--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Veranstaltungen anderer Institutionen

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
27.04.2017 - 28.04.2017

Neue Kooperationsformen: Chancen – Probleme – Konflikte!?! Gemeinsame LAG-Frühjahrstagung

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: ARL Akademie für Raumforschung und Landesplanung; HCU Hamburg / Stadtplanung und Regionalentwicklung; LAG Bremen/... (u. a.)

Frühjahstagung 2017 der Landesarbeitsgemeinschaft Bremen/Hamburg/Niedersachsen/Schleswig-Holstein und der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern.

Veranstalter: ARL Akademie für Raumforschung und Landesplanung; HCU Hamburg / Stadtplanung und Regionalentwicklung; LAG Bremen/... (u. a.)
Ansprechpartner(in): Corinna Marquart, HCU Hamburg, Stadtplanung und Regionalentwicklung
E-Mail: corinna.marquart(at)hcu-hamburg.de

Downloads: Programmm LAG Frühjahrstagung 2017
04.05.2017

Photogrammetrische Arbeiten auf dem Mars – das Beispiel HRSC

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3.104, 3. OG,
Zeit: 16:00 - 18:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.

Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Christian Heipke, Leibniz Universität Hannover, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Sommersemster 2017 des Studiengangs Geomatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geomatik an der HCU Hamburg sowie der Studiengang Geomatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Thomas Kersten, Prof. Dr.-Ing. Annette Eicker, HCU Hamburg, Geomatik
E-Mail: Thomas.Kersten(at)hcu-hamburg.de Annette.Eicker(at)hcu-hamburg.de

Downloads: Programm Geodaetisches Kolloquium SoSe 2017
10.05.2017

68th meeting of the Executive Committee of the IEA TCP on District Heating and Cooling”

Konferenz
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 09:00 - 17:00
Veranstalter: AGFW-Projektgesellschaft; HCU Hamburg, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich, Infrastructural Engineering

Vortrag von Dr. Heiko Huther,  AGFW-Projektgesellschaft / Forschung und Entwicklung, im Rahmen des 68ten Treffen des Executive Committee der IEA TCP on District Heating and Cooling.

Weitere Informationen unter: www.iea-dhc.org

Veranstalter: AGFW-Projektgesellschaft; HCU Hamburg, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich, Infrastructural Engineering
Ansprechpartner(in): Dr. Heiko Huther, Heike Kratzert, AGFW-Projektgesellschaft für Rationalisierung, Information und Standardisierung mbH
E-Mail: h.huther(at)agfw.de h.kratzert(at)agfw.de
Link: www.agfw.de
12.05.2017

Science meets Industry in District Heating and Cooling

Konferenz
Ort: Riga Technical University, Azenes iela 12/1-115, LV-1658 Riga, Latvia/Lettland
Zeit: 10:00 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich, RTU Lettland, Liaison-Professor Riga-Tallinn-Vilnius

Riga Technical UniversityDie Veranstaltung „Science meets Industry in District Heating and Cooling“ wird als eine Partnerschaftsveranstaltung mit der Riga Technical University durchgeführt werden. Diese Veranstaltung wird an die Konferenz CONECT (http://conect.rtu.lv/) angelehnt und ist kostenfrei. Es werden Vertreter aus der Wissenschaft und der Industrie aus Lettland und Deutschland erwartet. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt im Bereich der „Wärme- und Kälteverteilung“. In der Veranstaltung wird über Forschungsthemen dieses Wirtschaftszweiges diskutiert werden. Es wird die Möglichkeit gegeben Wissenschaftler und Firmenvertreter kennenzulernen und Konsortien zu gründen. Fördermöglichkeiten für identifizierte Forschungsthemen sollen besprochen werden.

Zeitgleich zur Konferenz CONECT und der Veranstaltung „Science meets Industry in District Heating and Cooling“ wird eine HCU-Delegation die RTU besuchen, um die zukünftige Zusammenarbeit der Universitäten zu besprechen. Die HCU-Delegation wird aus Vertretern des HCU-Präsidiums, des HCU-Professoriums und der HCU-Studentenschaft bestehen.

Um Anmeldung wird gebeten: ejuz.lv/seminar

Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich, RTU Lettland, Liaison-Professor Riga-Tallinn-Vilnius
Ansprechpartner(in): Prof.-Dr.Ing. Ingo Weidlich, Infrastructural Engineering, HCU Hamburg
E-Mail: indo.weidlich(at)hcu-hamburg.de
Link: http://conect.rtu.lv/

Downloads: RTU_HCU-science-meets-industry-in-DHC
24.05.2017

Ergo bibamus. Eine musikalische Genussmittelrezeption

Vortrag
Ort: Universität Hamburg, Hauptgebäude, Hörsaal M, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg, FaSt

Vortrag Prof. Frank Böhme, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Nahrungs-Gedanken. Interdisziplinäre Perspektiven auf Nahrung und Essen" des Studium Generale Netzwerk Nord im Sommersemester 2017.

Ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir mit Essen, manche weniger, manche mehr. Das intellektuelle „Horsd’oeuvre“ begann in den frühen 90iger Jahren und entwickelte sich sehr schnell zu einem veritablen Menü. Mit den „food studies“ etablierte sich ein eigenes Studienfeld, in welchem das Essen als eine Universalie, als eine Art Koordinatensystem aufgefasst wird: je nachdem, wo jemand isst, was er isst und wie er isst entfaltet sich ein soziologisches, politisches oder wirtschaftliches Beschreibungsfeld.

Essen ist aber nicht nur zum Gegenstand des Nachdenkens geworden, sondern – und dies schon viel früher – als Gegenstand künstlerischerischer Auseinandersetzungen. Der Grundstein wird im Jahre 1968 in Düsseldorf gelegt. Daniel Spoerri eröffnet in Düsseldorf ein Restaurant, zwei Jahre später folgt die Eat-Art Galerie in der darüber liegenden Etage. Der Künstler setzt im Erdgeschoss mit seinen inszenierten Banketten – die auf Beteiligung der Rezipienten ausgerichtet waren – gustatorische Akzente. In der Galerie wird Nahrung zum inszenierten Kunstgegenstand und verweist auf ihre Vergänglichkeit. Mit dem Küchenmeister Ferran Adrià auf der documenta 12 wurde der Diskurs zwischen Kunst oder Handwerk neu belebt. Dass in einem Pilotprojekt der bayrische Bäcker Josef Wagner in die Villa Massimo eingeladen wurde oder die Berlinale 2007 ein kulinarisches Kino etabliert hat, ist aus dieser Perspektive nur folgerichtig.

Zum Essen gehören auch Überlegungen zur Herstellung von Nahrung, zu den Orten des Essens und den Atmosphären. Von Telemanns Tafelmusik bis zum Barpiano – die akustische Unterhaltung ist Teil der Esskultur. Mit den Trinkliedern werden die Genussmittel zum Gegenstand künstlerischer Auseinandersetzung und er(w/h)eitern die „food studies“.

Veranstalter: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg, FaSt
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT
E-Mail: av(at)aww.uni-hamburg.de
01.06.2017

Bathymetric Surveying in Fjords of Eastern Greenland - Multibeam Mapping on a Vintage Vessel

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3.104, 3. OG,
Zeit: 16:00 - 18:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.

Vortrag von Dr. Wilhelm Weinrebe, retired from GEOMAR /Helmholtz-Centre for Ocean Research Kiel, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Sommersemster 2017 des Studiengangs Geomatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geomatik an der HCU Hamburg sowie der Studiengang Geomatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Thomas Kersten, Prof. Dr.-Ing. Annette Eicker, HCU Hamburg, Geomatik
E-Mail: Thomas.Kersten(at)hcu-hamburg.de Annette.Eicker(at)hcu-hamburg.de

Downloads: Programm Geodaetisches Kolloquium SoSe 2017