--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  
19.10.2018

Achtung: Diese Veranstaltung fällt aus! Stadtentwicklungsforum Hamburg – Wie kann Hamburg sein Wachstum nachhaltig gestalten?

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 10:00 - 16:30
Veranstalter: HCU Hamburg, IVD Nord, Grundeigentümerverband Hamburg, Handelskammer Hamburg, NABU, BFW Landesverband Nord, VNW

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung fällt leider aus! Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt!

Hamburg wächst. Die aktuellen Bevölkerungsprognosen gehen für Hamburg von einem Wachstum bis 2040 auf bis zu 2,1 Millionen Einwohner aus. Hamburg braucht neue Wohnungen und attraktive Arbeitsplätze. Zudem muss Hamburg seine natürlichen Ressourcen schützen und seine Grün- und Freiräume weiterentwickeln, wenn es eine lebenswerte Stadt bleiben will.
Die widerstreitenden Interessen unter einen Hut zu bringen, gleicht aber der Quadratur des Kreises. Hinzu kommt, dass die administrativen Grenzen der vier Bundesländer der Metropolregion Hamburg eine anforderungsgerechte Siedlungsentwicklung erschweren.

Mit dem Stadtentwicklungsforum wollen die veranstaltenden Verbände, Kammern und die HafenCity Universität (HCU) Hamburg gemeinsam mit zahlreichen Experten Ideen und Impulse herausarbeiten,
wie Hamburg gemeinsam mit seiner Metropolregion die Herausforderungen der Zukunft noch besser meistern kann.

Bitte melden Sie sich bis zum 10. Oktober 2018 unter https://nord.ivd.net/stadtentwicklungsforum an.
Die Kosten pro Teilnehmer (außer Studierende) belaufen sich auf € 59,50.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstalter: HCU Hamburg, Handelskammer Hamburg, Grundeigentümerverband Hamburg, Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) Landesverband Nord, Naturschutzbund Deutschland (NABU), Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW).

Veranstalter: HCU Hamburg, IVD Nord, Grundeigentümerverband Hamburg, Handelskammer Hamburg, NABU, BFW Landesverband Nord, VNW
Ansprechpartner(in): Claudia Hennig, IVD Nord; Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg,
Telefon: 040 / 35 75 99 19 Claudia Hennig, IVD
E-Mail: claudia.hennig(at)ivd-nord.de thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/2018-09-15_Einladung_Inititative_Stadtentwicklungsforum.pdf
18.10.2018

Buchvorstellung: Everyday Urban Design 3 und 4

Präsentation
Ort: Fachbuchhandlung Sautter+Lackmann, Admiralitätstraße 71/72, 20459 Hamburg
Zeit: 19:30 - 21:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Lehr- und Forschungsprogramm Urban Design, Buchhandlung Sautter + Lackmann

Bild: Urban Design / botopress

Buchpräsentation mit Alexa Färber, Bernd Kniess, Lea Ouardi, Anna Richter, Laslo Strong und Anais Wiedenhöfe, alle HCU Hamburg.

Über die Bücher

Everyday Urban Design 3

Zwölf Apfelbäume. Selbstbau in der (post)sowjetischen Sommerhauskolonie
von Lea Ouardi

Zu Besuch in Estland bei Mare, Irina und Leena. Das heißt erzählen lassen, gemeinsam rekonstruieren und Geschichten in Schichten schreiben und zeichnen. Solche über strikte Bauvorschriften und lockere Auslegungen, schmal geschnittene Grundstücke und breit aufgestellte Nachbarschaften, Zwänge und Selbstbestimmung. Ein Buch über Architektur, Zeit und Gebrauch. Geboren aus sowjetischen Planungsideologien und gewachsen in den postsowjetischen Zeiten der Planungsunsicherheit, transformieren sich die ehemaligen Sommerhauskolonien der Metropolregion Tallinn durch ihre Bewohnerinnen zu permanenten Wohngebieten, in denen andere Formen des Wohnens und Bauens möglich sind: Estnisch, ohne national zu sein. Sowjetisch, ohne kommunistisch zu sein. Postsowjetisch, ohne mit den eigenen Narrativen zu brechen.

Everyday Urban Design 4

Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München: Akteur*innen, Prozesse, Modelle, Regularien, Gleichzeitigkeiten
von Anais Wiedenhöfer und Lena Wolfart

Formen, Strukturen, Krisen, Aufschwünge, Forderungen, Förderungen, Belegungen, Programme, Subjekte, Objekte, Bedürfnisse, Verhältnisse, Gemüsekisten, Bodenfragen, Nutzungen, Werte, Maßstäbe, Vergleiche, Diskurse, Ergebnisse, Symbolisches, Soziales.

ÜBER DIE AUTOR*INNEN

Lea Ouardi lebt in Hamburg und Berlin. Sie studierte Kultur der Metropole und Urban Design an der HCU Hamburg und verbrachte Teile ihres Studiums in Paris und Tallinn, wo sie durch architektursoziologische Perspektiven zu urbanen und suburbanen Räumen und Wohnformen forschte. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Berliner Stadtplanungsbüro und arbeitet im Bereich der kommunikations- und kooperationsorientierten Standortentwicklung.

Anais Wiedenhöfer studierte Ethnologie, Kunstpädagogik und Urban Design in München, Kopenhagen und Hamburg. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Archäologischen Museum Hamburg. Im Projekt SmartSquare beschäftigt sie sich mit den Einflussmöglichkeiten von (digitaler) Kulturvermittlung auf den öffentlichen Raum und dessen Nutzung. Ihr Interesse für die Vermittlung von Wissen verfolgt sie auch als Mitgründerin und Bildredakteurin des Magazins ALLE, einer gegenwarts- und gesellschaftsorientierten Printpublikation.

Lena Wolfart studierte Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften und Urban Design in Luzern, Valencia, Brüssel und Hamburg. Sie lebt in Zürich und arbeitet im Stadtplanungsamt der Stadt Luzern als Projektleiterin im Ressort Raumstrategie und Wohnraumpolitik. Mit Fragen rund um Gesellschaft und Raum beschäftigt sie sich auch als Mitglied des Vereins nextzurich, einer partizipativen Stadtentwicklungsplattform.

Über die Buchreihe

The City is an unfinished process, characterised by constantly shifting connections between the everyday practices of its human and non-human actors. Rather than an object, it is an open process or form which can only be grasped structurally.
Everyday Urban Design investigates the interplay between discursive structures (e.g. codes, laws), spatio-material arrangements, agencies and actors as constructive parameters that provide the basis for the production of the city. The virtuality comprised within these infrastructures is not an illusory world, but the essence of a diagrammatic realm that is situated between representation and non-representability. With regards to the possibilities and constraints of urban design, this realm demands to be unveiled, de-constructed and rearranged. Such a diagrammatic variant of structuralism renders structure the productive tool for re-programming and connects research with projective methods and cultural practices of everyday life. Design and research converge by becoming performative.

Edited by Ingrid Breckner, Christopher Dell, Monika Grubbauer, Angelus Eisinger, Alexa Färber, Bernd Kniess, Michael Koch
Designed by Laslo Strong and Christian Berkes
Published by botopress Verlag

http://ud.hcu-hamburg.de/home

https://botopress.net

Veranstalter: HCU Hamburg, Lehr- und Forschungsprogramm Urban Design, Buchhandlung Sautter + Lackmann
Ansprechpartner(in): Dominique Peck
E-Mail: dominique.peck(at)hcu-hamburg.de
13.10.2018

Attitudes - Landezine LIVE4

Symposium
Ort: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: Landezine, HCU Hamburg

Landezine, the most visited online platform for landscape architecture, is organizing in a partnership with HafenCity Universität Hamburg its fourth international symposium. At the event distinguished LILA – Landezine International Landscape Award 2018 winners and jury members will explore new ‘attitudes’ in landscape architecture. Speakers are internationally renowned landscape architects from USA, Sweden, France, Netherlands, Switzerland, Russia, Kenya and Germany.

More about LILA: landezine-award.com

 

For detailed info regarding the programme, international speakers and tickets, visit landezine.com/live/

Veranstalter: Landezine, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Zas Brezar
E-Mail: zas(at)landezine.com
Link: http://landezine.com/live/
04.10.2018 - 05.10.2018

ASIM 2018 - 24. Symposium Simulationstechnik: Grundlagen, Methoden und Anwendungen in Modellbildung und Simulation

Symposium
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: HCU Hamburg / Arbeitsgemeinschaft Simulationstechnik (ASIM) der Gesellschaft für Informatik

Die Simulationstechnik hat sich in vielen ihrer Anwendungsbereiche als Standardmethode zur Planung, Analyse und Optimierung komplexer Systeme etabliert. Das Spektrum reicht von der Modellierung und Simulation in den Natur- und Ingenieurwissenschaften über Anwendungen in der Logistik, den Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften bis hin zu globalen Ökosystemmodellen. Dabei wurden die methodischen Ansätze an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst und in die entsprechenden IT-Umgebungen integriert.

Das 24. Symposium Simulationstechnik / ASIM 2018 möchte in dieser Situation ein Forum bieten, allen diesen Anwendungsbereichen gemeinsame Entwicklungen, Ideen, Lösungen, aber auch Problem beim Einsatz der "Methode Simulation" zu diskutieren.

ASIM - Arbeitsgemeinschaft Simulation - ist eine Arbeitsgemeinschaft im deutschsprachigen Raum zur Förderung und Weiterentwicklung von Modellbildung und Simulation in Grundlagen und Anwendung sowie zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Theorie und Praxis. ASIM ist als Fachausschuss in der GI -  Gesellschaft für Informatik - beheimatet. ASIM ist Gründungsmitglied von EUROSIM, dem Dachverband der europäischen Simulationsgesellschaften. Enge Zusammenarbeit besteht mit deutschsprachigen und internationalen Fachvereinigungen wie IFAC, SCS, VDI, GMA etc. ASIM ist Mitherausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift SNE - Simulation Notes Europe.

Eine Registrierung ist für die Teilnahme erforderlich!
Registrierungen bis 21.09.2018 unter: https://www.asim2018.de/

Teilnehmergebühren

Regulär: 350,- €
inkl. Rahmenprogramm und gedrucktem Tagungsband

ASIM-, GI-, SCS-, Eurosim- und IMACS-Mitglieder: 300,- €
inkl. Rahmenprogramm und gedrucktem Tagungsband

Studierende: 100,- €
inkl. Rahmenprogramm, ohne gedrucktem Tagungsband
Registrierung

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung und können den Beitrag überweisen.
Anmeldeschluss ist der 21. September 2018.

Veranstalter: HCU Hamburg / Arbeitsgemeinschaft Simulationstechnik (ASIM) der Gesellschaft für Informatik
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Thomas Schramm, HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Mathematik, Physik, Informatik
E-Mail: thomas.schramm(at)hcu-hamburg.de
Link: https://www.asim2018.de/
27.09.2018

BIHH-Abend 2018

Vortrag
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Veranstalter: BIHH Bauingenieure für Hamburg e. V.

Mitglieder, MitgliedervertreterInnen und Gäste treffen sich zum Ideen- und Gedankenaustausch sowie Klönschnack in lockerer Atmosphäre. Dipl.-Ing. Arne Weber hält als Gastredner einen Impuls-Vortrag zum Thema "Mit Ideen Hamburg gestalten".

Programm

17.00 Uhr Eröffnung

Begrüßung diurch den Präsidenten der HCU Hamburg Dr.-Ing. Walter Pelka,
anschließend kleiner Rundgang durch die Universiät,
Preview des neuen BIHH-Internetauftritts

18.00 Uhr Impuls-Vortrag

"Mit Ideen Hamburg gestalten"
Dipl.-Ing. Arne Weber, HC Hagemann

19.00 Uhr Buffet und Gespräche

20.30 Uhr Ausklang

Um Anmeldung bis zum 30.08.2018 wird gebeten: thomas.wolff(at)tuhh.de

 

 

Veranstalter: BIHH Bauingenieure für Hamburg e. V.
Ansprechpartner(in): Thomas Wolff, BIHH
Telefon: 040 / 428 78 4583
E-Mail: thomas.wolff(at)tuhh
Link: www.bauingenieure-hamburg.de
25.09.2018

Lösungen für knifflige Details rund ums Dach

Symposium
Ort: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 12:30 - 17:30
Veranstalter: Icopal GmbH, Capeller Straße 150, 59368 Werne

Symposien für Architekten und Planer.

Egal wie ambitioniert die Vision auch ist, mit unseren Hochleistungs-Dachsystemen bzw. anspruchsvollen Tageslichtelementen, die weit mehr sind als nur beeindruckendes Design, helfen wir Ihnen dabei, Ihre Ideen zum Leben zu erwecken. Bundesweit finden auch in diesem Jahr weitere Seminare statt.

Programm

ab 12.30 Uhr: Einlass und Registrierung

13.00 Uhr: Begrüßung

13.15 Uhr ICOPAL: Sanierung von Flachdachkonstruktionen im Bestand

• Vermeidung von Schäden durch die fachgerechte Planung
• Planung von Gefälledächern und deren Entwässerung
• Regelgerechte Planung von Details und deren Umsetzung unter Baustellensituation
• Nutzen Sie den Service der Icopal GmbH: Ausschreibungen, Berechnungen, Planung von Details

14.15 Uhr ICOPAL: Praxisteil "Anwendung live erleben"


• Instandsetzung mit einer Abdichtungslage14.45 Uhr BRAAS: Dachdetails im Handumdrehen geplant
• Vorzüge von diffusionsoffenen Unterdächern bei flachen Dachneigungen
• Schallschützende Dachaufbauten durch die Auswahl der richtigen Dacheindeckung
• Wohnraumgewinnung mit schlanken, optisch ansprechenden Dachaufbauten

15.45 Uhr Pause: Meinungsaustausch beim Imbiss

16.30 Uhr LAMILUX: Tageslicht in Gebäuden - Mehr als nur zum Sehen

• Unterschiede zwischen Tages- und Kunstlicht
• Visuelle, biologische und emotionale Lichtwirkungen
• Planungshilfen, überschlägige Bemessung
• Aus der Praxis: Lösungsansätze und Beispiele mit Dachoberlichtern

17.30 Uhr:
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung

Veranstalter: Icopal GmbH, Capeller Straße 150, 59368 Werne
E-Mail: info.de(at)icopal.com
Link: www.icopal.de

Downloads: 
Flyer: Lösungen für knifflige Details rund ums Dach
25.09.2018

BWK-Profiltag

Präsentation
Ort: E.04.726, Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg
Zeit: 10:00 - 11:30
Veranstalter: Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V. (BWK) Landesverband Schleswig-Holstein und Hamburg

Am BWK-Profiltag stellt die BWK Bezirksgruppe Hamburg in unregelmäßigen Abständen verschiedene Berufsprofile ihrer Mitgliedern vor. Gerade Studierende sowie Berufseinsteigern/-innen soll ein direkter Einblick in das Arbeitsleben verschiedener Akteure aus Verwaltung, Ingenieurbüros, Hochschulen und Bauunternehmen ermöglicht werden.

Am aktuellen BWK-Profiltag wird Wolfgang Meier, Vorsitzender des BWK Landesverbands Schleswig-
Holstein und Hamburg e.V. und Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft im Amt für Umweltschutz, Behörde für Umwelt und Energie (BUE), FH Hamburg, seine Bürotür öffnen.

Herr Meier wird Einblick geben, wie er nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der damaligen Technischen, heute Leibniz Universität Hannover seinen Weg in die BUE gefunden hat.Was motiviert ihn heute in seiner alltäglichen Arbeit, warum bringt die Tätigkeit Spaß und mit welchen Herausforderungen ist er in der  Abteilung Wasserwirtschaft konfrontiert?

Um den Vormittag gemeinsam ausklingen zu lassen, bietet sich im Anschluss der Mittagstisch in der hauseigenen Kantine an.

Bitte melden Sie sich bis zum 07.09.2018 verbindlich an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist:
bwk(at)lehne-ing.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Austausch in persönlicher Atmosphäre!

Veranstalter: Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V. (BWK) Landesverband Schleswig-Holstein und Hamburg
Ansprechpartner(in): Dipl.-Ing. Stefan Paul, BWK Bezirksgruppe
Telefon: 040 / 28 499 16-0
E-Mail: bwk(at)lehne-ing.de
22.09.2018

Tag des Wissens

Präsentation
Ort: TUHH Technische Universität Hamburg, Campus, Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg
Zeit: 13:00 - 18:00
Veranstalter: Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung BWFG

Beim Tag des Wissens 2018 stellen Hamburger Forscherinnen und Forscher ihre Projekte rund um "Technik und Digitale Welten" vor und bieten auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg (TUHH) Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren an.

Rund 20 Hamburger Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Institute sind vor Ort und zeigen aktuelle und zukünftige Megatrends. Vorträge, Infostände und Wissenschaftsshows runden das vielfältige Programm für Jung und Alt ab.

Veranstalter: Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung BWFG
Ansprechpartner(in): BWFG der FHH Pressestelle / con gressa GMBH Berlin
Telefon: 030 / 28 49 38 55
E-Mail: tagdeswissens(at)con-gressa.de
Link: www.tagdeswissens.de
17.09.2018 - 21.09.2018

Wetter. Wasser. Waterkant. 2018

Tagung
Ort: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Veranstalter: Climate Ambassadors – Klimabotschafter e.V., Jenfelder Allee 80, 22045 Hamburg

Das Bildungsprogramm für Hamburger Schulen zu Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit.

Für Schülerinnen und Schüler werden zahlreiche Workshops und Exkursionen angeboten, ergänzt wird das Programm um Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, kontinuierliche Angebote sowie (einmalig in diesem Jahr) die Anwesenheit des InnoTrucks. Dies ist der multimediale „Innovations-Botschafter“ des BMBF.
Die Angebote sind für jeden Leistungsstand geeignet. Häufig ist jedoch eine gezielte Vorbereitung empfehlenswert – es wird in den Angeboten dann jeweils explizit darauf hingewiesen.

Alle Angebote sind kostenfrei.
Download: Programmheft

Veranstalter: Climate Ambassadors – Klimabotschafter e.V., Jenfelder Allee 80, 22045 Hamburg
E-Mail: klimabotschafter(at)klimagipfel.de
Link: http://www2018.de
13.09.2018 - 14.09.2018

176. DVW-Seminar: MST 2018 - Multisensortechnologie: Low-cost Sensoren im Verbund.

Seminar
Ort: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Veranstalter: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg

Nahezu jedes moderne geodätische Messinstrument kann als Multisensorsystem bezeichnet werden. Elektronische Abgreifsysteme, automatisierte Zieleinrichtungen und scheinbar unbegrenzte Speichermedien machen es sogar zum kinematischen Sensorsystem, wenn sich die Messwerte mit einem Zeitstempel versehen lassen. Solche Multisensorsysteme erfassen Bewegungen sowohl als statische Messsysteme (z.B. in Bauwerksüberwachung) als auch als mitgeführte Sensoren (z.B. bei autonomen Luft-, Wasser- und Landfahrzeugen). Neben den ausgereiften MMS mit Sensoren im high-end Bereich werden low-cost Sensoren, wie MEMS, in Multisensornetzwerken eingesetzt. Der günstige Sensorpreis, die nahezu unbegrenzte Sensorvielfalt und die kompakte Bauweise sind nur einige Gründe für den wachsenden Einsatz in der Ingenieurvermessung. Ein weiterer zentraler Einfluss auf die Entwicklung von Multisensorsystemen stellt die Robotik dar, so dass die Vermessungssysteme autonom arbeiten und eigenständig durch den Messraum navigieren.

Zentrale Fragestellungen des 176. DVW Seminars sind:
- Welche Sensoren können kombiniert oder integriert werden?
- Wie werden die verschiedenen Daten synchronisiert?
- Welche Anwendungen können mit low-cost Sensoren gelöst werden?
- Welche Vorteile haben autonome Messsysteme und wo liegen die Grenzen für autonome Messsysteme?

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit Multisensorsystemen informieren und austauschen möchten.

Veranstalter des Seminars sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen DVW, AK 3 "Messmethoden und Systeme" und der DVW Hamburg/Schleswig Holstein e. V., in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg.

Online-Anmeldung unter www.dvw.de/anmeldung-mss-2018.

Informationen zum Programm, zu den Teilnahmekosten u. a. finden Sie hier.

 

 

Veranstalter: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg, HCU Hamburg, Hydrographie und Geodäsie
E-Mail: harald.sternberg(at)hcu-hamburg.de Hamburg-Schleswig-Holstein(at)dvw.de
Link: www.geodaesie-akademie.de

Downloads: 
Flyer_ MST 2018_ DVW Seminar