--------------------
  • Master
  • Architektur
    • ----------
    • Studiengang
    • Studieninteressierte
    • Aufbau | Lehrinhalte
    • Kursangebote
    • Vorlesungspläne | Termine
    • Thesis
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Professor:innen
    • Ehemalige Professor:innen
    • digitalonly-Semester
    • ----------
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • REAP | Resource Efficiency
  • Urban Design
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • eLearning
  • Studierendenprojekte
  • Jobs
  • Studierendenvertretung
--------------------

Prof. Dipl.-Ing. Beata Huke-Schubert (im Ruhestand)

Öffentliches Baurecht

E-Mail: beata.huke-schubert(at)hcu-hamburg.de

 

Aktuell Selbstständige Architektin im Büro Huke-Schubert Berge Architekten GbR, Hamburg (www.huke-schubert-berge.de)
seit 1984 Teilzeitprofessorin an der HafenCity Universität, Hamburg, früher: Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Fachbereich Architektur
seit 1981 Tätigkeit als selbstständige Architektin in Hamburg
1977–1981 Bezirksamt Hamburg-Wandsbek und Hamburg-Nord, Bauprüfabteilung und Hochbauamt
1979–1984 Hochschule für Bildende Künste, Architekturstudium
1973–1976 Fachhochschule für Architektur, Architekturstudium
1992–2007 ExWoSt-Forschungsprojekte für das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
  • Städtebauliche Qualitäten im Wohnungsneubau – Hamburg-Allermöhe
  • Nutzungsmischung im Städtebau – Kiel-Wik
  • Stadtquartiere im Umbruch – Halle/Saale
   

Lehrtätigkeit im Rahmen des Curriculums (Vorlesungen und Seminare) auf den Gebieten:

Vorlesung "Öffentliches Baurecht" für Architekten (3. Semester)
Planungs- und Baurecht im Rahmen von Genehmigungsverfahren für Architekten
Planspiel / Übung: Praktische Anwendung von Planungs- und Baurecht anhand einer Bauaufgabe
Partizipative Wohnraumplanung:
Beteiligung der künftigen Nutzer/innen an der Gebäude-, Grundriss- und Ausstattungsplanung
Wohnungsbau im Bereich öffentlich-geförderter und frei finanzierter Miet- und Eigentumswohnungsbau
Energieeffizientes Bauen
Modernisierung, Sanierung, Aufstockung und Erweiterung von Bestandsgebäuden auch im bewohnten Zustand
Durchführung und Moderation von Beteiligungsverfahren zur Einbeziehung der Nutzer/innen in Planungs- und Bauprozesse (z.B. im Rahmen von Dorfumsiedlungen)
Projektentwicklung für Baugemeinschaften und Baugenossenschaften