--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  
08.12.2010

Choreographie und Gesellschaft

Ort: K3 -Zentrum für Choreographie, Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg,
Zeit: 19:30 - 22:30
Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie, Kampnagel Hamburg

Vortrag von Prof. Steven Spier, University of Ulster, Belfast - Rahmenprogramm zur Ausstellung "Sweet Mambo - ein Tanzhaus für Hamburg"auf K3 | Zentrum für Choreographie vom 10. November - 11. Dezember 2010.

Kontakt: Lina Klingebeil, K3 - Zentrum für Choreographie / Tanzplan Hamburg, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg,
E-Mail:lina.klingebeil(at)kampnagel.de

Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie, Kampnagel Hamburg
E-Mail:
08.12.2010

Wilhelmsburg Orchestra – anschauen, mitmachen!

Ort: Hamburg-Wilhelmsburg, Ernst-August-Kanal, bei der Wagenburg Zomia,
Zeit: 18:30 - 20:00
Veranstalter: Universität der nachbarchschaften (UdN), HCU Hamburg; Wilhelmsburg Orchestra

Das Wilhelmsburg Orchestra sielt wieder! Anschauen, mitmachen!

Wir spielen keine Stücke, wir spielen Musik!

Jeder ist willkommen mitzumachen – das Einzige, das mitgebracht werden muss, ist Begeisterung für Musik. Es geht uns um das gemeinsame Musizieren als performative Praxis der Vergemeinschaftung. Im Sinne der Programmatik der Universität der Nachbarschaften (UdN), sollen durch unser Handeln Prozesse initialisiert, keine festen Formen produziert werden. So gibt uns das auch die Möglichkeit, Einblicke in die musikalische community Wilhelmsburgs zu bekommen. Musikalische Praxis wird Ausdruck von Stadt und dem, was wir daraus machen!

Kontakt: udn(at)hcu-hamburg.de

www.udn.hcu-hamburg.de

Veranstalter: Universität der nachbarchschaften (UdN), HCU Hamburg; Wilhelmsburg Orchestra
E-Mail:
06.12.2010 - 06.01.2011

Stade Stadtnah: Vernetztes Wohnen und Arbeiten in der Metropolregion Hamburg

Ort: Foyer Neues Rathaus, Hökerstraße 2, 21682 Stade,
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Städtebau und Quartierplanung, in Kooperation mit Hansestadt Stade

Ausstellung vom 6.12.2010 - 06.01.2011.

Die Ausstellung zeigt herausragende Arbeiten von Studierenden der
Hafen City Universität (HCU) Hamburg für das Bahnhofsumfeld in Stade.

Die Arbeiten sind im Rahmen des Seminars „Städtebauliches Entwerfen“ im Sommersemester 2010 im Fachgebiet Städtebau und Quartierplanung der HCU Hamburg entstanden (Betreuung Prof. Dr. Michael Koch). 20 Bachelor Studierende entwarfen in Zweierteams ein neues Quartier auf dem Area des Güterbahnhofes sowie eine Neubebauung für das ehemalige Mineralölwerk.
Der Titel des Seminars und die Ausstellung lenken die Aufmerksamkeit auf die Entwicklung zweier Konversionsflächen, die aufgrund ihrer innenstadtnahen Lage von besonderer Bedeutung für die Stadtentwicklung sind.

Kontakt: Rainer Johann, Wiss. Mitarbeiter HCU Hamburg, Städtebau und Quartierplanung, Tel. 040 / 42827 - 4358
E-Mail: rainer.johann(at)hcu-hamburg.de

 

Download: Presseecho Stade_stadtnah

www.stadt-stade.info/default.cfm

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Städtebau und Quartierplanung, in Kooperation mit Hansestadt Stade
E-Mail:
03.12.2010

Fragen grenzüberschreitender Governance zur Klimaanpassung zwischen benachbarten Bundesländern

Ort: TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, August-Schmidt-Str. 10, 44227 Dortmund-Eichlinghofen, Campus Süd, Raum 214,
Zeit: 09:40 - 10:55
Veranstalter: TU Dortmund, KLIMZUG/Klimawandel in Regionen u. a.

Vortrag von Prof. Dr.‐Ing. M.A. Jörg Knieling, HCU Hamburg/ KLIMZUG Nord, im Rahmen des Workshop "Governance in der Klimaanpassung - Strukturen, Prozesse, Interaktionen" der KLIMZUG-Konsortien, in Kooperation mit dem Netzwerk‐ und Forschungsprojekt "dynaklim - Dynamische Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels in der Emscher‐Lippe‐Region (Ruhrgebiet)".

Um Anmeldung wird gebeten!

Kontakt: susanne.franke(at)tu-dortmund.de, pascal.cormont(at)tu-dortmund.de

www.dynaklim.de/dynaklim/index.html
www.klimzug.de/

 

 

Veranstalter: TU Dortmund, KLIMZUG/Klimawandel in Regionen u. a.
E-Mail:
02.12.2010

Hamburgs Suburbia – Was ist zu tun? Handlungsempfehlungen für Suburbia

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 372, "Laterne", 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:30
Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Vorträge von Dr. Hanns Werner Bonny, Prof. Dr. Jörg Knieling, Prof. Dr. Michael Koch, (alle HCU Hamburg), im Rahmen der Vortragsreihe „Annäherungen an Suburbia“ der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FHH.

Anschließende Podiumsdiskussion mit Stefano Panebianco, Landkreis Harburg, Leiter Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung, Jakob Richter, Metropolregion Hamburg, Leiter der Geschäftsstelle, Guido Sempell, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg

Moderation: Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie, Wedel

Kontakt: Guido Sempell, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Landes- und Landschaftsplanung, Tel. 040 / 42840 - 8094.


Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
E-Mail:
25.11.2010

Welche Modelle gibt es für Suburbia? Achsenmodell versus Siedlungsnetze

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 372, "Laterne", 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:30
Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Vortrag von Prof. Elke Pahl-Weber, Präsidentin des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn, im Rahmen der Vortragsreihe „Annäherungen an Suburbia“ der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FHH.

Anschließende Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Jürgen Oßenbrügge, Institut für Geographie der Universität Hamburg, Julian Petrin, Urbanista / HCU Hamburg

Moderation: Prof. Michael Koch, HCU Hamburg

Kontakt:
Guido Sempell, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Landes- und Landschaftsplanung, Tel. 040 / 42840 - 8094.


Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
E-Mail:
18.11.2010

Wer gestaltet Suburbia? Thesen zur Steuerung von Suburbia

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 372, "Laterne", 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:30
Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Vortrag von Katrin Fahrenkrug, Institut Raum & Energie, Wedel, im Rahmen der Vortragsreihe „Annäherungen an Suburbia“ der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FHH.

Anschließende Podiumsdiskussion mit Beate Domin, Innenministerium Schleswig-Holstein, Hans-Hermann Bode, Kreisbaurat des Landkreis Stade, Norbert Leinius, Geschäftsführer WAS Stormarn,  Dr. Alexander Stark, Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg, Ronald Klein-Knott, Firmengruppe Frank, Hamburg.

Moderation: Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg

Kontakt: Guido Sempell, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Landes- und Landschaftsplanung, Tel. 040 / 42840 - 8094.


Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
E-Mail:
10.11.2010 - 11.12.2010

Sweet Mambo - ein Tanzhaus in Hamburg

Ort: K3 -Zentrum für Choreographie, Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg,
Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie, Kampnagel Hamburg

Ausstellung im Rahmen der diesjährigen Aufführungen der Residenz-Choreographien am K3 | Zentrum für Choreographie.

Der Entwurfskurs des Masterstudiengangs Architektur der Università della Svizzera Italiana in Mendrisio stellte den Studierenden im Herbst 2009 ein provisorisches Tanztheater als temporäre Holzkonstruktion am Strandkai der Hafencity in Hamburg zur Aufgabe, die den spezifischen Charakter des Ortes widerspiegeln und die täglichen Abläufe der Hafenanlage in einen kulturellen Ort der Erinnerung transformieren sollte.

In der Ausstellung sind die im Rahmen des Projekts entstandenen Modelle und Visualisierungen der Studierenden in der K3 zu sehen.

Geöffnet: 60 Min. vor und nach den Abendveranstaltungen am 10., 12., 13., 24., 26., 27. November und am 8., 10., 11. Dezember 2010. Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss an die Vorträge des Rahmenprogramms zur Ausstellung können die Aufführungen der "Residenz-Choreographien 2010" besucht werden:

Sebastian Matthias (Berlin): "Tremor"
10., 12., 13. November, 20:30 Uhr, P1

Margrét Bjarnadóttir (Island):  "On Misunderstanding"
24., 26., 27. November, 20:30 Uhr, P1

Lea Martini (Amsterdam / Berlin): T"The End of as we know"
08., 10., 11. Dezember| 20:30 Uhr, P1

Tickets: 040 / 27 09 49-49 oder tickets(at)kampnagel.de

Kontakt: Lina Klingebeil, K3 - Zentrum für Choreographie / Tanzplan Hamburg, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg,
E-Mail:lina.klingebeil(at)kampnagel.de

Veranstalter: K3 - Zentrum für Choreographie, Kampnagel Hamburg
E-Mail:
10.11.2010

Wie weit reicht Suburbia? Was ist der Hamburger Verflechtungsraum?

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 372, "Laterne", 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:30
Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Vortrag von Dr. Brigitte Adam, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn im Rahmen der Vortragsreihe „Annäherungen an Suburbia“ der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FHH.

Anschließende Podiumsdiskussion mit Thomas Bosse, Baudezernent der Stadt Norderstedt, Tobias Kuckuck, Kreis Pinneberg,  Prof. Dr. Ingrid Breckner, HCU Hamburg.

Moderation: Ute Herrmann, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg

Kontakt: Guido Sempell, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Landes- und Landschaftsplanung, Tel. 040 / 42840 - 8094.


Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
E-Mail:
05.11.2010

Podiumsdiskussion - Vittorio Lampugnani: Die Stadt im 20. Jahrhundert - Visionen, Entwürfe, Gebautes

Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg, Klosterwall 23, 20095 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 21:00
Veranstalter: Verlag Klaus Wagenbach, in Kooperation mit HCU Hamburg und Buchhandlung Sautter & Lackmann Hamburg

Podiumsdiskussion anläßlich des neuen Buches von Vittorio Lampugnani "Die Stadt im 20. Jahrhundert - Visionen, Entwürfe, Gebautes" mit Vittorio Lampugnani, Prof. Jörn Walter, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg; Prof. Hartmut Frank, HafenCity Universität Hamburg; Prof. Steven Spier, University of Ulster Belfast.

Kontakt: HCU Hamburg, Referat für Kommunikation, Mechtild Freiin v. Münchhausen,
Tel. +49 (0)40 42827 - 2730
E-Mail: mechtild.vonmuenchhausen(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: Verlag Klaus Wagenbach, in Kooperation mit HCU Hamburg und Buchhandlung Sautter & Lackmann Hamburg
E-Mail: