--------------------
  • Studierendenservices
  • Aktuelle Informationen
  • Beratung und AnsprechpartnerInnen
  • Für Studieninteressierte
    • ----------
    • Studienangebot
    • Bewerbungstermine
    • Bewerbung Bachelor
    • Bewerbung Master
    • Internationale Bewerber/innen
    • Sprachkenntnisse
    • Zulassung und Immatrikulation
      • ----------
      • Immatrikulation
      • Amtliche Beglaubigung
      • Vollmacht
      • Verzicht auf den Studienplatz
      • ----------
    • Infos für Erstsemester
    • ----------
  • Für Studierende
  • Prüfungsamt
  • Gaststudierende
  • Freemover
  • Gast- und NebenhörerInnen
--------------------

Immatrikulation (Einschreibung)

Sie haben einen Studienplatz erhalten und wollen sich nun einschreiben (immatrikulieren)?

Dann finden Sie hier alle wichtigen Informationen zum Immatrikulationsverfahren.

 

Nachweise zur Immatrikulation

Zur Annahme des Studienplatzes müssen Sie den ausgefüllten Immatrikulationsantrag zusammen mit den erforderlichen Nachweisen in der Studierendenverwaltung fristgerecht (Eingangsstempel!) einreichen. Die Frist zur Annahme des Studienplatz finden Sie in Ihrem Zulassungsbescheid.

 

 

1. Alle Bewerber/innen müssen mit dem Immatrikulationsantrag das Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) in amtlich beglaubigter Kopie einreichen.

Ausnahmen:

  • bei Masterbewerber/innen reicht eine einfache Kopie aus
  • wenn Sie sich über uni-assist beworben haben, dann brauchen Sie zur Immatrikulation nicht erneut Kopien Ihrer Zeugnisse einreichen. Diese liegen uns bereits vor.

 

2. Wenn Sie sich für die Bachelor Studienprogramme Architektur oder Bauingenieurwesen beworben haben und in der Online-Bewerbung einen der dort angebenen Berufe ausgewählt haben, so ist die Einreichung einer amtlich beglaubigten Kopie des Zeugnisses der abgeschlossenen technischen bzw. fachspezifischen Berufsausbildung einzureichen.

 

3. Wenn Sie bereits einen oder mehrer Hochschulabschlüsse (z.B. Diplom, Bachelor, Master) erworben haben, dann müssen Sie diesen in amtlich beglaubigter Kopie einreichen. Wenn Sie sich für einen Master Studienprogramm beworben haben und Ihr Hochschulabschluss liegt zur Immtarikulation noch nicht vor, dann reichen Sie bitte Ihr Transcript of Records im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie ein.

 

Haben Sie Fragen zur Form einer amtlich beglaubigten Kopie, dann finden Sie weitere Informationen hier.

Nachweis deutscher Sprachkenntnisse:

Zugelassene Bewerber/innen die Ihren Schulabschluss oder Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Schule oder Hochschule erworben haben, müssen zur Immatrikulation eine amtlich beglaubigte Kopie des Sprachzertifikats über ausreichende Deutschkenntnisse einreichen.

 

Nachweis englischer Sprachkenntnisse:

Wenn Sie eine Zulassung in den unten genannten Studiengängen erhhalten haben, müssen zur Immatrikulation eine amtlich beglaubigte Kopie des Sprachzertifkats über ausreichende Englischkenntnisse einreichen:

  • Master Studienprogramm Geodäsie und Geoinformatik mit der Vertiefungsrichtung Hydrographie
  • Master Studienprogramm REAP (Resource Efficiency in Architecture and Planning)

Gleichzeitig sind dem Antrag eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder eine Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate) beizufügen.

 

Hinweise für internationale Studierende:

Sollten Sie noch nicht in Deutschland leben und gemeldet sein, kann die Meldebestätigung nach Semesterbeginn nachgereicht werden. Jeder der in Deutschland lebt, ist per Gesetz verpflichtet sich am Wohnsitz anzumelden.

Darüber hinaus ist es erforderlich, mit dem Antrag auf Immatrikulation den Krankenversicherungsschutz nachzuweisen. Ohne Krankenversicherungsnachweis ist eine Immatrikulation nicht möglich. Bitte setzen Sie sich mit der zuständigen Krankenkasse in Verbindung, um eine Versicherungsbescheinigung zu erhalten.

 

Die gesetzliche Krankenkasse stellt allen Studienbewerber/innen eine Bescheinigung darüber aus, ob sie

  • bei der Krankenkasse als selbständiges Mitglied versichert bzw. über die Eltern mitversichert sind (aus dieser Bescheinigung muss die Betriebsnummer Ihrer Krankenkasse sowie Ihre Versichertennummer hervorgehen), oder
  • von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreit wurden, z.B. aufgrund einer Mitgliedschaft bei einer privaten Krankenversicherung. (Diese Bescheinigung kann jede gesetzliche Krankenkasse ausstellen.)

 

Befreiung für Privatversicherte:

Wenn Sie durch die Einschreibung als Student/in krankenversicherungspflichtig werden, jedoch weiter – meist über eine Mitversicherung über die Eltern – privat krankenversichert bleiben möchten, können Sie sich auf Antrag von der Versicherungspflicht befreien lassen. Die Bescheinigung über die Befreiung von der Versicherungspflicht kann von jeder gesetzlichen Krankenkasse ausgestellt werden.

ACHTUNG! - Bitte lassen Sie sich bei der gesetzlichen Krankenkasse vor Ausstellung der Befreiungsbescheinigung ausführlich über die Folgen der Befreiung von der Versicherungspflicht beraten, denn wenn Sie die Befreiung in Anspruch nehmen, gilt sie für die gesamte Dauer des Studiums, und sie kann nicht widerrufen werden.

 

Hinweis für internationale Studierende:

  • Studierende die eine Europäische Krankenversicherungskarte besitzen, benötigen für die Dauer Ihres Studienaufenthalts eine deutsche Krankenversicherung. Eine Kopie der EU-Krankenversicherungskarte reicht nicht aus.
  • Reisekrankenversicherungen bieten keinen ausreichenden Versicherungsschutz für ein Studium in Deutschland. Schließen Sie daher keinesfalls eine Reisekrankenversicherung für die Dauer Ihres Studienaufenthaltes ab, diese Versicherungsart ist für ein Studium in Deutschland nicht ausreichend.
  • Falls Sie bereits für die Beantragung eines Visums einen Krankenversicherungsnachweis benötigen, so reisen Sie zunächst mit einer Reisekrankenversicherung ein. Nach Ihrer Ankunft in Hamburg schließen Sie dann eine deutsche Krankenversicherung für das Studium ab.

 

Falls Sie sich aktuell noch im Ausland befinden und eine gültige Krankenversicherung erst in Deutschland abschließen können, dann dürfen Sie den Krankenversicherungsnachweis direkt nach Ihrer Ankunft in Deutschland nachreichen.

Zugelassene Bewerber/innen, die bereits an anderen Hochschulen immatrikuliert waren bzw. sind, müssen zur Immatrikulation belegen, dass sie sich an den Hochschule exmatrikuliert haben. Daher ist mit dem Immatrikulationsantrag eine einfache Kopie der Exmatrikulationsbescheinigungen einzureichen. Sollten Sie über keine Exmatrikulationsbescheinigung verfügen, so reichen Sie eine Bescheinigung von der besuchten Hochschule ein, aus denen die Studienzeiten, die Hochschulsemester, der angestrebte Abschluss und das Studienfach hervorgeht.

 

Der Semesterbeitrag muss in der im Zulassungsbescheid genannten Frist gezahlt werden. Bitte fügen Sie dem Antrag auf Immatrikulation eine Kopie des Konotauszuges über die Bezahlung des Semesterbeitrages. Die Informationen zur Zahlung entnehmen Sie aus Ihrem Semesterbeitragsbescheid. Diesen finden Sie in Ihrem ahoi-Account.

 

Für die HCU-Card, die als Semesterticket, bargeldloses Zahlungsmittel in der Mensa und Kopierkarte dient, benötigen wir von Ihnen ein Passbild.

Das Passbild laden Sie über Ihr ahoi-Account hoch. Dazu loggen Sie sich bitte in Ihr ahoi-Account ein und klicken auf Service / Ändern / Bild hochladen / Durchsuchen. Nun wählen Sie Ihre Passbild-Datei aus und klicken anschließend "Upload starten" an. Wenn der Upload des Passbildes erfolgreich war erscheint ein Bestätigungsfenster. Bitte schließen sie dieses und drücken Sie anschließend auf "Speichern". Nur wenn Sie auf "Speichern" drücken, ist das Passbild im System hochgeladen. 

 

Anforderungen an das Passbild:

  • jpg-Datei
  • möglichst frontale Aufnahme
  • neutraler Gesichtsausdruck (dient der Gesichtserkennung und Identifikation)
  • keine Verschleierung des Gesichts
  • gute Ausleuchtung ohne Reflexionen und Schatten auf Gesicht und Hintergrund
  • gute Schärfe

Sie können den Online Passfoto-Generator verwenden, damit Ihr Foto den Anforderungen entspricht.

·

 

Wenn der Semesterbeitrag in der Frist gezahlt wurde, zudem alle Ihre Unterlagen vollständig eingegangen sind und die Unterlagen formell geprüft worden sind, werden Sie als Studierende/r der HCU Hamburg immatrikuliert und erhalten neue Zugangsdaten für den Studierenden-ahoi-Account. Die BAföG- und Studienbescheinigung steht Ihnen in ihrem ahoi-Account als Download zur Verfügung. Weitere Informationen zur Ausgabe der HCU-Card (Studierendenausweis und HVV-SemesterTicket) erhalten Sie rechtzeitig zum Semesterbeginn.

 

Hinweis!

Wird der im Zulassungsbescheid genannte Termin nicht eingehalten oder gehen die Unterlagen unvollständig oder nicht amtlich beglaubigt in der Studierendenverwaltung ein, verliert die vorherige ausgesprochene Zulassung auf einen Studienplatz nach § 9 AZO ihre Gültigkeit.