--------------------
  • Universität
  • Das Profil der HCU
  • Aufbau und Organisation der HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
03.11.2008

Marseille - Hamburg - St. Petersburg“.

Ort: Astraturm, Zirkusweg 2, 20359 Hamburg (auf dem ehemaligen Bavaria-Gelände),
Zeit: 15:00 - 17:00
Veranstalter: HCU Hamburg

Projektpräsentation im Rahmen der HCU-Jahresausstellung.
Studierende der Studiengänge Architektur und Stadtplanung der HCU stellen die in einer Dokumentation bzw. einem Buch jetzt veröffentlichten Ergebnisse der Marseille-Exkursion und des St. Petersburg-Entwurfs-Projekt vor. Im Anschluss an die Präsentation spricht  Prof. Andreij Waytens (Architekturuniversität St. Petersburg) zu aktuellen Fragen der Stadtentwicklung in St. Petersburg.

Kontakt: andreas.obersteg(at)hcu-hamburg.de

Veranstalter: HCU Hamburg, Studierende der Projektgruppen (Betreuung Prof.Dr. Michael Koch, Prof.Dr. Dieter Läpple, Prof. Christiane Sörensen)

Veranstalter: HCU Hamburg
E-Mail:
27.09.2008 - 28.09.2008

“Klang! –Start“: Auftaktfestival von KLANG! mit der Eröffnung des KLANG!Containers auf Kampnagel.

Ort:

Für das Projekt KLANG! des von der Bundeskulturstiftung geförderten Netzwerks Neue Musik – Träger in Hamburg ist die Hochschule für Musik und Theater – haben Studierende der HCU Hamburg einen Klang-Container entworfen und gebaut. Der Realisierung war ein Wettbewerb im April 2008 vorausgegangen, den die HCU-Studenten Konstantin Seufert, Stefan Hannebaum, Jan Jentzen und Ramon Osorio für sich entscheiden konnten.
Der in Eigenarbeit und mit Unterstützung von Sponsoren realisierte Siegerentwurf in Form eines flexibel aufstellbaren Containers mit transluzierenden Wänden bietet Raum für Perfomances, Konzerte und Klanginstallationen. Nach der Eröffnung von Klang! auf Kampnagel im September 2008 wird der Container in den nächsten Jahren an verschiedenen Orten in Hamburg installiert und als Ort für die Vermittlung Neuer Musik genutzt werden. (Betreuung. Prof. Lothar Eckhardt).

Kontakt: Klang(at)hcu-hamburg.de
www.hcu-architektur.de
www.klang-hamburg.de

E-Mail:
18.09.2008

Max Hoffmann Bauunternehmung stiftet der HafenCity Universität 100.000 €

Ort:

Zum 100-jährigen Firmenjubiläum macht die Max Hoffmann Bauunternehmung sich und der HafenCity Universität

Hamburg ein Riesengeschenk: sie stiftet der HCU 100.000 €.
Das Familienunternehmen prägt seit hundert Jahren das Hamburger Stadtbild mit intelligenten und innovativen Baukonzepten. Gemeinsam mit dem Unternehmen hat die HCU ein Konzept zur Förderung der innovativsten und zukunftsgerichteten Projekte an der HCU entwickelt, das sowohl zum Profil von Max Hoffmann, als auch zu dem der HCU passt: Das erste Projekt ist ein Labor für Baukunst und Metropolenentwicklung, das von Studierenden der HCU konzipiert, gestaltet und betrieben wird und das mit einem weiteren Hamburger Innovationsprojekt vernetzt ist, der Hamburger IBA. Entstehen wird das Labor in einem zu diesem Zweck umzubauenden brachliegenden Gebäude am Rotenhäuser Feld in Wilhelmsburg. Das zweite Projekt, das Max Hoffman fördert, ist eine temporäre „Architektur-Meisterklasse“. Alle zwei Jahre wird die HCU eine international herausragende Architektin oder einen Architekten einladen, Vorlesungen und Intensiv-Workshop für Master-Studierende der HCU anzubieten. Abschließend werden die Arbeitsergebnisse dieser Meisterklassen jeweils in einer feierlichen Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

E-Mail:
23.05.2008

„Große HCU-Experimentalbau–Eröffnung!“

Ort:
Zeit: 17:00 - 20:00

Feierliche Einweihung des fächerübergreifenden studentischen Entwurfs-, Konstruktions- und Bauprojekts.  Der HCU-Pavillon entstand im Rahmen des  „interdisziplinären Baustellenseminars Experimentalbau“ unter  Begleitung von Prof. Dr. Michael Staffa durch die Arbeit von mehr als 30 HCU Studierenden der Fächer  Architektur, Bauingenieurwesen und der Geomatik in mehr als 4500 Arbeitsstunden. Das Projekt spiegelt auf anschauliche Art und Weise das ganze bauliche Verfahren, angefangen bei der Auftragserteilung, über die ersten Ideen, den Entwurf, die Bebauungsplanung, Bewilligung und die Finanzierung - die die Studierenden zu einem Großteil durch Sponsoring selbst eingeworben haben.

Betreuung/Kontakt:
Prof. Dr. Michael Staffa, michael.staffa@hcu-hamburg.de
Hebebrandstarße 1, 22297 Hamburg

Web: http://www.experimentalbau.de/
 

E-Mail: