--------------------
  • Master
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
  • REAP | Resource Efficiency
    • ----------
    • Details of the Programme
    • Structure | Modulecards
    • Detailed Contents of REAP Modules
    • Graduate Destinations
    • Master Thesis Projects - examples
    • Academic Staff
      • ----------
      • Prof. Peter O. Braun
      • Wolfgang Dickhaut
      • Prof. Dr. Udo Dietrich
      • Kosta Mathey
      • Irene Peters
      • Martin Wickel
      • ----------
    • Entry Requirements
    • Application Procedure
    • Application - Visa Procedure
    • Fees | Costs | Finacial Support
    • Accommodation in Hamburg
    • Further Information
    • Interdisciplinary Research
    • For Students
    • ----------
  • Urban Design
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • eLearning
  • Studierendenprojekte
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Dr.-Ing. Sonja Schelbach, Dipl.-Arch.

Umweltgerechte Stadt- und Infrastrukturplanung

Fachliche Schwerpunkte

Nachhaltige Stadtentwicklung

Ressourceneffiziente Planung und Bauausführung

Traditionelle Bauweise in ihrer Anpassung an die regionalen Bedingungen

Gebäudesimulationen

Beruflicher Werdegang

Sonja Schelbach studierte Architektur an den Fachhochschulen Oldenburg und Hamburg. Das praktische Studiensemester absolvierte sie in einem Architekturbüro in Mooloolaba in Queensland, Australien.

Nach ihrem Abschluss arbeitete sie mehrere Jahre als freie Mitarbeiterin in Planungs- und Architekturbüros. An der Universität Karlsruhe studierte sie von 2006 - 2008 den viersemestrigen Masterstudiengang Altbauinstandsetzung. Die Masterthesis hatte die Umnutzung einer Kirche in Saarbrücken aus den 50er Jahren zum Thema. Anschließend war sie freie Mitarbeiterin in einem Architekturbüro und im Denkmalschutzamt Hamburg.

Seit Anfang 2009 ist Sonja Schelbach an der HCU Hamburg tätig. Parallel zu ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsprojekten und Lehraufträgen in den Studiengängen Architektur und REAP war sie Doktorandin bei Prof. Udo Dietrich. Die Promotion mit dem Titel „Lernen von traditioneller Bauweise“ schloss sie im Dezember 2014 ab.

Seit dem 01. Januar 2015 ist Sonja Schelbach Mitarbeiterin im Forschungsprojekt KLIQ – „ Klimafolgenanpassung innerstädtischer hochverdichteter Quartiere“ in Hamburg.

Forschung

Klimafolgenanpassung innerstädtischer hochverdichteter Quartiere in Hamburg (KLIQ)

Hochverdichtete innerstädtische Quartiere sind aufgrund ihrer baulichen Dichte und ihres hohen Versiegelungsgrades besonders von den Folgen des Klimawandels betroffen. Hier sind ein  verbesserter Überflutungsschutz bei Starkregen und der Umgang mit Trockenperioden essentiell sowie auf der Gebäudeebene Maßnahmen für einen effektiven sommerlichen Wärmeschutz. Dazu müssen sowohl die städtischen Behörden als auch private Hauseigentümer tätig werden.

Klimarelevante Anpassungsmaßnahmen sollen gemeinsam mit lokalen Akteuren entwickelt und diskutiert werden. Da für Maßnahmen zum Überflutungsschutz auf privaten Grundstücken ein eher geringes Potenzial besteht, werden diese mit Konzepten für den öffentlichen Raum verbunden. Auf Gebäudeebene sollen die Möglichkeiten zur passiven Klimatisierung von Räumen im Bestand  überprüft und – falls möglich und sinnvoll – mit einer aktiven Kühlung durch Niederschlagswasser gekoppelt werden.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Energy Bits (2011-2013)

USE Efficiency(2009-2012)

Lehre

BA und MA Architektur  2009 und 2010 

Wahlfach: Bauen im klimatischen Zusammenhang, Betrachtung von historischen Bauweisen

MA Architektur 2010 und 2011

Incentive Konstruktion und Technik: Umnutzungs- und Sanierungskonzept für die Universitätsgebäude in der Hebebrandstraße 1, Standort City Nord

Wahlpflichtfach Konstruktion und Technik: Umnutzungs- und Sanierungskonzept für das Universitätsgebäude in der Averhoffstraße

MA REAP seit 2010

Projektarbeit 1., 2. und 3. Semester mit Themen wie:

-  Sustainable Campus Planning,  Aristotle University Thessaloniki, Griechenland

- Sustainability and Urban Regeneration, Guimaraes, Portugal

- IBA Hamburg – a driving factor for sustainability?

- Hamburg Wandsbek – Sustainable Urban Development

Publikationen

Schelbach (2014): Lernen von traditioneller Bauweise. Untersuchung zur Übertragbarkeit von Konzepten ressourceneffizienter Planung und Bauausführung am Beispiel von traditionellen Wohnhäusern in Thessaloniki, Griechenland. Dissertation. HafenCity Universität Hamburg.

Schelbach (2014): Applying traditional passive concepts of resource efficiency and climate adaptation to improve the energy efficiency of modern buildings. A case study in Thessaloniki, Greece. Eco-Architecture 2014, Wessex Institute of Technology, UK.

Schelbach, Dietrich (2013): Architecture proven to be successfully climate responsive? Learning from traditional architecture by looking at strategies for resource efficient and climate responsive constructions. In: L. Braganca (Hg.): Portugal SB 13. Contribution of Sustainable Building to meet 20-20-20 targets. Guimara?es, Portugal.

Schelbach, Dietrich (2012): Learning from traditional Architecture. In: Brebbia, C.A (Ed.): Eco-Architecture IV, Wessex Institute of Technology, UK.

Schelbach, Dietrich (2011): Wege zum Niedrigstenergiehaus. ENEV 2020, In: Der Facility Manager, Jg.: 18, Nr. 9, 2011 Ergebnisse aus dem  Seminar Konstruktion und Technik, Master Architektur aus dem Wintersemester 2010/11

Kontakt

Überseeallee 16
20457 Hamburg

sonja.schelbach(at)hcu-hamburg.de

Tel.: 040-42827-5220