--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  
11.11.2019

Mikro-Apartment, SMARTments im Profil

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Seminarraum 3.109 - 3. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 17:00 - 19:00
Organizer: HCU Hamburg

Vortragsreihe | Wintersemester 2019/2020 | Bauökonomie | PROF. JOHRENDT

ERFOLGREICH ENTWICKELN UND PLANEN - VON DER QUARTIERSENTWICKLUNG BIS ZUM WOODIE
Das Master-Seminar „GENERATION GAP" wird begleitet von einer Vortragsreihe namhafter Referenten.

Jens Kalkbrenner, Director Architecture
NORD PROJECT GBI, Hamburg

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. Reinhold Johrendt
E-Mail: reinhold.johrendt(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2019/2019_GENERATION_GAP_Plakat01.pdf
07.11.2019

TransZ-Konferenz: „Mitten in der Stadt – Neue Perspektiven für die Zentren“

Konferenz
Location: Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen
Zeit: 10:00 - 16:30
Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung

„Mitten in der Stadt“ thematisiert vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse und des zunehmenden Online-Handels die Zukunftsfähigkeit der gewachsenen Zentren – sowohl der Stadtteilzentren als auch der Innenstädte. Verschiedene Sichtweisen aus Zivilgesellschaft, Einzelhandel, Immobilien, Kultur, Bildung, Soziales, Gestaltung, Politik und öffentlicher Verwaltung sowie weitere Interessierte sollen bei dieser Veranstaltung miteinander ins Gespräch kommen können.

In parallelen Workshops werden innovative Ansätze und klassisches Vorgehen gegenübergestellt und diskutiert. Schwerpunkte werden die Innovationsfähigkeit von Akteuren und Akteursgruppen in städtischen Zentren in den Bereichen Steuerung/Verantwortlichkeit, Finanzierung und Nutzungen sein, ebenso die möglichen Verbindungen von Kommerz und Kultur sowie Online- und Offline-Marktplätzen und die Nutzung öffentlicher Räume.

Als Key-Speaker für die Konferenz erwarten Sie Prof. Jörn Walter (langjähriger Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg) und Dr. Julian Petrin (Urbanista). Key-Listenerin bei der Konferenz ist Stephanie Bock (Deutsches Institut für Urbanistik DIFU). Für die sechs Workshops konnten wir Praktikerinnen und Praktiker aus ganz unterschiedlichen Bereichen gewinnen, die über ihre Erfahrungen zu den genannten Schwerpunkten berichten und mit den Teilnehmer/innen diskutieren werden.

Veranstaltungsort ist das Unperfekthaus in Essen. Dieser kreative und vielseitige Ort in der nördlichen Essener Innenstadt liegt einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Das ausführliche Programm der Konferenz mit Hinweisen zu den Workshops finden Sie hier.

Hier können Sie sich zur Konferenz anmelden.

Für Nachfragen und weitere Informationen: kontakt(at)transz.de

Weitere Informationen zur Konferenz

Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung
Ansprechpartner(in): Stefan Kreutz
E-Mail: kontakt(at)transz.de
Link: www.transz.de
06.11.2019

Wo das Heilige mit dem Unheiligen wetteifert: Stadt der drei Religionen und der zwei Völker

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg, Hochschule für Musik und Theater (HfMT), Universität Hamburg, Netzwerk Nord

Interdisziplinäre Ringvorlesung: Ein Quadratkilometer Weltkultur. Geschichten und Perspektiven auf Jerusalem.

Pastor Helge Adolphson
em. Hauptpastor von St. Michaelis

Für unzählige Menschen ist die Stadt Jerusalem von unvergleichlicher Bedeutung, vorderhand für die drei monotheistischen Weltreligionen – Judentum, Christentum und Islam.Von der Machtübernahme durch den biblischen König David über die Eroberung durch die Römer und die Kreuzzüge im Mittelalter bis hin zu den aktuellen Konflikten verkörpert die Stadt eine einzigartige Geschichte.
Trotz alledem oder gerade deshalb wirkt die Stadt für die Hälfte der Weltbevölkerung als geistig-spiritueller Magnet, hier wird Geschichte geatmet. Jerusalem steht in seiner Einzigartigkeit für das kommende Semester als Ausgangspunkt für unterschiedlichste Perspektiven. Mit direktem Bezug zur Stadt oder als Ausgangspunkt um über Kultur- und Kunstgeschichtliche Perspektiven nachzugehen. Die Blickrichtungen von Musik, Archäologie und Kulturgeschichte legen Schichten eines Ortes frei, der weit über Jerusalem hinausgeht und deren Bedeutung sich bis in den Alltag hinein, in vielen Teilen der Welt wiederfindet.

Organizer: HCU Hamburg, Hochschule für Musik und Theater (HfMT), Universität Hamburg, Netzwerk Nord
E-Mail:
05.11.2019

Zukunft | Gesellschaft | Technologie

Podiumsdiskussion
Location: Abaton Kino, Oberes Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
Zeit: 19:00 - 22:00
Organizer: Lars Schmeink

Bild: HOOU

Wegen der großen Nachfrage und begrenzter Sitzplätze im Kino ist eine Teilnahme nur noch unter vorheriger Anmeldung möglich: lars.schmeink@hcu-hamburg.de oder axel.duerkop@tuhh.de.

Die digitale, technische Welt, in der wir leben, ist voller Herausforderungen, Chancen und Risiken für uns alle. Für viele ist sie aber auch eine Welt vieler Mysterien: intelligente Maschinen, Biotechnologie, das Internet der Dinge, Globalisierung, Roboter, Drohnen, Social Media und soziale Kreditsysteme: Was bedeutet das alles? Und vor allem, wie gehen wir damit um?

Diese und ähnliche Fragen stellen wir in der Veranstaltungsreihe „Zukunft | Gesellschaft | Technologie“ mit Hilfe populärer Filme und daran anschließenden Diskussionsrunden mit Expert*innen vom Fach. Wir verstehen technologische Entwicklungen dabei als gesellschaftliche Herausforderungen, die sozialverträglicher, ökonomisch-machbarer, ökologisch-erhaltender Positionierung bedürfen. Diese zu finden ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, das von jeder und jedem Einzelnen fordert, Zukunft zu denken und eine kritisch-reflektierende Haltung zu entwickeln. Die Veranstaltungsreihe will sich diesen Herausforderungen der Zukunft stellen und einen Dialog über unseren Umgang mit Technologie anstoßen.

 

05.11. Globalisierung

Film: Cosmopolis (Cronenberg 2012)

Gäste:

Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann (Wirtschaftswissens., UHH)

Dr. Lisa Knoll (Soziologin, UHH)

Discussion of current trends in technology and their impact in society. Only in German!

Organizer: Lars Schmeink
Ansprechpartner(in): Lars Schmeink
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
05.11.2019

Immobilienmärkte und Stadt: Entwicklung des KLUBHAUS St. Pauli

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 2.104 / Seminarraum I (gr.), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger

Kolloqium "Immobilie und Stadt" im WiSe 2019/20
Prof. Dr. Monika Dobberstein
Prof. Dr. Thomas Krüger

Zu Gast
Tom Dziomba, urban space Immobilien Projektentwicklung
GmbH & Co. KG: Entwicklung des KLUBHAUS St. Pauli

Im Anschluss an Vorträge und Diskussion gibt es - wie immer - Gelegenheit zum Gespräch.

Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Monika Dobberstein, Prof. Dr. Thomas Krüger
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Monika Dobberstein; Prof. Dr. Thomas Krüger
E-Mail: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Immobilienmärkte und Stadt WiSe 2019-20
29.10.2019

Open Science: Was ist das? Und was bringt das für die wissenschaftliche Karriere?

Workshop
Location: HCU Hamburg, 2.014 / Besprechungsraum , Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 10:00 - 12:00
Organizer: Bibliothek der HCU

Was soll bei Open Science für wen offen sein? Wie kann Wissenschaft offener gemacht werden und was haben Forschende davon? Der Workshop gibt einen einführenden Überblick in verschiedene Facetten von Open Science wie Open Access oder die Vergabe von Creative Commons Lizenzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Open Science bei der Kommunikation Ihrer Forschungsergebnisse umsetzen können. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Diskussion der Vor- und Nachteile für die eigene wissenschaftliche Karriere.

Organizer: Bibliothek der HCU
Ansprechpartner(in): Juliane Finger
E-Mail: juliane.finger(at)hcu-hamburg.de
28.10.2019

Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensarbeit und Digitalisierungsdruck

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: Q Studies

Vortrag von Prof. Dr. Christiane Bender (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg) im Rahmen der Querblicke

 

Die Digitalisierung setzt die industrielle Revolution fort durch die Objektivierung von Wissen, Erfahrungen und Kenntnissen. Die elektronischen Technologien stehen in einer langen kultur- und zivilisationsgeschichtlichen Tradition der Menschen, ihr Bewusstsein auszudrücken und zu vergegenständlichen. Viele dieser immateriellen Güter werden vor allem durch personenbezogene Dienstleistungen gepflegt, entwickelt und weitergegeben. Diese Dienstleistungen gewähren Menschen den Zugang zu den immateriellen Gütern, die sie für ihr selbstbestimmtes Leben benötigen. Ein besonderes Merkmal dieser personenbezogenen Dienstleistungen ist die unmittelbare Beziehung von Konsumenten und Produzenten. Die digitalen Medien als zunehmend global vernetzte und entpersonalisierte Wissensspeicher werden jedoch dazu beitragen, viele der personenbezogenen, wissens- und letztlich auch vertrauensbasierten Dienstleistungen zu verändern, wenn nicht gar zu beseitigen, die das innerste Wesen heutiger Dienstleistungs- und Wissensgesellschaften ausmachen.

 

 

Organizer: Q Studies
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de
28.10.2019

Vierzig 549 Städtebauliche Mischformen Düsseldorf Heerdt

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Seminarraum 3.109 - 3. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Zeit: 17:00 - 19:00
Organizer: HCU Hamburg

Vortragsreihe | Wintersemester 2019/2020 | Bauökonomie | PROF. JOHRENDT

ERFOLGREICH ENTWICKELN UND PLANEN - VON DER QUARTIERSENTWICKLUNG BIS ZUM WOODIE
Das Master-Seminar „GENERATION GAP" wird begleitet von einer Vortragsreihe namhafter Referenten.

Katrin Eming, Geschäftsführerin
DIE WOHNKAMPANIE NRW, Düsseldorf

 

 

 

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. Reinhold Johrendt
E-Mail: reinhold.johrendt(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2019/2019_GENERATION_GAP_Plakat01.pdf
22.10.2019

Zukunft | Gesellschaft | Technologie

Podiumsdiskussion
Location: Abaton Kino, Oberes Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
Zeit: 19:00 - 22:00
Organizer: Lars Schmeink

Bild: HOOU

Die digitale, technische Welt, in der wir leben, ist voller Herausforderungen, Chancen und Risiken für uns alle. Für viele ist sie aber auch eine Welt vieler Mysterien: intelligente Maschinen, Biotechnologie, das Internet der Dinge, Globalisierung, Roboter, Drohnen, Social Media und soziale Kreditsysteme: Was bedeutet das alles? Und vor allem, wie gehen wir damit um?

 

Diese und ähnliche Fragen stellen wir in der Veranstaltungsreihe „Zukunft | Gesellschaft | Technologie“ mit Hilfe populärer Filme und daran anschließenden Diskussionsrunden mit Expert*innen vom Fach. Wir verstehen technologische Entwicklungen dabei als gesellschaftliche Herausforderungen, die sozialverträglicher, ökonomisch-machbarer, ökologisch-erhaltender Positionierung bedürfen. Diese zu finden ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, das von jeder und jedem Einzelnen fordert, Zukunft zu denken und eine kritisch-reflektierende Haltung zu entwickeln. Die Veranstaltungsreihe will sich diesen Herausforderungen der Zukunft stellen und einen Dialog über unseren Umgang mit Technologie anstoßen.

22.10. Künstliche Intelligenz
Film: Ex Machina (Garland 2014)
Kristina Penner (Politologin, Algorithm Watch)
2. Gast, tba.

Discussion of current trends in technology and their impact in society. Only in German!

Organizer: Lars Schmeink
Ansprechpartner(in): Lars Schmeink
E-Mail: lars.schmeink(at)hcu-hamburg.de
01.10.2019

Spiegel Live: Die "Volkswohnung" - Brauchen wir eine soziale Architektur?

Podiumsdiskussion
Location: Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg
Zeit: 19:00 - 22:00
Organizer: DER SPIEGEL

In den vom Krieg zerstörten deutschen Städten schnell Wohnraum für alle zu schaffen, das war eine der wichtigsten Aufgaben der noch jungen Bundesrepublik. Kommunale Gesellschaften, aber auch der Gewerkschaftskonzern Neue Heimat errichteten Hunderttausende von Sozialwohnungen, auch in Vierteln, die am Reißbrett entworfen waren. Manche dieser Viertel entwickelten sich zu Problemstadtteilen, und schließlich führte der Skandal um die Neue Heimat zur Zerschlagung des Konzerns. Heute gibt es wieder eine Wohnungsnot in den Großstädten, die zu steigenden Mieten und zum Verdrängungskampf führt. Welche Rolle können hier gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaften spielen? Welchen ästhetischen Anforderungen muss geförderter Wohnraum genügen? Sind Neubauviertel in der Peripherie eine gute Idee oder ein neues Problem?

Über Konzepte zur Lösung der Wohnungsnot in den Metropolen diskutieren Lutz Basse, langjähriger Chef der Hamburger Wohnungsbaugesellschaft SAGA, und André Poitiers, Architekt und Stadtplaner, im Podiumsgespräch mit SPIEGEL-Autorin Marianne Wellershoff.

Die Sonderausstellung "Die Neue Heimat" ist am Veranstaltungsabend von 18.00 bis 19.00 Uhr exklusiv für Veranstaltungsgäste geöffnet. Änderungen vorbehalten.

In Kooperation mit der Hamburgischen Architektenkammer und dem Museum für Hamburgische Geschichte.

Organizer: DER SPIEGEL
E-Mail: