--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  
21.10.2013

Zeit und Ewigkeit bei Nicolas Poussin. Zu Bildzeiten in der Malerei des 17. Jahrhunderts

Location: Universität Hamburg, Hörsaal M, Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Studium generale Netzwerk Nord, Konzeption: Prof. Frank Böhme, HfMT / Daniela Steinke, UHH / HCU Hamburg-Q-Studies

Vortrag von Prof. Dr. Michael Thimann, Kunstgeschichtliches Seminar und Kunstsammlung, Georg-August-Universität Göttingen, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Momente. Perspektiven und Wahrnehmungen von Zeit", eine Veranstaltung des Studiums generale Netzwerk Nord.

„Zeit ist die Methode der Natur, zu verhindern, dass alles auf einmal passiert“ (Robert Levine)

Die neue Ringvorlesung des Studiums generale Netzwerk Nord nimmt in diesem WiSe 2013/14 den Begriff „Zeit“ unter die Lupe. Wir haben kein eigenes Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Zeit und trotzdem ist sie eine grundlegende Dimension unserer Welterfahrung. Alles was wir tun oder lassen, hat mit der Zeit zu tun: Dinge „brauchen Zeit“, Arbeit „zeitigt Resultate“. Wenn wir intensiv mit etwas beschäftigt sind, „vergeht die Zeit wie im Fluge“. Und wenn man gerade einmal nichts tut, dann ist das „Zeitverschwendung“, denn „Zeit hat man ja sowieso nie genug.“

Aber was ist das eigentlich, „Zeit“? Wie kann man sie messen? Welche Rolle spielt sie für Naturwissenschaft und Technik? Wie organisiert sie unser Zusammenleben? Wie wird sie für wirtschaftliche Zwecke eingespannt? Wie machen wir uns das hochabstrakte Phänomen „Zeit“ im Alltag verständlich? Welche Vorstellungen hat ein Musiker von Zeit? Diese und andere Fragen wird die Vortragsreihe im Verlauf des Semesters aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nehmen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, Averhoffstr. 38, Raum 128, Tel: +49 (0)40 42827–4361
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Organizer: Studium generale Netzwerk Nord, Konzeption: Prof. Frank Böhme, HfMT / Daniela Steinke, UHH / HCU Hamburg-Q-Studies
E-Mail:
14.10.2013

Die Zeit verging wie im Fluge: Über das zeitliche Erleben im künstlerischen Kontext

Location: Universität Hamburg, Hörsaal M, Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: Studium generale Netzwerk Nord, Konzeption: Prof. Frank Böhme, HfMT / Daniela Steinke, UHH / Miriam Wolf, HCU

Vortrag von Prof. Frank Böhme, HfMT, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "Momente. Perspektiven und Wahrnehmungen von Zeit", eine Veranstaltung des Studiums generale Netzwerk Nord.

„Zeit ist die Methode der Natur, zu verhindern, dass alles auf einmal passiert“ (Robert Levine)

Die neue Ringvorlesung des Studiums generale Netzwerk Nord nimmt in diesem WiSe 2013/14 den Begriff „Zeit“ unter die Lupe. Wir haben kein eigenes Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Zeit und trotzdem ist sie eine grundlegende Dimension unserer Welterfahrung. Alles was wir tun oder lassen, hat mit der Zeit zu tun: Dinge „brauchen Zeit“, Arbeit „zeitigt Resultate“. Wenn wir intensiv mit etwas beschäftigt sind, „vergeht die Zeit wie im Fluge“. Und wenn man gerade einmal nichts tut, dann ist das „Zeitverschwendung“, denn „Zeit hat man ja sowieso nie genug.“

Aber was ist das eigentlich, „Zeit“? Wie kann man sie messen? Welche Rolle spielt sie für Naturwissenschaft und Technik? Wie organisiert sie unser Zusammenleben? Wie wird sie für wirtschaftliche Zwecke eingespannt? Wie machen wir uns das hochabstrakte Phänomen „Zeit“ im Alltag verständlich? Welche Vorstellungen hat ein Musiker von Zeit? Diese und andere Fragen wird die Vortragsreihe im Verlauf des Semesters aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick nehmen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, Averhoffstr. 38, Raum 128, Tel: +49 (0)40 42827–4361
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Organizer: Studium generale Netzwerk Nord, Konzeption: Prof. Frank Böhme, HfMT / Daniela Steinke, UHH / Miriam Wolf, HCU
E-Mail:
14.10.2013

Verleihung des 6. Holcim Studienpreises für Nachhaltigkeit und des DAAD-Studienpreises für ausländische Studierende

Location: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Gebäude D, 22297 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 21:00
Organizer: HCU Hamburg

Die feierliche Verleihung des 6. Holcim Studienpreises für Nachhaltigkeit und des DAAD-Studienpreises für ausländische Studierende fand dieses Jahr im Rahmen der Erstsemsterbegrüßung zum Wintersemester 2013/14 statt.

Kontakt: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager
E-Mail: Kommunikation(at)hcu-hamburg.de

Download: <media 12346 - - "TEXT, Rueckblick 14. Oktober 2013, Rueckblick_14._Oktober_2013.pdf, 407 KB">Rückblick</media>

Organizer: HCU Hamburg
E-Mail:
22.09.2013 - 25.09.2013

SPECIFICS - ECLAS Conference 2013 Hamburg

Location: St. Katharinen Kirche, Katharinenkirchhof 1, 20457,
Organizer: ECLAS, HCU Hamburg, IBA Hamburg, HafenCity Hamburg, Hamburgische Architektenkammer

ECLAS - The European Council of Landscape Architecture Schools - ist die Vertretung und das gemeinsame Netzwerk der europäischen Universitäten und Hochschulen der Landschaftsarchitektur. 2013 ist die HafenCity Universität (HCU) Hamburg Gastgeberin für die jährlich stattfindende ECLAS Konferenz. Diese wird hier vom Arbeitsgebiet Landschaftsarchitektur initiiert und unter der Leitung von Prof. Christiane Sörensen kuratiert. Die Konferenz widmet sich den aktuellen und zukunftsweisenden Themen des Fachs, als diesjähriges Thema wurde „SPECIFICS“ gewählt. Eine internationale Teilnehmerschaft, wie auch das vielfältige Konferenzprogramm aus Sessions, Vorträgen und Exkursionen garantieren einen anspruchsvollen Diskurs.

www.eclas2013.de

Download: Programm

Kontakt:
Karoline Liedtke, HCU Hamburg, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Tel.: 040 / 42827-4353
E-Mail: karoline.liedtke(at)hcu-hamburg.de

Organizer: ECLAS, HCU Hamburg, IBA Hamburg, HafenCity Hamburg, Hamburgische Architektenkammer
E-Mail:
19.09.2013 - 04.10.2013

Compact City Architecture 2: designing centrality, regenerating the suburbs

Location: Teatre Due, Via Goito, Parma, Italien ,
Organizer: Erasmus Life Long Learning Programme, Università degli Studi di Parma, ENSA Nantes, HCU Hamburg, u. a.

International Intenisve Program (IP) Ersamus Design Workshop: Designing Centrality, Regenerating The Suburbs: Sant’eurosia In Parma

Scientific Direction:
Carlo Quintelli, Università degli Studi di Parma, Facoltà di Architettura; Ondrej Cisler, Czech Technical University of Prague, Faculty of Architecture; Aykut Karaman, Mimar Sinan Fine Arts University, Istanbul, Faculty of Architecture; Susan Dunne, Ecole Nationale Superieure d’Architecture de Nantes; Gesine Weinmiller, HafenCity Universitat Hamburg (HCU) - Faculty of Architecture

Coordinated and curated by Enrico Prandi.

With participation of international students, amongst others students of Architecture/Prof. Gesine Weinmiller, HCU Hamburg.

For further Information see: http://www.festivalarchitettura.it/festival/it/llperasmus.asp

Contact: François de Chappuis, HCU Hamburg, phone: +49 (0)30-88 72 81 15,
E-Mail: francois.vonchappuis(at)hcu-hamburg.de
Eugenia Marè, Festivalarchittetura, phone: +39 521-90 59 29,
E-Mail: info(at)festivalarchitettura.it


Organizer: Erasmus Life Long Learning Programme, Università degli Studi di Parma, ENSA Nantes, HCU Hamburg, u. a.
E-Mail:
18.09.2013 - 25.09.2013

HCU Architektur Master-Thesis Sommersemester 2013

Location: HCU Hamburg, Standorte City Nord, Hebebrandstraße1 und HafenCity, Großer Grasbrook 9, Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg, Masterstudiengang Architektur

Vom 18. - 25. September 2013 präsentieren HCU Studierende der Architektur an den Standorten City Nord und Großer Grasbrook ihre Master-Thesis.

Nähere Informationen zu Themen, Terminen und Orten finden Sie im Master-Thesis Flyer.

Kontakt: sandra.dierlamm(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg, Masterstudiengang Architektur
E-Mail:
14.09.2013

„Baumeistertag“ der Nordländer 2013

Location: Neumünster, Holstenhallen,
Zeit: 10:00 - 16:00
Organizer: BDB - Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V., Messe NordBau

Der "Baumeistertag" der Nordländer 2013 findet im Rahmen der Messe NordBau statt.
Der BDB Bund Deutscher Baumeister bietet Fachvorträge, Fachhochschultalk und vieles mehr.

Achtung: Der BDB bietet Ihnen einen kostenlosen Shuttle-Service von und nach Hamburg zum Baumeistertag der Nordländer auf der Messe Nordbau in Neumünster an.

Download: Programm

www.bdb-hamburg.de

Kontakt: Geschäftsstelle des Landesverbandes Hamburg, Hongkongstraße 1 - HafenCity, 20457 Hamburg, Tel.: 040 - 450 377 47
EMail: info(at)bdb-hamburg.de

 

Organizer: BDB - Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V., Messe NordBau
E-Mail:
13.09.2013

Finissage zur Fritz-Schumacher-Ausstellung

Location: Kunsthaus Hamburg, Klosterwall 15, 20095 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 22:00
Organizer: Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V., HCU-Hamburg

Das Interesse an Fritz Schumacher ist groß. Wochenlang zog eine umfangreiche Werkschau viele Besucher ins Kunsthaus Hamburg. Laien wie Fachleute studierten Zeichnungen, Modelle und Schriften von Hamburgs bedeutendem Oberbaudirektor. Neben zahlreichen Fachgruppen ließ sich auch Altbundeskanzler Helmut Schmidt durch die Ausstellung führen.

Zum Abschluss laden nun Kunsthaus Hamburg, Fritz-Schumacher-Gesellschaft und Wachholtz Verlag zu einer gemeinsamem Veranstaltung am Freitag, dem 13. September, ein. Um 18:00 Uhr wird Dr. Thomas Völlmar zum Thema „Inszenierte Räume bei Fritz Schumacher“ sprechen. Im Anschluss präsentieren Karin von Behr und Henner Wachholtz die neu erschienene Buchpublikation über Emil Maetzel, Hamburger Sezessionskünstler und Leiter der Städtebauabteilung unter Schumacher. Danach wird Ausstellungskurator Dieter Schädel zum zehnjährigen Bestehen des Fritz-Schumacher-Instituts bisher Geleistetes und künftige Aufgaben skizzieren. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit zur freien Ausstellungsbesichtigung mit Rückfragen an die anwesenden Experten. Erinnert wird zudem an das 100-jährige Jubiläum des HFBK-Hauptgebäudes am Lerchenfeld. Im Foyer des Kunsthauses zeigt der Hamburger Künstler Falk von Traubenberg eine fotografisch-filmische Interpretation dieses frühen Schumacherbaus.

Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Sonntag, den 15. September, zu sehen. Die Begleitpublikation und das Buch Emil Maetzel: Baumeister, Maler, Sezessionist sind vor Ort und im Buchhandel erhältlich.

Download: Flyer

fritzschumacher.de

Kontakt: Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V., Fritz-Schumacher-Institut an der HafenCityUniversität, Hebebrandstr. 1, Haus A, 22297 Hamburg
EMail: gesellschaft(at)fritzschumacher.de

Organizer: Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V., HCU-Hamburg
E-Mail:
05.09.2013

June 2013: The Collapse of Urban Mobility and New Social Movements in Brazil

Location: Averhoffstr. 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 18:00
Organizer: Prof. Dr. Renato Anelli, Universidade de Sao Paulo (USP), Brasilien

Vortrag und Diskussion von und mit Prof. Dr. Renato Anelli, Universidade de Sao Paulo (USP), Brasilien.

Kontakt: Michael Koch, Martin Kohler, Friederike Schröder; Averhoffstr. 38; 22085 Hamburg;
Tel: +49(0)40 42827-4390
EMail: friederike.schroeder(at)hcu-hamburg.de

Organizer: Prof. Dr. Renato Anelli, Universidade de Sao Paulo (USP), Brasilien
E-Mail:
04.09.2013 - 07.09.2013

Future of Cities. A Forum for Regenerative Urban Development

Location: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Neuenfelderstrasse 19, 21109 Hamburg ,
Organizer: World Future Council, IBA Hamburg, HCU Hamburg u.a.

The annual Future of Cities Forum brings together 150 mayors, city planners, scientists and representatives of civil society and the private sector to discuss key challenges for future urban development. This year's Forum takes place in Hamburg, Germany and is the third in a series on regenerative cities organised by the World Future Council.

Download: Programm

Link: www.futureofcitiesforum.com

Kontakt:
Fiona Woo, Policy Officer Climate & Energy, Mexikoring 29, 22297 Hamburg, Tel: +49 40 3070914-29
Email: fiona.woo(at)worldfuturecouncil.org

 

Organizer: World Future Council, IBA Hamburg, HCU Hamburg u.a.
E-Mail: