--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  
28.06.2019 - 29.06.2019

3. Modul des Praxisforums Retail Real Estate Research

Workshop
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg (Projektentwicklung und -management in der Stadtplanung), AK Immobilien des Dt. Verbands für angewandte Geographie

Auch im dritten Modul des Praxisforums Retail Real Estate Research stehen Einzelhandelsimmobilien, ihr Standort sowie ihre Markt- und Wett-bewerbssituation im Mittelpunkt. Die praxisorientierte Veranstaltung richtet sich an interessierte Praktiker, Absolventen und fortgeschrittene Studie-rende im Bereich der Geographie und der Stadt-/Raumplanung. Es wer-den die gängigen Methoden des Retail Real Estate Research vorgestellt und deren Einsatzfelder anhand von Beispielen illustriert.

Das Praxisforum findet in Kooperation mit der HafenCity Universität Ham-burg (HCU), Arbeitsgebiet Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung, und dem AK Immobilien des Deutschen Verbands für angewandte Geographie e.V. (DVAG) statt. Der DVAG bildet mit seinen ca. 1.300 Mitgliedern aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und Initiati-ven Europas größtes Netzwerk für die Angewandte Geographie. Unter-stützt wird der DVAG in diesem Jahr von Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen eines Seminars zur immobilien-wirtschaftlichen Standort- und Marktanalyse für Handelsimmobilien unter Leitung von Dr. Maike Dziomba, redos institutional GmbH / DVAG e.V., Co-Sprecherin DVAG AK Immobilien.

 

Fr., 28.6, 10 bis 13 Uhr
HafenCity Universität (HCU), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Raum 3.104


Begrüßung
Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg, Dr. Maike Dziomba, DVAG

Einführung und Moderation
Laura Bednarowicz BSc. und Kai Wittke BSc., WWU Münster

Von Press-Clippings und GIS: Meilensteine des Real Estate Research
Tina Wegener, Head of Research, Thomas Daily GmbH, Freiburg

Research im Beraterhaus: Warum? Für wen? Wie?!
Helge Scheunemann, Head of Research Germany, JLL SE, Hamburg

Passantenfrequenzen und ihre Bedeutung in der Handelsanalyse
(inkl. Vorstellung des Entwurfs der gif-Richtlinie)
Christoph Klement, Hystreet GmbH


-- 13 bis 14 Uhr: Mittagspause in der HCU Mensa (Selbstzahler) --


Fr., 28.6., 14 bis 15 Uhr
HafenCity Universität (HCU), Raum 3.104


Digitalisierung und Big Data: Retail-Angebote des PropTech 21st Real Estate
Amar Eskef, Head of Data Science, 21st Real Estate, Berlin

Anschließend: Diskussion mit den Referenten zur Aussagekraft von Analy-sen und Kennziffern vs. Handelsimmobilie als „Einzelfall“

-- 15 Uhr: Fußweg zum Info-Pavillon Überseequartier, Osakaallee 14;
dort: Informationen zum Unibail-Rodamco-Westfield Projekt „Westfield Überseequartier“ (Überseequartier Süd) --

-- 16 Uhr: mit der U4 ab Überseequartier zum Jungfernstieg, dort Aus-gang „Rathaus“ (dann Treffpunkt vor dem Bucerius Kunst Forum) -- 


16:30 Uhr: Das Art-Invest Real Estate Projekt „Alter Wall“
Besichtigung des fast fertiggestellten Projekts zusammen mit
Matias Otto, Projektleiter bei Art-Invest Real Estate

Im Anschluss: Innenstadtrundgang zur Entwicklung der Hamburger 1A-Lagen anhand aktueller Vermietungsbeispiele mit
Olaf Petersen, Geschäftsführer bei COMFORT Research & Consulting

ca. 19 Uhr: gemeinsames Abendessen im bona’me, Burchardstr. 17
(optional, Selbstzahler)


Sa. 29.6., 9:30 bis 13 Uhr: Exkursion
Treffpunkt: S-Bahn Bahrenfeld


Baumarkt mal anders: Das Beispiel HORST (Otto-von-Bahrenpark)
Martin Rosenboom, HORST Retail Concepts GmbH

Anschließend: Stadtspaziergang aus Einzelhandelsperspektive vom ehem. Gaswerk über Ottensen bis zu IKEA, Große Bergstraße

 

Teilnahmegebühr: DVAG- und HCU-Mitglieder sowie Studierende der WWU Münster: kostenlos; Gäste € 59 (ermäßigt: € 39)
Der Veranstaltungsbesuch erfolgt auf eigene Gefahr! 
Anmeldung bis 21.6.2019: www.geographie-dvag.de, Fragen und weitere Informationen: info(at)geographie-dvag.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von Thomas Daily Property News & Data, Art Invest Real Estate und hystreet.com

Organizer: HCU Hamburg (Projektentwicklung und -management in der Stadtplanung), AK Immobilien des Dt. Verbands für angewandte Geographie
Ansprechpartner(in): Dr. Maike Dziomba, Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger
E-Mail: info(at)geographie-dvag.de

Downloads: 
Programm 3. Praxismodul Retail Real Estate Research
26.06.2019

Mensch-Maschine Interaktionen: Artificial Intelligence und Virtual Reality

Vortrag
Location: Raum 2.103, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: Prof. Dr. Regula Valérie Burri / Antonia Modelhart

Prof. Dr. Frank Steinicke (Fachbereich Informatik, Universität Hamburg) spricht im Rahmen der Reihe "Mensch-Maschine Interaktionen" über Artificial Intelligence und Virtual Reality – Aktuelle Innovationen in der Mensch-Computer-Interaktion.

Unser Alltag ist geprägt von einer Vielzahl von Technologien und Maschinen, mit denen wir ständig interagieren, die aber oftmals aufgrund ihrer wahrgenommenen Selbstverständlichkeit keine besondere Aufmerksamkeit erfahren. Überall lassen sich jedoch Spuren dieser Interaktionen nachzeichnen, welche die Grenzen zwischen Mensch und Maschine zunehmend erweichen und zu einer Neukonzeptualisierung des Verhältnisses zwischen Mensch-Maschine anregen. In diesem Seminar wollen wir diesen Interaktionen und Verhältnissen zwischen Mensch und Maschine in verschiedenen Lebensbereichen nachgehen. Dabei interessieren uns neben aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der Gestaltung von Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine auch neueste Innovationen im Bereich von Künstlicher Intelligenz und Virtual Reality. Ein besonderer Fokus liegt auf Fragen wie denjenigen nach den historisch geformten und kulturell spezifischen Beziehungen und Wirkungsverhältnissen zwischen Mensch und Maschine, wobei etwa Aspekte wie Emotionen und Kreativität zur Debatte stehen.

Organizer: Prof. Dr. Regula Valérie Burri / Antonia Modelhart
E-Mail: antonia.modelhart(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat: Mensch-Maschine Interaktionen
26.06.2019

Europäische Avantgarde und traditionelle japanische Musik im Werk von Toshio Hosokawa

Ringvorlesung
Location: Hörsaal 150, HafenCity Universität Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg, Hochschule für Musik und Theater (HfMT), Universität Hamburg, Netzwerk Nord
Reihe: Japan. Annäherungen an ein Geheimnis

Im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung Japan. Annäherungen an ein Geheimnis hält Prof. Dr. Jan Philipp Sprick, Hochschule für Musik und Theater Hamburg einen Vortrag über Europäische Avantgarde und traditionelle japanische Musik im Werk von Toshio Hosokawa.

Eines der beliebtesten und immer wiederkehrenden Motive, sowohl im japanischen als auch im westlichen Kulturraum ist die Kirschblüte. Sie markiert den Beginn des Frühlings. Im März beginnend durchzieht die Blütezeit das Land vom südlichen Zipfel, bis sie Anfang Mai im nördlichen Hokkaido angekommen ist. In dieser Zeit taucht das Land in eine rosa-weiße Blütenpracht und der Yoshino-Kirschbaum in den Parks lädt die Menschen zum abendlichen Feiern ein. Hanami, so der Name des Festes bedeutet "Blüten betrachten". In dieser meist nur zehn bis zwölf Tage andauernden Zeit, erfreut man sich der ansteigenden Temperaturen und wird der Kräfte der Natur gewahr.

Die Vorlesungsreihe greift diese besondere Zeit symbolisch auf und nähert sich dem Land und der Kultur aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie schaut auf das heutige Japan mit seiner Architektur und seinen Lebensverhältnissen, sie wirft einen Blick zurück in die Geschichte, versucht die Ästhetik japanischer Theaterformen und Literatur auf den Grund zu gehen und wirft einen Blick auf die Japan-Begeisterung in Europa.

Beim intellektuellen Flanieren verschränken sich die Blicke, werden gedankliche Brücken hergestellt oder unterschiedliche Schichten freigelegt. Alles mit dem Ziel auf ein Land, seine Kultur und nicht zuletzt die Menschen neugierig zu machen. Ein Land, das man besuchen muss.

Koordination: Prof. Frank Böhme, Arbeitsbereich Instrumentation und Angewandte Musik, Hochschule für Musik und Theater Hamburg / Daniela Steinke, Dipl.-Theol., Zentrum für Weiterbildung, Universität Hamburg

Organizer: HCU Hamburg, Hochschule für Musik und Theater (HfMT), Universität Hamburg, Netzwerk Nord
E-Mail:

Downloads: 
Programm Ringvorlesung Japan
26.06.2019

Forschungstag der HCU

Präsentation
Location: HCU Hamburg, Raum 3.101,
Zeit: 12:30 - 16:00
Organizer: Referat Forschung der HCU Hamburg

Das Referat Forschung lädt herzlich ein zum Forschungstag der HCU am Mittwoch, den 26.06.2019.
Ab 12:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr werden im Raum 3.101 ausgewählte Forschungsprojekte vorgestellt und interdisziplinär diskutiert.

Die Kurzpräsentationen und Diskussionen des Forschungstages bieten die Möglichkeit, Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben zu nehmen. Die Veranstaltung steht ausdrücklich allen Interessierten der HCU offen. Zuhörer*innen können am gesamten Forschungstag teilnehmen oder einzelne Präsentationen besuchen.

Organizer: Referat Forschung der HCU Hamburg
E-Mail: forschung(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Programm Forschungstag Juni 2019
26.06.2019 - 03.07.2019

Vernissage und Ausstellung: Impressionen Raumakustik-Exkursion 2019

Ausstellung
Location: HCU Hamburg, Foyer West (EG), Raum 2.104,
Organizer: HCU Hamburg

Eine Ausstellung versammelt Impressionen und Erkenntnisse der Raumakustik-Exkursion nach Polen (Leitung: Prof. em. Uwe Stephenson und Prof. em. Lothar Eckhardt) im März 2019. Die Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer haben ihre fachlichen Erkenntnisse zur Architektur und Akustik von sechs Konzertsälen in Stettin, Köslin, Danzig, Thorn, Kattowitz und Breslau und ihre persönlichen Eindrücke auf Postern verewigt.

Herzliche Einladung zu dieser ungewöhnlichen Ausstellung!


Vernissage: Mittwoch 26.6. um 16h im Foyer West
Die Ausstellung ist bis 3.7. zu sehen.



Ab ca. 17h findet ein Nachtreffen aller Mitreisenden im Raum 2.104 statt, wo in zwanglosem Rahmen weitere Fotos der besichtigten Gebäuden und Städte gezeigt werden. Auch dazu herzliche Einladung an alle Interessenten!

Organizer: HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. em Uwe Stephenson, Prof. em. Lothar Eckhardt
E-Mail: uwe.stephenson(at)hcu-hamburg.de lothar.eckhardt(at)hcu-hamburg.de
25.06.2019

WASSERHORIZONTE: The Kibbutz landscape: A new model of form and substance

Vortrag
Location: Hörsaal 150 (1.OG), HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 18:15 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Reihe: Wasserhorizonte VIII - Migge 2019: Positionen für eine grüne Moderne

Vortrag von Galia Bar Or, Museum of Art Ein Harod (Israel), über The Kibbutz landscape: A new model of form and substance im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Wasserhorizonte VIII - Migge 2019: Positionen für eine grüne Moderne".

Die Veranstaltungsreihe findet im Fachgebiet Architektur und Landschaft der HCU Hamburg im Sommersemester 2019 in Kooperation mit "100 Jahre Bauhaus - Bauhaus Verbund 2019"und dem "Hamburger Architektur Sommer 2019 e.V." statt.

Im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums widmet sich die Reihe WASSERHORIZONTE der Person Leberecht Migge: POSITIONEN FÜR EINE GRÜNE MODERNE Leberecht Migge (1881-1935), Gartenarchitekt in Hamburg, Worpswede und Berlin hat wie kaum ein anderer Fachmann die Diskussion um die Reform der Gartenkunst zu Beginn des 20 Jahrhunderts geprägt und für eine neue Grünpolitik im Siedlungswesen der 1920er Jahre geworben.

Seine überaus reiche, publizistische Tätigkeit, ein kürzlich in der Schweiz gefundenes Konvolut von Plänen und anderen Unterlagen aber auch neue Erkenntnisse sind Anlass genug, die Person Migge und sein Wirken aktuell zu beleuchten, zumal viele seiner Gedanken heute kaum an Aktualität eingebüßt haben.

Organizer: HCU Hamburg, Fachgebiet Architektur und Landschaft, Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
Ansprechpartner(in): Prof. i. R. Dipl.-Ing. Christiane Sörensen
E-Mail: christiane.soerensen(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Plakat WASSERHORIZONTE
25.06.2019

HafenCity Lectures: "Moderne als Versprechen" / 2. Arbeitsgespräch

Symposium
Location: Holcim Auditorium, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 17:00 - 20:00
Organizer: Prof. Dr. Lisa Kosok, Prof. Dr. Kathrin Wildner & Kerstin Niemann

Vortragende:

Irena Bauman Architektin, Leeds

Valentin Groebner Historiker, Luzern

Cesar Peña Designhistoriker, Bogota

Steven ten Thije Sammlungskurator, Eindhoven

Moderation: Hilke Berger Kulturwissenschaftlerin, Hamburg

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.



Moderne als Versprechen - Brüche und Neuordnungen

Ob in Form von Architekturen, urbanen Konzepten, Handlungsanweisung in Wissensinstitutionen oder als Lebensstil - Moderne wird als eine gesellschaftspolitische Konstruktion diskutiert, kritisiert und in Relation zum jeweiligen Zeitgeist verortet.

Wie aber funktioniert die "Maschine Moderne"? Welche Strukturen werden infrage gestellt? Werden Brüche herbeigeführt und Neuordnungen formuliert? Welche Rolle spielen Übergang, Ambivalenz und ein Dazwischen? Überhaupt: Sind die Postulate der Moderne zu verhandeln und zu aktualisieren oder sind sie nicht mehr tragfähig?

Bei den aktuellen HafenCity Lectures werden wir in zwei Arbeitsgesprächen mit internationalen ExpertInnen aus Architektur, Design, Geschichte, Kultur- und Medienwissenschaften sowie der Stadtforschung den Begriff der Moderne diskutieren und ihn im Zusammenhang urbaner Transformationen und Globalisierungsprozesse auf die Probe stellen.

Wir möchten Sie herzlich einladen, gemeinsam über Fach- und Erkenntnisstände hinaus Fragen der Moderne zu aktualisieren.

Mit freundlicher Unterstützung von HafenCity GmbH, waterfront e.V. und Hamburger Architektursommer 2019.

Organizer: Prof. Dr. Lisa Kosok, Prof. Dr. Kathrin Wildner & Kerstin Niemann
E-Mail: kerstin.niemann(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2019/HafenCity_Lectures_2019.pdf
23.06.2019

Sommer des Wissens: Ressourcen schonen und die Umwelt schützen – idealer Umgang mit Elektroaltgeräten und Bioabfällen

Präsentation
Location: Rathausmarkt, "Zukunftswerkstatt", 20095 Hamburg
Zeit: 16:00 - 16:45

Mit steigendem Wohlstand wachsen überall auf der Welt auch die Abfallmengen. Doch muss es so sein? Was können wir tun, um Abfälle zu vermeiden? Was können wir tun, um wertvolle Ressourcen zu scho­nen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen? Mit Fokus auf Elektro­altgeräten und Bioabfall forschen die EU-Projekte FORCE und REPAIR an Lösungsansätzen zur Verbesserung des Ressourcen- und Umwelt­schutzes.

HCU-Beteiligte: Andreas Obersteg & Olga Izdebska

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
23.06.2019

Sommer des Wissens: ahoi.digital - Allianz der Hamburger Hochschulen für Informatik

Präsentation
Location: Rathausmarkt, "Gesundheitszentrum", 20095 Hamburg
Zeit: 11:00 - 17:00

Die Forschungsprojekte zeigen in Demonstrationen und an Exponaten den Besucher*innen, in welchen Bereichen Informatik aktiv mitgestal­tet und Zukunft erleb- und gestaltbar gemacht werden kann. Das For­schungsprojekt „SANE: Smarte Netze zur urbanen Bürgerbeteiligung“ hat das Ziel, einen offenen Informationsraum auf der Basis smarter Netzwerke zu schaffen. Hierin können Bürger*innen (und Institutio­nen) vielfältige (zum Beispiel Umwelt-)Daten bereitstellen, verbreiten, analysieren und nutzen. In der Demonstration können die Besucher einen solchen Informationsraum testen.

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
23.06.2019

Sommer des Wissens: Digitalisierung stadträumlicher Daten Hamburgs

Präsentation
Location: Rathausmarkt, „HiTech-Labor“, 20095 Hamburg
Zeit: 11:00 - 11:45

Stadträumliche Daten über Bauten, technische und soziale Einrich­tungen, Umweltressourcen und ihre Nutzungen sind zunehmend in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung verfügbar. Ihre computer­gestützte Analyse eröffnet neue Dimensionen für städtische Planung zum Beispiel von Grünräumen und Energieversorgung.

HCU-Beteiligte: Prof. Irene Peters, Ivan Dochev & Hannes Seller

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de