--------------------
  • Studierendenservices
  • Aktuelle Informationen
  • Beratung und AnsprechpartnerInnen
  • Für Studieninteressierte
  • Für Studierende
  • Prüfungsamt
    • ----------
    • Prüfungen/Anerkennung v. Leistungen
    • Abschlussarbeit
    • Abschlussunterlagen
    • Exmatrikulation
    • Studien- und Prüfungsordnungen
    • Anträge und Formulare
    • Vorlesungsverzeichnis
    • Lehrveranstaltungen und Prüfungen
    • ECTS-Einstufungstabellen
    • ----------
  • Gaststudierende
  • Freemover
  • Gast- und NebenhörerInnen
  • Gasthörerprogramm für Geflüchtete
--------------------

Abschlussarbeit

Die Thesis ist die Abschlussarbeit des jeweiligen Studienganges. Mit der Bearbeitung der Thesis können Sie in Bachelorstudiengängen erst beginnen, wenn Sie mindestens 130 CP nachweisen können, in Masterstudiengängen sind mindestens 80 CP erforderlich. Bitte entnehmen Sie der Besonderen Studien- und Prüfungsordnung für Ihren Studiengang, welche zusätzlichen Zulassungskriterien gefordert werden (bspw. Nachweise für Praktika, Exkursionen, Studienfachberatung).

Es bietet sich an, vor Antragstellung zwei Betreuer /Prüfer /Gutachter / Hochschullehrer für die Thesis zu suchen. Hier besteht jedoch keine Pflicht.

Stellen Sie einen formlosen Antrag auf Zulassung zur Thesis (per Email, Schreiben, Anruf) im Prüfungsamt. Das Prüfungsamt überprüft, ob die Voraussetzungen für die Zulassung gegeben sind und sendet Ihnen einen Bescheid über den Antrag auf Thesiszulassung zu. Gehen Sie mit diesem Bescheid zu Ihrem Erst- und Zweitbetreuer und lassen Sie das Ausgabe- und Abgabedatum sowie das Thema der Thesis bescheinigen. Reichen Sie das Formular wieder im Prüfungsamt ein, damit das Abgabedatum und Thesisthema aktenkundig gemacht werden. Erst dann gilt der Antrag als ordnungsgemäß gestellt und Sie können mit der Bearbeitung Ihrer Thesis beginnen.

Das Thema der Thesis kann nur einmal und innerhalb der ersten vier Wochen der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden. Über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss. Der Prüfer muss das geänderte Thema dem Prüfungsamt schriftlich übermitteln.

Sollten Sie während der Bearbeitung Ihrer Thesis erkranken, reichen Sie unverzüglich zusammen mit dem Antrag ein ärztliches Attest in der Infothek ein. Sollte eine Verlängerung der Bearbeitungszeit aus anderen Gründen entstehen, stellen Sie ebenfalls einen Antrag (den Antrag finden Sie hier).

Bei der Abgabe der Thesis hat die Kandidatin / der Kandidat schriftlich zu versichern, dass die Thesis selbständig verfasst wurde und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt wurden (s. Vorlage „Erklärung“). Bei einer Gruppenarbeit sind die Beiträge Einzelner zu kennzeichnen.

Bitte geben Sie Ihre Thesis in der Infothek ab und lassen Sie sich das Abgabedatum auf dem Zulassungsformular bescheinigen. Wird die Thesis nicht fristgerecht eingereicht, gilt sie als nicht bestanden. Fristenregelungen, -verlängerungen und Ausnahmen regelt der Prüfungsausschuss.