--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  
22.02.2018 - 23.02.2018

Fachkongress "Teilhabe - geht doch!"

Konferenz
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: BASFI

Alle Menschen – egal ob mit oder ohne Behinderung – sollen gleichermaßen am täglichen Leben teilhaben.
Wie kann die Teilhabe für Menschen mit Behinderung individueller, sozialer und effizienter gestaltet werden?

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration und vier Träger der Eingliederungshilfe
haben gemeinsam innovative Lösungen entwickelt. Sie schlossen eine mehrjährige Rahmenvereinbarung und gehen neue Wege in der Gestaltung von Leistungen und Finanzierungsstrukturen.

Auf dem Fachkongress „Teilhabe – geht doch!“präsentieren und diskutieren Entscheiderinnen und Entscheider das bundesweit beachtete Hamburger Trägerbudget zur Stärkung der Teilhabe. Im Fokus stehen unter anderem neue Konzepte für die Hilfeplanung, die Nutzerbeteiligung, die Quartiersarbeit, Innovative Beschäftigungsformen und damit verbundene Change-Prozesse.

Kontakt Kongress Management
SUPERURBAN KOMMUNIKATION
fachkongress-eingliederungshilfe(at)superurban.de

Kontakt HCU Hamburg
Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung beim Kongress Management möglich!

Organizer: BASFI
E-Mail: fachkongress-eingliederungshilfe(at)superurban.de

Downloads: 
Programm
21.02.2018

Hochschulinformationstag 2018 für Studieninteressierte

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium - 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 09:30 - 13:30
Organizer: HCU Hamburg

Am 21. Februar 2018 stellt sich die HafenCity Universität Hamburg (HCU) beim Hochschulinformationstag den Hamburger Schülerinnen und Schülern der 11. bis 13. Klassen sowie weiteren Studieninteressierten aus der Umgebung vor. Egal, ob sie erste Uniluft schnuppern wollen oder schon klare Vorstellungen von einem Studium haben: Interessierte sind eingeladen, beim Hochschulinformationstag die HCU Hamburg kennen zu lernen und Unterstützung bei der Auswahl des geeigneten Studienprogramms zu erhalten. Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Programm

09.30 Uhr | Holcim Auditorium

- Begrüßung und Einführung
  Prof. Dr. Harald Sternberg, Vizepräsident Lehre und Studium

- Informationen zum Bewerbungsverfahren
  Studierenden Service Center

- Kurzvorstellung der Studieninhalte und Berufsfelder der Bachelor-Studiengänge Architektur,
  Bauingenieurwesen, Geodäsie und Geoinformatik, Kultur der Metropole und Stadtplanung sowie
  Vorstellung der "Fachübergreifenden Studienangebote".

11.20 Uhr | Informationsbörse und Führungen

Individuelle Studienberatung an den Infoständen, Hausführungen sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren durch das Studierenden Service Center.

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Peter Sitt | Veranstaltungsmanager
Telefon: 040 42827-2731
E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat - Hochschulinformationstag 2018
19.02.2018 - 20.02.2018

UAV 2018 – Vermessung mit unbemannten Flugsystemen. 169. DVW- Seminar

Seminar
Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.

Unbemannte Luftfahrzeuge (engl. Unmanned Aerial Vehicles, UAV) haben in den letzten Jahren zur Erweiterung des Aufgabenspektrums und einer effizienteren Erfüllung von geodätischen Aufgaben beigetragen. Als Trägerplattform für (geodätische) Sensoren erweitern UAV den Raum, in dem Vermessungen durchgeführt werden können. Eine Vielzahl an kommerziellen und forschungsnahen UAV-Systemen, mit LIDAR und optischen Sensoren zur Umgebungserfassung, ist heute verfügbar. UAV sind Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen, von Entwicklungen für geodätische Sonderaufgaben und werden bereits vielfach in der Praxis erfolgreich eingesetzt.

Das Seminar hat zum Ziel, Forscher, Entwickler und Anwender über Trends, neue technische Entwicklungen und Anwendungen von UAVs bei Vermessungsprojekten zu informieren. Zudem werden rechtliche Aspekte beim Einsatz von UAV in Deutschland beleuchtet. Arbeitsprozesse mit UAV sowie die Leistungsüberprüfung von Sensoren der UAV und der gesamten UAV-Systeme werden vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars ist es, den Austausch von Praxiserfahrungen zu fördern. Es werden eine Reihe von verschiedenen Anwendungen, in denen UAV eingesetzt werden, vorgestellt.

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit unbemannten Flugsystemen informieren und austauschen möchten.

Seminarthemen

– Einführung und Grundlagen,
– Testfeld, Workflow, Untersuchungen,
– Erfahrungen aus der Praxis,
– Praxisbeispiele und Innovationen.

Das Programm des 169. DVW-Seminars finden sie hier zum download.

Um Anmeldung wird gebeten! Weitere Infomationen zur Anmeldung und zu den Teilnahmekosten finden Sie hier.

Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.
Ansprechpartner(in): Dipl.-Ing. Berend Döhle
Telefon: 040/ 42826-5126
E-Mail:
Link: www.dvw.de/anmeldung-uav-seminar-2018 www.geodaesie-akademie.de
07.02.2018

waterfront Master Lectures

Vortrag
Location: HCU-Cafeteria, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 19:00 - 21:30
Organizer: waterfront e.V. – Der Förderverein der HafenCity Universität Hamburg

Zur ersten Ausgabe von „waterfront Master Lectures“ sind Sie herzlich eingeladen!
Waterfront Master Lectures ist ein neues Veranstaltungsformat des Fördervereins waterfront e.V. – Der Förderverein der HafenCity Universität Hamburg, in dem Master-Studierende undAbsolventen der HCU Hamburg ihre Abschlussarbeiten, Wettbewerbserfolge und Studienprojekte sowie die thematische Interdisziplinarität der HCU Hamburg interessierten Studierenden und der Öffentlichkeit präsentieren.

Programm

Sarah Joseph, M.A.-Absolventin der HCU Hamburg und derzeitige Doktorandin an der Kühne Logistics University (KLU) in Kooperation mit der HCU Hamburg, präsentiert ihre vielbeachtete Masterarbeit „Can regional, organic agriculture feed the regionalcommunity?” im Studienprogramm Resource Efficiency in Architecture and Planning(REAP).
In ihrer Food-Studie untersuchte Joseph den Flächen-Fußabdruck verschiedener Ernährungsweisen und inwieweit die Menschen in Hamburg regional ernährt werden könnten.

Unter dem Motto „Visionen für den Ernst-Reuter-Platz“ haben die HCU-Studierenden Jonas Käckenmester, David Lüken und Daniel Pehl einen von zwei visionären Siegerentwürfen für die Neugestaltung des denkmalgeschützten Platzes beim Wettbewerb des Berliner Werkbundes eingereicht. Die drei Architektur-Studierenden präsentieren den spektakulären Entwurf ihres Wettbewerbserfolgs.

Nach den etwa 20-minütigen Präsentationen werden Fragen aus dem Publikum beantwortet. Im Anschluss an die Fragerunde ergeben sich bei einem Get-together mit Getränken und Snacks weitere Möglichkeiten für einen vertiefenden Austausch.
Eingeladen sind waterfront-Mitglieder, HCU-Lehrende, Angestellte und Studierende sowie Unternehmen, Förderer und Interessierte aus dem Umfeld der HCU Hamburg.

Anmeldungen bis zum 5. Februar 2018 bitte an: jost.backhaus(at)vw.hcu-hamburg.de
oder unter 040/42827 2730.

Organizer: waterfront e.V. – Der Förderverein der HafenCity Universität Hamburg
Ansprechpartner(in): Jost Backhaus, HCU Hamburg, Referat für Kommunikation
Telefon: 040 / 42827-2730
E-Mail: jost.backhaus(at)vw.hcu-hamburg.de
07.02.2018

Retroperspektive

Vortrag
Location: BDA Hamburg, Shanghaiallee 6, 20457 Hamburg
Zeit: 18:30 - 20:30
Organizer: BDA Hamburg, in Kooperation mit HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Städtebaulicher Entwurf, Prof. Paolo Fusi

Vortrag von Univ.-Prof. Arch. DI András Pálffy, Jabornegg & Pálffy Architekten, Wien.

Die architektonische Auseinandersetzung mit historischen Raumgefügen ist seit vielen Jahren wesentlicher Schwerpunkt des 1988 gegründeten Büros Jabornegg & Pálffy – sei es das Stift Altenburg und dessen bis aufs Mittelalter zurückgehende Bausubstanz, sei es die Adaption einer ehemaligen Hutfabrik für die Generali Foundation oder aktuell die Generalsanierung des österreichischen Parlaments. So unterschiedlich die vorgefundenen Bausubstanzen und die neuen Raumprogramme sind, so kommt doch immer die gleiche Planungsmethode zum Einsatz.

Ausgehend von einer genauen, reflektierenden Betrachtung des jeweiligen Kontextes entwickeln Jabornegg & Pálffy ein architektonisches Konzept, das neue Eingriffe ermöglicht, ohne den vorhandenen Charakter der Bausubstanz auszulöschen, und zu typologisch klaren, jeweils hochspezifischen Lösungen führt.

„Die Präzision im Verhältnis von Inhalt, architektonischer Form und ihrer Materialität wird für uns zur bestimmenden Referenz essentieller Aussagen, unabhängig vom Format der jeweiligen Handlung. Auf dieser Grundlage verdichten sich Programm, räumliche Qualität und konstruktive Logik zu einer Sprache, die auch in gänzlich unterschiedlichen Aufgaben konsequent eingesetzt werden kann.“
(Jabornegg & Pálffy)

Programm der Veranstaltung

Begrüßung: Finn Warncke, Stellvertretender Vorsitzender BDA Hamburg
Einführung: Univ. Prof. Dott. Architekt BDA Paolo Fusi
Vortrag: Univ. Prof. Arch. Dipl.-Ing. András Pálffy
Im Anschluss: Get-together bei Getränken

Um Anmeldung wird gebeten: events(at)bda-hamburg.de

Organizer: BDA Hamburg, in Kooperation mit HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Städtebaulicher Entwurf, Prof. Paolo Fusi
E-Mail: events(at)bda-hamburg.de
01.02.2018 - 03.02.2018

artLAB im WESTWERK

Ausstellung
Location: Westwerk, Admiralitätsstraße 74, 20459 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, artLAB / [Q]Studies

Bild: Papazissis/Ertürk

Ausgehend von theoretischen Ansätzen zu künstlerischen Forschung entwickelten Studierende des Seminars artLAB # 10 (Prof. Dr. Regula Valérie Burri) im Studienprogramm [Q]STUDIES der HafenCity Universität (HCU) Hamburg verschiedene künstlerische Forschungsprojekte.

Die Projekte an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst thematisieren Frage- und Problemstellungen rund um "Künstlerisches Forschen". Die Arbeiten folgen dabei nicht nur ästhetischen Orientierungen, sondern haben einen Erkenntnisgewinn zum Ziel.

Die Ausstellung präsentiert Foto-, Video- und skulpturale Arbeiten rund um das Thema "Verflechtungen".

Vernissage
Donnerstag, 1. Februar 2018, 19 Uhr

Ausstellung
Freitag/Samstag, 2./3. Februar 2018, 14 - 18 Uhr

Organizer: HCU Hamburg, artLAB / [Q]Studies
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer zur Veranstaltung
01.02.2018

22 Jahre Clustermanagement: Erfahrungen eines Cluster-Pioniers in einer traditionellen Industrieregion

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 2.105 / Seminarraum VIII, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:15 - 17:45
Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalökonomie, Prof. Dr. Gernot Grabher

Vortrag von Wolfgang Vlasaty, Geschäftsführer von ACstyria Autocluster Steiermark, im Rahmen der Vortragsreihe "Vorsprung durch Vernetzung? Regionale Clusterpolitik auf dem Prüfstand" des Arbeitsgebiets Stadt- und Regionalökonomie der HCU Hamburg Im Wintersemester 2017/18.

In der fünften und letzten Veranstaltung der Vortragsreihe wird Wolfgang Vlasaty; Geschäftsführer von ACstyria Autocluster Steiermark einen Vortrag zum Thema "22 Jahre Clustermanagement: Erfahrungen eines Cluster-Pioniers in einer traditionellen Industrieregion" halten.

Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalökonomie, Prof. Dr. Gernot Grabher
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Gernot Grabher
E-Mail: gernot.grabher(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer der Vortragsreihe
31.01.2018

Hypertext ohne Text. Dinge in ihrer künstlerischen Lesbarkeit

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 2.107 / Seminarraum III, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Reihe: Welt der Dinge

Öffentlicher Vortrag von Saskia Senge, HfBK Hamburg, im Rahmen des Seminars "Welt der Dinge" im Wintersemester 2017/18.

Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Regula Valérie Burri
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri
E-Mail: Regula.Burri(at)hcu-hamburg.de
31.01.2018

Darwins Geheimnis der Artenvielfalt oder warum Hamburg ein Naturkundemuseum braucht

Ringvorlesung
Location: Zoologisches Museum, Universität Hamburg , Bundesstraße 5, 20146 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:45
Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Reihe: Ringvorlesung Studium Generale Nord: Tierisch (gut)!

Vortrag von Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Wiss. Direktor Centrum für Naturkunde (CeNak), Universität Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Tierisch (gut)" des Studium Generale Netzwerk Nord im Wintersemester 2017/18.

Der Unterschied macht es, in diesem Fall der anthropologische, der für die wissenschaftliche
Deutungshoheit der Tiere zuständig ist. Er folgt der kategorialen Annahme, dass der Mensch auf der einen und das Tier auf der anderen Seite steht (inklusive aller daraus entstehenden Wertungen).
Diese Sichtweise führt dazu, dass fast ausschließlich die zoologischen Disziplinen für die Erforschung in den Blick kamen.

Für die Geisteswissenschaften hingegen standen Tiere lange Zeit nicht auf der Forschungsagenda. Ob als Abbild (z. B. Dürers „Hase“), als akustische Inspiration in der Musik (z. B. Messiaens: „Abîme des oiseaux“) oder als literarisches Subjekt (z. B. Hoffmanns „Kater Murr“) - in der Kunst haben Tiere schon immer ein Zuhause gefunden.
In den letzten zwanzig Jahren änderte sich dies. Die „Culture Animal Studies“ wurden ausgerufen und damit eine neue Tier-Aufmerksamkeit geschaffen. Sie beschäftigen sich mit der seit langem überfälligen Auseinandersetzung. Die Vorlesungsreihe schließt sich dieser Dynamik an und betrachtet das Tier aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Organizer: Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), Universität Hamburg, HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Daniela Steinke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg; Prof. Frank Böhme, HfMT
E-Mail: av(at)aww.uni-hamburg.de

Downloads: 
Programm Ringvorlesung
25.01.2018

Cross-Cluster und Digitalisierung: Neue Entwicklungen in der Berliner Clusterpolitik

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 2.105 / Seminarraum VIII, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 16:15 - 17:45
Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalökonomie, Prof. Dr. Gernot Grabher

Vortrag von Jürgen Garnhorn, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin, im Rahmen der Vortragsreihe "Vorsprung durch Vernetzung? Regionale Clusterpolitik auf dem Prüfstand" des Arbeitsgebiets Stadt- und Regionalökonomie der HCU Hamburg Im Wintersemester 2017/18.

In der vierten Veranstaltung der Vortragsreihe wird Jürgen Garnhorn aus der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe aus Berlin einen Vortrag zum Thema "Cross-Cluster und Digitalisierung: Neue Entwicklungen in der Berliner Clusterpolitik" halten.

Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalökonomie, Prof. Dr. Gernot Grabher
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Gernot Grabher
E-Mail: gernot.grabher(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Flyer der Vortragsreihe