--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  
12.08.2019 - 15.08.2019

Architektur Sommer: EX_KURS Sommer

Workshop
Ort: Wilhelmsburger Zinnwerke, Am Veringhof 7, 21107 Hamburg
Veranstalter: Zinnwerke e.V., HCU Hamburg, Professur A+EE Prof. Matthias Ballestrem u.a.

Sommerresidenz als offene Lehr- und Lernplattform

Eine offene transdisziplinäre Residenz in und um die Freigemäuer der Zinnwerke, mit Studierenden der HCU Hamburg, HAW Hamburg, Medical School Hamburg und lokal Agierenden. Die Teilnehmenden setzen sich mit ihren zukünftigen Rollen in Gesellschaft und Arbeitswelt auseinander: Globale Themen werden konkret durch gemeinschaftliches Gestalten, Bauen, Nachdenken, Installieren und Inszenieren angesichts lokaler Herausforderungen am Kulturkanal verhandelt.

Täglich ab 10 Uhr.

Interesse an Teilnahme bitte per Email bis 30. Juni 2019!

Veranstalter: Zinnwerke e.V., HCU Hamburg, Professur A+EE Prof. Matthias Ballestrem u.a.
E-Mail: ex_kurs(at)zinnwerke.de
05.08.2019 - 09.08.2019

Physik-Camp Sommer 2019

Vorlesung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.

Mach Dich fit in Physik: Jetzt an den MINTFIT Physik-Camp teilnehmen!

Die einwöchigen, kostenlosen Camps verbinden digitale Lerntools mit Präsenzangeboten von MINTFIT.

Das MINTFIT Physik-Camp 2019 findet in diesem Sommer im August und September 2019 zum ersten Mal an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) statt. Die Anmeldung für den ersten Termin ist ab dem 08.07.2019 möglich. Die Anmeldung für den zweiten Termin startet ab dem 12.08.2019. Um sich erfolgreich für das Camp anmelden zu können, wird die Teilnahme am MINTFIT-Physiktest vorausgesetzt. Nur registrierte Nutzerinnen und Nutzer können sich nach Testteilnahme zum Camp anmelden – weitere Informationen, siehe unten!

Das MINTFIT Physik-Camp richtet sich an Studieninteressierte der MINT-Fächer (unabhängig, an welcher Hamburger Hochschule Du Dein Studium planst) sowie an Schülerinnen und Schüler und umfasst eine Vorlesung mit Übungen. Gedacht ist der Kurs insbesondere für diejenigen, bei denen der Physikunterricht in der Schule schon länger zurückliegt bzw. die in der Oberstufe Physik nicht belegt haben.

Wann:
1. Termin: 05.08.-09.08.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.
2. Termin: 09.09.-13.09.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.

Ablauf:
09:30 – 12:00 Uhr, Vorlesung
12:00 – 13:00 Uhr, Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr, Übung mit Tutor

Am Mittwoch, den 07.08.2019 ist eine Besichtigung von DESY geplant (Mindestalter: 16 Jahre). Die Plätze dafür sind limitiert und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Der Ausflug für das Physik-Camp im September steht noch nicht fest.

Im Physik-Camp werden die grundlegenden Physikthemen der Mittelstufe wiederholt. Dabei wird in den online verfügbaren MINTFIT Physikkurs eingeführt und mit dessen Materialien gearbeitet. Nachmittags finden Kleingruppenübungen statt.

Einige der Themen: Mechanik (Kräfte und Kräftezerlegung, Kinematik, Hookesches Gesetz), Elektrizitätslehre (elektrisches Feld, Spannung, Strom, Widerstand), Energie (Energieformen und Energieumwandlung) und Optik (geometrische Optik, Brechung, Abbildung mit Linsen)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung – so funktioniert’s:

1.Registrieren auf www.mintfit.hamburg ?

2.MINTFIT Physiktest absolvieren

3.Auf „Jetzt zum MINTFIT Physik-Camp August 2019 anmelden“ (https://tests.mintfit.hamburg/mod/booking/view.php?id=334) und dort bei „Verfügbare Buchungsmöglichkeiten“ auf „Suchen“ klicken

4.Bestätigungs-E-Mail erhalten

Bei weiteren Fragen kannst Du uns gerne eine Nachricht an camps(at)mintfit.hamburg schicken.

Leider kann keine Unterkunft für die Teilnehmenden des Physik-Camps bereitgestellt werden.

Die Kurssprache ist deutsch. / Courses will be given only in german.

Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.
E-Mail: camps(at)mintfit.hamburg
Link: www.mintfit.hamburg
05.08.2019 - 09.08.2019

International Summer School on Circular Economy

Summer School
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling M.A. (pol., soz.)

What is it About? Circular economy, urban metabolism, regenerative city, cradle to cradle, urban waste cycles, etc. All these concepts are linked to the question of how can cities better cope with the current models and processes where resources are lost along products' and infrastructures' life cycles.

The goal of the Summer School is to understand these concepts and develop innovative solutions for waste prevention, repair, reuse, and collection in one of Hamburg's quarters. It will focus on sustainable urban processes regarding electrical and electronic equipment (computers, fridges, cell phones etc.), as one the fastest growing waste streams in Europe.

The Summer School consists of lectures, site visits, group and field work, poster and presentation of solutions, as well as a written individual assignment. It will also include social activities and possibilities for networking.

The Summer School is part of the EU research and innovation funded project FORCE (Cities Cooperating For Circular Economy), which aims at shifting from the linear to a circular economy.

WHO CAN PARTICIPATE? Master Students with an affinity for Circular Economy in the context of waste prevention, reuse, repair as well as collection at city level. Candidates are welcome from a variety of disciplines, including urban planning, environmental studies, engineering, etc.

HOW TO APPLY? Application deadline: 15. March 2019, contact: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de
for application form and more information.

Results of the selection process will be available by 31. March 2019. ADDITIONAL INFORMATION - 2,5 or 5 CP (to be decided at the time of registration to the course) - Lunch will be provided by the HCUHamburg.

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling M.A. (pol., soz.)
Ansprechpartner(in): Olga Izdebska, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung
E-Mail: olga.izdebska(at)web.de
31.07.2019

The HEAT is on!

Präsentation
Ort: Magellan-Terrassen in der HafenCity, 20457 Hamburg,
Zeit: 13:00 - 18:00
Veranstalter: Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg

Bild: HOCHBAHN

Fahrerloses Fahren in der HafenCity. 
Das autonome Fahren hat das Potenzial dazu, den Mobilitätsmarkt von morgen entscheidend zu verändern und für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Die HOCHBAHN ist seit über 100 Jahren als Pionier für Hamburg in Bewegung. Deshalb prüft sie auch diese neue Technologie, um sie bewerten und das Angebot in Zukunft noch flexibler gestalten zu können. Im innovativsten Stadtteil Hamburgs, in der HafenCity, möchte die HOCHBAHN mit Forschungs- und Entwicklungsprojekt HEAT (Hamburg Electric Autonomous Transportation) in Kürze auf einer Teststrecke den fahrerlosen Betrieb im ÖPNV erproben.

Vor dem Start lädt die HOCHBAHN Sie herzlich ein auf den Magellan-Terrassen in der HafenCity den ersten automatisiert fahrenden Kleinbus Hamburgs kennenzulernen.

Kommen Sie gerne vorbei, um Probe zu sitzen und mit der HOCHBAHN und deren Projektpartnern ins Gespräch zu kommen.

Mehr Informationen zu HEAT finden Sie vorab auch unter hochbahn.de/heat.

Veranstalter: Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg
E-Mail:
Link: hochbahn.de/heat

Downloads: 
Flyer "The HEAT is on!"
25.07.2019 - 28.07.2019

Credit Exhibit - Ausstellung zu Stadt und Raum in Hamburg

Ausstellung
Ort: Alte Probebühne des Thalia Theaters, Gaußstraße 190a, 22765 Hamburg
Veranstalter: Credit Exhibit

Bild: Credit Exhibit

Die credit exhibit ist eine Ausstellung zu Stadt und Raum in Hamburg und wird dieses Jahr zum siebten Mal in Folge stattfinden, und zum ersten Mal im Rahmen des Hamburger Architektursommers.

Projekte unterschiedlicher Disziplinen - unter anderem von Studierenden der HafenCity Universität Hamburg - finden sich unter einem Dach zusammen. Sie thematisieren, was in Hamburg aktuell und wichtig ist oder was man von anderen Orten lernen kann.

Am 25. Juli 2019 um 18h wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet und läuft bis einschließlich zum 28. Juli. Dieses mal wird die alte Probebühne in der Gausstrasse 190 für diese Tage durch die credit bespielt.

Nähere Informationen und Tagesprogramm unter www.credit-exhibit.de

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter: Credit Exhibit
E-Mail:
Link: www.credit-exhibit.de
22.07.2019 - 26.07.2019

Mathe-Camp Sommer 2019

Vorlesung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.

Mach Dich fit in Mathe: Jetzt an den MINTFIT Mathe-Camp teilnehmen!

Die einwöchigen, kostenlosen Camps verbinden digitale Lerntools mit Präsenzangeboten von MINTFIT.

Das MINTFIT Mathe-Camp 2019 findet erneut im Juli und September 2019 an der HafenCity Universität (HCU) statt. Die Anmeldung für den ersten Termin ist ab dem 01.07.2019 möglich. Die Anmeldung für den zweiten Termin startet ab dem 05.08.2019. Um sich erfolgreich für das Camp anmelden zu können, wird die Teilnahme am MINTFIT-Mathetest vorausgesetzt. Nur registrierte Nutzerinnen und Nutzer können sich nach Testteilnahme zum Camp anmelden – weitere Informationen, siehe unten!

Das MINTFIT Mathe-Camp richtet sich regelmäßig an Studieninteressierte der MINT-Fächer (unabhängig, an welcher Hamburger Hochschule Du Dein Studium planst) sowie an Schülerinnen und Schüler und umfasst eine Vorlesung mit Übungen.

Wann:

1. Termin: 22.07.-26.07.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.
2. Termin: 02.09.-06.09.2019, Montag bis Freitag, zwischen 9:30 und 15:00 Uhr.

Ablauf:
09:30 – 12:00 Uhr, Vorlesung
12:00 – 13:00 Uhr, Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr, Übung mit Tutor

Im Mathe-Camp werden die fehlerträchtigsten Gebiete der Schulmathematik wiederholt; die gleichzeitig auch in die Kurse OMB+ und viaMINT einführt. Nachmittags finden Kleingruppenübungen statt.

Themen: Zahlenbereiche, Potenzen und Wurzeln, Logarithmen, Trigonometrie und trigonometrische Funktionen, Differentialrechnung, Integralrechnung, ggf. Lineare Gleichungssysteme

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung – so funktioniert’s:

1.Registrieren auf www.mintfit.hamburg ?

2.Tests „Vorbereitung, „Grundwissen I“ und „Grundwissen II“ im MINTFIT Mathematiktest (https://tests.mintfit.hamburg/course/view.php?id=7) absolvieren

3.Auf „Jetzt zum MINTFIT Mathe-Camp Juli 2019 anmelden“ und dort bei „Verfügbare Buchungsmöglichkeiten“ auf „Suchen“ klicken

4.Bestätigungs-E-Mail erhalten

 

Bei weiteren Fragen kannst Du gerne eine Nachricht an camps@mintfit.hamburg schicken.

Leider kann keine Unterkunft für die Teilnehmenden des Mathe-Camps bereitgestellt werden.

Kurssprache ist deutsch / Courses will be given only in german.

Veranstalter: MINTFIT ist eine Initiative der Hochschulen HCU Hamburg, HAW Hamburg, TUHH und der UHH.
E-Mail: camps(at)mintfit.hamburg
Link: www.mintfit.hamburg
20.07.2019

PARKS Opening

Eröffnung
Ort: Süderstraße / Bullerdeich, Hamburg
Zeit: 15:00 - 23:00
Veranstalter: Alster-Bille-Elbe PARKS

Bild: PARKS

Da wo Wasser ist, ist oft auch Grün nicht weit. So der Gedanke. Jedoch bewegt man sich zwischen den drei Hamburger Flüssen Alster, Bille und Elbe auf dem seit vielen Jahren geplanten Grünzug nicht nur durch vorhandene Parks, sondern auch auf grauem Asphalt inmitten lärmendem Verkehr.

Auf dieser Grünverbindung, die insgesamt vier Landschaftsachsen verknüpft, soll es künftig möglich werden, sich im Grünen zu bewegen, diese ganz einfach alltäglich mit dem Rad zu nutzen, anzuhalten, sich zu versammeln, Trampolin zu springen oder ans Wasser zu gehen. Aber wie werden aus Grün- und Grauflächen lebendige PARKS? Was ist öffentlicher Raum und besonders ein Park im aktuellen Kontext, was kann und muss er in Zukunft sein und wer produziert ihn?

Mit Alster-Bille-Elbe PARKS wurde eine Gruppe bestehend aus dem HALLO: e.V., den Landschaftsarchitekt*innen atelier le balto und dem Architekturstudio umschichten von der Behörde für Umwelt und Energie beauftragt, dies ein Jahr lang zu untersuchen, temporäre Interventionen, Gestaltungen und Nutzungsideen gemeinsam mit ansässigen Akteur*innen zu finden, auszutesten um diese in den langfristigen Planungsprozess einfließen zu lassen.

Um einen nachhaltigen Umgang mit den Orten zu gewährleisten, werden die Nutzungsweisen mit und aus dem Bestand heraus entwickelt und die Ressourcen und Materialien aus der Nachbarschaft zusammengetragen. Die PARKS sind hyperlokal, denn sie basieren auf einer gemeinschaftlich nachbarschaftlichen Entwicklung und vieles ist bereits vorhanden. Den Dialog mit den Menschen vor Ort, die jetzt bereits vielfach Kümmerer*innen des Raums sind und deren Beteiligung an den Aktionen versteht PARKS als eine unbedingte Ressource, um neben baulichen und grünen Interventionen aus dem Bestand, auch soziale Strukturen weiter wachsen zu lassen: Mit unterschiedlichen Formaten, wie "Werkstätten für den Kopf", Wahrnehmungsspaziergängen, gemeinsamem Gärtnern in vorherigen Asphaltflächen und Bauworkshops für Superblocks und Insektenhotels, lädt PARKS zum gemeinschaftlichen Erleben, Gestalten, Denken, Handeln und Reflektieren ein.


PROGRAMM:

HOCHWASSERBASSIN HAMMERBROOK (Süderstraße 112 / Bullerdeich 7)

Neben blühenden Wiesen findet ihr hier, wie so oft bei gutem Wetter, Pizza von Siggi und das Café des Plattenpresswerks geöffnet, ebenso wie einige Ateliers des Artoll e.V. gegenüber!

BULLERDEICH (zwischen Bullerdeich 6 und 7, ab 15.00 Uhr)

Rabea Schubert & Felix-Maria Zeppenfeld: Willkommensrituale Die beiden Performer*innen und Theatermacher*innen ziehen PARKS-Interessierte über den Bullerdeich auf den Recyclinghof und zurück, stellen Fragen, halten Ansprachen, reichen Getränke und läuten die Entdeckung des Platzes ein. Ein Schauspiel, jeder Moment ist anders, jede*r Gast wird anders begrüßt.

RECYCLINGHOF (Bullerdeich 6)

Wir laden zum gemeinsamen Picknick! Bringt Essen und Decken! Im Rahmen des Projekts "Hiding in plain sight" verleiht der auf dem Grünzug ansässige Mikropol e.V. zur Eröffnung Decken, die auch den ganzen Sommer in Rothenburgsort ausgeliehen werden können für Exkursionen ins Grüne oder Graue!

Werkausstellung (ab 15 Uhr)

PARKS versucht durch einzelne konkrete Interventionen entlang des geplanten Grünzugs einige der Visionen der PARKS der Zukunft temporär auszutesten. Der Auftrag für PARKS läuft bis Dezember 2019. Um möglichst viele Ideen und Aktionen festzuhalten und zum Nachdenken darüber anzuregen, was PARKS der Zukunft sein können, hat das Team eine Werk-Ausstellung entwickelt, die den ganzen Sommer weiterwächst.

Josephin Böttger: Filminstallation
(ab 15 Uhr)

Die seit langem in Hammerbrook ansässige Künstlerin dokumentiert Veränderungsprozesse in der Nachbarschaft.

HALLO: Radio (ab 15 Uhr)

Ein ehemaliger Recyclinghof geht auf Sendung. Schwanken, sich biegen, torkeln, schwenken und sich zuneigen unter der Hörrschaft des Radios. Wo du hinhörst, wirst du ein Radio sehen. Wenn du auf Welle bist, bist du auf Welle. Ein Medium ertastet den Park der Zukunft. In Empfang zu nehmen am Ort des Geschehens und soweit die Antennen ragen. Mit RVDS und den HALLO: Radio Allstars.

Kräuter-Spaziergang mit Silke Koal (Treffpunkt Parkhaus, ab 17 Uhr)

Auf einer Pflanzen-Expedition rund um das Hochwasserbassin, an Straßenrändern und am Bahndamm sammeln wir geeignete ortstypische Pflanzen für das Parkprojekt. Leere Milch- oder andere Tetrapacks wollen wir als provisorische Pflanzgefäße nutzen, bitte gerne einige mitbringen. Denkt bitte auch an Einkaufsbeutel zum Transport , robuste Kleidung und Handschuhe. Einige Handschaufeln sind vorhanden, eigene sind natürlich sehr gut! Plant gut 2 Stunden für den Rundgang ein. Anmeldung unter info@alsterbilleelbeparks.de

Hamburg Pàrse - ein Bummel durch die Less-Go-Area mit Niloufar Vadiati (Treffpunkt Schaltzentrale, Bullerdeich 14b, ab 18 Uhr)

Wie orientiere ich mich in einer mir neuen Stadt? Kann ich meine erprobten Bewegungsmuster auf Hamburg übertragen? Manchem erzählten die Parks des 'Alster-Bille-Elbe Grünzug' eher Less-Go Anekdoten, darum lasst sie uns neu lesen auf einem Bummel in Farsi. Menschen aus unterschiedlichsten sozio-kulturellen Gemeinschaften treten in Dialog über Identität, räumliche Struktur und Wahrnehmung mit PARKS. Anmeldung unter info(at)alsterbilleelbeparks.de 

ZOLLO - Kein o?ffentlicher Raum, keine Institution, keine Dienstleistung (ab 15 Uhr)

ZOLLO ist eine flexible Konstruktion aus vier U?berseecontainern mit tempora?rer Sonnenterrasse. ZOLLO bezeichnet dabei gleichzeitig einen Ort, eine Behauptung sowie ein bestehendes Kollektiv Hamburger Ku?nstler*innen und Theoretiker*innen mit dem Anliegen, zuku?nftige Formen kollektiver Praxis spekulativ zu testen und zu entwickeln. Im Zusammenkommen der Nachbarschaft zum Ga?rtnern, Bauen und Ideen- austausch sind instantane Workshops von allen fu?r alle angelegt: Hands-On, Sensibilisierung und gemeinsames Denken in PARKS! (*) Der Titel persifliert die erwartbare Konsumierbarkeit ku?nstlerischen Handelns. Wider der dominanten Vorstellung von O?ffentlichkeit ist ZOLLO ein intimer Treffpunkt, der der Produktion dient. Ga?ste von ZOLLO haben teil, darum ist ZOLLO keine Dienstleistung.

15 Uhr: In einer Active Listening Performance fragt Künstler*in Anto de los Tulipanes aus Amsterdam wie tief Klang in PARKS eindringen kann und übt die Zuschauer*innen im aktiven Zuhören.

20 Uhr: Cointreau On Ice performen ihr queeres Cabaret. Mittels Subversion und Selbstermächtigungsgesten zwischen Rap, Dance, Lip-Sync, und politischer Rede stellt das Kollektiv in collagenhafter Abfolge hetereonormative Vorstellungen von Geschlechterrollen in Frage.

Veranstalter: Alster-Bille-Elbe PARKS
E-Mail: info(at)alsterbilleelbeparks.de
13.07.2019 - 20.07.2019

Architektur Sommer: Poesie im Bauen - Transformation eines Parkhauses

Ausstellung
Ort: St. Katharinen, Katharinenkirchhof 1, 20457 Hamburg
Veranstalter: AIV Hamburg e.V., HCU Hamburg (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle & Prof. Bernd Dahlgrün)

Im Rahmen einer Mastersemesterarbeit von Architektur- und Bauingenieurstudierenden der HCU Hamburg wird in Zusammenarbeit mit dem AIV Hamburg die Umbauplanung des vorhandenen, sanierungs-bedürftigen Parkhauses Gröninger Hof zu einem Wohnungsbau durchgeführt, öffentlich ausgestellt und prämiert.

Eröffnung / Preisverleihung: Sa 13. Juli, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 19 Uhr

Anmeldung erforderlich für die Preisverleihung am 13. Juli unter info(at)aivhh.de.

Veranstalter: AIV Hamburg e.V., HCU Hamburg (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle & Prof. Bernd Dahlgrün)
E-Mail: info(at)aivhh.de
08.07.2019

HCU meets Zeise: Filmvorführung "Manche hatten Krokodile" mit anschließendem Gespräch

Präsentation
Ort: Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Zeit: 20:30 - 23:00

Kooperation "HCU meets Zeise" zwischen der HafenCity Universität Hamburg (HCU) und dem Zeise Programmkino.

Sondervorführung des Dokumentarfilms "Manche hatten Krokodile" (Deutschland 2016, 87 Min) mit anschließendem Gespräch mit Prof. Dr. Lisa Kosok (HCU Hamburg, Kulturerbe und Museumswissenschaften).

Tickets gibt es an der Abendkasse im Zeise Kino und auf dem Online-Auftritt. HCU-Studierende und HCU-Angehörige erhalten jeweils den ermäßigten Preis.

Infos zum Film:

Vor Jahrzehnten sind sie auf St. Pauli gestrandet, auf der Flucht vor kleinbürgerlicher Enge, auf der Suche nach Arbeit und einem anderen, unkonventionelleren Leben: Als Tänzerin oder Stripperin, Wirt oder Bardame, Seemann oder Zuhälter haben sie sich durchgeschlagen. Sie treffen sich tagsüber in ihrer Stammkneipe, dem „Hong Kong“, dem „Utspann“ oder der „Kaffeepause“, um sich an frühere Zeiten zu erinnern. Sie erzählen von der Suche nach Gold und von sinkenden Schiffen, vom Kiezalltag und von Krokodilen. Und natürlich von den Sparclubs, in denen sie bis heute Mitglied sind. Sparer wollen sie dabei gar nicht sein, sie sehen sich als Lebemenschen. War Geld da, wurde es mit vollen Händen ausgegeben, ohne an die Zukunft zu denken. Aber in dem Sparschrank an der Kneipenwand sind zumindest ein paar Euro sicher, vor allem vor ihnen selbst. Ein Notgroschen, um über die Runden zu kommen. Die Kneipe mit dem Sparclub ist ihr sicherer Hafen geworden, den sie jeden Tag gerne ansteuern.

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
07.07.2019 - 25.08.2019

Architektur Sommer: Fließende Elblandschaften

Ausstellung
Ort: Kunstverein Stade, Altländer Straße 2, 21680 Stade
Veranstalter: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk

Kurzfilme, Filmstills, Erinnerungstexte. Die Ausstellung erkundet Elblandschaften um Hamburg, spielt mit Land- und Wassergrenzen, mit Phänomenen des Fließenden, mit Strukturen und architektonischen Raumbezügen. Filmkünstlerische Arbeiten von ehemaligen Studierenden der HafenCity Universität Hamburg aus fünf Filmseminaren der Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu überführen konkrete Realitäten in metaphorische, fiktive und poetische Ebenen. – Bildliche und klangliche Auseinandersetzungen mit Naturräumen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt und Urbanität: karge, monochrome Flusslandschaften, subtile Geräusche, Fließbewegungen, Minimalistisches, Unschärfen und unbestimmte Zeitverläufe. Die Erfahrungen der Autorinnen und Autoren aus ihren einst gewählten Studienrichtungen Architektur, Stadtplanung, Urban Design und Kultur der Metropolen fließen mit ein. In der Ausstellung laufen die Kurzfilme als Loop. Entlang der Wände des Kunstvereins mäandern horizontale, flussähnliche Bänder, in die Filmstills und Textfragmente eingewoben sind.

Ausstellungseröffnung: 07. Juli, 11 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo bis So, 11 bis 17 Uhr

Filmvorführung mit Gästen zur gleichnamigen Ausstellung
Termin: 7. Juli, 19 Uhr
Eintrittspreis: 7,50 €
Ort: Metropolis Kino Hamburg, Kleine Theaterstraße 10

Veranstalter: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk
E-Mail: scdbfilm(at)t-online.de
Link: http://www.architektursommer.de/no_cache/formate/ansicht/220/