--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  
08.04.2019

[Q]uerblicke: Modelle der Nachhaltigkeit: Modernisierung, Transformation, Kontrolle

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: [Q]uerblicke
Reihe: [Q]uerblicke: Modelle

Bild: Flickr (CC): Renate Dodell

Prof. Dr. Sighard Neckel (Universität Hamburg) spricht im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe [Q]uerblicke: Modelle über die "Modelle der Nachhaltigkeit: Modernisierung, Transformation, Kontrolle".

Der Begriff des Modells findet sich in vielerlei Zusammenhängen und kann materiell, digital, aber auch konzeptuell gedacht werden: so ist von Beziehungs- und Familienmodellen die Rede, von Wohn- oder Arbeitszeitmodellen ebenso wie von computergestützten Modellen in verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen wie der Klimaforschung, der Medizin oder der Architektur. Immer aber dient ein Modell dem Erfassen einer komplexen Realität, um diese besser zu verstehen und dabei Erkenntnisse zu gewinnen, die wiederum als Grundlage für interventionelle Massnahmen oder weitere Forschungsarbeiten dienen.

In dieser Lehrveranstaltung mit Ringvorlesung nähern wir uns dem Begriff Modelle über unterschiedliche Felder an: Modelle finden etwa durch Konzepte der Nachhaltigkeit, der Rechtsstaatlichkeit oder in Form von Körperkonzepten in der Kunst einen Ausdruck oder aber werden zu Bau-, Planungs- und Forschungszwecken materiell und digital hergestellt.

Organizer: [Q]uerblicke
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat Modelle
04.04.2019

Renzo Piano. Architekt des Lichts - Film

Präsentation
Location: Zeise Kino, Friedensallee 7 - 9, 22765 Hamburg
Zeit: 18:00 - 21:00
Organizer: Zeise Kino, in Kooperation mit der HCU Hamburg

Sondervorstellung des Films "Renzo Piano. Architekt des Lichts", Regie: Carlos Saura, Spanien 2018, 70 min, mit einer Einführung von Prof. Dr. Bernd Dahlgrün, Dekan Architektur, HCU Hamburg.

Das Centro Botín – ein ganz besonderes Gebäude.
Der Architekt Renzo Piano – ein Genie unserer Zeit.
Der Regisseur Carlos Saura – ein weiteres Genie unserer Zeit.

Der gefeierte spanische Regisseur Carlos Saura dokumentiert die Geburt des Centro Botín in Santander, entworfen vom italienischen Architekten Renzo Piano, dem Mann hinter weltbekannten Gebäuden wie dem Centre Pompidou in Paris, dem Auditorium Parco della Musica in Rom, dem New York Times Tower in Manhattan, und The Shard in London. Saura begleitet Piano durch die verschiedenen Entstehungsphasen des Gebäudekomplexes, vom Entwurf bis hin zum Bau. Dabei entsteht zwischen den beiden Männern ein intensiver Dialog über Kunst, den kreativen Schaffensprozess, und die soziale Funktion von Schönheit.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.
https://mindjazz-pictures.de/filme/renzo-piano-architekt-des-lichts/

Organizer: Zeise Kino, in Kooperation mit der HCU Hamburg
E-Mail:

Downloads: 
Flyer Film Renzo Piano
29.03.2019

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch

Tagung
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)

Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch
Wege zu einem nachhaltigen Wohnraummanagement

Die Bevölkerungszahlen der Metropolregion Hamburg steigen stetig, ebenso die Wohnfläche je Einwohner*in. Gleichzeitig gibt es kaum Flächen, die für neue Baugebiete zur Verfügung stehen. Um dem steigenden Druck auf die Freiflächen entgegenzuwirken, muss Hamburg deutlich weniger Flächen neu in Anspruch nehmen und auch der durchschnittliche Wohnflächenverbrauch pro Kopf sinken.

Eine Lösung bietet das nachhaltige Wohnraummanagement, mit dessen Hilfe Angebot und Nachfrage besser aufeinander abgestimmt werden können. Welche Instrumente dabei zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten sich Hamburg bieten, soll im Rahmen der Fachtagung diskutiert werden. Zentrale Fragestellungen sind dabei, in welchem Umfang zukünftig neuer Wohnraum gebaut werden soll und wie der Wohnungsbestand (knapp 1 Mio. Wohnungen) im Sinne einer nachhaltigen, suffizienten Wohnraumnutzung entwickelt und gesteuert werden kann. Die Tagung versteht sich als Teil der Diskussion zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Hamburg.

Organizer: BUND Hamburg / Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (HCU)
Ansprechpartner(in): Katharina Seegelke
E-Mail: katharina.seegelke(at)bund-hamburg.de
28.03.2019

Fachtagung: Instandhaltung von Betonbauwerken

Tagung
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 09:00 - 16:45
Organizer: Betonerhaltung Nord e.V., Pfefferstraße 29, 22143 Hamburg

Die Instandhaltung eines Gebäudes beginnt nahezu mit der Grundsteinlegung. Im Idealfall treten geplante Abnutzungserscheinungen erst einige Jahrzehnte nach Herstellung auf.

Was aber tun, wenn Dauerhaftigkeit oder, schlimmer noch, die Standsicherheit bedroht sind, weil Wartung und Instandhaltung nicht in ausreichender Form durchgeführt worden sind?

Anmeldeinformationen sowie Teilnehmergebühr entnehmen Sie bitte dem Flyer!

Programm

08:15 Uhr
Eintreffen und Registrierung der Teilnehmer

09:00 Uhr
Begrüßung
- Dipl.-Ing. Katrin Hupfer, Vorsitzende des BENeV
- Dipl.-Ing. Mathias Veerkamp, Vorsitzender der Landesgütegemeinschaft IB HH, MV

09:10 Uhr
Anforderungen an die Instandsetzung aus Sicht des Auftraggebers
- Rainer Lange/Hamburg Wasser

09:50 Uhr
Anforderungen der Stadt Kiel an die Betonerhaltung am Beispiel der Revitalisierung des RBZ 1
- Stefan Saleh/Landeshauptstadt Kiel, Immobilienwirtschaft, Bauplanung- und Durchführung

10:10 Uhr
Ertüchtigung von Beton zur Revitalisierung von Stahlbetonskeletten
- Dr.-Ing. Frank Langer/Ingenieurbüro BBI

10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00 Uhr
Allgemein anerkannter Stand der Technik zum Zeitpunkt der Abnahme
- Frank Weyrich/Sozietät Detlefsen & Weyrich

11:45 Uhr
Blicke in die Tiefe – Von der Mikroskopie zum Monitoring
- N.N. / LPI Ingenieurgesellschaft mbH

12:30 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr
Instandsetzung der Tiefgarage Deutsche MED in Rostock – KKS, die Clevere Alternative?“
- Hernani Esteves/iCOR GmbH

14:15 Uhr
Grenzwert ist nicht gleich Schwellenwert – kritischer Umgang mit dem Verantwortungsbereichs des Sachkundigen Planers
- Fokko Hinrichs/Amend + Hinrichs Ingenieurgesellschaft mbH

15:00 Uhr
- Kaffeepause

15:30 Uhr
Beton-Chloridschutz: Geht Bauwerksabdichtung nur technisch?
- Christian Woge - GAT Gussasphalttechnik GmbH. & Co. KG

16:00 Uhr
Schäden unter Parkdeckbeschichtungen – Untersuchungen im laufenden Betrieb
- Katrin Hupfer/Hupfer Ingenieure und Philip Loock/Büro Loock

16:45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Organizer: Betonerhaltung Nord e.V., Pfefferstraße 29, 22143 Hamburg
Ansprechpartner(in): Kai Langer, M.Sc., Geschäftsführer
Telefon: 040/41 54 54 20
E-Mail: info(at)betonerhaltung-nord.de

Downloads: 
Flyer und Programmablauf zur Fachtagung "Instandhaltung von Betonbauwerken".
28.03.2019

Girls & Boys Day

Workshop
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150 - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 09:00 - 15:00
Organizer: HCU Hamburg

Der Girls & Boys Day – Zukunftstag ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Mädchen und Jungen und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Spannende Einblicke mit Mitmach-Aktionen aus unseren Bachelor-Studiengängen werden Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klassen an diesem Tag angeboten.

Alle Plätze sind an der HCU bereits belegt! Weitere Angebote anderer Firmen oder Institutionen erhalten Sie ausschließlich unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de.


Themen der Mitmach-Aktionen

Architektur

Wartehäuschen für die Haltestelle „HafenCity Universität“.
Gestalte zeichnerisch oder als buntes Architekturmodell ein kreatives, repräsentatives Wartehäuschen für die Bushaltestelle vor der HCU, die einen die Zeit des Wartens vergessen lässt. Deiner Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Bauingenieurwesen
            
Mitmachversuche im Baulabor.
Im Rahmen von Mitmachversuchen wollen wir ein kleines, aus Holzstäben zusammengesetztes Tragwerk entwickeln, herstellen und mechanisch testen. Als Verbindungsmittel kommen Leim, Nägel, Bolzen, etc. infrage. Als Entscheidungshilfe, welches Verbindungsmittel am besten geeignet ist, werden jeweils kleine Probekörper mit ihnen hergestellt und das mechanische Verhalten unter Last in einer Presse festgestellt.

Geodäsie und Geoinformatik
Virtual Reality
Die Geodäsie und Geoinformatik ist die Wissenschaft vom Erfassen, Verwalten, Analysieren und Präsentieren raumbezogener Daten und Prozesse. Wir zeigen Dir in verschiedenen Virtual Reality Projekten die spannende Bandbreite der Geodäsie.

 

Kultur der Metropole
Die Stadt als Spielplatz.

Kinder und ihr Recht auf Stadt
In dem Workshop werden wir uns mit dem Konzept des "Recht auf Stadt" auseinandersetzen -angefangen bei seinem Begründer, dem französischen Soziologen und Philosophen Henri Lefebvre, bis hin zu aktuellen sozialen Protestbewegungen in Hamburg, die das Recht auf Stadt als ihr Motto aufgenommen haben. Wir werden uns Gedanken zu der Stadt als unserem alltäglichen Spielplatz machen - wo sind wir gerne und um welche Orte machen wir einen Bogen? Dabei geht es auch viel um Gerechtigkeit, z.B. darum, Kinder und Jugendliche als gleichberechtigte Stadtbewohner_innen anzuerkennen und ihre Ideen und Wünsche in die Planung der Stadt mit aufzunehmen. Diesen Fragen auf der Spur werden wir uns mit verschiedenen Methoden aus dem Werkzeugkasten der kulturwissenschaftlichen Stadtforschung beschäftigen: Mental Maps und Kartierungen beispielsweise können allen Teilnehmenden helfen, am Ende des Workshops auch ihre eigenen Vorstellungen von ihrer "Stadt als Spielplatz" zu entwerfen.

Stadtplanung
Natur in der Stadt ist wichtig – nicht nur für die Tiere der Stadt, sondern auch für das Wohlbefinden der Menschen. Wir werden ein Quartier gestalten und ein Netz aus verschiedenen Grünflächen entwickeln. Dabei planen wir Pflanzen auf dem Boden, an Hauswänden und auf Dächern.

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Peter Sitt
Telefon: 040 42827-2731
E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
04.03.2019 - 08.03.2019

MINTFIT Mathe-Camp

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 3.103 / Seminarraum IV (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: MINTFIT Hamburg

Das Abi steht vor der Tür oder der Start in ein MINT-Studium naht? SchülerInnen der Oberstufe und Studieninteressierte der MINT-Fächer können jetzt die Märzferien bzw. die Wochen vor Studienbeginn nutzen, um sich Mathe-fit zu machen! Bereits im vierten Jahr findet das MINTFIT Mathe-Camp statt: In diesem Jahr erstmalig als einwöchiger Mathematik-Vorbereitungskurs in den Märzferien. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erfolgt per E-Mail unter helena.barbas@hcu-hamburg.de.

Der einwöchige Trainingskurs zu Inhalten der Mittelstufen- und Oberstufenmathematik findet vom 4.3 - 8.3.2019 an der HCU Hamburg statt. Mit diesem Angebot können Studieninteressierte ihre Mathe-Vorkenntnisse auffrischen, SchülerInnen nutzen den Kurs zur Vorbereitung aufs Mathe-Abi. Im Mathe-Camp werden vor allem Themengebiete wiederholt, die als besonders „fehlerträchtig“ bekannt sind, wie z.B. Wurzel-/Potenzrechnung, Logarithmen, Integralrechnung oder Vektorgeometrie. Nach Möglichkeit soll individuell auf die Vorkenntnisse und Bedürfnisse der Teil-nehmerinnen und Teilnehmer eingegangen werden. Dazu werden die Ergebnisse des MINTFIT Mathetests herangezogen, der vor der Anmeldung zum Mathe-Camp absolviert werden sollte (siehe www.mintfit.hamburg).

Die Trainingstage verlaufen zweigeteilt: Vormittags wird in einer Gruppe von maximal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine interaktive Vorlesung gehalten, die Elemente der Online-Lernplattformen OMB+ und viaMINT nutzt. So ist das MINTFIT Mathe-Camp nicht nur eine Wiederholung der Schulmathematik, sondern gleichzeitig Einführung in das selbstständige Arbeiten mit den Lernplattformen. Nachmittags werden die Inhalte in kleineren Gruppen von maximal 15 Personen geübt und verfestigt, und es wird in die Inhalte des darauffolgenden Tages „hineingeschnuppert“.

Organizer: MINTFIT Hamburg
Ansprechpartner(in): Dr. Helena Barbas
E-Mail: helena.barbas(at)hcu-hamburg.de
Link: https://www.mintfit.hamburg/mathe-camp/
28.02.2019

Mut zur Brücke! Hamburger Stahlbrücken in Gefahr. Vorträge und Diskussionen

Symposium
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 17:00 - 20:00
Organizer: Denkmalverein Hamburg e. V., Denkmalrat Hamburg, Architekten- und Ingenieurverein Hamburg e.V. u. a.

Freihafen-Elbbrücke, Sternbrücke, Ellernholz-Schleusenbrücke – immer mehr Hamburger Brücken geraten in ein Alter, in dem ihre Erhaltungsfähigkeit auf dem Prüfstand steht.

Die Experten Prof. Werner Lorenz (TU Cottbus) und Prof. Dr. Eugen Brühwiler (EPFL Lausanne) erläutern in ihren Vorträgen überregionale Lösungsansätze, anschließend diskutieren wir mit dem technischen Geschäftsführer der HPA, Matthias Grabe, und dem Fraktionsvorsitzenden der SPD, Dirk Kienscherf.

Programm

17.30 Uh:  Einlass, Einführung

Prof. Dr. Lisa Kosok (HafenCity Universität)

18 Uhr: Vorträge

Prof. Dr.-lng. Werner Lorenz
(Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg)
"Bedrohte Brückendenkmale: Es geht auch anders!"

Prof. Dr.-lng. Eugen Brühwiler
(Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne):
„Genietete Brücken - Nutzobjekte und Denkmale"

18.30 Uhr: Podiumsdiskussion

mit Matthias Grabe (Technischer Geschäftsführer der Hamburg Port Authority) und Dirk Kienscherf
(SPD-Bürgerschaftsfraktion)
Moderation: Kristina Sassenscheidt (Denkmalverein) und Elinor Schües (pmp Architekten)


Veranstalter:

Denkmalverein Hamburg e.V. , Denkmalrat Hamburg, Architekten- und Ingenieurverein Hamburg e.V. , HafenCity Universität, Arbeitskreis Denkmalschutz der Patriotischen Gesellschaft, Hamburgische
Ingenieurkammer-Bau, mit freundlicher Unterstützung der Sutor-Stiftung.

Keine Anmeldung erforderlich!

Organizer: Denkmalverein Hamburg e. V., Denkmalrat Hamburg, Architekten- und Ingenieurverein Hamburg e.V. u. a.
E-Mail: presse(at)denkmalverein.de

Downloads: 
Flyer_Mut_zur_Bruecke
21.02.2019 - 22.02.2019

BIM Lab-Konferenz: Digitale Luftschlösser. Herausforderungen der Digitalisierung in Bauwesen und Luftfahrt

Konferenz
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 200 - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: Björn Nagel (DLR), Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle (HCU) und Prof. Daniel Mondino (HCU)

Unter dem Titel „Digitale Luftschlösser“ richten das BIMLab@HCU und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) eine gemeinsame Veranstaltungsreihe aus. Die Konferenz zeigt in vier thematischen Sessions auf, welche „Technologien“ zur Verfügung stehen, wie „Prozesse“ sich verändern, was dies für die Ausbildung der „Menschen“ bedeutet und welche „Randbedingungen“ für den digitalen Wandel erforderlich sind. Veranstalter sind Björn Nagel (DLR), Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle und Prof. Daniel Mondino (beide HCU Hamburg), die die Veranstaltung auch moderieren.

Die Digitalisierung beim Planen und Bauen von Gebäuden verändert neben der Art und Weise, wie Projekte zukünftig bearbeitet und Informationen dazu ausgetauscht werden, auch die inhaltliche Ausgestaltung der einzelnen Berufe. Kooperative, integrierte Prozesse und der Einsatz neuer Technologien verlangen von Architekten und Ingenieuren erweiterte Fähigkeiten und Kenntnisse, die in der Lehre vermittelt werden müssen. Auch in der Luftfahrtindustrie werden die Optimierungsprozesse mittels digitaler Tools vorangetrieben. Die damit verbundenen Herausforderungen will das BIMLab@HCU in der beginnenden Forschungszusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt untersuchen.

Anmeldung bis Freitag, den 15. Februar 2018, an: BIMlab(at)hcu-hamburg.de
Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

(Hiermit informieren wir Sie darüber, dass auf der Veranstaltung Foto-, Video- und Tonaufnahmen gemacht werden, zur Veröffentlichung verwendet und zu diesem Zwecke auch abgespeichert werden. Die Foto-, Video- und Tonaufnahmen dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit der HCU Hamburg, die im öffentlichen Interesse erfolgt. Falls Sie nicht fotografiert werden möchten, bitten wir Sie, den Fotografen darauf hinzuweisen und sich von Gruppenfotoaufnahmen fernzuhalten. Rechtsgrundlage: Öffentlicher Auftrag, Artikel 6 DSGVO Abs.1 Lit. e))

BIMLab(at)HCU

Das 2018 gegründete BIMLab@HCU bietet der Metropolregion Hamburg ein Laboratorium für „Building Information Modeling“ (BIM). Die kooperative Arbeitsmethodik zur digitalen Verwaltung der Informationen und Daten von Bauwerken wird an der HCU Hamburg gemeinsam mit Akteuren des Planens, Bauens und Betreibens weiterentwickelt. Mit der Besetzung der Stiftungsprofessur für Digitales Integriertes Prozessmanagement durch den Architekten Prof. Daniel Mondino wird die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit digitalen Planungswerkzeugen und der interdisziplinäre Austausch gestärkt. Ermöglicht wurde die Professur durch die EUROPA-CENTER Uwe Heinrich Suhr Stiftung. Geleitet wird das BIMLab@HCU von Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle, Prof. Reinhold Johrendt und Prof. Daniel Mondino.

Programm

Tag 1: Donnerstag, 21.02.2019

13.00 Uhr
Begrüßung

Session 1: TECHNOLOGIE
- Christoph Langenhan, TU München
- Marco Hirsch, Deutsches Forschungszentrum Künstliche Intelligenz, Kaiserslautern
- Kirk Lenke, NUKKLEAR UG, Hannover

15.00 Uhr
Session 2: PROZESSE
- Claudius Lieven, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
- Björn Nagel, Deutsches Zentrum für Luft- & Raumfahrt e.V., Hamburg
- Simon Vogt, COBRA-4D, Hamburg
- Felix Scholz, Hamburg Port Authority

17.00 Uhr
Keynote (50 min)
- Thomas Kirmayr, Fraunhofer Institut für Biophysik IBP, Valley

18.00 Uhr
Get Together

Tag 2: Freitag, 22.02.2019

9.00 Uhr
Session 3: MENSCHEN
- Volker Gollnick, Technische Universität Hamburg
- Stephan Rudolph, Universität Stuttgart
- Daniel Mondino, HCU Hamburg

11.00 Uhr
Session 4: RANDBEDINGUNGEN
- Ambrosius Harwell, 5D-Abteilung, Züblin, Stuttgart
- Martin Röhrig, Airbus Operations GmbH, Hamburg
- Florian Scheible, Knippers Helbig Advanced Engineering, Berlin

13.00 Uhr
Abschlussbemerkungen

Organizer: Björn Nagel (DLR), Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle (HCU) und Prof. Daniel Mondino (HCU)
Ansprechpartner(in): David Ehrenreich
E-Mail: BIMlab(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm BIMlab-Konferenz
19.02.2019

Hochschulinformationstag 2019 für Studieninteressierte

Präsentation
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 09:30 - 13:30
Organizer: HCU Hamburg

Am 19. Februar 2019 laden wir von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr Schülerinnen und Schüler der 11. bis 13. Klasse aller Hamburger weiterführenden Schulen sowie Schülerinnen und Schüler aus der Umgebung Hamburgs und andere Studieninteressierte zum Hochschulinformationstag der HCU ein.

Studieninteressierte erhalten Orientierungshilfe bei der Wahl des gewünschten Bachelorstudiengangs der Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik, Kultur der Metropole oder Stadtplanung.

Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Programm

09.30 Uhr | Holcim Auditorium

- Begrüßung und Einführung
  Prof. Dr. Harald Sternberg, Vizepräsident Lehre und Studium

- Informationen zum Bewerbungsverfahren
  Studierenden Service Center

- Kurzvorstellung der Studieninhalte und Berufsfelder der Bachelor-Studiengänge Architektur,
  Bauingenieurwesen, Geodäsie und Geoinformatik, Kultur der Metropole und Stadtplanung sowie
  Vorstellung der "Fachübergreifenden Studienangebote".

11.20 Uhr | Informationsbörse und Führungen

Individuelle Studienberatung an den Infoständen, Hausführungen sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren durch das Studierenden Service Center.

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
Telefon: 040 42827-2731
E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat - HCU-Infotag 2019
05.02.2019

Open Science Coffee Lecture: Lassen Sie sich nicht täuschen! Wie man unseriöse Verleger und Konferenzen erkennt.

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 13:00 - 13:15
Organizer: HCU Hamburg, Bibliothek

Sogenannte „predatory publishers“ oder Raubverleger haben im Sommer 2018 öffentliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Zahlreiche Medien berichteten über minderwertige wissenschaftliche Artikel und sinnlose Konferenzen - herausgegeben oder veranstaltet nur mit dem Ziel, Geld mit Publikations- und Konferenzgebühren zu machen. Leider wird diese Art von „Fake Science“ immer wieder mit Open Access in Verbindung gebracht, da auch Open-Access-Journals teilweise Gebühren für die Veröffentlichung von Artikeln verlangen. In der Coffee Lecture wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie beurteilen können, ob ein Open-Access-Journal qualitätsgesichert ist und wie Sie eine Einladung zu einer Ihnen noch unbekannten Konferenz auf Seriosität prüfen können.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Selbstverständlich gibt es auch wieder Kaffee und Kekse.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

So-called "predatory publishers" have attracted public attention in the summer of 2018. These publishers publish journals or hold conferences only with the goal to make money with the fees paid by authors.

The coffee lecture wants to give you advice on how to identify predatory publishers and fake conferences.

There will be coffee and cookies for you. You can just step by the library after your lunch!

Organizer: HCU Hamburg, Bibliothek
Ansprechpartner(in): Dr. Juliane Finger
Telefon: 040 / 42827-5305
E-Mail: juliane.finger(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer Open Science Lecture