--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Techn. Gebäudeausrüstung (TGA)
    • ----------
    • Studiengang
    • Ziele und Lehrinhalte
    • Daten und Fakten
    • Bewerbungsverfahren
    • ----------
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Jobs
  • Studierendenvertretung
--------------------

Bachelor Technische Gebäudeausrüstung mit Digitaler Infrastruktur (TGA mit DI) / B. Sc.

Hier finden Sie alle Informationen zum neugeschaffenen Bachelor-Studienprogramm "Technische Gebäudeausrüstung mit Digitaler Infrastruktur (TGA mit DI)" an der HafenCity Universität Hamburg (HCU).

Das Studienprogramm wird zum Wintersemester 2022/2023 neu an der HCU eingeführt.

Der Website-Auftritt befindet sich derzeit noch "under construction". Sie finden bereits wesentliche Informationen, die zeitnah ergänzt werden.

Alle Informationen zur Bewerbung und Zulassung für das Studienprogramm finden Sie bereits hier.

Überblick

  • Dauer des Studiums: 6 Semester Regelstudienzeit
  • Abschluss: Bachelor of Science Technische Gebäudeausrüstung mit Digitaler Infrastruktur (B.Sc.)
  • Studienart: Vollzeitstudium
  • Unterrichtssprache: Deutsch, ggf. einzelne englischsprachige Angebote
  • Beginn: Zum Wintersemester 2022/2023
  • Zulassung: Zulassungsfrei (bis WS 24/25)
  • Ansprechpartner: Studienberatung
  • Akkreditierung: in Vorbereitung

Hintergrund

In den letzten zwei Jahrzehnten gibt es im Kontext des Bauens zwei übergeordnete Schwerpunktthemen: Dabei geht es zum einen um alle Fragestellungen im Zusammenhang mit CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit, im Bereich Klima und Klimaschutz. Zum anderen hat die Digitalisierung alle Bereiche des Bauens grundlegend verändert. Alle Technologien des Bauens und der Infrastruktur sind davon betroffen. Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) widmet sich den beiden Schwerpunkten Digitalisierung und Klima/Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Transfer.

Um die Klimaschutzziele zu erreichen und die Digitalisierung im Bausektor erfolgreich umzusetzen, fehlen Fachkräfte, die die dafür notwendigen Voraussetzungen und Fähigkeiten zusammen mit Architekt:innen, Bauingeneur:innen und Stadtplaner:innen sowie Expert:innen aus angrenzenden Fachgebieten mitbringen. Die Bedeutung der technischen Ausrüstung von Gebäuden und Infrastrukturen gewinnt bereits heute und in Zukunft massiv an Bedeutung für das Leben aller Menschen in Städten, in urbanen sowie ländlichen Regionen in Deutschland und weltweit.