--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Veranstaltungen anderer Institutionen

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
13.12.2018

SciFi Visions Kinoabend: "Gattaca"

Präsentation
Ort: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Veranstalter: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
19.12.2018

Dieser Vortrag fällt leider aus! Blaupause

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Der Vortrag von Prof Gesine Weinmaller fällt leider aus!

Vortrag von Prof. Dr. Gesine Weinmiller, HafenCity Universität Hamburg, mit Theresia Enzensberger, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
10.01.2019

Globales Web Mapping mit offenen Geodaten - ein Kinderspiel?

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:00 - 17:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Reihe: Geodätisches Kolloquium

Vortrag von Thomas Brinkhoff (Jade Hochschule, Oldenburg), Hamburg, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Wintersemster 2018/19 des Studienprogramms Geodäsie und Geoinformatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg sowie das Studienprogramm Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Jochen Schiewe, HCU Hamburg, Geoinformatik & Geovisualisierung
E-Mail: jochen.schiewe(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer Geodätisches Kolloquium
16.01.2019

Möbelbau in Holz, Rohr, Stahl - Erich Dieckmann, Leiter der Tischlereiwerkstatt der Staatlichen Bauhochschule Weimar

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Caroline Schröder, Sammlung Moderne, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
23.01.2019

Der fotografische Amateur am Bauhaus

Ringvorlesung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Esther Ruelfs, Sammlung Fotografie und neue Medien, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
31.01.2019

Die Tatsächliche Nutzung - ein einmaliger Datenbestand mit langer Tradition wird modernisiert

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:00 - 17:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Reihe: Geodätisches Kolloquium

Vortrag von Doris Carstensen & Christian Behr, Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung Hamburg, Hamburg, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Wintersemster 2018/19 des Studienprogramms Geodäsie und Geoinformatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg sowie das Studienprogramm Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

Veranstalter: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Jochen Schiewe, HCU Hamburg, Geoinformatik & Geovisualisierung
E-Mail: jochen.schiewe(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer Geodätisches Kolloquium
29.03.2019

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch
Wege zu einem nachhaltigen Wohnraummanagement

Die Bevölkerungszahlen der Metropolregion Hamburg steigen stetig, ebenso die Wohnfläche je Einwohner*in. Gleichzeitig gibt es kaum Flächen, die für neue Baugebiete zur Verfügung stehen. Um dem steigenden Druck auf die Freiflächen entgegenzuwirken, muss Hamburg deutlich weniger Flächen neu in Anspruch nehmen und auch der durchschnittliche Wohnflächenverbrauch pro Kopf sinken.

Eine Lösung bietet das nachhaltige Wohnraummanagement, mit dessen Hilfe Angebot und Nachfrage besser aufeinander abgestimmt werden können. Welche Instrumente dabei zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten sich Hamburg bieten, soll im Rahmen der Fachtagung diskutiert werden. Zentrale Fragestellungen sind dabei, in welchem Umfang zukünftig neuer Wohnraum gebaut werden soll und wie der Wohnungsbestand (knapp 1 Mio. Wohnungen) im Sinne einer nachhaltigen, suffizienten Wohnraumnutzung entwickelt und gesteuert werden kann. Die Tagung versteht sich als Teil der Diskussion zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Hamburg.

Veranstalter: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)
Ansprechpartner(in): Katharina Seegelke
E-Mail: katharina.seegelke(at)bund-hamburg.de