--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  
23.08.2013 - 25.08.2013

Wege des Wohnungsbaus im 21. Jahrhundert - Fachkongress

Ort: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 21107 Hamburg,
Veranstalter: Compact Team GmbH

Im Präsentationsjahr der IBA Hamburg stellt der Fachkongress wegweisende Wohnungsbauvorhaben  in Deutschland sowie der IBA Hamburg vor und zur Diskussion. Etwa 300 namhafte VertreterInnen und MultiplikatorInnen aus Politik, Verwaltung, Baukultur sowie Experten aus dem Wohnungsbau und die Projektpartner werden zu der internationalen Fachveranstaltung nach Hamburg-Wilhelmsburg geladen.

Der Kongress beleuchtet in vier Themenblöcken die Zukunft des Bauens, Wohnens und Lebens in der Stadt. Wo wollen wir im 21. Jahrhundert wohnen? Wie wollen wir im 21. Jahrhundert  bauen? Was wird uns das Wohnen kosten? Und wer setzt die zukunftsweisenden Impulse für das Bauen und Wohnen im 21.Jahrhundert?

Teilnehmer erwarten spannende  Impulsbeiträge u.a. von Christoph Elsässer (Projektmanager West 8, Niederlande), Prof. Manfred Hegger (Geschäftsführer Hegger Hegger Schleif Architekten sowie TU Darmstadt, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen) oder Prof. Paolo Fusi (Geschäftsführer Fusi & Ammann Architekten). Im Anschluss bietet eine Podiumsdiskussion u.a. mit Prof. Dr. Iris Reuther (Senatsbaudirektorin Freie und Hansestadt Bremen sowie Universität Kassel, Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung) und Prof. Dr. Thomas Jocher (Universität Stuttgart, Direktor des Instituts Wohnen und Entwerfen) Raum für Diskussion.


Der genaue Programmablauf sowie das Anmeldeformular stehen Ihnen hier zum Download bereit:
Programm (screen-version), Programm (print-version), Anmeldeformular

Link: www.iba-hamburg.de/wohnungsbaukongress

Konferenzgebühren:
Regulär: 120.00 Euro
Öffentliche Hand: 60.00 Euro
Ermäßigt: 20.00 Euro (Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Arbeitslose bei Vorlage entsprechender Nachweise)
Teilnahme Führungen:

Regulär: 10.00 Euro
Ermäßigt: 5.00 Euro

Kontakt:
Anna Friedrich, Compact Team GmbH, Mendelssohnstraße 27, 10405 Berlin, Tel.: 030-44 38 00 72
E-Mail: iba-wohnungsbau(at)compact-team.de

Veranstalter: Compact Team GmbH
E-Mail:
03.08.2013

Das Hotel! Wilhelmsburg wird eröffnet!

Ort: Universität der Nachbarschaften, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 23:00
Veranstalter: UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg


Wir laden ein: Das Hotel! Wilhelmsburg wird eröffnet!

Hotel? Wilhelmsburg wird Hotel!Wilhelmsburg*: Am Samstag, den 3. August wird gefeiert. Die Rezeption ist ab 16 Uhr besetzt, das kulinarische Workout beginnt um 17 Uhr mit Apéro.Dinner.Musik.Waschmaschinenbar. Abends in der Hotelbar: Favourite Things und das Duo Dekolleté.

Wir freuen uns, euch als erste Gäste im Hotel! Wilhelmsburg begrüßen zu dürfen!
Die UdN-Akteure

* Für diesen einen Abend haben wir die Frage zur Behauptung gemacht. Das "Hotel?Wilhelmsburg" bleibt weiterhin das Projekt der UdN im Rahmen des "Interreg IVB North Sea Region Programme" SEEDS (Stimulating EnterprisingEnvironments for Development and Sustainability) Forschungsprojektes.

Vortrag von Martin Kaltwasser: Hochleistungsbastelei
Das Künstlerpaar Köbberling & Kaltwasser baut gegen eine konsumistische Ideologie: mit Interventionen, Kunst und Aktionen im öffentlichen Raum. Die Materialien finden sie dabei vor Ort. Vortrag am Freitag, den 2. August 2013 in der UdN. Mehr Informationen gibt es hier.

Fotogalerie: International Building Workshop & Baumhaus-Sommercamp
Es wurde viel gebaut, viel genäht und auch geknipst: hier geht´s zur Fotogalerie der Bauaktivitäten im Juli.


Kontakt:
Universität der Nachbarschaften, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Email: udn(at)hcu-hamburg.de

www.udn.hcu-hamburg.de

Veranstalter: UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg
E-Mail:
02.08.2013 - 29.09.2013

The Vertical Village.

Ort: Hamburg Museum, Holstenwall 24, 20355 Hamburg,
Veranstalter: Hamburg Museum, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Eine Ausstellung im Rahmen der IBA Hamburg

Individual, Informal, Intense Taipei
Radikale Stadtvision im Hamburg Museum

Hamburg, im Juni 2013 – Weltweit entstehen Megastädte. Bilder gigantischer Wolkenkratzer und anonymer Hochausblöcke, gerade aus dem südostasiatischen Raum, sind jedem bekannt. Die Anziehungskraft der Großstädte und die zunehmende Wohnraumknappheit veranlassen Architekten zu immer neueren Planungen. Doch Architekten und Bewohner stehen vor großen Herausforderungen. Welche Architektur ist jenseits dieser standarisierten Wohnblöcke denkbar? Welche Perspektiven brauchen Menschen, um sich in ihren Häusern und Quartieren wohlzufühlen?

Die große Sonderausstellung „The Vertical Village“, die vom 2. August bis 29. September im Hamburg Museum zum ersten Mal in Europa gezeigt wird, bietet fantasievolle und spannende Alternativen zum monotonen Städtebau und den Besuchern die Möglichkeit, ihr eigenes vertikales Dorf zu gestalten. Das niederländische Architekturbüro MVRDV aus Rotterdam präsentiert in der Ausstellung Architekturvisionen urbaner Verdichtung, die eine radikale Alternative zur bestehenden anonymen, standardisierten Wohnblockarchitektur sind.

„In `The Vertical Village` werden Architekturentwürfe präsentiert, die persönliche Freiheit und Individualität, Flexibilität, nachbarschaftliches Wohnen und erschwinglichen Wohnraum berücksichtigen“, betont Museumsdirektorin Prof. Dr. Lisa Kosok. „Gemeinsam laden wir alle Besucher ein, sich eine Vorstellung von den Potenzialen eines `Vertikalen Dorfes` - einer dreidimensionalen Gemeinschaft - zu machen. Hierbei geht es um die Frage, ob und wie sich Traditionen des Zusammenlebens, wie zum Beispiel in dörflichen Gemeinschaften, in modernen Baustrukturen fortführen lassen.“

Die Ausstellung, die 2011/2012 in Taipeh gezeigt wurde und im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) in das Hamburg Museum kommt, versammelt begehbare Modelle, Animationen, Filme, interaktive Terminals, Illustrationen und Fotografien. Besonders sehenswert und zum Mitmachen entworfen ist die 6 Meter hohe Vertical Village-Skulptur im überdachten Innenhof.

Download: <media 11804>Flyer

Link:  http://www.hamburgmuseum.de/

Kontakt: Bettina Beermann Hamburg Museum, Tel: 040/ 428132-303
E-Mail: pressestelle(at)hamburgmuseum.de

Veranstalter: Hamburg Museum, Holstenwall 24, 20355 Hamburg
E-Mail:
11.07.2013

KlimaCampus Kolloquium - "Are modern Concepts of Complex Systems Science useful for Earth Sciences?"

Ort: ZMAW Raum 22/23; Bundesstraße 53, 20146 Hamburg,
Zeit: 15:15 - 18:00
Veranstalter: Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW)

Vortrag auf Englisch von Prof. Jürgen Kurths "Are modern Concepts of Complex Systems Science useful for Earth Sciences?"

The application of methods of complex systems science has a rich tradition in Earth sciences and has enabled substantially new insights into various complex processes there. However, some approaches and fi ndings have been controversially discussed over the last decades. One reason is that they are often basing on strong restrictions and their violation may lead to pitfalls and misinterpretations. Here, we discuss three general concepts of complex systems science: synchronization, recurrence and complex networks and explain that they can be indeed useful for better understanding phenomena as recent and past monsoon or El Nino, to detect paleoclimate-variability transitions which are related to human evolution and to identify teleconnections.

Download: Flyer

Veranstalter: Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW)
E-Mail:
10.07.2013

Soziales Versprechen und baukulturelles Erbe: Die Berliner Großsiedlungen der Moderne

Ort: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Averhoffstraße 38, Raum 372 (nicht barrierefrei), 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.

Vortrag von Prof. Dr. Karin Wilhelm, TU Braunschweig, im Rahmen der Ringvorlesung "Fritz Schumacher und Hamburg - Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe".

Kontakt: Dr. Jörg Seifert, HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 124, Tel: +49 (0)40 42827-4315
E-Mail:joerg.seifert@hcu-hamburg.de

Programm der Ringvorlesung

 

Veranstalter: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.
E-Mail:
07.07.2013

Navigation und Vermessung mit Hilfe von Satelliten

Ort: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 15:00 - 16:30
Veranstalter: HCU Hamburg

Vortrag von Prof. Dr. Delf Egge, HCU Hamburg, im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: <media 11731>Download Flyer

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
05.07.2013

Hydrographie

Ort: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 14:00 - 16:00
Veranstalter: HCU Hamburg

Vortrag von Prof. Markéta Pokorná, PH.D., HCU Hamburg, im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Der Vortrag stellt das Studienfach Hydrographie an der HafenCity Universität Hamburg vor und zeigt berufliche Perspektiven auf, die das Studium eröffnet.

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: <media 11731>Download Flyer

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
05.07.2013

Städtebauliche Kriminalprävention

Ort: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 10:00 - 12:00
Veranstalter: HCU Hamburg / Prof. Dr.-Ing. Peter-Matthias Klotz

Vortrag im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Der Vortrag wird gehalten von Herrn Nestler und Herrn Lehmann von der Beratungsstelle polizeiliche Kriminalprävention, Landespolizei 123. Fragen können im Anschluss gestellt werden.

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: <media 11731>Download Flyer

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg / Prof. Dr.-Ing. Peter-Matthias Klotz
E-Mail:
04.07.2013

Die Zusammenarbeit von Architekt und Ingenieur am Beispiel der IBA-Projekte „Haus der Jugend Kirchdorf“ und „Horizontweg Georgsw

Ort: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 20:00 - 22:00
Veranstalter: HCU Hamburg / Prof. Dr.-Ing. Michael Staffa

Vortrag im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Am Beispiel der beiden IBA-Projekte "Haus der Jugend Kirchdorf" und "Horizontweg Georgswerder" wird die Zusammenarbeit von Architekt und Ingenieur aufgezeigt.

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: <media 11731>Download Flyer

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg / Prof. Dr.-Ing. Michael Staffa
E-Mail:
04.07.2013

KlimaCampus Kolloquium - "Das Klimafolgenonline-Portal - Grundlagen und Anwendung"

Ort: ZMAW Raum 22/23; Bundesstraße 53, 20146 Hamburg,
Zeit: 15:15 - 18:00
Veranstalter: Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW)

Vortrag von Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe zum Thema "Das Klimafolgenonline-Portal - Grundlagen und Anwendung"

Das Portal www.klimafolgenonline.com wurde zur Information und Beratung eines breiten Spektrums von Nutzern in Deutschland entwickelt. Es beruht im Wesentlichen auf der in sich abgestimmten Modellkette für die Komponenten Klima – Hydrologie - Landwirtschaft - Forstwirtschaft und Energie.

Der abgebildete Beobachtungszeitraum umfasst die Periode von 1901 bis 2010. Daran schließt sich der Simulationszeitraum von 2011 - 2100 an. Die räumliche Auflösung reicht von Informationen für Deutschland als Ganzem bis hinab auf die Kreisebene. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt über Karten, Diagramme und Tabellen als Dekadenwerte aus denen auch Differenzkarten gebildet werden können. Aktuell stehen die Ergebnisse für die Quantile 5%, 50% und 95% des RCP-8.5-Szenariums zur Verfügung. Eine Erweiterung der Parameterauswahl sowie der Szenarienläufe erfolgt zur Zeit. Bis Ende 2013 soll die erste vollständige Variante der Plattform für Deutschland zur Verfügung stehen. Da die Plattform weltweit eingesetzt werden kann, wird parallel zur deutschen Variante auch an einer englischen Version gearbeitet.

Download: Flyer

Veranstalter: Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW)
E-Mail: