--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  
13.09.2018 - 14.09.2018

176. DVW-Seminar: MST 2018 - Multisensortechnologie: Low-cost Sensoren im Verbund.

Seminar
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 200, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg

Nahezu jedes moderne geodätische Messinstrument kann als Multisensorsystem bezeichnet werden. Elektronische Abgreifsysteme, automatisierte Zieleinrichtungen und scheinbar unbegrenzte Speichermedien machen es sogar zum kinematischen Sensorsystem, wenn sich die Messwerte mit einem Zeitstempel versehen lassen. Solche Multisensorsysteme erfassen Bewegungen sowohl als statische Messsysteme (z.B. in Bauwerksüberwachung) als auch als mitgeführte Sensoren (z.B. bei autonomen Luft-, Wasser- und Landfahrzeugen). Neben den ausgereiften MMS mit Sensoren im high-end Bereich werden low-cost Sensoren, wie MEMS, in Multisensornetzwerken eingesetzt. Der günstige Sensorpreis, die nahezu unbegrenzte Sensorvielfalt und die kompakte Bauweise sind nur einige Gründe für den wachsenden Einsatz in der Ingenieurvermessung. Ein weiterer zentraler Einfluss auf die Entwicklung von Multisensorsystemen stellt die Robotik dar, so dass die Vermessungssysteme autonom arbeiten und eigenständig durch den Messraum navigieren.

Zentrale Fragestellungen des 176. DVW Seminars sind:
- Welche Sensoren können kombiniert oder integriert werden?
- Wie werden die verschiedenen Daten synchronisiert?
- Welche Anwendungen können mit low-cost Sensoren gelöst werden?
- Welche Vorteile haben autonome Messsysteme und wo liegen die Grenzen für autonome Messsysteme?

Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis, der Forschung und Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie und Geoinformatik sowie eng verwandten Nachbardisziplinen, die sich über Entwicklung und hochaktuelle Themen der Vermessung mit Multisensorsystemen informieren und austauschen möchten.

Veranstalter des Seminars sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen DVW, AK 3 "Messmethoden und Systeme" und der DVW Hamburg/Schleswig Holstein e. V., in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg.

Online-Anmeldung unter www.dvw.de/anmeldung-mss-2018.

Informationen zum Programm, zu den Teilnahmekosten u. a. finden Sie hier.

 

 

Organizer: DVW AK 3 "Messmethoden und Systeme", DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., HCU Hamburg
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg, HCU Hamburg, Hydrographie und Geodäsie
E-Mail: harald.sternberg(at)hcu-hamburg.de Hamburg-Schleswig-Holstein(at)dvw.de
Link: www.geodaesie-akademie.de

Downloads: 
Flyer_ MST 2018_ DVW Seminar
12.09.2018

urban waters-Ausstellung: CHICAGO – HAMBURG

Ausstellung
Location: HCU Hamburg, Foyer, Überseeallee 16, 20457 Hamburg , , ,
Zeit: 17:00 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg / Studienprogramm Architektur

Eröffnung der Ausstellung der ersten Forschungsergebnisse des transatlantischen Kollaborationsprojektes urban waters: CHICAGO – HAMBURG im Foyer (1. OG) der HafenCity Universität Hamburg (HCU Hamburg). 

Vorgestellt werden die Arbeiten der Studierenden des Illinois Institute of Technology, Chicago (IIT) und der HCU Hamburg aus drei Entwurfskursen, die sich mit der Schnittstelle Stadt zu Wasser beschäftigt haben. Die Ausstellung wird im Oktober auch in der Crown Hall des IIT Chicago zu sehen sein. Sie steht am Anfang mehrerer öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen des Kollaborationsprojektes wie dem Architektursommer 2019 in Hamburg oder der Architekturbiennale 2019 in Chicago.

Programm:

17.00 Begrüßung 

Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HCU Hamburg

Richard Yoneoka, US-Generalkonsul in Hamburg

Susanne Metz, Leitung Amt für Landesplanung und Stadtentwicklung, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

17.30 Vortrag 

Martin Felsen, Direktor UrbanLab, Chicago, Associate Professor u. Direktor, Master of Architecture Program, IIT

18.30 Einführung und Ausstellungsrundgang urban waters: CHICAGO – HAMBURG

- Prof. Martin Kläschen und Studierende des IIT: "Current challenges and developments of European Water-Cities"

- Prof. Klaus Sill, Prof. Paolo Fusi, Uwe Brost, Alexandra Schmitz und Studierende der HCU Hamburg: "Designing the Future of the Chicago River South-Branch"

- Prof. Antje Stokman, Dagmar Pelger und Studierende der HCU Hamburg: "Bille Land: Wasser als sozialer Raum im Hamburger Osten"

19.00 Ausklang und Umtrunk

Organizer: HCU Hamburg / Studienprogramm Architektur
Ansprechpartner(in): Susanne Stellwagen
E-Mail: susanne.stellwagen(at)hcu-hamburg.de
11.09.2018

Inspiration in der Architektur

Vortrag
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150 (1. OG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg, , ,
Zeit: 17:30 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Bauingenieurwesen

Vortrag von Hadi Teherani, Architekt und Designer, Hamburg, mit einer Einführung von Prof. Dr. Annette Bögle, HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Entwurf und Analyse von Tragwerken, und Mehrdad Nourbakhsh, HCU Hamburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Arbeitsgebiet Immissionsreduzierung in Urbanen Räumen.

"Stadt, Architektur, Innenarchitektur und Produktdesign sind atmosphärisch unzertrennlich. Mein ganzheitlicher Anspruch hat mich immer wieder damit konfrontiert, gestalterische Grenzen zu überschreiten." (Hadi Teherani)
Im Anschluss an den Vortrag steht Hadi Teherani für eine wissenschaftliche Diskussion und für Fragen zur Verfügung. Prof. Dr. Annette Bögle wird die Diskussion moderieren.

Hadi Teherani  studierte von 1977 bis 1984 Architektur an der Technischen Universität Braunschweig, Von 1989 bis 1991 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen am Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung und Werklehre, Prof. Volkwin Marg. Zusammen mit Jens Bothe und Kai Richter gründete Teherani  1991 das Architekturbüro BRT Architekten in Hamburg, 2012 übernahm er die Geschäftsanteile an BRT von Bothe und Richter. Seit 1999 ist er Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.

Hadi Teherani arbeitet nicht nur als Architekt, sondern auch im Bereich des Produkt- und Interior-Design. Nicht der leere, architektonische Raum ist sein Ziel, sondern der bis in alle Einrichtungsdetails einheitlich gestaltete, atmosphärisch-sinnlich  erlebbare Raum. In Kooperation mit verschiedenen Herstellern realisiert Teherani Einrichtungsgegenstände, Textilbeläge oder Wandoberflächen für seine Gebäude passend zu seiner Architektursprache.

Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Bauingenieurwesen
Ansprechpartner(in): Mehrdad Nourbakhsh, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bauingenieurwesen
E-Mail: mehrdad.nourbakhsh(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
Einladung zum Vortrag Inspiration Architektur
09.09.2018 - 12.09.2018

16th International Symposium on District Heating and Cooling (DHC2018)

Konferenz
Location: HafenCity Universität Hamburg (HCU),
Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ ist der weltweite Treffpunkt für Fernwärme- und Fernkälteexperten aus Wissenschaft und Industrie. Hier werden neueste Erkenntnisse ausgetauscht und Kontakte geknüpft: sowohl auf dem Symposium als auch bei den Exkursionen und den verschiedenen Zusatzveranstaltungen. Das „16th International Symposium on District Heating and Cooling“ fokussiert auf Lösungen, Innovationen und Best-Practice-Beispiele, welche die Fernwärmeversorgung zu einem Eckpfeiler einer nachhaltigen Energiezukunft machen.

The 16th International Symposium on District Heating and Cooling is the world’s gathering place for district heating and cooling experts from academia and industry. It is where new networks are built and newest knowledge is shared: in the event halls, in and around sessions, along with the industry tour and in various special events. The 16th International Symposium on District Heating and Cooling focus on solutions, innovations and best-practice examples that make district energy a cornerstone of a sustainable energy future.

Organizer: HafenCity Universität Hamburg (HCU)
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
Telefon: +49 40 / 42827 - 5700
E-Mail: ingo.weidlich(at)hcu-hamburg.de
20.08.2018 - 24.08.2018

Summer School "Atrium Behaviorology"

Summer School
Location: HCU Hamburg, Foyer Ost (1. OG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Urban Design und Arbeitsgebiet Architektur und Stadt

Bild: Momoyo Kaijima

Im Rahmen der Max Hoffmann Gastprofessur findet vom 20. bis 24. August 2018 die master class "Atrium Behaviorology" an der HafenCity Universität Hamburg statt. Angeleitet von der international renommierten japanischen Architektin Momoyo Kaijima (Atelier Bow-Wow/ ETH Zürich), die derzeit Gastprofessorin an der HCU Hamburg ist, entwerfen Studierende urbane Potentiale für den zukünftigen Gebrauch der Atrien der HafenCity.

Öffentliche Präsentation der Arbeiten:

Freitag, 24.08.2018, 11.00 Uhr
Die Organisierenden, Teilnehmenden und Momoyo Kaijima laden die Öffentlichkeit in das Foyer der HafenCity Universität ein, um die Arbeit der Summer School vorzustellen und zu besprechen.

The summer school will focus on the observation of the behavior in and around various atriums in the HafenCity area, focusing on the atrium of the HafenCity University. People´s behavior will be related to the typology and socio-economic function of buildings, environmental aspects of heat, water and light (etc.) and related to other people. We will use these often concealed resources to emphasise the spatial potentials of the atrium. We will question: How can we inhabit these kinds of urban spaces?

 

Please feel invited to the public presentation and discussion of the achievements of the Summer School on Friday, August 24, at 11.00 a.m. in the atrium of HCU.

Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Urban Design und Arbeitsgebiet Architektur und Stadt
Ansprechpartner(in): Torben Körschkes, HCU Hamburg, Urban Design
E-Mail: torben.koerschkes(at)hcu-hamburg.de
14.08.2018

Urban Challenge Summer School: Mid-term Präsentation-Workshop

Workshop
Location: HCU Hamburg, Hörsaal 150, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 14:30 - 17:30
Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University

Im Rahmen der Summer School "Hamburg Copenhagen Urban Challenge", die vom ERASMUS+-Projekt der EU gefördert wird, entwickeln Studierende der HCU Hamburg, der Dänischen Technischen Universität (DTU) und der Copenhagen Business School in internationalen Teams Ideen und Ansätze für nachhaltige Quartiersentwicklung im gesamtstädtischen Kontext.

Die Summer School-Studenten werden die Herausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit, die für den Grasbrook (HafenCity, Hamburg) und Nordhavn (Kopenhagen) relevant sind analysieren. Während eines Mid-term Präsentation-Workshops werden erste Lösungsvorschläge vor einer Gruppe von Expertinnen und Experten (HafenCity GmbH, DGNB GmbH, BUND, DTU, HCU Hamburg u. a.) präsentiert, um Feedback für die weitere Projektarbeit zu erhalten (Endpräsentation am 24. August 2018 in Kopenhagen)

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Um
Anmeldung  bis zum 8. August wird gebeten: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

The summer school students will have to analyse the challenges in the field of sustainability, which are relevant for Grasbrook (HafenCity, Hamburg) and Nordhavn (Copenhagen) and come up with a first proposal on how the challenges could be addressed.

They will present their ideas at the mid-term presentation workshop in front of a group of experts (HafenCity GmbH, DGNB GmbH, Bund, DTU, HCU Hamburg...) in order to receive feedback for their further project work (end presentations on 24 August 2018 in Copenhagen).

Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University
Ansprechpartner(in): Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling, Olga Izdebska, Kimberly Tatum, HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung
E-Mail: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de
Link: https://www.hcu-hamburg.de/bachelor/stadtplanung/arbeitsgebiete-professuren/joerg-knieling/veranstaltungen/
10.08.2018

Urban Challenge Summer School:Contributions of Nature-Based Solutions to Urban Environmental Sustainability and Quality of Lifes

Podiumsdiskussion
Location: HCU Hamburg, 3.110 / Seminarraum VI, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 10:00 - 12:30
Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University

The contributions of nature-based solutions to urban environmental sustainability and quality of life will be discussed with three experts:

- Dr. Anke Jurleit, Drees + Sommer,
- Prof. Dr.-Ing. Martin Prominski, Hannover University,
- Malte Siegert,  NABU Hamburg. 

This panel discussion will take place as part of the Hamburg-Copenhagen Urban Challenge, which is a summer school jointly offered between HCU Hamburg, the Technical University of Denmark, and the Copenhagen Business School. In August 2018, international student teams will come together to conduct a comparative analysis of HafenCity in Hamburg and Nordhavn in Copenhagen and develop innovative and implementable project proposals.

The number of seats is limited, thus registration is required.

If you are interested in attending this lecture, please send an e-mail to :
kimberly.tatum(at)hcu-hamburg.de and olga.izdebska@hcu-hamburg.de

Deadline: 3rd of August.

Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University
Ansprechpartner(in): Olga Izdebska, HCU Hamburg, Research Associate
E-Mail: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de
10.08.2018 - 18.08.2018

Baltic International Summer School B.I.S.S. 2018

Summer School
Location: HCU Hamburg, Foyer Ost (1. OG), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Organizer: HCU Hamburg, Design and Analysis of Structures

Vom 10.-18. August findet an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) die inzwischen vierte Baltic International Summer School (kurz: B.I.S.S.) statt, zu der über 70 Studierende und Nachwuchswissenschaftler aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Polen, Lettland, Russland und Schweden an der HCU zusammenkommen.

Unter dem diesjährigen Motto "Beyond Urban Flows. Architecture and Engineering for Transition Places" entwickeln die Studierenden Ideen und Vorschläge für die Überwindung des stark befahrenen Verkehrsknotenpunkts "Billhorner Brückenstraße / Billhorner Röhrendamm", der gleichzeitig als "Tor" zu Hamburg im Südosten gilt.

Die Ergebnisse präsentiert die HCU auf dem Hauptevent der Summer School, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen:

FINISSAGE der 4. Baltic International Summer School B.I.S.S.
Samstag, 18.08., 19:15 Uhr, HCU Hamburg

unter der Schirmherrschaft der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeld.

Im Rahmen der B.I.S.S. werden an der HCU einige schöne Veranstaltungen stattfinden, zu denen wir Sie ebenfalls gerne herzlich einladen möchten:

PUBLIC KEYNOTE LECTURES

Freitag, 10. 08., 18:30 Uhr, Hörsaal 20


Begrüßung der Teilnehmer durch Frauke Kasting, HCU Präsidium.

Alejandro Bernabeu, Prof., Bernabeu Ingenieros, Technische Universität Madrid,
Structure: An Opportunity, not a Problem.

ab 20:00 Uhr: Barbecue auf der Terrasse der HCU


Sonntag, 12.08., 18:30 Uhr, Hörsaal 200

Pia Fricker, Prof., Aalto University of Technology, ETH Zürich
Digital Landscape Architecture Laboratory - New Computational Strategies for Dynamic Landscapes at the Interface to Urban Design

Dienstag, 14.08. 18:30 Uhr, Hörsaal 200

Prof. Dr. Georg Vrachliotis, Karlsruhe Institute of Technology,Südwestdeutsches Archiv für Architektur und Ingenieurbau (SAAI)
(Thema wird noch bekannt gegeben)

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an den geplanten Veranstaltungen und an der Finissage mit anschließender Farewell-Party auf der Terrasse der HCU unser Gast wären.
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zur Finissage und Farewell-Party unbedingt erforderlich ist. Bitte geben Sie uns daher bis zum 06.08.2018 unter biss(at)hcu-hamburg.de Bescheid, ob Sie teilnehmen möchten.

The Baltic International Summer School is taking place from August, 10th until August, 18th for the fourth time at the HafenCity University, bringing together more than 70 students and young scientists from civil engineering, architecture, urban planning and other related disciplines from eight leading universities of the Baltic Sea Region.

Students of bachelor, master and doctoral programs from Denmark, Sweden, Finland, Poland, Estonia, Russia and Germany will work together in interdisciplinary and intercultural mixed groups finding solutions that address the current needs and also could be transferable to their home – also harbor cities - Copenhagen, Gothenburg, Helsinki, St. Petersburg and Gdansk.

The area east of Hamburg`s city center, in particular around the high-speed infrastructural joint „Billhorner Brückenstraße / Billhorner Röhrendamm“ will be the stage for the topic 2018 “Beyond Urban Flows - Architecture and Engineering for Transition Places”. The project groups are asked to deal with the development of this specific area with a high importance for Hamburg: entrance to the city and at the same time a high density of major infrastructural elements.

The results of the student’s projects will be especially rewarded in a final critic and a celebration ceremony, to which we would like to kindly invite you.

Finissage 4. Baltic International Summer School at the HafenCity University Hamburg
Saturday, 18.08.2018, 19:15, HafenCity University Hamburg

under the patronage of Dr. Dorothee Stapelfeld,Minister of Urban Development and Housing, Member of the Senate of Hamburg


Within the scope of the B.I.S.S. there will be several other public events which can be visited by the interested audience.


PUBLIC KEYNOTE LECTURES

Friday, 10.08.2018, 18:30, Hörsaal 200

Opening by Frauke Kasting, HCU Presidential Officce

Alejandro Bernabeu, Prof., Bernabeu Ingenieros, Technical University Madrid
Structure: An Opportunity, not a Problem.

from 20:00: Barbecue on the terrace of the HCU


Sunday, 12.08.2018, 18:30, Hörsaal 200

Pia Fricker, Prof., Aalto University of Technology, ETH Zürich
Digital Landscape Architecture Laboratory – New Computational Strategies for Dynamic Landscapes at the Interface to Urban Design

Tuesday, 14.08.2018, 18:30, Hörsaal 200

Georg Vrachliotis, Prof. Dr., Karlsruhe Institute of Technology, SAAI, Germany
Topic still to be announced

 

We are looking forward to welcoming you to all public events of the 4. Baltic International Summer School at the HCU Hamburg!

If you plan to join the public finissage, please let us know until Monday, August 6th at:
biss(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg, Design and Analysis of Structures
Ansprechpartner(in): Prof. Annette Bögle
Telefon: +49 (0) 40/42827-5691
E-Mail: emiliya.popova(at)hcu-hamburg.de annette.boegle(at)hcu-hamburg.de
Link: www.beinterbaltic.org

Downloads: 
Programm BISS 2018
Short Paper BISS 2018
Invitation BISS 2018
09.08.2018

Urban Challenge Summer School: Ecosystem Services in Urban Environment

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 3.110 / Seminarraum VI, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 10:30 - 12:00
Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University

Public Lecture by Dr. Christian Albert, Hannover University.

Dr. Christian Albert, junior professor for Landscape Planning and Ecosystem Services at the Hannover University, will talk about the ecosystem services in urban environment and relate it to the topic of nature-based solutions.

This lecture will take place as part of the Hamburg-Copenhagen Urban Challenge, which is a summer school jointly offered between HCU Hamburg, the Technical University of Denmark, and the Copenhagen Business School. In August 2018, international student teams will come together to conduct a comparative analysis of HafenCity in Hamburg and Nordhavn in Copenhagen and develop innovative and implementable project proposals.

The number of seats is limited, thus registration is required.

If you are interested in attending this lecture, please send an e-mail to:
kimberly.tatum(at)hcu-hamburg.de and olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de

Deadline: 3rd of August.

Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University
Ansprechpartner(in): Olga Izdebska, HCU Hamburg, Research Associate
E-Mail: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de
09.08.2018

Urban Challenge Summer School: Trade-offs between Economic and Environmental Sustainability: The Business Perspective

Vortrag
Location: HCU Hamburg, 3.110 / Seminarraum VI, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 09:00 - 10:30
Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University

Public Lecture by Dr.-Ing. Florian Betzler, Betzler Development GmbH & Co KG, Hamburg.

Dr. Ing. Florian Betzler, owner of Betzler Development GmbH & Co KG, will talk about the trade-offs between economic and environmental sustainability from the business perspective and relate it to the topic of nature-based solutions. 

This lecture will take place as part of the Hamburg-Copenhagen Urban Challenge, which is a summer school jointly offered between HCU Hamburg, the Technical University of Denmark, and the Copenhagen Business School. In August 2018, international student teams will come together to conduct a comparative analysis of HafenCity in Hamburg and Nordhavn in Copenhagen and develop innovative and implementable project proposals. 

The number of seats is limited, thus registration is required.

If you are interested in attending this lecture, please send an e-mail to
kimberly.tatum(at)hcu-hamburg.de and olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de

Deadline: 3rd of August. 

Organizer: HCU Hamburg, Copenhagen Business School, Danish Technical University
Ansprechpartner(in): Olga Izdebska, HCU Hamburg, Research Associate
E-Mail: olga.izdebska(at)hcu-hamburg.de