--------------------
  • Studierendenservices
  • Aktuelle Informationen
  • Beratung und AnsprechpartnerInnen
  • Für Studieninteressierte
  • Für Studierende
  • Prüfungsamt
    • ----------
    • Prüfungen/Anerkennung v. Leistungen
    • Abschlussarbeit
    • Abschlussunterlagen
    • Exmatrikulation
    • Studien- und Prüfungsordnungen
    • Anträge und Formulare
    • Vorlesungsverzeichnis
    • Lehrveranstaltungen und Prüfungen
    • ECTS-Einstufungstabellen
    • ----------
  • Gaststudierende | Freemover
  • Gast- und NebenhörerInnen
  • Gasthörerprogramm für Geflüchtete
--------------------

Die Leistungen werden von den Modulverantwortlichen direkt in ahoi eingetragen. Sollte eine Eintragung von Prüfungsergebnissen durch den Lehrenden in ahoi nicht möglich sein, prüfen Sie bitte, ob Sie zu dem Modul, der Lehrveranstaltung und der Prüfung angemeldet sind. Bitte kontaktieren Sie zur Eintragung der Bewertung in ahoi die / den Lehrenden der Veranstaltung.

Leistungen, die an einer anderen Hochschule, in einer anderen Prüfungsordnung oder in einem anderen Studiengang erbracht wurden, können vom Prüfungsausschuss Ihres Studiengangs bei Feststellung der Gleichwertigkeit anerkannt werden. Ausgenommen hiervon ist die Abschlussarbeit. Bitte wenden Sie sich mit den Leistungsnachweisen zur Erstellung einer Äquivalenzliste an die Ansprechpartner Ihres Studiengangs (Anerkennungsfomulare finden Sie hier). Der Antrag  auf Feststellung der Gleichwertigkeit und Anerkennung von Studienleistungen ist innerhalb des ersten Semesters an der HCU zu stellen.

Einschlägige berufspraktische Tätigkeiten können auf ein im Studiengang vorgesehenes Vorpraktikum angerechnet werden. Von der HCU angebotene Sprachkurse können als Wahlfach angerechnet werden. Bitte informieren Sie sich bei den Ansprechpartnern in Ihrem Studiengang, ob dies in Ihrem Fall möglich ist.

Wichtig: Bitte reichen Sie beim Prüfungsamt Kopien Ihrer Nachweise mit ein, damit die Originaltitel entsprechend in Ihrem Leistungskonto eingetragen werden können!

Das Ablegen von Prüfungsleistungen während einer Beurlaubung ist nicht möglich. Werden während des Urlaubsemesters trotzdem Prüfungen abgelegt, werden diese nicht anerkannt.

Ausnahme: Bei Beurlaubung wegen eines Auslandsstudiums können Leistungen, die an der ausländischen Universität erbracht wurden, auf Antrag beim Prüfungsausschuss anerkannt werden (Anerkennungsformulare finden Sie hier).

Sie können Ihre Studien- und Prüfungsergebnisse über Ihren ahoi-Account einsehen und zur eigenen Verwendung ausdrucken. Benötigen Sie ein offizielles Transcript of Records mit der Unterschrift des Prüfungsamtes, so können Sie dieses in der Studierendenverwaltung / Prüfungsamt schriftlich oder telefonisch beantragen.

Ein Transcript of Records kann durch das Prüfungsamt ausgestellt werden bei:

- Studiengangwechsel

- Hochschulwechsel

- Als Nachweis eines ordnungsgemäßen Studiums (z.B. Studienkredite, BAföG)

- Für Bewerbungen

- In weiteren begründeten Fällen

 

Bitte prüfen Sie vor der Beantragung eines Transcript of Records, ob Ihre Studienleistungen vollständig und korrekt in ahoi eingetragen sind und geben Sie bitte an zu welchem Zweck Sie ein Transcript of Records benötigen.

Bitte beachten Sie, dass eine Mehrfachausstellung des Transcript of Records gebührenpflichtig ist.

 

Eine Prüfungsleistung gilt als nicht bestanden, wenn die/der KandidatIn zu einem für sie oder ihn bindenden Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheint, nach Beginn ohne triftige Gründe von der Prüfung zurücktritt oder eine vorgegebene Bearbeitungszeit nicht einhält.

Die Gründe müssen innerhalb von drei Arbeitstagen nach Entstehung schriftlich angezeigt und durch Nachweise (bspw. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) belegt werden. Der Krankheit des Prüflings gleichgestellt ist die Krankheit eines von ihm überwiegend oder allein zu versorgenden Kindes.

Hinweis: Bitte reichen Sie im Krankheitsfall die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (zusammen mit dem Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der Thesis bzw. dem Hinweis an welchen Prüfungen Sie krankheitsbedingt nicht teilnehmen können (Angabe des Moduls, der Veranstaltung, des Prüfers und des Prüfungstermins)) in der Infothek ein.

Die Prüfung muss spätestens im nächsten Prüfungszeitraum abgelegt werden.

Bei Versuchen, das Ergebnis der Prüfungsleistung durch Täuschung oder Benutzung nicht zugelassener Hilfsmittel zu beeinflussen, gilt die betreffende Prüfungsleistung als nicht bestanden (5,0).

(§11 Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung der HafenCity Universität Hamburg (ASPO))

Bestandene Prüfungen können nicht wiederholt werden.

Nicht bestandene Prüfungen müssen spätestens im Prüfungszeitraum des nächsten Semesters wiederholt werden. Eine nicht bestandene Prüfung kann höchstens zweimal wiederholt werden.

Wird eine Thesis mit 5,0 bewertet, so kann sie einmal mit einem anderen Thema spätestens im nächsten Semester wiederholt werden.

Eine Prüfung ist endgültig nicht bestanden, wenn alle Wiederholungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind. Es erfolgt die Exmatrikulation nach endgültig nicht bestandener Prüfung.

(§12 Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung der HafenCity Universität Hamburg (ASPO))