--------------------
  • Menü oben
  • Sitemap
  • Presse
    • ----------
    • News
      • ----------
      • Archiv
      • ----------
      ----------
  • HCU intern
  • Webmail
  • ahoi
--------------------

Aktuelles

Ausstellung und Symposium: Smart Futures? Visionen künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz erreicht alle Bereiche unseres Alltags. Dabei haben unsere Vorstellungen zu künftigen Anwendungen und Produkten einen wesentlichen Einfluss darauf, welche Technologien entwickelt werden. Hier setzt ein Forschungsprojekt der HCU unter der Leitung von Prof. Dr. Regula Valérie Burri an.

Bild: Copyright Pexels

Das dreijährige Forschungsprojekt untersucht Technikvisionen von wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Akteuren im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) in zwei Teilprojekten („Smart Environments“ und „Smart Bodies“) und hat dazu eigene künstlerische Imaginationen entwickelt. Denn obwohl die Wissenschafts- und Technikforschung dazu übergegangen ist, Visionen in ihre Zukunftsbewertungen mit einzubeziehen, werden Kunstschaffende dabei in der Regel nicht berücksichtigt, obwohl sie Expertise bei der Imagination von Zukunft und dem Umgang mit Neuem mitbringen.

Ziel des Projektes ist, ein vertieftes Verständnis von technikbezogenen Zukunftsvisionen am Beispiel von KI zu gewinnen, alternative Zukünfte zu imaginieren und nach der Rolle der Kunst in der Technologieentwicklung fragen.

Ausstellung in Hamburg

Nun werden die künstlerischen Ergebnisse des Projektes im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. In einem begleitenden Symposium diskutieren Experten/innen aus den Bereichen sozialwissenschaftliche Technikforschung, Kunst, Künstlerische Forschung, Informatik und Medienwissenschaften gesellschaftliche und künstlerische Visionen von Artificial Intelligence sowie die Frage, inwiefern Kunst zur gesellschaftlichen Debatte über die Entwicklung und Bewertung von neuen Technologien wie Künstlicher Intelligenz und Maschinelles Lernen beitragen kann.

Frappant Galerie: smart futures? Visionen künstlicher Intelligenz
von Laura Sigrüner, Merle Richter
Vernissage am Donnerstag, 3. Juni 2021, 19 Uhr
Ausstellung vom 4. bis 13. Juni 2021, geöffnet Freitag/Samstag/Sonntag, 14 - 19 Uhr
Ort: Frappant Galerie, Zeiseweg 9 (Viktoria-Kaserne), 22765 Hamburg

HINWEIS: Bitte beachten Sie die geltenden Pandemie-Schutzmaßnahmen (u.a. Maskenpflicht, Erfassung der Kontaktdaten, Begrenzung der Personenzahl, Mindestabstand 1,5 Meter)

Internationales Symposium
Visions of Artificial Intelligence: Society, Art and Future Technologies

Freitag/Samstag, 11.-12. Juni 2021 (online)
HafenCity Universität Hamburg (HCU)
Anmeldung: Visions-of-AI(at)gmx.net

Im Rahmen der Ausstellung und des Forschungsprojekts findet ein Internationales Symposium statt, das über Zoom durchgeführt wird. Unter der Leitung von Prof. Dr. Regula Valérie Burri diskutieren Experten/innen aus den Bereichen sozialwissenschaftliche Technikforschung, Kunst, Künstlerische Forschung, Informatik und Medienwissenschaften gesellschaftliche und künstlerische Visionen von Artificial Intelligence sowie die Frage, inwiefern Kunst zur gesellschaftlichen Debatte über die Entwicklung und Bewertung von neuen Technologien wie Künstlicher Intelligenz und Maschinelles Lernen beitragen kann.

Teilnehmende:
Anna Dumitriu | Armin Grunwald | Chris Wood | Hideaki Ogawa | Ingrid Schneider | Joanna Zylinska | Laura Sigrüner | Lauren Lee McCarthy | Lothar Hotz | Merle Richter | Petra Schaper Rinkel | Priska Gisler | Regula Valérie Burri | Thomas Christian Bächle | Ursula Damm