--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich und unter Vorbehalt der Bereitstellung der Mittel im Bereich Geodäsie und Geoinformatik (Projekt „Kooperative Erarbeitung einer wegweisenden, integrierten autonomen Lösung für Monitoring in der Tiefsee (CIAM)) folgende Stelle ab dem 01.11.2021 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – CIAM Hydro

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2024.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes ist die Durchführung einer Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität möglich. Wir suchen eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in, die/der systematisch und klar strukturiert im Team arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Aufbereitung hydrographischer Daten und Erzeugung von 3D-Oberflächen

  • Detektion, Identifizierung und Lokalisierung von Objekten in bathymetrischen Daten

  • Annotierung der Daten zur automatisierten Objektverfolgung

  • Mitarbeit an der Entwicklung eines Docking-Systems für autonome Fahrzeuge


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fachrichtungen Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, vergleichbaren Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • Grundlegende Erfahrungen in der Verarbeitung bathymetrischer Daten

  • Erfahrungen in der Verarbeitung von Geodaten (C++ oder Python)

  • Grundlegendes Verständnis des maschinellen Lernens

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Selbstständiges, konzeptionelles Arbeiten

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

     

    Von Vorteil sind:

  • Hohes Interesse an der Entwicklung autonomer Systeme

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis

     

    Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit im universitären Umfeld in Kooperation mit weltweit agierenden Wirtschaftspartnern

  • anspruchsvolle, herausfordernde Projektarbeit

  • Arbeiten in einem dynamischen, internationalen Team

  • ein attraktives Arbeitsumfeld in der HafenCity

  • Vielfältige nationale sowie internationale Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Teilnahme am HVV ProfiTicket Programm

  • Vergünstigungen in den Mensen des Studierendenwerks

  • Teilnahme an kulturellen und wissenschaftlichen Hochschulveranstaltungen

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Dr. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 -5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-55 WiMi CIAM Hydro“

    Vorgangs-Nr.: 84286

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-55 WiMi CIAM Hydro“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich und unter Vorbehalt der Bereitstellung der Mittel im Bereich Geodäsie und Geoinformatik (Projekt „Kooperative Erarbeitung einer wegweisenden, integrierten autonomen Lösung für Monitoring in der Tiefsee (CIAM) folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – CIAM INS

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2024. Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes ist die Durchführung einer Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität möglich. Wir suchen eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in, die/der systematisch und klar strukturiert im Team arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Gegenüberstellen von Inertialen Navigationssystemen (INS) unterschiedlicher Güteklasse

  • Ansprechen der Schnittstellen offener INS zur Verbesserung der Positionierungslösung

  • Ableiten von Steuerparametern für autonome Unterwasserfahrzeuge

  • Integration des INS mit eigens entwickelter Software in einen autonomen Tauchroboter.


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fachrichtungen Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, vergleichbaren Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

von besonderer Bedeutung:

  • Grundlegende Erfahrungen in der Arbeit mit Inertialen Navigationssystemen

  • Erfahrungen in der Verarbeitung von Geodaten (C++ oder Python)

  • Grundlegende Erfahrungen mit Multi-Sensor-Systemen

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Selbstständiges, konzeptionelles Arbeiten

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

     

    von Vorteil sind:

  • Hohes Interesse an der Entwicklung autonomer Systeme

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis

     

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit im universitären Umfeld in Kooperation mit weltweit agierenden Wirtschaftspartnern
  • Anspruchsvolle, herausfordernde Projektarbeit
  • Arbeiten in einem dynamischen, internationalen Team
  • ein attraktives Arbeitsumfeld in der HafenCity
  • Vielfältige nationale sowie internationale Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teilnahme am HVV ProfiTicket Programm
  • Vergünstigungen in den Mensen des Studierendenwerks
  • Teilnahme an kulturellen und wissenschaftlichen Hochschulveranstaltungen

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herrn Prof. Dr. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 – 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-54 WiMi CIAM INS“

    Vorgangs-Nr.: 84285

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-54 CIAM INS“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich und unter Vorbehalt der Bereitstellung der Mittel im Bereich Geodäsie und Geoinformatik (Projekt „Kooperative Erarbeitung einer wegweisenden, integrierten autonomen Lösung für Monitoring in der Tiefsee (CIAM) folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – CIAM Tracking

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2024.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes ist die Durchführung einer Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität möglich. Wir suchen eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in, die/der systematisch und klar strukturiert im Team arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwickeln eines Verfahrens zur Detektion und Verfolgung von Objekten in Unterwasser-Geodaten (bathymetrisch, optisch)
  • Ableiten von Steuerparametern für autonome Unterwasserfahrzeuge
  • Integrieren der unter Laborbedingungen entwickelten Algorithmen in ein Unterwasser-Multi-Sensorsystem
  • Mitarbeit an der Entwicklung eines Docking-Systems für autonome Fahrzeuge


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fachrichtungen Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, vergleichbaren Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

von besonderer Bedeutung:

  • Erfahrungen in der Verarbeitung von (Geo-)Daten mit Python oder C++

  • Erfahrungen mit Verfahren des maschinellen Lernens

  • Erste Erfahrungen mit Multi-Sensor-Systemen

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Selbstständiges, konzeptionelles Arbeiten

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

     

    von Vorteil sind:

  • Hohes Interesse an der Entwicklung autonomer Systeme

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis

     

     

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit im universitären Umfeld in Kooperation mit weltweit agierenden Wirtschaftspartnern
  • Anspruchsvolle, herausfordernde Projektarbeit
  • Arbeiten in einem dynamischen, internationalen Team
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld in der HafenCity
  • Vielfältige nationale sowie internationale Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teilnahme am HVV ProfiTicket Programm
  • Vergünstigungen in den Mensen des Studierendenwerks
  • Teilnahme an kulturellen und wissenschaftlichen Hochschulveranstaltungen

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Dr. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-53 WiMi CIAM_Tracking“

    Vorgangs-Nr.: 84284

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-53 WiMi CIAM_Tracking“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Kultur der Metropole folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d) - Kulturtheorie

Entgeltgruppe 14 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kultur- und Raumtheorie (Raphael Schwegmann).

 

Im BA-Studienprogramm Kultur der Metropole wird Stadtforschung im Projekt- und Seminarunterricht aus kultureller und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektiert. Stadtforschung wird transdisziplinär verstanden und plurimedial umgesetzt, wobei sich an historisch und empirisch fundierten Konzepten orientiert wird. Ziel ist es, die Diversität städtischer Lebensformen kritisch zu reflektieren.

Um dem Wandel in Metropolen und den damit einhergehenden Herausforderungen gerecht zu werden, wird das gesellschaftliche Großthema Digitalisierung in den kommenden Semestern noch stärker in Forschung und Lehre des Studienprogramms integriert werden. In theoretisch-konzeptioneller Hinsicht soll deshalb der kulturwissenschaftlich-kritischen Reflexion von Technik und insbesondere Digitalisierungsprozessen verstärkt Platz eingeräumt werden. Zugleich soll das Spektrum der ethnografischen und sozialwissenschaftlichen Methoden durch technisch-digitale Komponenten, wie sie etwa im transdisziplinären Forschungsfeld der Digital Humanities diskutiert werden, vertieft werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören neben Lehrtätigkeiten im Umfang von 4 SWS im Studienprogramm Kultur der Metropole (KM bzw. KDM) die inhaltliche Gestaltung des Transformationsprozesses im Studienprogramm und die Unterstützung der Leitung des Studienprogramms u.a. in inner- und außeruniversitären Repräsentationsaufgaben. Sie vertreten dabei insbesondere die anthropologische und ethnographische Stadtforschung. Zudem beinhaltet die Stelle Forschungstätigkeiten mit dem Ziel der weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (beispielsweise vorbereitende Konzeption und erste Arbeiten an einem habilitationsäquivalenten Forschungsprojekt) an der Schnittstelle zwischen Stadtanthropologie und Digitalisierung.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein mit Promotion hervorragend abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Kultur- oder Sozialwissenschaften oder einem ähnlichen Fach,

  • nachgewiesene Expertise in ethnographischer Forschung und Lehre mit einem Schwerpunkt auf der Anwendung und Weiterentwicklung qualitativer Methoden im Feld digitaler Kulturtechniken.

  • nachgewiesene Erfahrungen in der Betreuung von Abschlussarbeiten

     

     

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    von besonderer Bedeutung:

  • fundierte Erfahrungen im Aufbau und in der Transformation von Studiengängen

  • ausgeprägte kommunikative Kompetenz

     

    von Vorteil sind:

  • Expertise an der Schnittstelle zwischen kulturwissenschaftlicher Stadtforschung und Digitalisierung/Digital Humanities

  • Erfahrungen in der universitären Selbstverwaltung und der Arbeit an den Schnittstellen zwischen universitärer Verwaltung, wissenschaftlichem Personal und der Leitungsebene

  • Erfahrungen mit der Arbeit in interdisziplinären Teams

  • einschlägige Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement

  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse sowie sichere Anwendung der gängigen Computerprogramme

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Raphael Schwegmann unter der Rufnummer (040) 42827-4363 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 05.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-52 WiMi Kulturtheorie“

    Vorgangs-Nr.: 84269

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-52 WiMi Kulturtheorie“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen (Technische Mechanik, Baustatik) eine Stelle ab dem 01.07.2021

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d) - BIW

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist unbefristet.

 

Das Studienprogramm Bauingenieurwesen an der HCU stellt eine projektorientierte Lehre, welche Theorie und Praxis eng miteinander verbindet, im Mittelpunkt. Die Stelle hat einen inhaltlichen Fokus auf die theoretischen Grundlagenfächer. Die Stelle ist den Professuren „Entwurf und Analyse von Tragwerken“ (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle) und „Baukonstruktion und Statik“ (Prof. Dr.-Ing. Peter-Matthias Klotz) zugeordnet. Nach zwei Jahren kann die Stelle entfristet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ihr Aufgabengebiet ist die Unterstützung der Lehre in den theoretischen Grundlagenfächern wie der Technischen Mechanik und der Baustatik. Ergänzende Themen stellen die Stabilität und Dynamik dar. Der Schwerpunkt liegt auf der Wissensvermittlung im Bachelorstudiengang. Eine Erweiterung des Aufgabenbereiches in den Master ist möglich. Zur Betreuung der Lehrveranstaltungen gehören auch die stetige didaktische und inhaltliche Weiterentwicklung der Themen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Gutes bis sehr gutes abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Magister, für den höheren Dienst zugelassener Master) im Bauingenieurwesen, gerne auch mit abgeschlossener Promotion,

  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    Von besonderer Bedeutung:

  • Erfahrungen in den Themen der Aufgabenschwerpunkte Technische Mechanik, Festigkeitslehre und Baustatik

     

    Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in den fortgeschrittenen baustatischen Themenbereichen wie beispielsweise Stabilität und Dynamik oder numerische Formfindungsmethoden

  • Erfahrungen und Hintergrundwissen in Bezug auf die gängige Software im Bauingenieurwesen

  • praktische Erfahrungen in der Wissensvermittlung

  • Erfahrungen mit einem Online Assessement System (z.B. Maple T.A.)

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Annette Bögle unter der Rufnummer 040 / 428 27 – 5691 oder -2703 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-51 WiMi BIW“

    Vorgangs-Nr.: 84261

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-51 WiMi BIW“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Referat für Forschung und Internationalisierung eine Stelle ab dem 01.06.2021 als

 

Leitung Referat Forschung und Internationalisierung (m/w/d)

Entgeltgruppe 14 TV-L

 

unbefristet in Vollzeit (auch teilzeitgeeignet) zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Forschenden der HafenCity Universität haben in den letzten Jahren konsequent ihre Aktivitäten im Bereich der Metropolenforschung entwickelt und ausgebaut. Neben allen gängigen nationalen Förderprogrammen (DFG, BMBF, BMVI) sind die Forschenden in EU-Programmen (Horizon 2020) aktiv und arbeiten in Verbundprojekten ebenso wie in Einzelprojekten. Besonders hervorzuheben sind diverse Leuchtturmprojekte. Exemplarisch sind die Kooperationen mit dem MIT (Boston/ USA), der UN und dem Wuppertal Institut zu nennen. Enge Kooperationen bestehen auch in die Freie und Hansestadt Hamburg.

Die erfolgreiche Begleitung der Forschenden beinhaltet die Bearbeitung und Begleitung von

  • konzeptionellen und strukturellen Fragestellungen im Bereich der Forschungsentwicklung und Forschungsförderung,

  • Weiterentwicklung des nationalen und internationalen Profils der HCU in der Forschung,

  • disziplinarische und fachliche Führung und Steuerung der Mitarbeitenden im Referat Forschung und Internationalisierung incl. Grundsatz und EU-Forschungsförderung,

  • Unterstützung der Vizepräsidentin/ des Vizepräsidenten für Forschung und Internationalisierung im Hinblick auf alle in Verbindung mit dem Themenkomplex stehenden Aufgabenfelder (Wahrnehmung von Terminen, Veranstaltungen, Gremiensitzungen, Betreuung der Forschungskommission etc.),

  • Austausch mit relevanten Akteuren*innen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft,

  • Prüfung incl. Gestaltung und Abstimmung komplexer vertraglicher Strukturen in nationalen und internationalen Drittmittelprojekten und Erarbeitung von entsprechenden Entscheidungsvorlagen sowie Auswertung und Analyse der jährlichen LOM (leistungsorientierte Mittelvergabe)  

     

    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig, idealerweise mit einer Promotion)

  • ausgezeichnete mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch (vergleichbar mit Level C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen).

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • qualifizierte Erfahrungen im Bereich der Personalführung im eigenen Verantwortungsbereich und geübter im Umgang mit den unterschiedlichen Statusgruppen an einer Universität.

  • ganzheitliches strategisches und vorausschauendes Denken, sowie Serviceorientierung,

    Analysestärke und Gestaltungsfreude.

  • Erfahrungen im Projekt- und Prozess-Management (ausdrücklich erwünscht)

  • mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschafts- oder Forschungsmanagement,idealerweise mit Berufserfahrung in einschlägigen Institutionen

  • gute Kenntnisse im Bereich Forschungsinformationssysteme (z.B. PURE) sowie Detailkenntnisse der einschlägigen Förderprogramme, sowohl national als auch international

  • Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit

     

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalverwaltung der HCU.

 

<s> </s>

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Annette Bögle
Tel. 040/428 27-5691.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 09.05.2021 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-37 Leitung Referat Forschung und Internationalisierung“

Vorgangs-Nr.: 83998

Henning-Voscherau-Platz 1

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-37 Leitung Referat Forschung und Internationalisierung“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Präsidium eine Stelle ab dem 15.07.2021 als

 

Referent/in Qualitätsmanagement (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwicklung und Betreuung eines systematischen QM-Systems für die Universität, entsprechend der Leitlinien des neuen Struktur- und Entwicklungsplans der HCU

  • besonderes im Fokus: fortlaufende Verbesserung der Servicefunktionen für Wissenschaftler*innen und Studierende

  • Durchführung von Prozessgeschäftsanalysen und -optimierungen mit dem Ziel, Prozesse unter dem Einsatz von IT-Anwendungen transparenter, schneller und einfacher zu gestalten

  • Beratung und Unterstützung des Präsidiums sowie der Studienprogramme bei der Entwicklung qualitätssichernder und prozessbezogener Maßnahmen
  • Schnittstellenmanagement zwischen den beteiligten Stellen (z.B. zwischen Präsidium, Universitätsverwaltung, Programmgeschäftsführungen und Evaluationsbüro)
  • Unterstützung des Präsidiums bei Projekten zur Weiterentwicklung und Profilierung der Universität

  • Betreuung des Akademischen Senats und Berufungsbeauftragter (Begleitung der laufenden Berufungsverfahren)

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig, Abschlussnote mindestens „gut“) vorzugsweise im Wissenschaftsmanagement

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • fundierte Kenntnisse von Modellen des Qualitätsmanagements und Integrierten Managements (z. B. ISO-Zertifizierung, Systemakkreditierung, Prozessmanagement) sowie von Evaluationsmethoden, insbesondere im Bereich Studium und Lehre

  • Kenntnisse über Strukturen und Organisation von Universitäten 

  • Berufserfahrungen in der Hochschulverwaltung oder vergleichbaren Einrichtungen sowie Erfahrungen im Projektmanagement und der Projektleitung

  • sehr gute allgemeine EDV-Kenntnisse, insbesondere der MS-Office-Anwendungen und ISO/ QM-Managementsystem-bezogener Software

  • ausgeprägte Befähigung zur Organisation und Strukturierung von Arbeitsabläufen sowie konzeptionelle und analytische Fähigkeiten, schriftliches Ausdrucksvermögen

  • sehr gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten sowie Teamfähigkeit

  • strukturierte, sorgfältige und selbständige Arbeitsweise

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

                                      

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne das Präsidialbüro der HCU

praesidialbuerohcu@vw.hcu-hamburg.de oder unter +49 (0)40 428 27 2737 zur Verfügung.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 06.05.2021 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-31 Referent_in QM“

Vorgangs-Nr.: 83862

Henning-Voscherau-Platz 1

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-31 Referent_in QM“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Infothek schnellstmöglich folgende Stelle ab dem 01.04.2021 als

 

Sachbearbeitung in der Infothek (m/w/d)

Entgeltgruppe 8 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Infothek ist erste Anlaufstelle für Fragen von Studierenden und Studieninteressierten aus dem In- und Ausland, die im persönlichen Gespräch während der Öffnungszeiten, telefonisch, per Mail oder über das Ticketsystem der HCU beantwortet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • allgemeine Auskünfte und Unterstützung für Studierende und Studieninteressierte aus dem In- und Ausland in deutscher und englischer Sprache
  • Ahoi-Support: Hilfestellung bei Fragen zu dem Ahoi-Account im Campus Management System der HCU
  • Auskünfte für die Bereiche Bewerbung und Zulassung, allgemeine Studierendenverwaltung sowie Lehrveranstaltungs- und Prüfungsmanagement bzw. adressatengerechte Weiterleitung
  • Bearbeitung von Anträgen für Nebenhörer und Ausgabe der HCU-Card
  • Annahme von z. B. Abschlussarbeiten, Hausarbeiten und anderen Fristsachen und Weiterleitung an die zuständige Stelle

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltenden oder kaufmännischen Beruf oder der

Berufsausbildung gleichwertige Fachkenntnisse

  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

In fachlicher Hinsicht sollten Sie über folgende Kenntnisse und Erfahrungen verfügen:

  • die Fähigkeit, einen Aufgabenbereich selbständig zu strukturieren
  • Belastbarkeit
  • Kenntnisse in den Microsoft-Office-Standardanwendungen

Von Vorteil sind:

  • Erfahrung mit einem Campus Management System

  • eine weitere Fremdsprache

  • Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit

     

     

    Hinweis zur Arbeitszeit:

    Zur Sicherstellung der durchgehenden Besetzung der Infothek während der Öffnungszeit liegt die regelhafte Arbeitszeit zwischen 11 und 15 Uhr.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 40 / 428 27-5352.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 26.04.2021an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-35 Sachbearbeitung Infothek“

Vorgangs-Nr.: 83958

Henning-Voscherau-Platz 1

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-35 Sachbearbeitung Infothek“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Digital City Science vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel folgende Stelle ab dem 01.07.2021 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_4

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

 

Die Professur Digital City Science an der HCU erforscht digitale Technologien für die Stadt­ und Metropolenentwicklung und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das internationale und interdisziplinäre Team erarbeitet datenbasierte Ansätze für die Analyse und Planung komplexer urbaner Systeme und führt dazu Expertise aus Architektur, Stadt- und Raumplanung, Informatik und Medientechnologie zusammen. Mit einem umfangreichen Partnernetzwerk werden wegweisende Werkzeuge entwickelt, die in der Grundlagenforschung wie auch in konkreten Anwendungsprojekten genutzt und Studierenden in der Lehre vermittelt werden.

 

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung unterstützt die HCU (Bereich Digital City Science) den „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG) seit 2019 als wissenschaftlich-kreativer Partner bei der agilen und spontanen Entwicklung innovativer Dienste und Prozesse auf dem Gebiet der datenbasierten strategischen Flächen- und Stadtentwicklung. In experimentell-explorativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sollen für den LIG neue Werkzeuge und Methoden zur Verarbeitung, Visualisierung und Analyse urbaner Daten im Kontext der strategischen Flächen- und Stadtentwicklung entwickelt werden, die über die am LIG etablierten Verfahren hinausgehen und bislang unbekannte Bedarfe adressieren.

 

Als erstes Werkzeug wurde in der ersten Phase der Kooperation der LIG-Finder, eine prototypische Anwendung zur bedarfsgenauen Identifikation von Flächen und Standorten in Hamburg entwickelt, die nun in Zusammenarbeit mit externen Entwicklungsdienstleistern produktisiert werden soll.

 

Darüber hinaus wurden bereits s.g. “Future Themen” identifiziert und beschrieben, die nun weiterentwickelt und prototypisch umgesetzt werden sollen.

Die anstehende Kooperationsperiode ist für zunächst 18 Monate angelegt. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit wird angestrebt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Sie verantworten die technische Weiterentwicklung sowie die Begleitung der Produktivsetzung des LIG-Finders.

  • Entwicklung weiterer Konzepte basierend auf dem LIG-Finder

  • Planung und Durchführung von Nutzungsworkshops

  • Entwicklung weiterer User Stories zu Funktionen und Datenanbindung

  • Visualisierung durch Mock-Ups,
  • Prototypische Programmierung zu Demonstrationszwecken

  • Beratung und Austausch mit dem vom LIG beauftragten Implementierungspartner

     

    Darüber hinaus begleiten Sie das Projektteam bei weiteren experimentell-explorativen sowie agilen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf dem Gebieten der datenbasierten strategischen Flächen- und Stadtentwicklung sowie dem Einsatz von KI Verfahren.


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder verwandten Fächern wie Geoinformatik oder Medientechnologie vorweisen.

     

    Bei einem abgeschlossenen Master in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    Von besonderer Bedeutung:

  • Einschlägige Erfahrungen in der Programmierung und im Design webbasierter Anwendungen

  • (JavaScript/TypeScript, HTML+CSS) sowie ggf. in weiteren Programmiersprachen (z. B. Python)

  • Kenntnisse im Bereich System-Architektur, Interface and Interaction Design, Usability

  • Praktische Erfahrung in der agilen Entwicklung und Implementierung von Softwareprodukten

  • Kenntnisse im Bereich Datenanalyse und Datenmanagement - Erfahrung in der Verarbeitung und statistischen Analyse georeferenzierter Daten

  • Deutschkenntnisse

     

    Von Vorteil sind:

  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld

  • Erfahrungen auf den Gebieten Geoinformationssysteme (GIS), 3D-Modellierung und Visualisierung sowie Bild- und Sensordatenverarbeitung

  • Erfahrungen auf den Gebieten der Datenvisualisierung -Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Entwicklungswerkzeugen

  • Erfahrungen mit dem Einsatz von Machine Learning für Standortanalysen

  • Interesse an den Wirkmechanismen urbaner Prozesse und Systeme -Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

  • Erfahrungen in der Kooperation mit Behörden

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 05.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-50 WiMi LIG_4“

    Vorgangs-Nr.: 84187

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-50 WiMi LIG_4in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Digital City Science vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel folgende Stelle ab dem 01.07.2021 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – LIG_3

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

 

Die Professur Digital City Science an der HCU erforscht digitale Technologien für die Stadt­ und Metropolenentwicklung und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das internationale und interdisziplinäre Team erarbeitet datenbasierte Ansätze für die Analyse und Planung komplexer urbaner Systeme und führt dazu Expertise aus Architektur, Stadt- und Raumplanung, Informatik und Medientechnologie zusammen. Mit einem umfangreichen Partnernetzwerk werden wegweisende Werkzeuge entwickelt, die in der Grundlagenforschung wie auch in konkreten Anwendungsprojekten genutzt und Studierenden in der Lehre vermittelt werden.

 

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung unterstützt die HCU (Bereich Digital City Science) den „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG) seit 2019 als wissenschaftlich-kreativer Partner bei der agilen und spontanen Entwicklung innovativer Dienste und Prozesse auf dem Gebiet der datenbasierten strategischen Flächen- und Stadtentwicklung. In experimentell-explorativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sollen für den LIG neue Werkzeuge und Methoden zur Verarbeitung, Visualisierung und Analyse urbaner Daten im Kontext der strategischen Flächen- und Stadtentwicklung entwickelt werden, die über die am LIG etablierten Verfahren hinausgehen und bislang unbekannte Bedarfe adressieren.

 

In der kommenden Kooperationsperiode liegt der Fokus u.a. auf der explorativen Grundlagenforschung zum Einsatz von KI im Bereich des kommunalen Grundvermögensmanagements. Konkret sollen hierbei Potentiale von NLP und Geoparsing erforscht und evaluiert werden.

Die anstehende Kooperationsperiode ist für zunächst 18 Monate angelegt. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit wird angestrebt.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im DCS Projektteam übersetzen Sie in enger Zusammenarbeit mit dem „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG)

konzeptionelle und technische Grundlagen und Bedarfe in innovative technische Analyse- und Planungstools für die Stadtentwicklung.

Dabei übernehmen Sie die technisch-inhaltliche Verantwortung für das in der Kooperationsvereinbarung skizzierte Arbeitspaket 2. Diese beinhaltet u.a. die explorative Erforschung sowie prototypische (Weiter-) Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Dokumentation eines automatisierten Verfahrens zur Identifizierung und Verarbeitung (u.a. Sortierung, Hierarchisierung, Semantische Analyse) von Toponymen in relevanten Textdokumenten (z.B. Dokumente aus dem Transparenzportal wie parlamentarische Drucksachen), die Georeferenzierung dieser Textdokumente auf Grundlage der identifizierten Toponyme sowie Verarbeitung und zu Verfügungstellung in eine LIG-GIS Umgebung (? #TyponymResolution #Geoparsing)

 

Zudem sollen in diesem Arbeitspaket ein Verfahren zur automatisierten Textanalyse zur Identifizierung von Themen/Topics und zur Identifizierung von Stimmungen/Haltungen explorative erforscht sowie prototypisch (weiter-) entwickelt, erprobt, evaluiert und dokumentiert werden.

(#TopicModelling #SentimentAnalysis)


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Bereichen Informatik, Geoinformatik, digitale Linguistik, Data Science oder verwandten Fächern vorweisen.

     

    Bei einem abgeschlossenen Master in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    Von besonderer Bedeutung:

  • Erfahrungen im Umgang und in der Anwendung von KI Verfahren zur automatisierten Textanalyse (Natural Language Processing)

  • Fähigkeit und Interesse an unabhängiger akademischer Arbeit und Teamarbeit

  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld

  • Deutschkenntnisse

     

    Von Vorteil sind:

    Erfahrungen und Kenntnisse in:

  • (JavaScript/TypeScript, HTML+CSS) sowie ggf. in weiteren Programmiersprachen (z. B. Python)

  • Wirkmechanismen urbaner Prozesse und Systeme

  • interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

  • agilen Entwicklungsprozessen

  • Erfahrungen auf den Gebieten Geoinformationssysteme (GIS) und der Verarbeitung und Visualisierung von Geodaten

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 05.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-49 WiMi LIG_3“

    Vorgangs-Nr.: 84185

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-49 WiMi LIG_3“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Digital City Science vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel eine Stelle ab dem 01.07.2021

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - LIG

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

Die Professur Digital City Science an der HCU erforscht digitale Technologien für die Stadt­ und Metropolenentwicklung und wendet diese im nationalen und internationalen Kontext an. Das internationale und interdisziplinäre Team erarbeitet datenbasierte Ansätze für die Analyse und Planung komplexer urbaner Systeme und führt dazu Expertise aus Architektur, Stadt- und Raumplanung, Informatik und Medientechnologie zusammen. Mit einem umfangreichen Partnernetzwerk werden wegweisende Werkzeuge entwickelt, die in der Grundlagenforschung wie auch in konkreten Anwendungsprojekten genutzt und Studierenden in der Lehre vermittelt werden.

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung unterstützt die HCU (Bereich Digital City Science) den „Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen“ (LIG) seit 2019 als wissenschaftlich-kreativer Partner bei der agilen und spontanen Entwicklung innovativer Dienste und Prozesse. In experimentell-explorativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sollen für den LIG neue Werkzeuge und Methoden zur Visualisierung und Analyse urbaner Daten im Kontext der strategischen Flächen- und Stadtentwicklung entwickelt werden.

Die anstehende Kooperationsperiode ist für zunächst 18 Monate angelegt. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit wird angestrebt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Als Teil der verantwortlichen Projektleitung koordinieren Sie die Projektstruktur, die Prozesse sowie die Finanzen. Sie dokumentieren die Projektergebnisse und Fortschritte und erstatten dem LIG regelmäßig Bericht.

Sie unterstützen zudem Projektteam bei der Entwicklung und Durchführung innovativer Projektvorhaben auf Basis der eruierten Innovations- und Entwicklungsbedarfe sowie bei der Überführung dieser in Kooperation mit den Partnern in konkrete Anwendungen im Themenfeld Immobilienwirtschaft. Darüber hinaus unterstützen Sie die kreativ/inhaltliche Projektleitung bei der inhaltlichen Ausarbeitung der Projekte und der Konzipierung von Formaten zur genauen Definition der Aufgaben und Ziele (z.B. „Project Definition Workshops“)


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) in den Fachrichtungen Organisations- und Managementwissenschaften, Stadt- und Immobilienentwicklung oder themenverwandten Fächern vorweisen.

     

    Bei einem abgeschlossenen Master in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    Von besondere Bedeutung:

  • Arbeitserfahrung im Projektmanagement sowie in der Verwaltung von Budgets

  • Vertrautheit mit gängigen Management Werkzeugen und Verfahren

  • Ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift (u.a. flüssige und präzise Formulierung für die Veröffentlichung gedachte Dokumente)

     

    Von Vorteil sind:

  • Interesse an den Wirkmechanismen urbaner Prozesse und Systeme

  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld

  • Erfahrungen in der agilen Entwicklung von Softwareprodukten

  • Kenntnisse im Bereich Immobilienwirtschaft

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 05.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-47 WiMi LIG“

    Vorgangs-Nr.: 84179

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-47 WiMi LIG“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenieurwesen eine Stelle ab dem 01.07.2021

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d) - BIW

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 100 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit in den ersten 20 Monaten und danach mit 50 Prozent zu besetzen.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre bis zum 30.06.2024 befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Immissionsreduzierung in urbanen Räumen.

 

Die Professur bearbeitet ein breites Themenspektrum:

Immissionen (Lärm, Licht, Luft, ...), Schutz unbelasteter Gebiete, Mobilität, Beteiligung, Verwaltungsmodernisierung, Veränderungsmanagement etc.

Die angewandten Forschungsmethoden umfassen Computersimulationen, GIS, Meßgeräte, Umfragen, Interviews usw. Von besonderem Interesse sind ganzheitliche und interdisziplinäre

Untersuchungen, die praxisrelevanten Ergebnisse und Lösungsansätze liefern.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums.

Es ist mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema vorzulegen.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Promotion

  • eigenständige Lehre (2 LVS)

  • Mitarbeit in Forschung, Lehre und sonstigen Aufgaben der Professur


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master o.Ä.)

  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, oder umgekehrt.

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • eigenständiges, strukturiertes und gewissenhaftes Arbeiten

  • fachübergreifendes Denken und Handeln

  • Freude an didaktisch fundierter Lehre

  • Spaß am wissenschaftlichen Arbeiten

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • mindestens eine Projektskizze zu einem beabsichtigten Promotionsthema
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Martin Jäschke unter der Rufnummer +49 40 42827 - 5161 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 15.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-45 WiMi BIW“

    Vorgangs-Nr.: 84163

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-45 WiMi BIW“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Referat für Forschung und Internationalisierung folgende Stelle ab dem 01.06.2021 als

 

EU-Referent_in (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

 

Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Forschenden der HafenCity Universität haben in den letzten Jahren konsequent ihre Aktivitäten im Bereich der Metropolenforschung entwickelt und ausgebaut. Insbesondere im Kontext der Internationalisierung nehmen die EU-Programme (Horizon 2020, Erasmus+ Strategische Partnerschaften) eine besondere Stellung ein.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Begleitung der Forschenden durch

  • Identifizierung von geeigneten EU-Forschungsformanten zur Unterstützung der Profilbildung und Vernetzung der HCU
  • strukturellen Fragestellungen im Bereich der EU-Forschungsförderung in der Phase der Antragstellung, der Implementierung sowie der Unterstützung laufender Projekte,  
  • Unterstützung der Vizepräsidentin/ des Vizepräsidenten für Forschung und Internationalisierung bei allen Aufgabenfeldern, die in Verbindung mit dem Bereich Forschung stehen (Veranstaltungen, Gremiensitzungen, Betreuung der Forschungskommission etc.).

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig),

  • ausgezeichnete mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch (vergleichbar mit Level C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen).

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • mehrjährige Berufserfahrung nach dem Studium im Wissenschaftsmanagement und vertiefte Kenntnisse im Bereich der EU-Forschungslandschaft.

  • ganzheitlichees strategisches und vorausschauendem Denken gepaart mit Serviceorientiertheit und Analysestärke sowie Gestaltungsfreude.

     

    Von Vorteil sind:

  • umfassende Kenntnisse der einschlägigen EU-Förderprogramme, Online Tools der EU und deren Nutzung

  • Kenntnisse in der nationalen Förderlandschaft sind willkommen,
  • Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit auszeichnen.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Annette Bögle
Tel. 040/428 27-5691.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 22.04.2021 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2021-36 EU-Referenten*in“

Vorgangs-Nr.: 83999

Henning-Voscherau-Platz 1

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-36 EU-Referent*in“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CSL@HCU folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – CUT_3

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie im CityScienceLab.

 

Im Jahr 2025 werden Expert*innen und Bürger*innen in den Städten Hamburg, München und Leipzig neue kollaborative Stadtdatenplattformen nutzen und auf Basis von interaktiven 3D-Stadtmodellen die Stadtentwicklung neu ausrichten. Diese Digitalen Zwillinge werden Daten und Berechnungen in Echtzeit liefern und neue Möglichkeiten für Bürgerbeteiligungen bieten. Wollen Sie diese Zielvorstellung in einem zukunftsweisenden Projekt verfolgen und die Digitalisierung von Städten und Kommunen mit uns gemeinsam vorantreiben?

Das Kooperationsprojekt „Connected Urban Twins – Urbane Datenplattformen und Digitale Zwillinge für integrierte Stadtentwicklung“ (CUT) hat vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) eine Förderung für fünf Jahre (2021-2025) erhalten. Das Projekt ist unter der Federführung Hamburgs mit den Partnerstädten Leipzig und München interdisziplinär aufgestellt:

Integrierte Stadtentwicklung, Datenplattformen als Grundlage für Digitale Zwillinge und begleitende Forschungsarbeiten in einem innovativen Umfeld Hand in Hand. Die Ergebnisse werden für andere Städte und Kommunen replizierbar gemacht. Zum Projektteam Hamburgs zählen das Amt für IT und Digitalisierung der Senatskanzlei, die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, das CityScienceLab @HCU und weitere namhafte städtische, und wissenschaftliche Akteure.

Das CityScienceLab an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/) erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungsschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Sie forschen zu den Themen Digitale Stadtgesellschaft, Urban Data und digitale urbane Ökosysteme, kennen Tools und Schnittstellen und engagieren sich im Transfer von (digitalen) Lösungen in andere Kontexte und mit internationalen Partnern. Sie unterstützen das CUT Projekt bei der Koordination der technischen Ansätze und versuchen Symbiosen zwischen unterschiedlichen Use-Cases herauszuarbeiten. Dabei steht stets der Einfluss von Digitalisierung und Urban Data auf Gesellschaft und Stadtentwicklung im Vordergrund Ihrer Forschungsarbeit.

 

Es soll untersucht werden wie digitale Ökosysteme dezentral und im Austausch mit der Öffentlichkeit genutzt werden können um neuartiges Wissen zu generieren und dieses nutzbar zu machen.

Für das Kooperationsprojekt „Connected Urban Twins – Urbane Datenplattformen und Digitale Zwillinge für integrierte Stadtentwicklung“ (CUT) suchen wir:

Lead Data Scientist im Projekt "Connected Urban Twin" (CUT)

  • Eigenständige und ergebnisorientierte Entwicklung von datengetriebenen Forschungsfragen und Anwendung von Data Science Methoden in einem oder mehr dieser Felder: Sozialforschung, Stadtentwicklung, Klima, Nachhaltigkeit, Mobilität
  • Konzeption von Funktionalitäten und Anwendungszenarien für Digital Twins im Stadtentwicklungskontext
  • Entwicklung und Adaption von Simulationsmodellen in Digital Twin Systemarchitektur
  • Erschließen und Aggregieren von notwendigen Datenquellen
  • Generieren von Referenzdatensätzen für Machine Learning Ansätze
  • Ausbau eines innovativen Forschungsschwerpunkts zum Einsatz von Digital Twin Technologie in der Stadtentwicklung
  • Aufbau von städteübergreifenden Forscher- und Expertennetzwerken
  • Forschungsreisen (national / international)
  • Publikation von Forschungsergebnissen

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie können ein abgeschlossenes Master-Studium in den Bereichen Informatik, Data Science oder Geoinformatik oder vergleichbar mit den Schwerpunkten Datenanalyse, maschinelles Lernen oder Künstliche Intelligenz (KI) vorweisen.

 

Bei einer abgeschlossenen Promotion in den oben genannten Fächern ist eine Einstufung in der Entgeltgruppe 14 TV-L möglich.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Bedeutung:

  • Eine Kombination aus beruflicher und akademischer Erfahrung und persönlichem Interesse an der Schnittstelle zwischen Data Science und Stadtforschung auf Post-Doc-Ebene.

  • Erfahrung in Forschungsprojekten mit relevanten Schwerpunkten wie Stadt- / Raum- / Regionalplanung

  • Kompetenz im Umgang mit Datenerfassung, Verarbeitung und Interpretation

  • Fähigkeit und Interesse an unabhängiger akademischer Arbeit und Teamarbeit

  • Erfahrung in einem multidisziplinären Umfeld

     

    Von Vorteil sind:

  • Erfahrung in der empirischen Stadtforschung (qualitative und quantitative Methoden, Verarbeitung von Ergebnissen)

  • Erfahrung mit einer oder mehr dieser Data Science Werkzeuge / Ressourcen: Python, JupyterLab, GIS, CityGML, BIM, Graph Database, CKAN, Urbane Daten Plattformen, OpenData 

  • Erfahrung mit einer oder mehr dieser Visualization Werkzeuge: Vue.js, OpenLayers.js, Cesium.js, Dashboards, Blender, Unity, Rhinoceros 3D oder vergleichbar 

  • Kenntnisse in Englisch und / oder Deutsch in Wort und Schrift

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Holger Prang unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-5621 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 03.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-41 WiMi CUT_3“

    Vorgangs-Nr.: 84073

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-41 WiMi CUT_3“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Geoinformatik und Geovisualisierung eine Stelle ab dem 01.07.2021 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - GeoCV

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.03.2024.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Geoinformatik und Geovisualisierung.

 

Die Stelle ist angebunden an die Professur für Geoinformatik und Geovisualisierung bzw. das gleichnamige Labor (g2lab). Das g2lab befasst sich mit der Visualisierung raumzeitlicher Daten, aufgaben-orientierten Ansätzen für effektive und effiziente Visualisierungen sowie der Modellierung und Visualisierung von Unsicherheiten.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Das Projekt GeoCV im Rahmen des Graduiertenkollegs „sharing.city.college“ behandelt das Problem der Georeferenzierung von historischen Karten mit Methoden der Geoinformatik und Computer Vision. Hierfür sind neue Methoden zu konzipieren, zu implementieren und zu evaluieren.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder gleichwertig) in (Geo-)Informatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

    von besonderer Bedeutung:

  • vertiefte Kenntnisse in Informatik und Computer Vision (content-based image retrieval)

  • sehr gutes Verständnis im Kontext der üblichen Software- bzw. IT-Lösungen und Programmiersprachen (Java, Javascript, Python u.a.)

  • vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Eigenschaften von historischen Karten

  • vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet der Georeferenzierung (historischer) Karten

     

    von Vorteil sind:

  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Interesse an einer Promotion

  • Interdisziplinäre Arbeitserfahrung

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Jochen Schiewe unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5442 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 23.04.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-38 WiMi GeoCV“

    Vorgangs-Nr.: 83995

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-38 WiMi GeoCV“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Projekt "MINTFIT E-Assessment" folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) für das mobile Testcenter (m/w/d) - MINTFIT

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2023.

 

Die Stelle ist dem Vizepräsidenten für Lehre und Digitalisierung zugeordnet und arbeitet eng mit dem Bereich Medien und Didaktik zusammen.

 

Zur Stärkung des Projektes MINTFIT Hamburg (www.mintfit.hamburg) suchen wir eine engagierte Mitarbeiterin bzw. einen engagierten Mitarbeiter. Das Projekt arbeitet im Bereich des Online-Assessments zur Stärkung des MINT-Bereichs am Übergang Schule-Hochschule sowie zur Förderung der Digitalisierung von Lehren, Lernen und Prüfen. Einerseits werden dazu auf der eigenen Webplattform kostenlos nutzbare Selbsteinschätzungstests und Onlinekurse für Mathematik, Physik, Chemie sowie Informatik angeboten (Projektteil Tests/Kurse). Andererseits werden gezielt (mobile) Testcenter-Lösungen zur Durchführung elektronischer Prüfungen an den Partnerinstitutionen erforscht und erprobt (Projektteil E-Assessment). MINTFIT Hamburg ist seit Ende 2013 ein Verbundprojekt der Hamburger Hochschulen Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), HafenCity Universität (HCU), Technische Universität Hamburg (TUHH), Universität Hamburg (UHH) sowie dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und wird gefördert von der Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Technische Begleitung der Prüfungsdurchführungen mit dem mobilen Testcenter an der HafenCity Universität Hamburg
  • Selbständige Administration der Geräte in Rücksprache mit der/m technischen Leiter/in desmobilen Testcenters
  • Mitarbeit im Team „Mobiles Testcenter“ des Kernteams
  • Strategische Planung und Konzeption von Hard- und Software des (mobilen) Testcenters für die HafenCity Universität Hamburg
  • Kommunikation mit dem eigenen IT-Support/Rechenzentrum zur Sicherstellung der reibungslosen Prüfungsdurchführung
  • Entwicklung einer sicheren Prüfungsumgebung
  • Erstellung von regelmäßigen technischen Dokumentationen zum Stand der Technik
  • Unterstützung der Durchführung der Vorstudie für ein stationäres Testcenter
  • Teilnahme an Team-Sitzungen, Brainstorming und Präsentation von Ergebnissen
  • Verwaltungsaufgaben/Dokumentation im Rahmen der Organisation des Projekts


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (mit Schwerpunkt Informatik, Software Engineering, Fachinformatik) Diplom/Master oder vergleichbar bzw. nachgewiesene Fähigkeiten

  • Sehr gute Kenntnisse bei der Administration von Windows- und Apple-Clients und -Servern mit den Betriebssystemen Linux, Windows und iOS Sehr gute Erfahrungen im Aufbau von LAN/WLAN-Netzwerken zur Verbindung heterogener Geräte

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Affinität zur Arbeit mit Hardware (Server/Schränke, Komponenten)

  • Sie zeichnen sich aus durch eine sorgfältige Arbeitsweise, hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Problemlösekompetenz, Kooperationsbereitschaft und -fähigkeit, Flexibilität und Zielorientierung

     

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen gern Prof. Dr. Harald Sternberg oder Prof. Dr. Thomas Schramm unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 13.05.2021 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2021-33 Techniker“

    Vorgangs-Nr.: 83932

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2021-33 Techniker“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.