--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  
08.06.2011

Treppenlauf

Ort: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Raum A112, 22297 Hamburg ,
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur

Vortrag von Prof. Dr. Gert Kähler, Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "Sehen, was man sieht" des Studiengangs Architektur, HCU Hamburg, im Sommersemester 2011 .

Kontakt: HCU Hamburg, Studiengang Architektur, Hebebrandstraße 1, 22297 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5268, - 5011,
E-Mail: reinhold.johrendt@hcu-hamburg.de

Download: Flyer Vortragsreihe Kaehler

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur
E-Mail:
08.06.2011

Blindenschule in Regensburg

Ort: Vattenfall Gebäude CityNord, Auditorium, Überseering 12, 22297 Hamburg,
Zeit: 17:00 - 19:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur / Entwerfen und Gebäudelehre (Prof. Klaus Sill, Dipl.-Ing. Arch. Sonja Zorembik)

Vortrag von Georg Scheel Wetzel Architekten BDA, im Rahmen der Reihe "Teatime.Lecture" des Studiengangs Architektur, Entwerfen und Gebäudelehre (Prof. Klaus Sill, Dipl.-Ing. Arch. Sonja Zorembik), der HCU Hamburg.

Die Analyse der Bezugsparameter "Ort" und "Aufgabe" mit den Mitteln des Entwurfes und eine daraus entwickelte spezifische und angemessene architektonische Ausprägung und Materialisierung sind zentrale Anliegen des Büros.
Am Beispiel der Blindenschule in Regensburg geben G S W Architekten Einblick in ihre Arbeitsweise - im Vordergrund des Vortrags steht so weniger das fertige Gebäude, als vielmehr der Entwurfsprozess.

Kontakt: Prof. Klaus Sill, Hebebrandstraße 1, 22297 Hamburg
Tel. 040 / 42827 - 5181,
E-Mail: klaus.sill@hcu-hamburg.de

Download: Flyer TeatimeLecture GSW_Architekten

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur / Entwerfen und Gebäudelehre (Prof. Klaus Sill, Dipl.-Ing. Arch. Sonja Zorembik)
E-Mail:
08.06.2011

Paradigmenwechsel in der Wasserwirtschaft. Ein dezentraler urbaner Wasser- und Nährstoffkreislauf

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 16:15 - 17:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]Studies/Studium fundamentale

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Dickhaut, HCU Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "[Q]uerblicke: Wasser" der [Q]-Studies/Studium Fundamentale der HCU Hamburg.

Wasser wird in der Infrastrukturplanung derzeit als Element behandelt, das in der Regel in sehr großen Kreisläufen geführt wird. Außerhalb der Städte wird Wasser gefördert, gereinigt, in das Versorgungsnetz gepumpt, verbraucht und verschmutzt, als gesamtes Abwasser in Kanälen gesammelt - häufig gemeinsam mit Regenwasser - und einer zentralen Kläranlage zugeführt und von dort gereinigt in die Gewässer abgegeben. Es stellt sich die Frage - besonders auch international - ob diese Strategie wirklich nachhaltig ist, im Sinne des Ressourcenschutzes genauso wie ökonomisch. Derzeit werden deshalb im Rahmen eines möglichen Paradigmenwechsels der Wasserwirtschaft verschiedene Ansätze diskutiert und in Modellprojekten umgesetzt:

- Herstellung dezentralerer Wasserkreisläufe mit stärkerer Orientierung am natürlichen Wasserkreislauf
- Separierung von einzelnen unterschiedlich verschmutzten Abwasserströmen im Haushalt mit dem Ziel einer differenzierteren Reinigung
- Nutzung des Abwassers als Ressource für Nährstoffe oder/und Energie, bis hin zur Herstellung von fruchtbaren Böden

Kontakt: Alice Ott, [Q]-Studies/Studium Fundamentale, Averhoffstraße 38, Tel. 040 / 42827 - 4379
E-Mail: alice.ott(at)hcu-hamburg.de

www.hcu-hamburg.de/bachelor/q-studies/querblicke/

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]Studies/Studium fundamentale
E-Mail:
08.06.2011

Moderne Stahl- und Verbundbrücken

Ort: HCU Hamburg, City Nord, Hebebrandstraße 1, 22297 Hamburg, Raum B201,
Zeit: 12:15 - 13:15
Veranstalter: HCU Hamburg, Bauingenieurwesen

Vortrag von Dr.-Ing. Jörg Frickel, Meyer+Schubart - Partnerschaft Beratender Ingenieure VBI, im Rahmen der Vortragsreihe "Bauingenieur-Praxis 'state of the art': Aufgaben, Methoden, Projekte" des Studiengangs Bauingenieurwesen der HCU Hamburg.

Kontak: stuko-bauingenieurwesen(at)hcu-hamburg.de

Download Flyer Bauingenieurwesen_Praxis

www.wtm-engineers.de

Veranstalter: HCU Hamburg, Bauingenieurwesen
E-Mail:
08.06.2011 - 09.07.2011

Eckert Eckert Architekten E2A. Bauten und Projekte

Ort: Galerei Renate Kammer, Münzplatz 11, 20097 Hamburg,
Veranstalter: Galerie Renate Kammer, Hamburg

Ausstellung. - Unter dem Titel "E2A . Bauten und Projekte" zeigt die Ausstellung anhand von Modellen, Plänen und Fotografien eine aktuelle Werkübersicht des Zürcher Büros E2A Eckert Eckert Architekten.
 
E2A wurde 2001 von Piet und Wim Eckert gegründet und hat seither Bauten unterschiedlicher Funktion und Größenordnung geplant und realisiert. Zu den bekanntesten Bauten gehören die Heinrich Böll Stiftung in Berlin, die Wohnanlage Broëlberg bei Zürich, das Triangel Haus in Winterthur, das kürzlich fertiggestellte Auditorium mit Bibliothek in Stäfa sowie das Schulzentrum in Opfikon. Viel beachtet sind unter anderem auch die Wettbewerbsbeiträge für die Württembergische Landesbibliothek Stuttgart (2011), das Kunsthaus Zürich, die Hafen City Universität Hamburg sowie das im BAU befindliche Escher Terrassen Wohnhochhaus.
 
Die Architekten verstehen ihre Arbeit als eine konzeptionelle und operative Interpretation zeitgenössischer Lebensbedingungen. Der Entwurf umfasst dabei sowohl architektonische als auch strategische Überlegungen, aus welchen neue Konzeptionen für Räume entstehen.

Kontakt: Galerie Renate Kammer, Münzplatz 11, 20097 Hamburg, Tel. 040 / 23 26 51,
E-mail: mail(at)galerierenatekammer.de

Download: Flyer Eckert Eckert Architekten

Veranstalter: Galerie Renate Kammer, Hamburg
E-Mail:
07.06.2011

Entwicklungskonzept „Mitte Altona“

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, "Laterne" (Raum 372), 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Stadtplanung, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger

Vortrag von Hisko Gentzsch, Leiter Projektentwicklung aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, im Rahmen der Vortragsreihe "Immobilienmärkte und Stadt" von Prof. Dr. Thomas Krüger und Prof. Dr. Monika Dobberstein, Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung, HCU Hamburg.

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Krüger, Tel. +49 (0)40 / 42827 - 4537,
E-Mail: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Vortragsreihe

Veranstalter: HCU Hamburg, Stadtplanung, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger
E-Mail:
06.06.2011

Präsentation von dérive - Netzwerk für Stadtforschung

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, International House, 22085 Hamburg,
Zeit: 13:00 - 14:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Kultur der Metropole

dérive - Zeitschrift für Stadtforschung erscheint seit Sommer 2000 vierteljährlich in Wien und versteht sich als internationale und interdisziplinäre Plattform zum Thema Stadtforschung. Die behandelten Felder reichen von Architektur, Stadt-, Raum- und Landschaftsplanung über Geographie, Soziologie, Politik- und Medienwissenschaften bis zu  Philosophie, Kunst und Ökonomie.

Christoph Laimer und Elke Rauth von dérive - Netzwerk für Stadtforschung stellen im Rahmen der Veranstaltung die vielfältigen Tätigkeitsbereiche des Vereins vor und informieren über Möglichkeiten, selbst aktiv Teil des dérive-Netzwerkes zu werden. Zu den vorgestellten Aktivitäten gehört das einmal jährlich veranstaltete zehntägige Urbanismusfestival "urbanize!" in Wien, "RADIO dérive - Magazin für Stadt und Urbanismus" sowie derive.net, eine internationale Online-Plattform für Stadtforschung, welche die Möglichkeit bietet, in hunderten Artikeln und Buchbesprechungen zu recherchieren, sich über aktuelle Ereignisse, Veranstaltungen und Studienangebotezu informieren und nicht zuletzt eigene Arbeiten zu veröffentlichen.

Kontakt: Alexander Pinto, HCU Hamburg, Kultur der Metropole, Tel. 040 / 42827 - 4352,
E-Mail: alexander.pinto(at)hcu-hamburg.de

www.derive.at

 

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Kultur der Metropole
E-Mail:
02.06.2011 - 19.06.2011

ISTANBUL_transfer

Ort: Kunstnah, Große Bergstraße 160, 1. Stock, Zugang über Café Kunstnah, 22767 Hamburg-Altona,
Veranstalter: altonale 13, HCU Hamburg, Studiengang Architektur (Prof. Klaus Sill), Galerie/Café Kunstnah

Ausstellung vom 2. - 19. Juni 2011.

Eröffnung: 2. Juni 2011, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 10.00 - 19.00 Uhr
Sonntag geschlossen, außer am 19. Juni 2011!

Masterstudenten des Studiengangs Architektur zeigen ihre Entwurfsergebnisse zum Thema ISTANBUL_transfer. (Leitung: Prof. Klaus Sill, in Kooperation mit Olaf Bartels und der Bilgi-Universität Istanbul).

Die Arbeiten des zweisemestrigen Projektes differenzieren sich in die zwei Teilbereiche Goldenes Horn und die Bahnhöfe Sirkeci und Haydarpassa:
Entlang des Goldenen Horns sollen zwischen der Galata-Brücke und der Atatürk-
Brücke auf beiden Uferseiten neue, ergänzende Nutzungs- und Architekturkonzepte entwickelt werden, während die traditionsreichen
Kopfbahnhöfe Sirkeci und  Haydarpassa wieder fest im Stadtraum integriert werden sollen.

Kontakt: Prof. Klaus Sill, HCU Hamburg, Architektur, Tel. 04o / 42827 - 5181,
E-Mail: klaus.sill(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Istanbul-transfer

www.kunst-nah.de

www.altonale.de/Kunst.html

Veranstalter: altonale 13, HCU Hamburg, Studiengang Architektur (Prof. Klaus Sill), Galerie/Café Kunstnah
E-Mail:
01.06.2011

Verkehrsplanung als Konfliktmanagement

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]Studies/Studium fundamentale

Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Klaus Schlabbach, HCU Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "[Q]uerblicke: Mobilität" der [Q]-Studies/Studium Fundamentale der HCU Hamburg.

Jeder Verkehrsteilnehmer hat solche Situationen schon erlebt:
- Streitigkeiten um den Parkplatz
- Auseinandersetzungen zwischen Fußgängern und Radfahrern auf gemeinsamen Wegen
- Konflikte zwischen Fußgängern und Autofahrern beim Abbiegen
- Verstöße gegen Geschwindigkeitsbeschränkungen
- Rotlichtmissachtung an Ampeln

Das Verkehrswesen ist auf allen Maßstabs- und Realisierungsebenen (Planung, Entwurf, Bau und Betrieb) geradezu geprägt durch Konflikte und den Versuch, sie verträglich zu lösen. Andererseits wundert es nicht, dass auch auf dem Teilgebiet der Mobilität gilt, was das große Ganze kennzeichnet: "Viele Probleme der Gesellschaft erwachsen aus dem millionenfachen Gebrauch der Freiheit" (Christian Lindner, DIE ZEIT vom 17.2.2011).

Der Beitrag erläutert an praktischen Alltagsbeispielen die Randbedingungen und Hintergründe sowie die Lösungsbeiträge des Konfliktmanagements.

Kontakt:
David Zintl, [Q]-Studies/Studium Fundamentale, Averhoffstraße 38, Tel. 040 / 42827 - 4379
E-Mail: david.zintl@hcu-hamburg.de

www.hcu-hamburg.de/bachelor/q-studies/querblicke/

Veranstalter: HCU Hamburg, [Q]Studies/Studium fundamentale
E-Mail:
31.05.2011

Zertifizierung von Bestandsimmobilien

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, "Laterne" (Raum 372), 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 20:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Stadtplanung, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger

Vortrag von Hermann Horster, Head of Sustainability BNP Paribas Real Estate GmbH, im Rahmen der Vortragsreihe "Immobilienmärkte und Stadt" von Prof. Dr. Thomas Krüger und Prof. Dr. Monika Dobberstein, Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung, HCU Hamburg.

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Krüger, Tel. +49 (0)40 / 42827 - 4537,
E-Mail: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Vortragsreihe

Veranstalter: HCU Hamburg, Stadtplanung, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger
E-Mail: