--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Aktuelle Stellenausschreibungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie auch online an bewerbung@vw.hcu-hamburg.de richten können.

Unsere Ausschreibungen haben wir als PDF-Download hinterlegt.

Informationen zu den Bezügen finden Sie hier: Für Tarifbeschäftigte gilt die Entgelttabelle laut TV-L, für Beamte die Besoldungstabelle für Hamburg.

Die HafenCity Universität Hamburg unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir treffen Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gefördert wird die Gleichstellung von Frauen, daher fordern wir qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Ebenso begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber/innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir bitten, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung / Gleichstellung beizufügen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Die im Jahr 2006 durch die Freie und Hansestadt gegründete HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU)  ist die einzige Universität Europas, die ausschließlich auf Bauen und Gestaltung von Stadt fokussiert ist. Die HCU vereint als Universität die drei akademischen Bereiche Ingenieur- und Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Gestaltung und Entwurf.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich schnellstmöglich folgende Stelle als

 

 

Sachbearbeiter/in im Rechnungswesen

für Debitoren und Zahlungsverkehr

Entgeltgruppe 9 TV-L

 

 

Sie verstärken unser Team in der Buchhaltung von derzeit vier Beschäftigten und unterstützen Ihre Leiterin.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre. Es wird eine anschließende Entfristung angestrebt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

 

Ihre Aufgaben verteilen sich auf folgende Bereiche mit verschiedenen Tätigkeiten, in denen Sie sich jeweils innerhalb des Rechnungswesens sowie innerhalb und außerhalb der HCU abstimmen und austauschen:

 

Debitorenbuchhaltung, u.a.:

§  Aufbau und Ergänzung von Stammdaten

§  Buchung von Rechnungen und Gutschriften mit Überwachung der Kontierung

§  Offene Posten bearbeiten

§  Quartalsabstimmung Nebenbuch/Hauptbuch

§  Einzelwertberichtigung erstellen und buchen nach Abstimmung mit der Leitung

§  Durchführung der Mahnläufe

 

Bankbuchhaltung / Zahlungsverkehr, u.a.:

§  Vorbereitung und Durchführung der Zahlläufe

§  Buchung der Banken mittels Einspielung von EKI und ELKO-Dateien

§  Klärung der Bank- und Verwahrkonten sowie unklaren Zahlungseingängen

§  monatliche Kontenabstimmung

§  Freigabe kreditorischer Rechnungen zur Zahlung

§  Vorbereitung und Durchführung der Zahläufe

 

Vertretung in der Hauptbuchhaltung, u.a.:

§  Gestaltung und Pflege des Kontenplans

§  Durchführung komplexerer Buchungen

§  Abstimmung und Vorbereitung von Abschlussarbeiten

 

Was erwarten wir von Ihnen?

 

Sie verfügen über:

§ einen Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in BWL oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder über entsprechende Fähigkeiten und Erfahrungen.

§ Sie können sich auch bewerben, wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Buchhaltung oder mit einem vergleichbaren Berufsabschluss langjährige entsprechende Tätigkeiten nachweisen können

§ Detailkenntnisse der einschlägigen Buchführungsvorschriften zur Bilanzierung und Hauptbuchabstimmung, inkl. der grundsätzlichen Kenntnisse steuerlicher Art für BgA

§ gute bis sehr gute Kenntnisse von SAP ERP FI, SAP-Berichtswesen

§ sichere Anwendung der gängigen MS-Office-Produkte, insbesondere Excel

§ die Fähigkeit, Konten termingerecht und rechtlich korrekt abzuschließen

§ Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität

§ eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Frau Patricia Hochgesand (Tel.: 428 27-4064)zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum

 

15.06.2016 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2016-22 SB ReWe

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-22 SB ReWe“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

 

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Download: Stellenausschreibung

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich schnellstmöglich folgende Stelle im Bereich Stadt- und Regionalsoziologie als

 

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

 

zur Unterstützung in der Forschung und Lehre mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Sie ist der Professur für Stadt- und Regionalsoziologie von Frau Prof. Dr. Breckner zugeordnet.

 

Vorbehaltlich der endgültigen Mittelzuweisung zum 01.07.2016 besteht die zentrale Aufgabe in der Mitarbeit an dem vom BMBF geförderten Drittmittelprojekt: "Strategien und Instrumente zur Integration von besonders benachteiligten Bevölkerungsgruppen (Flüchtlinge, Roma) in den Wohnungsmarkt im Zuge eines nachhaltigen Transformationsprozesses von Stadtquartieren" (StraInWo). Es findet in enger Kooperation mit der FH Erfurt, Institut für Stadtforschung statt. Das Teilprojekt an der HCU befasst sich mit benachteiligten Zielgruppen auf dem Wohnungsmarkt, die im Rahmen einer Fallstudie in Lübeck untersucht werden.

 

Es besteht die Möglichkeit zur Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

 

Zu den Aufgaben gehören sowohl Lehrtätigkeiten als auch Forschungstätigkeiten in dem Projekt:

 

Benachteiligte Zielgruppen auf dem Wohnungsmarkt - Fallstudie Lübeck und Transferoptionen in vergleichbaren Handlungsfeldern.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

 

§  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen
Sozialwissenschaften, Geographie oder Stadtplanung,

§  Interesse an Forschung,

§  Kompetenz in der selbstständigen Erarbeitung, Dokumentation und Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse,

§  Kommunikations- und Teamfähigkeit,

§  v sehr gute englische Sprachkenntnisse,

§  fundierte EDV-Kenntnisse

§  Von Vorteil sind:

-        Erfahrungen auf den Gebieten Stadt, Migration und Wohnungsmarkt

-        Erfahrungen mit qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung, v.a. Konzeption, Durchführung und Auswertung von Interviews mit Experten sowie benachteiligten Zielgruppen auf dem Wohnungsmarkt,

-        Präsentations- und Publikationserfahrung.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Frau Prof. Dr. Ingrid Breckner per E-Mail: ingrid.breckner@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum

 

15.06.2016 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2016-25 WiMi Stadt- und Regionalsoziologie

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-25 WiMi Stadt- und Regionalsoziologie“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

 

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Download: Stellenausschreibung

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle im Bereich Baustofftechnologie als

 

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre  zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Sie ist der Professur für Baustofftechnologie von Frau Prof. Dr.-Ing. Kapteina zugeordnet. Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums.

 

Fast kein Bauvorhaben kann auf den wandelbaren Baustoff Stahlbeton verzichten. Zukünftig wird dabei immer stärker der gesamte Lebenszyklus dieses Baustoffs in den Fokus rücken. In diesem Zusammenhang werden weitere Fragestellungen zur Dauerhaftigkeit, zur ressourcenschonenden Materialzusammensetzung und zur Erfassung des Baustoffzustands zu beantworten sein.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu den Aufgaben gehören sowohl Lehrtätigkeiten im Umfang von 4 SWS als auch Forschungstätigkeiten in Hinblick auf die ganzheitliche Betrachtung des Baustoffs Stahlbeton.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Wir erwarten:

§  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung
Bauingenieurwesen (Dipl.-Ing. oder M.Sc.),

§  vertiefte Kenntnisse im Bereich der Baustoffkunde, Werkstoffwissenschaften,
oder vergleichbarer Fächer,

§  Interesse an der selbständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen,

§  sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift,

§  von Vorteil sind praktische Erfahrungen im Umgang mit Beton und Stahl.

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Prof. Dr.-Ing. Kapteina unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-4074 oder auch per E-Mail: gesa.kapteina@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum

 

04.06.2016 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2016-24 WiMi Baustofftechnologie

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-24 WiMi Baustofftechnologie“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Download: Stellenausschreibung

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HCU ist ab sofort folgende Stelle in Vollzeit unbefristet zu besetzen: 
 

Grundsatzsachbearbeiter/in im Bereich Organisation

BesGr. A10 HmbBesG bzw. EG 10 TV-L
 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden eingebunden in einen Kreis von Kolleginnen und Kollegen, der sich auf Sie und Ihre Mitarbeit freut und Ihnen zur Seite stehen wird.
 
 
Was sind Ihre Aufgaben?
 
Aufbauorganisation
§  Pflege und Weiterentwicklung des Stellenplans, Stellenbewirtschaftung, -verwaltung inklusive der Finanzierungszuordnung
§  Abstimmung des Stellenplans/Verwaltungsgliederungsplans mit der Finanzbehörde
§  Teilnahme an der dezentralen Bewertungskommission (BWFG)       
§  Vorgänge für die zentrale und dezentrale Bewertungskommission fertigen

Für die Berechnung der individuellen Leistungszulagen sowie die Schaffung von Stellen für die Beschäftigung von weiteren Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Professorinnen und Professoren hat die HCU ein Punktesystem entwickelt. In diesem Zusammenhang werden Sie die entsprechende Berechnung vornehmen.

§  Teilnahme an der dezentralen Bewertungskommission (BWFG) 

§  Bearbeitung von Vorgänge für die zentrale und dezentrale Bewertungskommission

Allgemeine Organisation:

§  Personalkostenerstattungen:

-       Berechnung und Rechnungsstellung bei Abordnungen, Versetzungen               

-       Modernisierungsfond: Antrag und Berechnung auf Erstattung von Personalkosten bei strukturellen Mobilmeldungen                                                                                                                   

Berichtswesen:

§  Bearbeitung der großen und kleinen Anfragen zum Bereich Organisation und Personal  

§  Statistiken: HPS (Personal- und Personalstellenstatistiken der Hochschulen)                

§  AKL (Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich)

§  Controlling/Reporting hochschulintern

§  Auswertungen aus Business Objects (BO)

 

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Als Beamtin bzw. Beamter verfügen Sie über die Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste
  • Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über eine Fachhochschulausbildung/Bachelorabschluss der Fachrichtung Verwaltung oder über ein vergleichbares Hochschulstudium
  • Bewerben können sich auch Verwaltungsfachangestellte, soweit sie über langjährige Berufserfahrung in einschlägigen Bereichen der hamburgischen Verwaltung verfügen

Wünschenswert sind:

§  Kenntnisse in allen Rechtsgebieten und Vorschriften unter anderem im Bundesbeamtengesetz, Hamburgischen Beamtengesetz, Hamburgischen Hochschulgesetz und dem Tarifvertrag der Länder

§  erste Erfahrungen mit der Personalabrechnungssoftware PAISY sowie der Stellenplanverwaltungssoftware HISSVA und/oder der Auswertung mit Business Objekts

 

§  Die sichere Beherrschung der Standardsoftware (Outlook, Word, Excel) setzen wir voraus

Sie passen gut in unser Team, wenn Sie eine gute Auffassungsgabe, eine gründliche und genaue Arbeitsweise, ein verbindliches Auftreten mit Beratungskompetenz, Entscheidungsfähigkeit und der Fähigkeit zur verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte in sich vereinen

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsgrundlagen beizufügen.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Anja Nommsen, Tel.: 428 27 – 5065, anja.nommsen@hcu-hamburg.de gern zur Verfügung.

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (s. unten),
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle)


bis zum 24.05.2016

 

an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2016-18 Organisation

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: hcu-bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Bitte verwenden Sie bitte das Aktenzeichen „2016-18  Organisation“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

 

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Hinweis:

Der Bewerbervergleich erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen. Deren Vergleichbarkeit setzt eine hinreichende Aktualität voraus. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält und beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, für die eine dienstliche Beurteilung bisher nicht zu fertigen war und auch anlässlich der Bewerbung nicht gefertigt werden kann, müssen auf anderem Wege Aufschluss über Eignung, Befähigung und fachliche Leistung geben (z.B. aktuelles Arbeitszeugnis). Die Einbeziehung in das Auswahlverfahren ohne die erforderlichen Beurteilungen bzw. Zeugnisse ist grundsätzlich nicht möglich. Sie müssen daher mit der Bewerbung vorliegen bzw. unverzüglich nachgereicht werden.

Download: Stellenausschreibung

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich folgende Stelle im Forschungsbereich Digitale Stadt

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

mit 50 % Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist für den Aufbau des CityScienceLab@HCU – Eine Kooperation mit dem MIT Media Lab vorerst auf 2 Jahre laut Teilbefristungsgesetz befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie und -praxis von Frau Prof. Dr. Ziemer.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im Rahmen des Aufbaus des CSL@HCU an der HCU in Kooperation mit dem MIT Media Lab in Cambridge/USA soll die/der Stelleninhaber/in das Lab zum Thema Digital City /Smart City und interdisziplinärer Stadtforschung strukturell und inhaltlich mitaufbauen. Dies vor allem bezüglich des Schreibens von Forschungsanträgen – sowohl im Bereich angewandter als auch im Bereich grundlagenorientierter Forschung. Zudem sollen Netzwerke, u.a. mit Unternehmen, den städtischen Behörden und anderen Forschungseinrichtungen, ausgebaut und gepflegt werden.

Was erwarten wir von Ihnen? Wünschenswert ist eine Expertise sowohl im Bereich der Stadtforschung als auch im Bereich Digitalisierung. Voraussetzung ist ein hervorragender Universitätsabschluss in den Bereichen Informatik, Geografie, Geomatik, Stadt- und oder Raumplanung, Kultur- oder Sozialwissenschaften, Umweltwissenschaften oder verwandten Gebieten. Gerne auch Kombinationen aus diesen Fachbereichen, ein Promotion ist möglich.

Die Bewerber_innen müssen folgende Kenntnisse vorweisen:

 

  • Überblick über relevante, interdisziplinäre Diskurse internationaler Metropolenforschung
  • Modellierung und Anwendung quantitativer Methoden im Bereich Stadt- und Raumforschung
  • Anwendung von Methoden der raumzeitlichen Analyse von Daten zur Stadt- und 

Raumplanung

  • Beschaffung und Prozessierung digitaler Datenbestände („BigData“)
  • Anwendung innovativer Visualisierungsmethoden

§  Englisch fließend in Schrift und Wort (gerne auch Native Speakers)

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Die Bewerbung ist per E-Mai in englischer Sprache als PDF-Dokument (eine Datei inkl. Anlagen) mit folgenden Unterlagen einzureichen.

  • tabellarischer Lebenslauf (mit Auswahlbibliografie)
  • Kopien der Studienabschlusszeugnisse
  • Tätigkeits- oder Forschungsangaben zum Thema
  • Referenzen von zwei Hochschullehrer/innen oder Expert/innen aus der Praxis

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne gesa.ziemer@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum

 

01.06.2016 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2016-21 WiMi City Science Lab“

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: hcu-bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-21 WiMi City Science Lab“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Download: Stellenausschreibung

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg soll im Bereich Stadt- und Regionalsoziologie folgende Stelle:

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

schnellstmöglich mit 25 Stunden wöchentlich besetzt werden. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Dr. Ingrid Breckner.

 

Ziel der Stelle ist die Durchführung eines von der DFG geförderten Forschungsprojektes zum Thema Wohnen am Fluchtort Stadt. Das Projekt findet in Kooperation mit einem an der Universität Hamburg angesiedelten Teilprojektes statt, das sich mit Bildung, Arbeit und Gesundheit am Fluchtort Stadt beschäftigt. Die beiden Teilprojekte ergänzen sich gegenseitig und sollen Aufschluss über die wechselseitigen Einflüsse von Lebensbedingungen in unterschiedlichen Handlungsfeldern auf die Aneignung des neuen stadträumlichen Umfeldes geben.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören Forschungstätigkeiten in folgendem Themengebiet:

 

Praktiken der Aneignung von Wohnmöglichkeiten am Fluchtort Stadt

 

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Sozialwissenschaften.
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich.
  • Von Vorteil sind:

-        Erfahrungen auf den Gebieten Stadt und Migration

-        Einschlägige Erfahrungen mit Methoden qualitativer Befragung und Kartierung

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die HCU ist bestrebt, den Frauenanteil am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, daher werden insbesondere qualifizierte Frauen gebeten, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, werden Frauen bevorzugt berücksichtigt.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Ingrid Breckner per E-Mail (ingrid.breckner@hcu-hamburg.de).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Mail bis spätestens zum

 

20.05.2016 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2016-20 WiMi Stadt- und Regionalsoziologie“

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: hcu-bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-20 WiMi Stadt- und Regionalsoziologie“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

 

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Download: Stellenausschreibung


Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HCU ist schnellstmöglich folgende Stelle in Vollzeit unbefristet zu besetzen: 
 

Grundsatzsachbearbeitung im Bereich der Prüfungsverwaltung/Prüfungsamt

EG 10 TV-L
 

Die Studierendenverwaltung der HCU umfasst alle Aufgaben der Allgemeinen Studierendenverwaltung, des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens und das Prüfungsamt.


Was sind Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten in der Prüfungsverwaltung.

§  Sie sind verantwortlich für grundsätzliche Fragen der Prüfungsverwaltung und vertreten die Belange des Prüfungsamtes.

§  Sie erstellen Handlungsanweisungen aus Gesetzen und Satzungen.

§  Sie entwickeln und überarbeiten Dokumentenvorlagen und Informationsschreiben an Studierende und Lehrende. Ihnen obliegt die inhaltliche und gestalterische Verantwortung für Zeugnisse, Urkunden und Diploma Supplements.

§  Sie stimmen sich eng ab mit dem Prüfungsausschuss, den Programmgeschäftsführungen, der Modellierung, unserer IT-Abteilung und der Sachbearbeitung und sorgen für einen reibungsfreien Ablauf der Geschäftsprozesse.

§  Sie betreuen in Ihrem Bereich die Inhalte unserer Web-Site.

§  Sie  beteiligen sich an der Erarbeitung neuer Prüfungsordnungen und implementieren die zukünftigen rechtlichen Änderungen der Rechtsprechung des Bologna-Prozesses und der Hochschulministerkonferenzen.

§  Sie arbeiten administrativ mit der CampusNet Software im Bereich Prüfungsmanagement und sind  auf diesem Gebiet Ansprechpartner/in für allgemeine organisatorische und inhaltliche Fragen innerhalb der HCU.

 

Sie übernehmen Urlaubsvertretungen innerhalb der Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über einen Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in Verwaltungswissenschaften oder vergleichbaren Studiengängen oder über entsprechende Fähigkeiten und Erfahrungen. Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter können Sie sich auch bewerben, wenn Sie als Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter mit abgeschlossener Ausbildung oder mit einem vergleichbaren Berufsabschluss langjährige entsprechende Tätigkeiten vorweisen können. Nach Ihrem berufsbildenden Abschluss haben Sie bereits mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung gesammelt, möglichst in der Betreuung von Studierenden an einer Hochschule. Sie sind sicher in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts und besitzen möglichst auch Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht. Das eigenständige Erstellen und Formulieren rechtssicherer Bescheide und Vorlagen ist für Sie eine Selbstverständlichkeit.

 

Sie arbeiten gern mit PC-Anwendungen und können sich bei Bedarf schnell für Sie neue Funktionen der Software erschließen. Die tägliche Arbeit mit MS Word, MS Outlook und MS Excel aus dem MS Office-Paket sowie in einer Prüfungsverwaltungssoftware ist für Sie selbstverständlich. Kenntnisse in CampusNet sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil. Sie verfügen über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Eigeninitiative und Selbstständigkeit.

 

Sie haben Freude daran, Veränderungen mitzutragen und sich dabei aktiv einzubringen. Sie sind gegebenenfalls bereit, Ihren Aufgabenbereich zu verändern und sich neue Tätigkeiten zu erschließen.

 

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Pia Salkowski  unter der Rufnummer 428 27-5352 zur Verfügung.

 

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (s. unten),
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle)


bis zum 09.05.2016

 

an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2016-19 Grundsatz SV

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: hcu-bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Bitte verwenden Sie bitte das Aktenzeichen „2016-19 Grundsatz SV“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

 

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Hinweis:

Der Bewerbervergleich erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen. Deren Vergleichbarkeit setzt eine hinreichende Aktualität voraus. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält und beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, für die eine dienstliche Beurteilung bisher nicht zu fertigen war und auch anlässlich der Bewerbung nicht gefertigt werden kann, müssen auf anderem Wege Aufschluss über Eignung, Befähigung und fachliche Leistung geben (z.B. aktuelles Arbeitszeugnis). Die Einbeziehung in das Auswahlverfahren ohne die erforderlichen Beurteilungen bzw. Zeugnisse ist grundsätzlich nicht möglich. Sie müssen daher mit der Bewerbung vorliegen bzw. unverzüglich nachgereicht werden.

Download: Stellenausschreibung