--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Veranstaltungen anderer Institutionen

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
01.06.2018 - 07.09.2018

Raumspuren. Beyond Architecture

Ausstellung
Ort: BDA Hamburg Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg
Veranstalter: Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA der Freien und Hansestadt Hamburg e. V.

Ausgehend von der engen Wechselbeziehung von Fotografie und Architektur präsentieren im BDA Hamburg vier FotografInnen ihre persönlichen Blicke auf die gebaute Realität. Auf unterschiedliche Weise stehen die Arbeiten im Zeichen historischer Veränderungen und gesellschaftlicher Umbrüche und bündeln sich gleichzeitig in der Auseinandersetzung mit dem Verhältnis „Architektur/urbanerRaum“.
Stets im Wandel begriffen verweisen gebaute Strukturenals Spuren im Raum auf die sozialen Aspekte des urbanen Lebens: Wer sind und waren die NutzerInnen eines Ortes, wie gehen wir mit dem baulichen Bestand um, welchen Bezug zum menschlichen Maßstab und Lebensweisen verdeutlichen die Gebäude, der öffentliche Raum und seine Leerstellen?
FotografInnen: Meike Hansen, Oliver Heissner, Julia Knop, Piet Niemann.

Die Ausstellung „Raumspuren. Beyond Architecture“ wird als SATELLITEN-SHOW im Rahmen
der 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 gezeigt.


Eröffnung

31. 05. 2018, 18.30 Uhr, in Anwesenheit der FotografInnen

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag 10.00 - 13.00 und 14.00 - 18.00 Uhr


Rahmenprogramm


28. 06. 2018
Vortrag und Gespräch mit Charlie Koolhaas /Rotterdam (NL), Künstlerin & Fotografin

30. 08. 2018

Architektur im Film – Vorführung
Details werden bekannt gemacht unter: www.bda-hamburg.de

Veranstalter: Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA der Freien und Hansestadt Hamburg e. V.
Telefon: +49 (0)40 / 41 333 - 10
E-Mail: info(at)bda-
Link: www.bda-

Downloads: 
Flyer BDA Ausstellung
09.09.2018 - 12.09.2018

16th International Symposium on District Heating and Cooling (DHC2018)

Konferenz
Ort: HafenCity Universität Hamburg (HCU),
Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ ist der weltweite Treffpunkt für Fernwärme- und Fernkälteexperten aus Wissenschaft und Industrie. Hier werden neueste Erkenntnisse ausgetauscht und Kontakte geknüpft: sowohl auf dem Symposium als auch bei den Exkursionen und den verschiedenen Zusatzveranstaltungen. Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ fokussiert auf Lösungen, Innovationen und Best-Practice-Beispiele, welche die Fernwärmeversorgung zu einem Eckpfeiler einer nachhaltigen Energiezukunft machen.

The 16th International Symposium on District Heating and Cooling is the world’s gathering place for district heating and cooling experts from academia and industry. It is where new networks are built and newest knowledge is shared: in the event halls, in and around sessions, along with the industry tour and in various special events. The 16th International Symposium on District Heating and Cooling focus on solutions, innovations and best-practice examples that make district energy a cornerstone of a sustainable energy future.

Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg (HCU)
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
Telefon: +49 40 / 42827 - 5700
E-Mail: ingo.weidlich(at)hcu-hamburg.de
13.09.2018 - 14.09.2018

176. DVW-Seminar: MST 2018 - Multisensortechnologie: Low-cost Sensoren im Verbund.

Seminar
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg

Nahezu jedes moderne geodätische Messinstrument kann als Multisensorsystem bezeichnet werden. Elektronische Abgreifsysteme, automatisierte Zieleinrichtungen und scheinbar unbegrenzte Speichermedien machen es sogar zum kinematischen Sensorsystem, wenn sich die Messwerte mit einem Zeitstempel versehen lassen. Solche Multisensorsysteme erfassen Bewegungen sowohl als statische Messsysteme (z.B. in Bauwerksüberwachung) als auch als mitgeführte Sensoren (z.B. bei autonomen Luft-, Wasser- und Landfahrzeugen). Neben den ausgereiften MMS mit Sensoren im high-end Bereich werden low-cost Sensoren, wie MEMS, in Multisensornetzwerken eingesetzt. Der günstige Sensorpreis, die nahezu unbegrenzte Sensorvielfalt und die kompakte Bauweise sind nur einige Gründe für den wachsenden Einsatz in der Ingenieurvermessung. Ein weiterer zentraler Einfluss auf die Entwicklung von Multisensorsystemen stellt die Robotik dar, so dass die Vermessungssysteme autonom arbeiten und eigenständig durch den Messraum navigieren.

Zentrale Fragestellungen des 176. DVW Seminars sind:
- Welche Sensoren können kombiniert oder integriert werden?
- Wie werden die verschiedenen Daten synchronisiert?
- Welche Anwendungen können mit low-cost Sensoren gelöst werden?
- Welche Vorteile haben autonome Messsysteme und wo liegen die Grenzen für autonome Messsysteme?

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit Multisensorsystemen informieren und austauschen möchten.

Veranstalter des Seminars sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen DVW, AK 3 "Messmethoden und Systeme" und der DVW Hamburg/Schleswig Holstein e. V., in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg.

Online-Anmeldung unter www.dvw.de/anmeldung-mss-2018.

Informationen zum Programm, zu den Teilnahmekosten u. a. finden Sie hier.

 

 

Veranstalter: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg, HCU Hamburg, Hydrographie und Geodäsie
E-Mail: harald.sternberg(at)hcu-hamburg.de Hamburg-Schleswig-Holstein(at)dvw.de
Link: www.geodaesie-akademie.de

Downloads: 
Flyer_ MST 2018_ DVW Seminar