--------------------
  • Research
  • Organisation
  • Forschungsprojekte
  • Promotion/ Postdoc
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • DFG-Graduiertenkolleg
  • CityScienceLab
  • Digital City Science
    • ----------
    • Team
    • Forschung und Projekte
    • News
    • Partner und Kooperationen
    • Seminare, Workshops, Lehre
    • Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig
    • ----------
  • BIMLab
  • Energieforschungsverbund HH
  • Gastforschende
  • Forschungsförderung
  • Hamburg Open Science
--------------------

Digital City Science

Digital City Science - Exploring Urban Systems

Digital City Science verbindet urbane und technologische Systeme. Unser Team entwickelt wissenschaftliche, datenbasierte Methoden zur Analyse und integrative Planung von urbanen Systemen. Dabei hat unser interdisziplinär ausgerichtetes Team viel Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Architektur, Stadt- und Raumplanung, Sozialwissenschaften, Medientechnik, IT und Softwareentwicklung. In Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft entwickeln wir datenbasierte Werkzeuge und Methoden, die regional und international angewandt werden. Die interdisziplinären Aktivitäten der Digital City Science reichen von der Grundlagenforschung über angewandte Projekte bis hin zum Wissenstransfer in der akademischen Lehre und Ausbildung.

 

Forschung und Projekte

Übersicht über die Digital City Science Forschungsprojekte

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

 

Nachhaltige und digitale Stadtforschung: In Projekten wie SURE "Nachhaltige Entwicklung urbaner Regionen" oder dem Grasbrook City Scope untersuchen wir, wie zwei Megatrends der aktuellen Stadtforschung, die digitale Transformation von Städten und nachhaltige Stadtentwicklung, in einem wissenschaftlichen Rahmen zusammengedacht und zusammengeführt werden können.

 

Multi-layer Analysen urbaner Systemen: In Projekten wie Grasbrook City Scope (eine Kooperation mit dem MIT Media Lab) untersuchen wir, wie mehrere funktionale Schichten urbaner Systeme im Rahmen der aktuellen Stadtplanung analysiert und miteinander verknüpft werden können, z.B. Transport und Erreichbarkeit, Lärmemissionen und Regenwasserabfluss. Das zentrale Instrument sind dabei Agent-Based-Models.

 

Smartes Quartier und Smart Building Daten: In unseren Projekten zu Smart Buildings und Quartieren im Rahmen der Stadtentwicklung HafenCity und Kleiner Grasbrook sowie in Lehrveranstaltungen wie dem "Data Café" erkunden wir, wie Daten aus dem "Internet der Gebäude" für eine intelligente Stadtentwicklung genutzt werden können.

 

 

Globale Stadtentwicklung: In internationalen Kooperationen, u.a. mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), und dem Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) suchen wir nach neuen Ansätzen, wie die rasante Entwicklung von städtischen Ballungsräumen und informellen Siedlungen insbesondere im Globalen Süden und Südostasien durch Open-Source-Werkzeuge wie das "Open City Toolkit" unterstützt werden kann.

 

Seminare, Workshops, Lehre

Übersicht über die Digital City Science Seminare, Workshops, Lehre

Laufende Promotionsvorhaben

Neele Eicker: Participative Community Networks – Applications in the Indian Context

Taha Hatcha: Mobility as a Service system optimization and its data exploitation for city planning

Holger Prang: Generating Urban Soundscapes From Single Images

 

 

Kontakt

 

Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig

HafenCity Universität Hamburg
Henning-Voscherau-Platz 1
20457 Hamburg

 

Digital City Science online

Digital City Science auf

LinkedIn, Xing, twitter, ResearchGate und GitHub

Aktuelles

Die ECOMM2022-Konferenz über nachhaltige Mobilität

(Juni 2022)

MOVE21 und seine Schwesterinitiative Scale-Up organisierten eine Sitzung. Das Thema der Sitzung war Governance-Innovation für die Dekarbonisierung der städtischen Mobilität und Logistik; Scale-Up's Ziel ist es, eine grüne und inklusive Mobilitätsentwicklung in europäischen Städten voranzutreiben. Die Sitzung wurde von Lucian Zagan, Eurocities, geleitet, der an beiden Initiativen beteiligt ist. Jess López Baeza von MOVE21 beendete die Veranstaltung, indem er die urbane Vitalität und die Nutzung des öffentlichen Raums in Altona, Hamburg, als Ergebnis der intelligenten Platzierung von Logistikknotenpunkten im Straßenformat hervorhob.

The ECOMM2022

 

 

MOVE21 Exkursion: Hamburg

(Mai 2022)

Die HafenCity Universität, die Stadt Hamburg, der Bezirk Altona und lokale Akteure organisierten eine dreitägige Veranstaltung mit Besichtigungen, Studien, Netzwerken, Spaziergängen und Fahrradtouren, um dem Konsortium MOVE21: Zero-Emission 21st Century die ehrgeizigen Pläne und laufenden Initiativen des Hamburger Pilotprojekts vorzustellen. 

 

 

TOSCA startet in Palästina

(März 2022)

Das im Rahmen der Digital City Science in Zusammenarbeit mit der GIZ und lokalen Partnern entwickelte Toolkit for Open and Sustainable City Planning and Analysis (TOSCA) geht in den palästinensischen Gebieten in eine weitere Entwicklungsphase. Von März 2022 bis Januar 2023 wird die HafenCity Universität Hamburg in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, dem Ministry of Local Governments und der An-Najah National University in Nablus an der Weiterentwicklung und Implementierung des Toolkits for Open and Sustainable City Planning and Analysis (TOSCA) arbeiten, um den Prozess der Siedlungsentwicklung zu vereinfachen und die Umweltauswirkungen zu verringern.  Das Toolkit dient als Unterstützung für den Bereich der Stadtplanung angesichts des dramatischen Anstiegs der Bevölkerungsdichte und der kritischen Verfügbarkeit von Land in der Region, insbesondere in den Randgebieten außerhalb der städtischen Masterpläne.

Quelle des Fotos: Internationale Kunstakademie von Palästina (Bloomberg.com)