--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Termine
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  •  
22.10.2018 - 25.10.2018

Coffee Lectures anlässlich der Open-Access-Woche

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, Bibliothek, Dr. Juliane Finger, Susanne Lehnard-Bruch

Anlässlich der internationalen Open Access Woche finden vom 22.10. bis 25.10. täglich von 13:00 bis 13:15  Uhr Coffee Lectures in der Bibliothek der HCU Hamburg statt.

Kommen Sie für einen Kaffee zu uns in die Bibliothek und informieren Sie sich während eines Kurzvortrags über verschiedene Themen rund um Open Access. Erfahren Sie, was Open Access für die wissenschaftliche Karriere bringt, welche freie Lizenz Sie am besten verwenden oder wie offen soziale Netzwerke wie ResearchGate wirklich sind. Im Anschluss an die Coffee Lectures gibt es die Möglichkeit, sich zu individuellen Fragen zu Open Access beraten zu lassen.

Sie müssen sich für diese Veranstaltung nicht anmelden, kommen Sie einfach vorbei. Kaffee stellen wir für Sie bereit.

During the international Open Access Week there will be daily coffee lectures in the HCU library, from October 22nd until October 25th. The short presentations start at 1 p.m. Step by for a coffee and some sweets after lunch and learn more about Open Access. Topics include: why Open Access can help you with your scientific career, Creative Commons licenses or how to choose the right journal for your research publication. After the short presentations you can pose your individual questions concerning Open Access.

You do not need to sign up for this event. We will provide coffee for you.

Organizer: HCU Hamburg, Bibliothek, Dr. Juliane Finger, Susanne Lehnard-Bruch
Ansprechpartner(in): Dr. Juliane Finger
Telefon: 040 / 42827 - 5305
E-Mail: juliane.finger(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer Open Access Woche HCU Hamburg
23.10.2018

Transformation innerstädtischer Wasserflächen durch schwimmende Strukturen

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Reihe: Wasserhorizonte VII - Allmende Wasser

Vortrag von Amelie Rost, Rost. Niderehe Architekten Ingenieure, Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe WASSERHORIZONTE VII - ALLMENDE WASSER des Fachgebiets Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Wintersemester 2018/19, in Kooperation mit dem Illinois Institute of Technology, Chicago.

Die Vortragsreihe „Wasserhorizonte“ im Wintersemester 2018/19 thematisiert unser Verhältnis zum Wasser als kollektives Gut im Sinne des Gemeinwohls. Urbane Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für alle Lebewesen dar. In unseren sich verdichtenden Städten stehen sie angesichts ökonomischer Verwertungsinteressen, widersprüchlicher Nutzungsanforderungen und ökologischer Herausforderungen zunehmend unter Druck. Wie können wir unser Verhältnis zum Wasser neu definieren und es als Allmende für alle nutzbar machen?

Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: antje.stokman(at)hcu-hamburg.de christiane.soerensen(at)hcu-hambug.de

Downloads: 
Flyer WASSERHORIZONTE
24.10.2018

Die Impulse der Bauhausbühne

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Frank Böhme, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Download Programm Ringvorlesung
24.10.2018 - 29.10.2018

credit exhibit 2018

Ausstellung
Location: Lagerhalle, Clemens-Schulz-Straße 85, 20359 Hamburg
Organizer: credit exhibit e.V.

Bild: credit exhibit/ morgen.jetzt

Bild: credit exhibit/ morgen.jetzt

Bild: credit exhibit/ morgen.jetzt

Die credit exhibit ist zurück!

Auch dieses Jahr haben wir eine spannende Ausstellung zum Thema Stadt und Raum in Hamburg für euch konzipiert. Studentische und professionelle Arbeiten aus den unterschiedlichsten Disziplinen setzen sich darin planerisch, kreativ oder dokumentarisch mit ihrem Umfeld auseinander. Wie jedes Jahr finden sich darunter viele Arbeiten von Studierenden der HCU Hamburg.
Dieses Mal verwandeln wir eine Lagerhalle im Herzen St. Paulis zu einem spannenden Ausstellungsraum. Lasst euch treiben und diskutiert mit. Wir freuen uns auf euch!

Mehr Informationen und Öffnungszeiten auf: http://www.credit-exhibit.de/timetable/

The credit exhibit is back!

Once again we have conceptualized an exhibition that focusses on the City and Urban Space of Hamburg. You will find both student and professional projects that deal with their surroundings in a creative, planning or documentic way of working. As every year there will be many projects by students of the HCU. This year we have turned an old warehouse into an exciting exhibition space. Stop by and discuss with us. We are looking forward to seeing you!

More information and timetable: http://www.credit-exhibit.de/timetable/

Organizer: credit exhibit e.V.
Ansprechpartner(in): Sophia Grabow, credit exhibit e. V.
Telefon: 0176 - 241 005 16
E-Mail: sg(at)credit-exhibit.de
Link: http://www.credit-exhibit.de/
29.10.2018

Atmosphäre und Klima

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Prof. Dr. Martin Claußen, Universität Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
30.10.2018

Flussbad Berlin - Appropriation of Water as Public Space (english)

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen

Vortrag von Kai Dolata, Flussbad Berlin, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe WASSERHORIZONTE VII - ALLMENDE WASSER des Fachgebiets Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Wintersemester 2018/19, in Kooperation mit dem Illinois Institute of Technology, Chicago.

Die Vortragsreihe „Wasserhorizonte“ im Wintersemester 2018/19 thematisiert unser Verhältnis zum Wasser als kollektives Gut im Sinne des Gemeinwohls. Urbane Gewässer stellen einen wichtigen Lebensraum für alle Lebewesen dar. In unseren sich verdichtenden Städten stehen sie angesichts ökonomischer Verwertungsinteressen, widersprüchlicher Nutzungsanforderungen und ökologischer Herausforderungen zunehmend unter Druck. Wie können wir unser Verhältnis zum Wasser neu definieren und es als Allmende für alle nutzbar machen?

Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. Dipl.-Ing. Antje Stokmann, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: antje.stokman(at)hcu-hamburg.de christiane.soerensen(at)hcu-hambug.de

Downloads: 
Flyer Wasserhorizonte VII
01.11.2018

SciFi Visions Kinoabend: "Elysium"

Präsentation
Location: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
07.11.2018

Leberecht Migges Konzepte für einen sozialen Gartenbau und deren Aktualität für den gegenwärtigen Diskurs

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Barbara Uppenkamp, Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
12.11.2018

Die Herstellungen von Atmosphären in urbanen Ruinen. Eine praxistheoretische Perspektive

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Dr. Hanna Katharina Göbel, Universität Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
14.11.2018

HCU-Partnertag – Die Info-Börse für Studierende

Präsentation
Location: HCU Hamburg, Foyer Ost (1.OG) & Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 12:00 - 19:00
Organizer: HCU Hamburg

Auf dem HCU-Partnertag haben Studierende die Möglichkeit mit Kooperationspartnern der HCU Hamburg in Kontakt zu kommen.

Unsere HCU-Partner stellen sich vor:
-Kooperationspartner aus Forschung und Lehre
-Förderinnen und Förderer-Stipendien- und Preisgeber
-Stiftungen-Unternehmen und Institutionen
-waterfront Fördervereinsmitglieder

Informationsstände:
-Persönliches Kennenlernen
-Fachlicher Austausch
-Vorstellung des Unternehmens bzw. der Institution
-Vorstellung von Projekten und möglichen Förderungen
-Jobbörse, SHK, Praktika

Informationsbörse im Foyer Ost (1.OG): 12-16 Uhr

16.30 Uhr Fachvortrag zu einem aktuellen HCU-Projekt

17.30 Uhr Get-Together

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Jost Backhaus, Peter Sitt & Alexander Lemonakis
E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Plakat_HCU-Partnertag_14.11.2018_72dpi.pdf
14.11.2018

Klingende Architektur - Bauhaus und die Musik: Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Johannes Itten und Josef Matthias Hauer

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Dr. Jan-Philipp Sprick, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
14.11.2018

Fake News, Algorithmen und Filterblasen: Journalismus und Öffentlichkeit im Zeitalter der Digitalisierung

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, 2.103 / Seminarraum II (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Algorithmen – Soziale und kulturelle Implikationen

Bild: Flickr CC, Bill Smith

Vortrag von Prof. Dr. Christian Stöcker, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum Bachelor-Seminar "Algorithmen - Soziale und kulturelle Implikationen" der [Q]Studies, HCU Hamburg, im Wintersemester 2018/19.

Algorithmen durchdringen zunehmend unseren Alltag: sie navigieren Routen und Wege, durchsuchen Patientenakten nach Krankheitsmustern, berechnen passende Profile bei der Partnersuche, koordinieren Kreditvergaben, schlagen Konsumwünsche vor und sagen Verbrechen, Klimakatastrophen oder Epidemien vorher. Gerade im Big Data Zeitalter erscheint die Macht der Algorithmen aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu lesen, unbegrenzt.

Die Ringvorlesung bietet Anlass, die Implikationen von Algorithmen für gesellschaftliche Ordnungs-, Interaktions- und Entscheidungsprozesse zu diskutieren. Wie werden die unsichtbaren Verfahren designt? Welche Versionen von Welt sind ihnen eingeschrieben? Wie kann ihre Deutungs- und Gestaltungsmacht erforscht und kritisiert werden?

Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Algorithmen
15.11.2018

Karten im Datenjournalismus - wofür sie eingesetzt werden und wie sie entstehen

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:00 - 17:30
Organizer: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Reihe: Geodätisches Kolloquium

Vortrag von Achim Tack und Patrick Stotz, SPIEGEL ONLINE, Hamburg, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" im Wintersemster 2018/19 des Studienprogramms Geodäsie und Geoinformatik der HCU Hamburg.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Hydrographische Gesellschaft und der Verein zur Förderung der Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg sowie das Studienprogramm Geodäsie und Geoinformatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Anfahrt / Parkplätze
Da das Parkplatzangebot in der HafenCity begrenzt ist, empfehlen wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nehmen Sie die U-Bahn, Linie U4 (Richtung „HafenCity Universität“) und steigen an der Endhaltestelle aus. Dort nehmen Sie den Ausgang entgegen der Fahrtrichtung.

 

 

English

Achim Tack und Patrick Stotz from SPIEGEL ONLINE report about maps in data journalism - what they are used for and how they are created.

Organizer: HCU Hamburg, Geodäsie und Geoinformatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Jochen Schiewe, HCU Hamburg, Geoinformatik & Geovisualisierung
E-Mail: jochen.schiewe(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/GeodKolloquium_WiSe1819_Flyer.pdf
15.11.2018

SciFi Visions Kinoabend: "The Circle"

Präsentation
Location: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
21.11.2018

Die Impulse der Bauhauslehrer

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Frank Böhme, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
26.11.2018

Landschaft und Atmosphäre

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Dr. Marie Ulber, Bauhaus-Universität Weimar / HCU Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
28.11.2018

Henry van de Velde und die Bauhaus-Bewegung

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dieter Brinks, Autor und Kurator in Berlin, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
28.11.2018

Algorithmen in der Baubranche: Veränderungen des Berufsbilds in der Architektur?

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, 2.103 / Seminarraum II (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Algorithmen – Soziale und kulturelle Implikationen

Bild: Flickr CC, Bill Smith

Vortrag von Prof. Daniel Mondino,  HCU Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum Bachelor-Seminar "Algorithmen - Soziale und kulturelle Implikationen" der [Q]Studies, HCU Hamburg, im Wintersemester 2018/19.

Algorithmen durchdringen zunehmend unseren Alltag: sie navigieren Routen und Wege, durchsuchen Patientenakten nach Krankheitsmustern, berechnen passende Profile bei der Partnersuche, koordinieren Kreditvergaben, schlagen Konsumwünsche vor und sagen Verbrechen, Klimakatastrophen oder Epidemien vorher. Gerade im Big Data Zeitalter erscheint die Macht der Algorithmen aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu lesen, unbegrenzt.

Die Ringvorlesung bietet Anlass, die Implikationen von Algorithmen für gesellschaftliche Ordnungs-, Interaktions- und Entscheidungsprozesse zu diskutieren. Wie werden die unsichtbaren Verfahren designt? Welche Versionen von Welt sind ihnen eingeschrieben? Wie kann ihre Deutungs- und Gestaltungsmacht erforscht und kritisiert werden?

Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Algorithmen
29.11.2018

SciFi Visions Kinoabend: "I, Robot"

Präsentation
Location: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
29.11.2018

waterfront Dialog: „Amerikanischer Abend“

Präsentation
Location: CU Hamburg, Cafeteria (EG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Zeit: 12:00 - 19:00 ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg / waterfront e.V.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "waterfront Dialog" lädt waterfront e.V. am 29. November zum "amerikanischen Abend" in die HCU Hamburg ein. Das "urban waters"-Projekt, eine Kooperation zwischen der HCU Hamburg und dem renommierten Illinois Institute of Technology Chicago (IIT), präsentiert sich. Lehrende und Studierende aus der Architektur beider Universitäten beschäftigen sich mit der Schnittstelle Stadt zu Wasser. Zudem berichtet das CityScienceLab über die Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem MIT Media Lab, ihre USA-Reise und über aktuelle Projekte. Los geht's um 18:00 Uhr in der HCU-Cafeteria (EG).

Organizer: HCU Hamburg / waterfront e.V.
Ansprechpartner(in): Jost Backhaus & Alexander Lemonakis
E-Mail: hcu-kommunikation(at)vw.hcu-hamburg.de
05.12.2018

Die Frankfurter Küche - Was wurde aus dem Projekt von Margarete Schütte-Lihotzky

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Jürgen Bönig, Historiker in Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
10.12.2018

Urbane Soundscapes als Atmosphären – Das Rauschen der Stadt

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Prof. Dr. Kathrin Wildner, HCU Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
12.12.2018

Digitale Kreditscoring-Verfahren zwischen Social Scoring und Bonitätsprüfung –Zum Umgang mit algorithmusbasierten .....

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, 2.103 / Seminarraum II (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Algorithmen – Soziale und kulturelle Implikationen

Bild: Flickr CC, Bill Smith

Vortrag "Digitale Kreditscoring-Verfahren zwischen Social Scoring und Bonitätsprüfung –Zum Umgang mit algorithmusbasierten Finanzentscheidungen" von Anna Henke, M.A., Universität Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung zum Bachelor-Seminar "Algorithmen - Soziale und kulturelle Implikationen" der [Q]Studies, HCU Hamburg, im Wintersemester 2018/19.

Algorithmen durchdringen zunehmend unseren Alltag: sie navigieren Routen und Wege, durchsuchen Patientenakten nach Krankheitsmustern, berechnen passende Profile bei der Partnersuche, koordinieren Kreditvergaben, schlagen Konsumwünsche vor und sagen Verbrechen, Klimakatastrophen oder Epidemien vorher. Gerade im Big Data Zeitalter erscheint die Macht der Algorithmen aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu lesen, unbegrenzt.

Die Ringvorlesung bietet Anlass, die Implikationen von Algorithmen für gesellschaftliche Ordnungs-, Interaktions- und Entscheidungsprozesse zu diskutieren. Wie werden die unsichtbaren Verfahren designt? Welche Versionen von Welt sind ihnen eingeschrieben? Wie kann ihre Deutungs- und Gestaltungsmacht erforscht und kritisiert werden?

Organizer: HCU Hamburg, [Q]-Studies / Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Algorithmen
13.12.2018

SciFi Visions Kinoabend: "Gattaca"

Präsentation
Location: TU Hamburg-Harburg, AUDIMAX, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Zeit: 17:00 - 21:00
Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH

Bild: CC

Im Projekt SciFiVisions geht es um das Denken von Zukunft, also um die Frage, wie die Zukunft aussehen könnte. Dabei wollen wir die Science Fiction (SF) nutzen, um in Form von "Was wäre wenn?"-Experimenten über die Zukunft und deren Gestaltung nachzudenken.

Als Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl an Herausforderungen, von denen die meisten bestimmt sind von neuen oder sich verändernden Technologien, die uns umgeben. Die Auswirkungen dieser Technologien immer richtig abzuschätzen, ist schwer, aber genau hier kommt die SF ins Spiel. Denn fiktionale Szenarien können einzelne Entwicklungen ins Extrem denken, sie können auch mal unwahrscheinlich oder ungewöhnlich sein. Denn so ermöglichen sie es uns, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und neue Handlungsräume zu erkennen.

Das Lernangebot startet zum 19.10. als begleiteter Kurs für alle Interessierten unter: scifivisions.rz.tuhh.de.

Im Rahmen des Kurses bieten wir Kino-Events im November und Dezember an, bei denen SciFi-Filme gezeigt und hinterher mit Experten diskutiert werden. 

01.11.2018: Neue Formen von Arbeit und Gesellschaft im Film "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013), danach Diskussion mit Dr. Michael Florian (TUHH) und Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Neue Soziale Medienwelt im Film "The Circle" (James Ponsoldt, 2017),
danach Diskussion mit Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) und Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Künstliches Leben im Film "I, Robot" (Alex Proyas, 2004)
danach Diskussion mit Laura Fichtner (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Der Mensch 2.0 im Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997),
danach Diskussion mit Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Die Veranstaltungen finden immer um 17 Uhr (Film) und ca. 19 Uhr (Diskussion) im AUDIMAX der Technischen Universität Hamburg-Harburg statt.  


English

SciFiVisions is an online course that wants you to engage "thinking about the future" via the medium of science fiction film. We offer a course for learners via the HOOU platform under: scifivisions.rz.tuhh.de.

Plus, we are organizing film events, with screening and discussion:

01.11.2018: Work and Society in "Elysium" (Neill Bloomkamp, 2013),
panel with Dr. Michael Florian (TUHH) and Prof. Dr. Henning Lohmann (UHH)

15.11.2018: Social Media in The Circle (James Ponsoldt, 2017);
panel with Andreas Hedrich (Mediennetz Hamburg) and Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

29.11.2018: Artificial Life in I, Robot (Alex Proyas, 2004),
panel with Laura Fichtner (UHH) and Patrick Göttsch (TUHH)

13.12.2018: Humanity 2.0 in Gattaca (Andrew Niccol, 1997),
panel with Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) and Prof. Dr. Regine Kollek (UHH)

Events start at 17.00 (film) and roughly 19.00 (panel) at the AUDIMAX (Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Organizer: Hamburg Open online University HOOU@HCU, HOOU@TUHH
Ansprechpartner(in): Dr. Lars Schmeink, HCU Hamburg
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
Link: https://scifivisions.rz.tuhh.de
19.12.2018

Blaupause

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Prof. Dr. Gesine Weinmiller, HafenCity Universität Hamburg, mit Theresia Enzensberger, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
07.01.2019

Die „gasförmige“ Hülle der Interaktion. Atmosphäre als Imaginäres im Rahmen emotional figurativer Settings

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Apl. Prof. Dr. Regine Herbrik, Leuphana Universität Lüneburg / VHS Ludwigslust-Parchim, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
16.01.2019

Möbelbau in Holz, Rohr, Stahl - Erich Dieckmann, Leiter der Tischlereiwerkstatt der Staatlichen Bauhochschule Weimar

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Caroline Schröder, Sammlung Moderne, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf
21.01.2019

„You’ll never walk alone“. Atmosphären im Fussballstadion

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Reihe: [Q]uerblicke: Atmosphären

Bild: Flickr CC, Manuela Hoffmann

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Braun, Helmut-Schmidt-Universität (HSU) Hamburg, im Rahmen der [Q]uerblicke: "Atmosphären", der interdisziplinären Vortragsreihe der [Q]Studies im Wintersemester 2018/19.

Atmosphären sind nicht nur ein naturwissenschaftliches Phänomen, sondern auch ein ästhetisches Motiv, das etwa durch Filme oder Konzerte zum Ausdruck kommt. Räume erhalten mit dem Begriff der Atmosphäre eine emotionale Zuweisung. So wird beispielsweise Straßenzügen, Gebäuden oder Landschaften eine gewisse Atmosphäre zugesprochen. Atmosphären sind etwas, das sich leiblich erleben lässt, eine Stimmung, die als angeregt, angespannt, intim, unheimlich oder urban empfunden wird. In einer Kultur, in der Gefühle und Affekte von zentraler Bedeutung sind, werden Atmosphären aktiv produziert: von Architekten, im Marketing oder in Planungsprozessen. Dabei konstituieren sich Atmosphären im Zusammenspiel von subjektiven, materiellen, historischen, sozial-räumlichen und kulturellen Faktoren.

Wie kann dieser Begriff erfasst und analysiert werden? Im Rahmen der Ringvorlesung werden wir dies aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven erkunden.

Organizer: HCU Hamburg, [Q] Studies, Prof. Dr. Regula Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri, HCU Hamburg, [Q] Studies
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm [Q]uerblicke Atmosphären
23.01.2019

Der fotografische Amateur am Bauhaus

Ringvorlesung
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Netzwerk Nord: "Bauhaus. Ein Mythos wird 100"

Vortrag von Dr. Esther Ruelfs, Sammlung Fotografie und neue Medien, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Bauhaus. Ein Mythos wird Hundert" des Netzwerks Nord.

Das Bauhaus gilt bis heute als eine der wichtigsten Schulen der Moderne. Seine wirkungsvolle Kraft oszilliert zwischen Design, Handwerk, Kunst, Theorie und Architektur. Das legendäre pädagogische Konzept zielte auf die Schaffung eines neuen Menschen in einer humaneren Gesellschaft. Es ist dabei zu einer „Marke“ geworden, die sich eine bemerkenswerte Eigenständigkeit erhalten hat. Nach wie vor wirkt das Bauhaus: ob als komplexes Gedankengebäude oder in Form gestalteter Gegenstände und das auch noch nach einhundert Jahren.

Die Ringvorlesung richtet den Fokus auf die Geschichte des Bauhauses und wesentliche Akteure der Institution, auf die von ihm ausgehende Wirkungen und auf den besonderen gemeinschaftlichen Geist des Bauhauses. Die Vorträge dienen als „Vorkurs“ und stimmen auf das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 ein.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT, Dr. Antje Helbing, Programmgeschäftsführung Fachübergreifene Studienangebote, HCU Hamburg
E-Mail: antje.helbing(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2018/Bauhaus-100_final.pdf