--------------------
  • ProfessorInnen
--------------------


Architekturethnographische Übungen

In Zeiten der sich zuspitzenden Klima- und Biodiversitätskrise und wachsender sozialer Spannungen sind die planenden Disziplinen herausgefordert, in höchstem Maße sensible, situierte und angemessene räumliche Eingriffe vorzunehmen. Ein breites Repertoire an Methoden der Analyse und Reflexion sind hierfür essentiell.

Vor diesem Hintergrund widmet sich das Seminar „Architekturethnographische Übungen“ den Methoden der Architekturanthropologie, welche erlauben, ethnographisch die vielfältigen Formen des Zusammenlebens / Seins von Mensch und Architektur zu untersuchen. In Methodenübungen werden die Praktiken, mit denen wir Orte und Handlungen öffnen können, die Werkzeuge (Medien), mit denen wir das Beobachtete dokumentieren und die Regelwerke, die ebenso einen ethischen wie wissenschaftlichen Rahmen aufspannen, erarbeitet und diskutiert.