--------------------
  • Studierendenservices
  • Aktuelle Informationen
  • Beratung und AnsprechpartnerInnen
  • Für Studieninteressierte
    • ----------
    • Studienangebot
    • Bewerbungstermine
    • Bewerbung Bachelor
    • Bewerbung Master
    • Bewerbung höheres Fachsemester
    • Internationale Bewerber/innen
    • Sprachkenntnisse
      • ----------
      • Deutschkenntnisse
      • Englischkenntnisse
      • ----------
    • Zulassung und Immatrikulation
    • Infos für Erstsemester
    • ----------
  • Für Studierende
  • Prüfungsamt
  • Gaststudierende
  • Freemover
  • Gast- und NebenhörerInnen
  • Gasthörerprogramm für Geflüchtete
--------------------

Deutschkenntnisse

Bewerber/innen mit einer im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung bzw. einem im Ausland erworbenen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen.

Wenn Sie sich auf den englischsprachigen Master REAP oder auf den Master Geodäsie und Geoinformatik mit der Vertiefung Hydrographie bewerben, dann ist ein Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse nicht notwendig.

Bitte reichen Sie unbedingt zur Bewerbung einen Nachweis über Ihre Deutschkenntnisse ein. Wenn Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung einen Nachweis erbringen, dass Sie zu einen entsprechenden Sprachkurs angemeldet sind oder zurzeit einen entsprechenden Sprachkurs besuchen oder die Prüfung bereits abgelegt wurde und das Prüfergebnis noch aussteht, kann der Sprachnachweis zur Immatrikulation (in der ersten Augusthälfte) achgereicht werden. In diesem Fall erfolgt eine Zulassung unter der Bedingung, den fehlenden Sprachnachweis fristgerecht einzureichen. Wird diese Frist versäumt, können Sie nicht immatrikuliert werden und die vorherige ausgesprochene Zulassung verliert Ihre Gültigkeit.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass Ihr Sprachzeugnis nicht älter als drei Jahre sein darf, es sei denn, Sie haben nach Abschluss der Deutschprüfung ein Studium an einer deutschen Hochschule aufgenommen.

 

 

Übersicht aller anerkannten Sprachzertifikate

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller anerkannten Sprachzertifikate an der HafenCity Universität Hamburg.

 

Diese Prüfungen werden an Schulen im Ausland, insbesondere an deutschen Schulen im Ausland, die zum Sekundarschulabschluss des Landes führen, abgehalten. Die Prüfungen orientieren sich an den Anforderungen, die an Gymnasien in Deutschland beim Abitur in der ersten Fremdsprache gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber" richtet sich an Studienbewerber/innen, die prinzipiell die Anforderungen für das Studium erfüllen, aber noch den Nachweis der Sprachkenntnisse erbringen müssen. Für eine Zulassung an der HafenCity Universität benötigen Sie mindestens DSH 2. Bitte beachten Sie, dass die DSH-Prüfung an der HafenCity Universität nicht angeboten wird.

Der Test Deutsch als Fremdsprache – TestDaF – ist eine internationale Sprachprüfung für alle, die bereits über gute Kenntnisse in der deutschen Sprache verfügen und diese überprüfen möchten.

Die TestDaF-Prüfung besteht aus vier Teilprüfungen: Leseverstehen, Hörverstehen, schriftlicher Ausdruck und mündlicher Ausdruck. Bestandene Teilprüfungen werden mit den Niveaustufen 3, 4, und 5 bewertet. Mit einem Testergebnis von mindestens 15 Punkten, bei denen drei Teilprüfungen mindestens mit Niveau 4 bestanden sein müssen und eine Teilprüfung mindestens mit Niveau 3, verfügen Sie über ausreichende Deutschkenntnisse für ein Studium an der HafenCity Universität.

Weltweit gibt es 430 Testzentren, an denen die TestDaF-Prüfung angeboten wird. In Hamburg können Sie sich an sechs verschiedenen Testzentren für die Prüfung anmelden.

TestDaF-Prüfungstermine werden sechsmal im Jahr angeboten. Falls Sie Ihr Studium im Wintersemester beginnen möchten,  empfehlen wir Ihnen, sich möglichst auf den TestDaF-Prüfungstermin im Juni (Anmeldefrist ab April) vorzubereiten. Bei einem Studienbeginn im Sommersemester raten wir Ihnen, die Prüfung möglichst schon im November des Vorjahres (Anmeldefrist ab September) abzulegen.

Nur wenn Sie diese Prüfungstermine nutzen, haben Sie die Möglichkeit, bei Bedarf die TestDaF-Prüfung noch vor Studienbeginn wiederholen zu können.

Prüfungen können in Deutschland sowie weltweit an Goethe-Instituten, Goethe-Zentren und bei Prüfungskooperationspartnern abgelegt werden.

Hinweis: Zum 01.01.2012 hat das Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom die drei bisherigen Prüfungen Goethe-Zertifikat: Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS) und Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS) abgelöst.

 

Das Goethe-Zertifikat C1 entspricht der fünften Stufe (C1) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Die DSP II - Prüfung ist vom Kultusministerium als Deutschnachweis für den Hochschulzugang anerkannt und kann nur am Sprachen- und Dolmetscher-Institut München abgelegt werden.

 

Die Feststellungsprüfung ist von Studieninteressierten abzulegen, die nach der Beschlusslage der Kultusministerkonferenz (KMK) keinen direkten Zugang zum Studium in Deutschland haben. Die Prüfung wird an Studienkollegs in Deutschland abgenommen. Das Zeugnis der Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in Deutschland wird als Deutschnachweis anerkannt.

 

Nachweise, die durch bilaterale Abkommen, nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen oder sonstige von der Kultusministerkonferenz (KMK) und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) getroffenen Vereinbarungen als für die Aufnahme eines Hochschulstudiums hinreichende Sprachnachweise anerkannt wurden.