--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  •  
01.02.2018 - 02.03.2018

BDA Hamburg Studienpreis 2017

Ausstellung
Location: BDA Hamburg, Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg
Organizer: BDA Hamburg

Bild: Dirk Uhlenbrock

Die Ausstellung stellt die Siegerinnen und Sieger des BDA Hamburg Studienpreises 2017 vor. Alle sieben GewinnerInnen sind Studierende der HafenCity Universität Hamburg (HCU Hamburg). Alle 32 eingereichten Arbeiten zum Studienpreis sind noch bis zum 2. März in der Galerie des BDA Hamburg ausgestellt.

Ort: BDA Hamburg Galerie, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg (HafenCity)

Öffnungszeiten: 02.11.2017 bis 02.03.2018, Montag-Donnerstag 10:00 Uhr-13:00 Uhr & 14:00 Uhr-18:00 Uhr

Der BDA Hamburg Studienpreis wird in der Regel im Turnus von zwei Jahren vergeben. Er wird seit 1984 für Studierende der Architektur und Stadtplanung an Hochschulen in Hamburg, in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ausgelobt. Der Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA der Freien und Hansestadt Hamburg und die BDA-Stiftung Hamburg zeichnen damit Leistungen aus, die im Rahmen des Studiums erbracht wurden. Der 1. Preis ist immer ein Architekturpraktikum in einem Architekturbüro innerhalb Europas und wird mit 2.500 Euro dotiert. Zudem erhalten die ersten drei PreisträgerInnen Urkunden und Design Sitzmöbel.

Organizer: BDA Hamburg
Ansprechpartner(in): Anna Schuster
E-Mail: info(at)bda-hamburg.de
19.02.2018 - 20.02.2018

UAV 2018 – Vermessung mit unbemannten Flugsystemen. 169. DVW- Seminar

Seminar
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.

Unbemannte Luftfahrzeuge (engl. Unmanned Aerial Vehicles, UAV) haben in den letzten Jahren zur Erweiterung des Aufgabenspektrums und einer effizienteren Erfüllung von geodätischen Aufgaben beigetragen. Als Trägerplattform für (geodätische) Sensoren erweitern UAV den Raum, in dem Vermessungen durchgeführt werden können. Eine Vielzahl an kommerziellen und forschungsnahen UAV-Systemen, mit LIDAR und optischen Sensoren zur Umgebungserfassung, ist heute verfügbar. UAV sind Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen, von Entwicklungen für geodätische Sonderaufgaben und werden bereits vielfach in der Praxis erfolgreich eingesetzt.

Das Seminar hat zum Ziel, Forscher, Entwickler und Anwender über Trends, neue technische Entwicklungen und Anwendungen von UAVs bei Vermessungsprojekten zu informieren. Zudem werden rechtliche Aspekte beim Einsatz von UAV in Deutschland beleuchtet. Arbeitsprozesse mit UAV sowie die Leistungsüberprüfung von Sensoren der UAV und der gesamten UAV-Systeme werden vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars ist es, den Austausch von Praxiserfahrungen zu fördern. Es werden eine Reihe von verschiedenen Anwendungen, in denen UAV eingesetzt werden, vorgestellt.

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit unbemannten Flugsystemen informieren und austauschen möchten.

Seminarthemen

– Einführung und Grundlagen,
– Testfeld, Workflow, Untersuchungen,
– Erfahrungen aus der Praxis,
– Praxisbeispiele und Innovationen.

Das Programm des 169. DVW-Seminars finden sie hier zum download.

Um Anmeldung wird gebeten! Weitere Infomationen zur Anmeldung und zu den Teilnahmekosten finden Sie hier.

Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.
Ansprechpartner(in): Dipl.-Ing. Berend Döhle
Telefon: 040/ 42826-5126
E-Mail:
Link: www.dvw.de/anmeldung-uav-seminar-2018 www.geodaesie-akademie.de
21.02.2018

Hochschulinformationstag 2018 für Studieninteressierte

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 09:30 - 13:30
Organizer: HCU Hamburg

Am 21. Februar 2018 stellt sich die HafenCity Universität Hamburg (HCU) beim Hochschulinformationstag den Hamburger Schülerinnen und Schülern der 11. bis 13. Klassen sowie weiteren Studieninteressierten aus der Umgebung vor. Egal, ob sie erste Uniluft schnuppern wollen oder schon klare Vorstellungen von einem Studium haben: Interessierte sind eingeladen, beim Hochschulinformationstag die HCU Hamburg kennen zu lernen und Unterstützung bei der Auswahl des geeigneten Studienprogramms zu erhalten. Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Programm

09.30 Uhr | Holcim Auditorium

- Begrüßung und Einführung
  Prof. Dr. Harald Sternberg, Vizepräsident Lehre und Studium

- Informationen zum Bewerbungsverfahren
  Studierenden Service Center

- Kurzvorstellung der Studieninhalte und Berufsfelder der Bachelor-Studiengänge Architektur,
  Bauingenieurwesen, Geodäsie und Geoinformatik, Kultur der Metropole und Stadtplanung sowie
  Vorstellung der "Fachübergreifenden Studienangebote".

11.20 Uhr | Informationsbörse und Führungen

Individuelle Studienberatung an den Infoständen, Hausführungen sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren durch das Studierenden Service Center.

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
Telefon: 040 42827-2731
E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat - Hochschulinformationstag 2018
22.02.2018 - 23.02.2018

Fachkongress "Teilhabe - geht doch!"

Konferenz
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: BASFI

Alle Menschen – egal ob mit oder ohne Behinderung – sollen gleichermaßen am täglichen Leben teilhaben.
Wie kann die Teilhabe für Menschen mit Behinderung individueller, sozialer und effizienter gestaltet werden?

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration und vier Träger der Eingliederungshilfe
haben gemeinsam innovative Lösungen entwickelt. Sie schlossen eine mehrjährige Rahmenvereinbarung und gehen neue Wege in der Gestaltung von Leistungen und Finanzierungsstrukturen.

Auf dem Fachkongress „Teilhabe – geht doch!“präsentieren und diskutieren Entscheiderinnen und Entscheider das bundesweit beachtete Hamburger Trägerbudget zur Stärkung der Teilhabe. Im Fokus stehen unter anderem neue Konzepte für die Hilfeplanung, die Nutzerbeteiligung, die Quartiersarbeit, Innovative Beschäftigungsformen und damit verbundene Change-Prozesse.

Kontakt Kongress Management
SUPERURBAN KOMMUNIKATION
fachkongress-eingliederungshilfe(at)superurban.de

Kontakt HCU Hamburg
Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung beim Kongress Management möglich!

Organizer: BASFI
E-Mail: fachkongress-eingliederungshilfe(at)superurban.de

Downloads: 
Programm
27.02.2018

Illusion Chancengleichheit: 8. Konferenz zur sozialen Spaltung

Konferenz
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 10:00 - 17:00
Organizer: Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg

Wer bleibt im Bildungswesen auf der Strecke? Was geschieht mit den deutlich über 500 Jugendlichen, die Jahr für Jahr allein in Hamburg die Schule ohne Abschluss verlassen? Und was ist ein Abi noch wert, wenn, wie in der Hansestadt, an die 60 Prozent eines Jahrgangs den höchsten Schulabschluss erwerben – jeder Vierte mit einer Eins vor dem Komma? Schauen junge Menschen aus bildungsfernen Milieus, die in Deutschland im internationalen Vergleich besonders schlechte Aufstiegschancen haben, nun erst recht in die Röhre? Rächt sich eine Bildungspolitik, die zu lange einseitig auf Abitur und Studium gesetzt hat? 

Die AG Soziales Hamburg hat das Thema Bildungsgerechtigkeit zum Gegenstand ihrer 8. Konferenz zur sozialen Spaltung am 27. Februar 2018 gewählt. Vorangegangene Konferenzen beschäftigten sich beispielsweise mit Wohnen, Arbeit oder Altersarmut.

Unter dem Titel „Bildungschancen und Bildungsarmut“ liefert Prof. Dr. Gudrun Quenzel am Vormittag der Konferenz einen Überblick. Bildungshistoriker Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth von der Humboldt-Universität Berlin hinterfragt kritisch das soziale Aufstiegsversprechen Bildung. In sieben Workshops haben die Teilnehmerinnen und -teilnehmer im Lauf des Tages Gelegenheit, Aspekte des Themas in Arbeitsgruppen mit Fachleuten zu erörtern. Die Konferenz endet mit einer Podiumsdiskussion zur Frage „Bildung – Der Königsweg aus dem Abseits?“- u.a. mit Sönke Fock von der Agentur für Arbeit Hamburg, Katja Urbatsch von ArbeiterKind.de und dem Hamburger Bildungsforscher und Staatsrat a.D. Ulrich Vieluf.

8. Konferenz zur sozialen Spaltung

Illusion Chancengleichheit. Wer bleibt im Bildungswesen auf der Strecke?

Dienstag, 27. Februar 2017, 10-17 Uhr

HafenCity Universität, Überseeallee 16, Hamburg

Programm und Informationen: www.hamburg-stadtfueralle.de 

Anmeldung bis 22.2. unter: hamburg@akademie.nordkirche.de

Kostenbeitrag inkl. Verpflegung 20 Euro / Studierende und ALG II-Empfänger frei

Die Konferenz richtet sich besonders an Multiplikatoren und Interessierte aus Politik, Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Schulverwaltung, Lehrer, Eltern, Gewerkschaften sowie Wohlfahrts- und Wirtschaftsverbänden. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg, einer Kooperation der Evangelischen Akademie der Nordkirche, des Arbeitsgebiets Stadt- und Regionalsoziologie der HafenCity Universität (HCU), des Departments für Soziale Arbeit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Nordkirche (KDA), des Fachbereichs Sozialökonomie der Universität Hamburg sowie der AG Gesundheitsförderung am Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE). 

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg
- Evangelische Akademie der Nordkirche
- HafenCity Universität Hamburg (HCU) - Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalsoziologie
- Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Department für Soziale Arbeit
- Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der  Nordkirche
- Universität Hamburg, Fachbereich Sozialökonomie
- Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE), AG Gesundheitsförderung

Kontakt: Büro Hamburg der Evangelischen Akademie der Nordkirche
hamburg(at)akademie.nordkirche.de

Pressekontakt, Akkreditierungen und Interviewanfragen:
Bis 20.2. Jürgen Heilig, Studienleiter der Evangelischen Akademie der Nordkirche,
Tel. 040 30620-1454, juergen.heilig(at)akademie.nordkirche.de

Ab 20.2: Andrea Kaiser, Öffentlichkeitsarbeit für Hauptbereich Seelsorge und gesell-schaftlicher Dialog der Nordkirche, Tel. 040 30620-1288, andrea.kaiser(at)hb2.nordkirche.de

Kontakt: HCU Hamburg
Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de 

Organizer: Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg
E-Mail: hamburg(at)akademie.nordkirche.de
Link: www.hamburg-stadtfueralle.de
28.02.2018

Von der Kita bis zur Hochschule - MINT im Bildungsverlauf

Tagung
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium & Foyer (1. OG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 13:30 - 19:30
Organizer: MINTforum Hamburg

Am 28. Februar 2018 findet an der HafenCity Universität Hamburg die nächste Tagung des MINTforum Hamburg statt. Unter dem Motto "Von der Kita bis zur Hochschule - MINT im Bildungsverlauf" steht einen Tag lang das Thema MINT in der Bildungskette im Fokus, dabei werden auch die Übergänge zwischen den Bildungsinstitutionen in den Blick genommen. Neben fachlichen Impulsen erwartet die Gäste ein lebhafter Einblick in das MINTforum Hamburg: alle Netzwerkpartner sind eingeladen, sich und ihre Arbeit im Rahmen der Tagung zu präsentieren. Das Programm finden Sie hier.

Die Tagung des MINTforum Hamburg richtet sich an Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Vertreterinnen und Vertreter außerschulischer Lernorte und Institutionen. 

Anmeldung

Die Anmeldung zur Tagung ist ausschließlich online möglich. Anmeldeschluss ist am 5. Februar 2018.

Netzwerkpartner im Fokus

Sie sind Netzwerkpartner im MINTforum Hamburg? Dann haben Sie im Rahmen des Programmpunkts "Who's Who - die Netzwerkpartner präsentieren sich" die Möglichkeit, sich bzw. ein ausgewähltes Projekt vorzustellen. Alle wichtigen Informationen zur Präsentation finden Sie hier.

 

Ab 13:30

Anmeldung

 

14:00-15:00

Geführter Rundgang durch die HCU und Besichtigung von Laboren

 

15:00-15:30

Eröffnung und Begrüßung 

Prof. Dr. Gesa Ziemer, Vizepräsidentin für Forschung an der HafenCity Universität Hamburg

Christiane Schwinge, Netzwerkkoordinatorin MINTforum Hamburg

 

15:30-16:15

MINT-einander - Spiralcurricula von der Kita bis zur Sekundarstufe I

Prof. Dr. Mirjam Steffensky, IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

 

16:15-17:00

MINTFIT - Mathematische Bildung im Übergang zwischen Sekundarstufe II und Hochschule

Prof. Dr. Thomas Schramm, HafenCity Universität Hamburg

 

17:00-17:30

Kaffeepause

 

17:30-18:45

Who's who - die Netzwerkpartner präsentieren sich

 

18:45-19:30

Ausblick auf das MINT-Jahr 2018

 

Ausklang bei Snacks und Getränken

Organizer: MINTforum Hamburg
Ansprechpartner(in): Christiane Schwinge
Telefon: 040/648 555 19
E-Mail: schwinge(at)mintforum.de
Link: http://mintforum.de/

Downloads: 
Programm Tagung MINTforum Hamburg
16.04.2018

"Interfaces in the Built Environment. Bridging Technology and Culture in the Baltic Sea Region" - International Symposium

Tagung
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Entwurf und Analayse von Tragwerken, Prof. Dr. Annette Bögle

Im Fokus des Symposiums steht  die Frage nach Innovation in der Planung, Gestaltung und Entwicklung der gebauten Umwelt durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Anwendung von interdisziplinären Forschungs- und Arbeitsmethoden

Für das Symposium können sich Forschende aus allen Forschungsbereichen, die sich mit Themen der gebauten Umwelt beschäftigen und die daran interessiert sind, ihre Forschungsarbeit zu einem interdisziplinären Fachpublikum zu präsentieren und konstruktive Kritik von anerkannten Experten aus dem Ostseeraum zu erhalten.

Ausführliche Informationen können Sie unten den folgen Links finden:

easychair.org/cfp/Inno-BSR-2018

www.hcu-hamburg.de/bachelor/bauingenieurwesen/professorinnen/univ-prof-dr-ing-a-boegle/

Bewerbungsschluss für die Einreichung der Abstracts: 19.02.2018

The focus of the symposium is on innovation through interdisciplinary collaboration in the process of designing and developing of the built environment. The application process is open to researchers who are working in all fields of science related to the built environment and who are interested in presenting their work to an interdisciplinary audience of experienced researchers from the Baltic Sea Region.

More detailed information can be found under the following links:

easychair.org/cfp/Inno-BSR-2018

www.hcu-hamburg.de/bachelor/bauingenieurwesen/professorinnen/univ-prof-dr-ing-a-boegle/

Call for Abstracts Deadline: 19.02.2018

Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Entwurf und Analayse von Tragwerken, Prof. Dr. Annette Bögle
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle
Telefon: +49 (0)40 / 42827 - 5691
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.de
Link: https://easychair.org/cfp/Inno-BSR-2018

Downloads: 
Call for Papers Interfaces 2018
09.09.2018 - 12.09.2018

16th International Symposium on District Heating and Cooling (DHC2018)

Konferenz
Location: HafenCity Universität Hamburg (HCU),
Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ ist der weltweite Treffpunkt für Fernwärme- und Fernkälteexperten aus Wissenschaft und Industrie. Hier werden neueste Erkenntnisse ausgetauscht und Kontakte geknüpft: sowohl auf dem Symposium als auch bei den Exkursionen und den verschiedenen Zusatzveranstaltungen. Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ fokussiert auf Lösungen, Innovationen und Best-Practice-Beispiele, welche die Fernwärmeversorgung zu einem Eckpfeiler einer nachhaltigen Energiezukunft machen.

The 16th International Symposium on District Heating and Cooling is the world’s gathering place for district heating and cooling experts from academia and industry. It is where new networks are built and newest knowledge is shared: in the event halls, in and around sessions, along with the industry tour and in various special events. The 16th International Symposium on District Heating and Cooling focus on solutions, innovations and best-practice examples that make district energy a cornerstone of a sustainable energy future.

Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU)
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
Telefon: +49 40 / 42827 - 5700
E-Mail: ingo.weidlich(at)hcu-hamburg.de