmanager auf die neuen demoskopischen Entwicklungen? Diesen Fragen gehen Experten und Praktiker in einer siebenteiligen Ringvorlesung
nach.

Kontakt:  HCU Hamburg Tel. 040 / 42827 - 4380, HfMT Hamburg, Tel. 040 / 42848 - 2452
E-Mail: ringvorlesung(at)hfmt-hamburg.de

Download: Flyer Offene Raueme_offene Stadt

 

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg, HafenCity Universität (HCU) Hamburg
E-Mail:
20.10.2011

RaumSucht

Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg, Klosterwall 23 (U-Bahn Steinstr.),
Zeit: 13:00 - 20:00
Veranstalter: Prof. L.E.O.Eckhardt (Studiengang Architektur,FG Entwerfen/Experimentelles Gestalten)

Ausstellung, Film und Diskussion mit Engelbert Kremser, Architekt, Berlin

Engelbert Kremser ist einer der ungewöhnlichsten unter den europäischen Architekten und Künstlern. Das Medium, in dem Kremser seine architektonischen und bildhauerischen Visionen entwickelt, ist die experimentelle Malerei.
Charakteristisch für seine Kunst ist: die Übergänge zwischen Aktzeichnung und Landschaftsstudie, zwischen Raumentwurf, Gebäude und Detail sind fließend. Seine Arbeiten stehen in der Tradition der phantastischen Architektur und in einem damit extremen Kontrast zu den konventionellen Formvorstellungen der gängigen Moderne.

Der Künstler, so umstritten wie eigenwillig, bezieht einen kulturellen Standpunkt gegen eine monotone Geometrie der Umwelt. Seine Entwürfe feiern wilde und poetische Welten. Er schafft abenteuerliche Räume, in denen die sinnliche Erfahrung, die Zusammenführung von Natur- und Bauform, in denen Spontaneität und die Hand des Menschen regieren.

Engelbert Kremsers organische Visionen machen optimistisch. Es sind Traumwelten zum Anfassen. Sie beweisen, dass wir in einer Welt leben, in der trotz Perfektion und anonymer Technik die Utopie menschlicher und naturgemäßerLebensformen nicht nur denkbar, sondern auch noch realisierbar sind. (FAdK)

Diese Sonderveranstaltung findet statt innerhalb der gleichnamigen Ausstellung in der Freien Akademie der Künste, die noch bis zum 30.10. läuft.

Kontakt: Prof. L.E.O.Eckhardt
E-Mail:  lothar.eckhardt(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: Prof. L.E.O.Eckhardt (Studiengang Architektur,FG Entwerfen/Experimentelles Gestalten)
E-Mail:
17.10.2011

Erstsemesterbegrüßung

Ort: HCU Hamburg, Campus City Nord, Hebebrandstraße 1, Gebäude D, 22297 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 17:30
Veranstalter: HCU Hamburg

Begrüßung der Erstsemester der HCU Hamburg durch das Präsidium der HCU. Im Anschluss an die Begrüßung findet die Preisverleihung des DAAD-Studienpreises für ausländische Studierende statt sowie die Preisverleihung im Studierendenwettbewerb be.project durch Bearing Point

Kontakt: Mechtild Freiin v. Münchhausen, Referat für Kommunikation, HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 2730,
E-Mail: mechtild.vonmuenchhausen(at)hcu-hamburg.de

Download: Poster HCU Erstsemesterbegruessung 2011

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
13.10.2011

Stadt der Zukunft: Green and healthy? Nachhaltige und gesundheitsfördernde Entwicklung urbaner Räume im 21. Jahrhundert

Ort: Gastwerk Hotel Hamburg, Beim Alten Gaswerk 3, 22761 Hamburg ,
Zeit: 09:00 - 16:00
Veranstalter: Fritz und Hildegard Berg-Stiftung, HCU Hamburg, Stadtplanung und Regionalentwicklung / Prof. Dr. Jörg Knieling

Fachtagung im Rahmen des Förderprogramms „Stadt der Zukunft : Gesunde, nachhaltige Metropolen“.

Der anhaltende Trend zur Verstädterung ist ein zentrales Phänomen der globalen Entwicklung. Die urbane Wende erfordert Strategien und Konzepte für die gesunde und ökologisch tragfähige Gestaltung von Städten und Stadtregionen. Obwohl die Ziele der Gesundheitsförderung sowie des Umwelt- und Naturschutzes häufig übereinstimmen, gibt es  Felder mit divergierenden Interessen. Gerade in urbanen Räumen sind Umweltressourcen und Gesundheitschancen oft sehr ungleich verteilt, und integrierte
Ansätze liegen erst vereinzelt vor.

Um den Fragen einer nachhaltigen und gesundheitsfördernden Stadtentwicklung nachzugehen, lädt der Programmbeirat der Fritz und Hildegard Berg-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg (HCU) zu der Fachtagung „Stadt der Zukunft“ ein. Der  interdisziplinäre Dialog der Fachtagung soll dazu beitragen, Gesundheitswissenschaften, Umweltwissenschaften, Stadt- und Raumplanung sowie Ökonomie zu einer übergreifenden Wissenschaftskultur
zu verknüpfen.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Kontakt: Prof. Dr. Jörg Knieling, Katja Säwert, HCU Hamburg, Stadtplanung und
Regionalentwicklung, Tel. 040 / 42827 - 4500
E-Mail: katja.saewert(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Fachtagung Stadt_der_Zukunft

Veranstalter: Fritz und Hildegard Berg-Stiftung, HCU Hamburg, Stadtplanung und Regionalentwicklung / Prof. Dr. Jörg Knieling
E-Mail:
10.10.2011

"Stadt und Urbanität" - Buchpräsentation

Ort: HCU Hamburg, Großer Grasbrook 9, Ecke Dalmankai, 20457 Hamburg,
Zeit: 18:30 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Präsidium und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Präsentation von "Stadt und Urbanität", der ersten Ausgabe der HCU-Publikationsreihe the new metropolis – die neue metropole -1/2011.

Der Band versammelt Stellungnahmen verschiedener Disziplinen, die sich mit den Bereichen Stadtentwicklung, Stadtplanung, Architektur, Geschlechterforschung, Stadt und Sprache, Literatur, Kultur und Urbanität auseinandersetzen, um sie in einen gemeinsamen Diskussionskontext zu rufen und so neue Verständnisperspektiven zu eröffnen.

Programm

Begrüßung
Prof. Dr. Michael Göring, Vorsitzender des Vorstands ZEIT -Stiftung Ebelin und
Gerd Bucerius
Dr. Walter Pelka, Präsident der HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Podiumsgespräch
Wolfram Burckhardt, Kulturverlag Kadmos, Verlagsleitung
Prof. Dr. Michael Göring, ZEIT -Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Förderer
Prof. Dr. Dieter Läpple, Herausgeber, HCU Hamburg
Dr. Markus Messling, Herausgeber, Universität Potsdam
Prof. Jörn Walter, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg

Moderation
Prof. Dr. Jörg Knieling, Vizepräsident Forschung der HCU Hamburg

Ausblick
Prof. Dr. Jörg Knieling, HCU Hamburg

Im Anschluss Möglichkeit zu Diskussion und Gespräch mit Herausgebern und Verlag, Get together bei einem Glas Sekt.

Um Anmeldung wird gebeten unter kommunikation(at)hcu-hamburg.de
oder per Fax unter 040 / 42827 - 4590.

Kontakt: Freiin Mechtild v. Münchhausen, Leiterin des Referats für Kommunikation der HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827-2730
E-Mail: mechtild.vonmuenchhausen(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Stadt und Urbanität

Veranstalter: HCU Hamburg, Präsidium und ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
E-Mail:
05.10.2011

Baustellenbesichtigung des Neubaus der HCU Hamburg

Ort: Baustelle des HCU Neubaus in der Hafencity, Überseeallee / Versmannstraße, 20457 Hamburg,
Zeit: 10:15 - 12:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur, Tragwerksentwurf

Während der vorlesungsfreien Zeit bietet das Fachgebiet Tragwerksentwurf im Studiengang Architektur der HCU Hamburg geführte Besichtigungen der Baustelle des HCU Neubaus in der HafenCity an. HCU-Angehörige und externe Interessierte sind herzlich dazu eingeladen!

Weitere Termine:
Mittwoch, den 17.08. und 21.09.2011 , jeweils 10.15 - ca. 12.00 Uhr

Da die Teilnehmerzahl auf maximal 15 Personen begrenz ist, ist eine Anmeldung bis zu spätestens einer Woche vor dem Besichtigungstermin erforderlich!
Anmeldung: bjoern.wolke(at)hcu-hamburg.de

Bauhelme und festes Schuhwerk sind mitzubringen und Voraussetzung für die Teilnahme!

Kontakt: Björn Wolke, HCU Hamburg, Studiengang Architektur, Fachgebiet Tragwerksentwurf, Hebebrandstraße 1, Raum A110,  22297 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 2797,
E-Mail: bjoern.wolke(at)hcu-hamburg.de

 

 

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur, Tragwerksentwurf
E-Mail:
28.09.2011

3. HCU Frauenvollversammlung

Ort: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, 22297 Hamburg,
Zeit: 09:00 - 12:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Gleichstellungsteam

Die Frauenvollversammlungder HCU Hamburg richtet sich an alle weiblichen Beschäftigten der Universität. Insbesondere für unsere neu dazugekommenen Kolleginnen bietet die Veranstaltung die Gelegenheit zum gegenseitigen kennen lernen.

Programm

Begrüßung
Prof. Katrein Wurzbacher, Gleichstellungsbeauftragte
Kerstin Schirm, Frauenbeauftragte

Projekt Geschäftsprozessoptimierung

Dr. Walter Pelka, Präsident

Themenreihe Jobperformance:
"Emotionen am Arbeitsplatz erfolgreich meistern"
Dipl. Psych. Sybille Paas

„Eine (Arbeits-) Welt ohne Gefühle- unvorstellbar!!! Wir gehen leichten
Schrittes zur Arbeit, in Vorfreude auf das gemeinsame Mittagessen mit der
Lieblingskollegin, oder sind stolz auf den leer gearbeiteten Schreibtisch vor
Urlaubsbeginn. Gefühle beflügeln uns. Negative Emotionen, wie Angst (z.B.
um den Arbeitsplatz) oder Ärger können uns jedoch auch lähmen und den Tag
gewaltig vermiesen. Ich lade Sie herzlich auf einen „Rundflug“ in die
Emotionswelt ein. Wir werden uns anschauen, wie Gefühle zustande kommen
und – vielleicht noch wichtiger – wie man sie „überdenken“ oder verändern
kann. Ich freue mich auf Sie und Ihre Fragen und Wünsche zu dem Thema.“

Informeller Ausklang

Diese Veranstaltung ist HCU-intern!

Kontakt: Kesrtin Schirm, HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5450
E-Mail: kerstin.schirm(at)hcu-hamburg.de, gleichstellung@hcu-hamburg.de

Download: Einladung HCU Frauenvollversammlung 2011

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Gleichstellungsteam
E-Mail: