--------------------
  • Research
  • Organisation
  • Forschungsgruppen
  • CityScienceLab
  • Energieforschungsverbund Hamburg
  • Forschungsprojekte
    • ----------
    • Low-Budget-Urbanität
    • plan B:altic
    • Versammlung und Teilhabe
    • Urbane Metamorphosen
    • KLIMZUG-NORD
    • MetroKlim
    • RegioProjektCheck
    • URMA
    • ----------
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Promotion/ Postdoc
  • Gastforschende
  • Forschungsförderung
--------------------

Forschungsprojekte

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HCU gehen ihrer Forschungstätigkeit in einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Projekte nach. Einen Einblick in derzeit an der HCU laufende Drittmittelprojekte, die von einschlägigen Förderern wie DFG, BMBF, EU und Stiftungen unterstützt werden, vermittelt die Forschungsdokumentation EXPLORATIONEN.  Die aktuelle Ausgabe 2013/2014 können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Einen besonderen Stellenwert besitzen 'koordinierten Projekte'. Forschungsprojekte, die an der HCU koordiniert werden, zeichnen sich in der Regel durch kooperative und interdisziplinäre Strukturen aus. Sie geben einen Einblick in zentrale Forschungsfelder der Universität und prägen als evaluierte Drittmittelprojekte das Forschungsprofil der HCU in ähnlicher Weise wie die HCU-Forschungsgruppen. Die ganze Vielfalt der Forschung an der HCU wird durch die Forschungsaktivitäten in den einzelnen Arbeitsgebieten ersichtlich.

 

Derzeit sind folgende koordinierte Forschungsprojekte an der HCU verankert.

Forschergruppe Low-Budget-Urbanität. Die Forschungsinitiative zu Low-Budget-Urbanität unternimmt eine Perspektivverschiebung gegenüber etablierten Bereichen städtischer Armutsforschung, indem sie Phänomene des Sparens und der Beschränkung auch jenseits prekarisierter Schichten, in öffentlichen Verwaltungen und privatwirtschaftlichen Unternehmen in den Blick nimmt.

Forschungsnachwuchsgruppe plan B:altic. Die vom BMBF geförderte  interdisziplinäre Forschungsnachwuchsgruppe beschäftigt sich mit dem Thema Klimawandel und Raumentwicklung - Anpassungsstrategien der Stadt- und Regionalplanung in Stadtregionen der Küstenzone am Beispiel des Ostseeraumes.

Graduiertenkolleg Versammlung und Teilhabe. Das im Bereich der transdisziplinären Forschung zwischen Kunst und Wissenschaft angelegte Graduiertenkolleg untersucht, welche Rolle künstlerische Arbeit in der Entwicklung neuer Formen öffentlicher Versammlung und demokratischer Teilhabe in der Zivilgesellschaft spielen kann und soll.

Internationales Promotionsprogramm Urbane Metamorphosen. Die Promotionsprojekte des vom DAAD geförderten Promotionsprogramms beschäftigen sich mit dem Gestaltwandel der Stadt seit der Moderne.

Junior-Forschungsgruppe MetroKlim. Ziel der Junior-Forschergruppe ist es, in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen „Stadtplanung und Regionalentwicklung“ (HafenCity Universität) und „Angewandter Ökologie“ (Universität Hamburg) innovative Ansätze einer klimaresilienten Entwicklung von Metropolen zu erarbeiten.

Verbundforschungsprojekt KLIMZUG-NORD. Das im Auftrag der wissenschaftlichen Partner durch die TUTech Innovation GmbH koordinierte Projekt wird im Rahmen der BMBF-Ausschreibung „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten. Regionen gewinnen im Wettbewerb - die Welt gewinnt mit!" gefördert.

Verbundforschungsprojekt RegioProjektCheck. Das vom BMBF geförderte Projekt hat das Ziel der Evaluierung von regionalbedeutsamen Projekten in den Bereichen Wohnen, Gewerbe und Versorgung.

Verbundforschungsprojekt Soft Spaces. Ziel des von der Forschungs- und Wissenschaftsstiftung geförderten Projektes ist es, die in der Stadt- und Regionalentwicklung europaweit immer häufiger zu beobachtenden Planungen von Stadtraum zu analysieren, die nicht anhand klassischer administrativer Grenzen definiert, sondern von Beteiligten unterschiedlichster Funktionen mitbestimmt werden.

Verbundforschungsprojekt URMA. Im Rahmen des EU-Förderprogramms Interreg IV C wird das Projekt Urban-Rural Partnerships in Metropolitan Areas (URMA) mit dem Ziel gefördert, Stadt-Land-Partnerschaften als Instrument zur Stärkung von innovativen Potenzialen europäischer Metropolregionen zu entwickeln.

Forschungsdokumentation

EXPLORATIONEN

Die aktuelle Version der Forschungsdokumentation "EXPLORATIONEN: Forschung an der HCU 2013/2014" können Sie hier herunterladen.

HCU_Explorationen_13-14