--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  
08.07.2009 - 12.07.2009

"Experiment Vielfalt - Studienarbeiten zur Bachelor-Thesis Architektur an der HCU"

Ort: HCU Hamburg, Zentrum für Lehre, Hebebrandstraße 1, Gebäude A, Halle und Gebäude D, Zelt, 22297 Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur Bachelor School, Prof. Reinhold Johrendt

Präsentation der Arbeiten von Studierenden der HCU zur Bachelor-Thesis Architektur.

08.07. und 09.07.2009: ab 9.00 Uhr Präsentationen
bis 12.07.2009. Ausstellung der Arbeiten

"Experiment Vielfalt" könnte der Titel der Ausstellung der Arbeiten zur Bachelor-Thesis Architektur im Sommersemester 2009 sein. Sie sind herzlich eingeladen life bei den Präsentationen der Arbeiten von 75 Studierenden dabei zu sein und anschließend in Ruhe zu vergleichen.

Kontakt: reinhold.johrendt(at)hcu-hamburg.de, Tel. 040 / 42827-5268, -5210

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Architektur Bachelor School, Prof. Reinhold Johrendt
E-Mail:
07.07.2009

"U4. Wilhelmsburg - was wäre wenn ...?"

Ort: Stadtmodell Hamburg, Wexstraße 7, 20355 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 22:00
Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung - Geschichte und Kultur der Metropole, mit freundlicher Unterstützung von Fa. Mankiewicz,

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Thomas Krämer-Badoni, (Stadtsoziologe / Universität Bremen), Prof. Dr. Carsten Gertz (Verkehrsplaner / TU Hamburg-Harburg), Sabine de Buhr (IBA Hamburg GmbH), Gerhard Schenk (Hamburger Hochbahn AG), Gerhard Bolten (Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg e.V.) u. a.

 

In den letzten Jahrzehnten gab es einen rasanten Wandel in Hamburgs stadtplanerischen Zielen. Hamburgs traditioneller Norden soll mit dem Süden zusammenwachsen. Die verkehrliche Anbindung der Elbinsel ist durch Autobahnen und Schnellstraßen dominiert. Öffentliche Verkehrsträger sind nur schwach vertreten. Dabei stellt sich die Frage, ob der „Sprung über Elbe“ ohne infrastrukturelle Maßnahmen überhaupt gelingen kann und ob in den Köpfen der Hamburger die Hansestadt nicht nur dort ist, wo die städtische Hochbahn hinfährt. Diese Fragen sollen bei der Veranstaltung auf breiter Ebene erörtert werden.

Kontakt: angelus.eisinger(at)hcu-hamburg.de, joerg.seifert(at)hcu-hamburg.de

Flyer U4. Wilhelmsburg zum Download

Veranstalter: HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung - Geschichte und Kultur der Metropole, mit freundlicher Unterstützung von Fa. Mankiewicz,
E-Mail:
07.07.2009

„Die City nach der HafenCity“

Ort: HCU, Averhoffstraße 38, Raum 131, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 21:00
Veranstalter: Prof. Dr. Thomas Krüger, Prof. Dr. Monika Dobberstein, HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung / Projektentwicklung und Projektman

Vortrag von Franz-Josef Höing, Senatsbaudirektor Bremen, im Rahmen der Vortragsreihe „Projekte der Stadtentwicklung“ von Prof. Dr. Thomas Krüger  und Prof. Dr. Monika Dobberstein, HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung / Projektentwicklung und Projektmanagement

Kontakt: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Programm Projekte der Stadtplanung SS 2009 zum Download.

Veranstalter: Prof. Dr. Thomas Krüger, Prof. Dr. Monika Dobberstein, HCU Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung / Projektentwicklung und Projektman
E-Mail:
02.07.2009

"HafenCity à la francaise? Das innerstädtische Großprojekt Lyon Confluence."

Ort: HCU, Präsidium, Lohseplatz 1a, 3. OG., 20457 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 22:00
Veranstalter: Andreas O Obersteg, HCU, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie

Die Planungen für das Konversionsprojekt  Lyon Confluence starteten Ende der 1990er Jahre und weisen - betrefflich der Projektgröße (150ha) und Bedeutung für die Stadtregion - einige Parallelen zur Hamburger HafenCity auf. Aus diesem Grund wird das Team von Lyon Confluence srl nächste Woche Hamburg und die HafenCity besuchen. Benoît Bardet und Sylvie Josse werden das Projekt in einem Vortrag im Präsidium der HCU vorstellen, im Anschluss daran bietet sich Gelegenheit zur Diskussion.

Mit dem  Vortrag über "Lyon Confluence" wird die lockere Präsentationsreihe des HCU Fachgebiets Stadt- und Regionalplanung über stadtplanerische Großprojekte in Frankreich fortgesetzt.

Kontakt: andreas.obersteg(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer HafenCity à la francaise?

Veranstalter: Andreas O Obersteg, HCU, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie
E-Mail:
01.07.2009

"Questioning Urbanity. Milano under Observation"

Ort: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, "Laterne", 2. Stock, 22085 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 22:00
Veranstalter: Studiengang Städtebau/Urban Design und Prof. Ingrid Breckner, HCU Hamburg

Gastvortrag von Massimo Bricocoli im Rahmen der Vortragsreihe „Mapping the Contemporary City“ – Schwerpunkt Wohnen

Information: anke.hagemann(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: Studiengang Städtebau/Urban Design und Prof. Ingrid Breckner, HCU Hamburg
E-Mail:
01.07.2009

MNEMOSYNE. Archäologie der Spuren - Studentische Konzepte und Entwürfe zum Erinnerungsort Hannoverscher Bahnhof

Ort: HCU Hamburg, Präsidialabteilung, Lohseplatz 1a, 3. OG,
Zeit: 18:00 - 22:00
Veranstalter: HafenCity Universität, Studiengang Architektur, Prof. Lothar Eckhardt in Kooperation mit dem Förderverein Jüdisches Museum

Ausstellung vom 01.07.- 10.07.2009, Mo-Fr 10.00 –16.00 Uhr

Studierende der HCU Hamburg präsentieren Entwürfe zum Erinnerungsort der Deportationen von Juden, Sinti und Roma im Bereich des Hannoverschen Bahnhofs.

Die von zeichenhaft-skulpturalem  Impetus geprägten Projekte zeigen unterschiedliche  architektonische und landschaftsgestalterische Konzepte zum  Gedenken, zur dokumentarischen Ausstellung und zu einem  diskursiven Forum auf, auch in Verbindung mit der Idee eines  jüdischen Museums und stellen damit einen spannenden Beitrag  zu den aktuellen Planungen des Geländes dar.

Die Veranstaltung ist eine Beitrag der HCU Hamburg zum "Hamburger Architektursommer".

Vernissage/Diskussion: Mi 10.07. 2009, 18.00 Uhr

Flyer Memnosyne zum Download

Veranstalter: HafenCity Universität, Studiengang Architektur, Prof. Lothar Eckhardt in Kooperation mit dem Förderverein Jüdisches Museum
E-Mail:
01.07.2009

Forschungsberatung für HCU durch Hamburg Innovation

Ort: HCU, Averhoffstraße 38, "Laterne",
Zeit: 15:30 - 17:30
Veranstalter: HCU Hamburg, Präsidialbereich Forschung

2. Veranstaltung zum Beratungsangebot der Research School

Referent: Alex Wegner, Hamburg Innovation
Begrüßung: Prof. Dr. Jörg Knieling, Vizepräsident Forschung HCU Hamburg

Projekte im Rahmen der Forschungsförderung der Europäischen Union gelten gemeinhinals unflexibel und überbürokratisch bei allgemein niedrigen Erfolgsaussichten. Dabei können einige Verhaltensweisen, richtig eingesetzt, die Erfolgschancen bei Projektantrag und -durchführung erhöhen und den Frust mit der Bürokratie mindern. In diesem Vortrag wird versucht, einige Tipps und Verhaltensweisen zu erläutern.

Seit 1. Januar 2009 bietet die HCU Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein kostenfreies qualifiziertes Beratungsangebot im Bereich Forschung an. Hamburg Innovation ist Anlaufstelle für Fragen aller Art, die mit Forschungsausschreibungen zu tun haben.

Alle Professorinnen und Professoren und Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HCU sind herzlich eingeladen.

Kontakt: joerg.knieling(at)hcu-hamburg.de

Flyer Forschungsberatung zum Download

Veranstalter: HCU Hamburg, Präsidialbereich Forschung
E-Mail:
30.06.2009 - 14.07.2009

"Öffentliche Notdurft in Hamburg"

Ort: HCu Hamburg, Zentrum für projektarbeit, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg ( Toilette 3. Etage),
Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Stadtplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie, - soziologie, Studiengang Städtebau/Urban Desig

Ausstellung: 30.06. - 17.07.2009, Mo - Fr 9.00 -18.00 Uhr
Vernissage: 30.06.2009, 19.00 Uhr

Fachgespräch: 07.07.2009, 18.00 Uhr, Averhoffstraße 38, (Toilette 3. Stock),

u. a. mit Prof. Dr. I. Breckner (HCU Stadtplanung), K. Heinecke (wiss. Mitarbeiterin HCU Städtebau/Urban Design), P.-N. Grönwall (Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt), T. Panzerbieter (German Toilet Organization),
B. Penzlien (Hafen City GmbH), C. Kuhlmann (KaroForum)

Vermutlich hat jeder Mensch schon einmal eine öffentliche Toilette genutzt oder gesucht und dabei seine ganz eigenen Erfahrungen gemacht. Meist sind diese Erfahrungen nicht positiv. Die Attraktivität einer Stadt bemisst sich aber auch an
den Bedürfnisgerechten Nutzungsmöglichkeiten des öffentlichen Raumes. Die Notdurft als ein grundlegendes menschliches Bedürfnis gehört dazu. Für Stadtplaner und Architekten spielt dieses jedoch eine untergeordnete bis gar keine Rolle. -  Die Ausstellung „Öffentliche Notdurft in Hamburg" hingegen widmet sich ausgehend vom Beispiel Hamburg diesem Thema non grata in seinen vielfältigen Facetten.

Die Ausstellung ist ein Projekt von Studierenden der Stadtplanung, der Architektur und des Städtebau/Urban Design der HafenCity Universität Hamburg mit freundlicher Unterstützung von Studierenden der Kulturwissenschaften der Universität Hamburg.

Die Veranstaltung ist eine Beitrag der HCU Hamburg zum "Hamburger Architektursommer"

Kontakt: ingrid.breckner(at)hcu-hamburg.de, katja.heinecke(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Öffentliche Notdurft

Veranstalter: HCU Hamburg, Studiengang Stadtplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie, - soziologie, Studiengang Städtebau/Urban Desig
E-Mail:
30.06.2009

Podiumsdiskussion - Von der Umwelthauptstadt zur Nachhaltigkeitshauptstadt - was braucht es noch in der HafenCity ?

Ort: HafenCity Universität Hamburg, Averhoffstraße 38, Vortragssaal "Laterne" im 3.OG.,
Zeit: 18:00 - 20:00
Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, Studiengang REAP (Ressource Efficiency in Architecture and Planning)

Hamburg
Umwelthaupstadt Europas- Was leistet die HafenCity?

Eine Veranstaltungsreihe des Studiengangs REAP (Ressource Efficiency in Architecture and Planning) der HafenCity Universität Hamburg im Sommersemester2009

Gäste: Prof.Jörn Walter (Oberbaudirektor Hamburg), Jürgen Bruns-Berentelg (HafenCity Hamburg GmbH), Herbert Brüning (Zukunftsrat Hamburg)

Anmeldung: Um eine Anmeldung wird gebeten unter:reap-master@hcu-hamburg.de

Kontakt:
Prof. Wolfgang Dickhaut,
E-Mail: wolfgang.dickhaut(at)hcu-hamburg.de

Jacqueline Hoyer, Tel. 040 / 42827-5611,
E-Mail: jacqueline.hoyer(at)hcu-hamburg.de

Plakat zum Download

Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg, Studiengang REAP (Ressource Efficiency in Architecture and Planning)
E-Mail:
30.06.2009

HCU International Summer School: APPLY NOW!

Ort: Ehemaliges gesundheitszentrum, Rotenhäuser Damm 30, Universität der Nachbarschaften Hamburg, Hamburg,
Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Michael Koch, Fachgebiet Städtebau und Quartierplanung, Prof. Bernd Kniess, Prof. Christopher Dell, Fach

More Information and how to apply

http://udn.hcu-hamburg.de

Kontakt: Tel. +49 (0)40 42827 - 4359, renee.tribble@hcu-hamburgg.de

Veranstalter: HCU Hamburg, Prof. Dr. Michael Koch, Fachgebiet Städtebau und Quartierplanung, Prof. Bernd Kniess, Prof. Christopher Dell, Fach
E-Mail: