--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  
21.01.2013

The Future by Airbus

Location: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf

Vortrag von Florian Seidel und Ingo Wuggetzer (Airbus Gemany), im Rahmen der Vortragsreihe "Utopien" der [Q]Studies, das Studium fundamentale der HCU Hamburg.

In dieser Vorlesung soll es um verschiedene Raumkonzeptionen gehen – um Utopien und solche, die sich kritisch mit der ‚Utopie’ in dem Sinne auseinander  setzen, dass sie, wie etwa im Falle der ‚Heterotopie’, die Potenziale des Möglichen als Momente ‚realer Räume’ auszuweisen suchen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg,[Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Querblicke Utopien

Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf
E-Mail:
17.01.2013

Eine Bildungslandschaft im Fluss – mittendrin und voll daneben. Vernetzung organisiert Ressource

Location: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum AV 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg

Gastvortrag von Jürgen Dege-Rüger (IBA Hamburg).

 

Bildungsoffensive Elbinseln – Das ambitionierte Projekt, das mit allen Fachbehörden und dem Bezirk aufgestellt ist, verfolgt zwei Ziele: Der Bildungserfolg der Kinder in Kirchdorf, auf der Veddel und im Reiherstieg soll nicht länger zu sehr von der sozialen Herkunft der Eltern abhängen. Und die Stadtteile sollen lebenswerter werden, um sie als Wohnort für Familien aus ganz Hamburg attraktiver zu machen. Eine systematische Vernetzung aller an Bildung, Beratung und Erziehung Beteiligten ist der Weg.

Jürgen Dege-Rüger war ab 1975 als Lehrer an verschiedenen Schulen in Hamburg tätig, er war 15 Jahre lang Leiter der Region Süd der Hamburger Volkshochschule, war beteiligt am Umbau der behördlichen Dienststelle zum eigenständigen Landesbetrieb und parallel tätig als Organisationsberater und Supervisor (DGSv). Seit 2006 ist er Teil der Koordinierungsstelle Bildungsoffensive Elbinseln bei der IBA. Jürgen Dege-Rüger lebt in Hamburg und im Dorf drumherum.

 

Kontakt:

Anke Hagemann, HCU Hamburg, Urban Design

E-Mail: anke.hagemann(at)hcu-hamburg.de

 

Organizer: HCU Hamburg
E-Mail:
17.01.2013 - 03.03.2013

Tragende Linien – Tragende Flächen. Konstruktionsprinzipien im Werk von Stefan Polónyi

Location: Freie Akademie der Künste in Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg, Freie Akademie der Künste in Hamburg, Hamburgerische Ingenieurkammer-Bau und Architektenkammer u.a.

Ausstellung. Zur Ausstellungseröffnung sprechen: Volkwin Marg (gmp Architekten) und Annette Bögle (HCU Hamburg)

Stefan Polónyi zählt zu den herausragenden Bauingenieuren in Deutschland. In über sechzig Jahren seiner Tätigkeit hat er mit vielen national und international bedeutenden Architekten an unterschiedlichsten Projekten zusammengearbeitet. Bei diesen Kooperationen hat er sich weder als bloßer Statik-Dienstleister noch als Konstruktions-Diktator verstanden, sondern als kongenialer Partner der Architekten. Für Stefan Polónyi müssen Tragwerk, ästhetische Gestaltung und Funktion eine unauflösliche Einheit eingehen: „Die gestalterische Freiheit sollten wir dazu nutzen, dass nicht allein die Tragfunktion erfüllt wird, sondern die Tragkonstruktionen auch im Bereich der Kunst Platz finden".

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 17. Januar 2013 um 18.00 Uhr
Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag: 11.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt: 5,– / erm. 3,– Euro

Begleitprogramm zur Ausstellung:
Donnerstag, 31. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Stefan Polonyi: Zwänge der Baukunst (Vortrag und Führung)
Eintritt: 6,– / erm. 4,–

Donnerstag, 14. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Jörg Schlaich: Mein Hamburg (Vortrag zu seinen Hamburger Bauwerken)
Eintritt: 6,– / erm. 4,–

Donnerstag, 28. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Klaus Bollinger: Das Dortmunder Modell im Praxistest. Ein Werkbericht (Vortrag)
Eintritt: 6,– / erm. 4,–

Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle, HCU Hamburg, Bauingenieurwesen, Tel. 040 / 428 27 - 5691, Email: annette.boegle(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer_Polónyi



 

Organizer: HCU Hamburg, Freie Akademie der Künste in Hamburg, Hamburgerische Ingenieurkammer-Bau und Architektenkammer u.a.
E-Mail:
17.01.2013

Die Open GeoData Strategie der Vermessungsverwaltung im Rahmen der Open Data Entwicklungen in Hamburg

Location: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Gebäude A, Raum A112, 22297 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 18:00
Organizer: HCU Hamburg, DVW, VDV, DHyG und Förderverein Geomatik

Vortrag von Dr.-Ing. Marylin Winter, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg, im Rahmen des „Geodätischen Kolloquiums an der HafenCity Universität Hamburg“ im Wintersemester 2012/13.

Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem kleinen Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Kontakt: Prof. Dipl.-Ing. Thomas Kersten, HCU Hamburg, Geomatik, Tel. 040 / 428 27 - 5343,
E-Mail: thomas.kersten(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg, DVW, VDV, DHyG und Förderverein Geomatik
E-Mail:
17.01.2013 - 18.01.2013

Constructing Resilience

Location: Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg in Berlin, Jägerstraße 1-3, 10117 Berlin,
Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Gernot Grabher, Stadt- und Regionalökonomie, (Grabher) und IRS Erkner

Internationale Konferenz. Keynote Speaker: Ash Amin, University of Cambridge; Guruduth Banavar, IBM, New York; David Stark, Columbia University, New York.

In den letzten Jahrzehnten wird mit zunehmender Beunruhigung in die Zukunft geschaut. Es scheint, als ob die Welt in einem permanenten Zustand der Unsicherheit und Bedrohung lebt. Solche beunruhigenden Zukunftserwartungen werden noch bestärkt durch unkontrollierbare Naturkatastrophen wie dem Hurrikan "Sandy" oder sozio-technische Fehlurteile, wie sie in der Nuklearkatastrophe von Fukushima sichtbar wurden.
Irgendwo zwischen Resignation und dem Glauben, Risiken doch noch beherrschen zu können, hat sich eine neue "language of preparedness" (Ash Amin) herausgebildet - Vulnerabilität und Resilienz sind dabei zu Schlüsselbegriffen geworden.

Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte internationale Konferenz "Constructing Resilience", die gemeinsam vom Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Erkner und der HafenCity Universität Hamburg (HCU), Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalökonomie (Prof. Dr. Gernot Grabher) organisiert wird, zielt darauf ab, international führende Vertreter verschiedener Disziplinen zu versammeln und einen interdisziplinären Dialog über die Potenziale sowie die räumlichen Implikationen von Vulnerabilität und Resilienz zu initiieren.

Um Anmeldung bis zum 9. Dezember 2012 wird gebeten!
Anmeldung und Programm der Konferenz: www.resilience-berlin.de

Kontakt: tim.heinemann(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer_Conf_Resilience

www.resilience-berlin.de

 

Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Gernot Grabher, Stadt- und Regionalökonomie, (Grabher) und IRS Erkner
E-Mail:
15.01.2013

Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und Immobilienmärkten in Quartieren der 'Urban Renaissance'

Location: HCU Hamburg, Averhoffstr. 38, "Laterne" (Raum 372) ,
Zeit: 18:15 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg / Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung

Vortrag von Uwe Doll, CQ Creative Quartiere und Marketing GmbH, im Rahmen des Kolloquiums "Immobilie und Stadt" von Prof. Dr. Monika Dobberstein und Prof. Dr. Thomas Krüger, beide HCU Hamburg, Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung.

Im Kolloqium "Immobilie und Stadt" werden Themen an der Schnittstelle von Bau- und Stadtentwicklung behandelt. In diesem Semester liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Wohnungsmärkten und dem Wohnungsbau.

Das Kolloqium ist offen für Studierende und für das Fachpublikum. 

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg, Winterhuder Weg 29, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4537,
E-Mail: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Organizer: HCU Hamburg / Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung
E-Mail:
15.01.2013

Bayreuths „inszenierte“ Skandale – Patrice Chereaus, Götz Friedrichs und Heiner Müllers Wagner-Provokation ....

Location: Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg, Fanny-Hensel-Saal, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke

"Bayreuths „inszenierte“ Skandale – Patrice Chereaus, Götz Friedrichs und Heiner Müllers Wagner-Provokation: wie Skandalinterpretationen Referenzcharakter für die Wagner-Rezeption erhielten".
Vortrag von Peter Krause, Leiter junges Forum Musik & Theater, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "Skandal. Analytische Perspektiven auf ein 'fast' alltägliches Phänomen".

Die neue Vorlesungsreihe des Netzwerks "Studium generale Nord" widmet sich in diesem Wintersemester dem Phänomen „Skandal" aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Vorlesungsreihe des Netzwerk Studium generale Nord ist eine Kooperation zwischen Studium Generale-Programmen verschiedener norddeutscher Hochschulen (HfMT, Universität Hamburg, Leuphana Universität Lüneburg, Q-Studies-Programm der HafenCity Universität Hamburg.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, [Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke
E-Mail:
15.01.2013

Verleihung des Ingenieurpreises des Deutschen Stahlbaues 2013 an HCU Professor Michael Staffa

Location: Messe München GmbH, Messegelände, 81823 München,

Michael Staffa, Professor für Tragwerksentwurf an der HafenCity Universität Hamburg, erhält den Preis in der Kategorie Hochbau für das Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau. Der Ingenieur vom Büro ifb frohloff staffa kühl ecker (Berlin) entwarf für das Museum das Tragwerk für eine neue räumliche Dachkonstruktion. Der alle zwei Jahre vom bauforumstahl e.V. verliehene Preis würdigt besondere Ingenieurleistungen im Stahlbau.

 

In der Laudatio der Jury heißt es: „Die stählernen Rautengewölbe der leichten, neuen Dachkonstruktion über einem ehemaligen Speisesaal zwischen bestehendem Hotel und Jägerhaus transformieren hintersinnig das Rautenmuster der bayrischen Landesflagge in eine raumbildende Stahlstruktur […]. Die konstruktiven Vorzüge der in großen Elementen vormontierten stählernen Gewölbeschalen verbinden sich räumlich und bis ins Detail der äußeren Dachdeckung und der inneren Lichtdecke zu einer architektonischen Formensprache, die souverän mit der Historie und heraldischen Mustern spielt.“

 

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Messe Bau 2013 in München statt.

 

 

E-Mail:
09.01.2013

Die Organisation des Selbst

Location: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies / Studium fundamentale

Vortrag von Ronny Teschner, HCU Hamburg, im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe " [Q]erblicke: Organisation" der  [Q]Studies / Studium fundamentale der HCU Hamburg.

Die Vielzahl der Fragen, die im Zusammenhang mit dem Begriff „Organisation“ auftauchen, machen eine Annäherung im Rahmen der [Q]uerblicke- Vorträge besonders spannend. Wir betrachten in der Vortragsreihe nicht nur strukturelle (und virtuelle) Organisationsformen und Entwicklungsprozesse, sondern werfen auch einen Blick auf Abläufe, Strukturen und Muster, die bei der Planung oder Koordination von komplexen Systemen eine Rolle spielen.
Im Laufe der Veranstaltung beleuchten wir so die Prozesse der verschiedenen Organisationsformen, die sich auf allen Ebenen (von der Organisation des Selbst bis zur Organisation des Wissens im Internet) abspielen.

Kontakt: Alice Ott, HCU Hamburg, [Q]Studies, Tel. 040 / 42827 - 4379,
E-Mail: alice.ott(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Querblicke Organisation

Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies / Studium fundamentale
E-Mail:
09.01.2013

A New Hope: From Deadlocks to Grand Schemes for Philadelphia’s Central Delaware Riverfront

Location: HafenCity InfoCenter im Kesselhaus, Am Sandtorkai 30, 20457 Hamburg, (ÖPNV: U3 bis Baumwall),
Zeit: 17:00 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg / Prof. Dr. Gernot Grabher, Prof. Dr. Dirk Schubert, Dr. Joachim Thiel u. a.

Public Lecture mit Harris M. Steinberg, Penn Praxis, University of Pennsylvania, Philadelphia. Commentator: Jürgen Bruns-Berentelg, HafenCity GmbH Hamburg.

For more than 250 years, the Delaware River was Philadelphia’s economic engine and lifeline to the world. Following World War II, the riverfront fell into disuse as industry, investment and population left the city. Cut off from the city by an Interstate highway, the waterfront languished for more than 40 years despite successive attempts to redevelop.

This lecture will examine the economic, political and social forces that hindered the renewal of Philadelphia’s primary industrial riverfront and the landmark public planning process that altered the way Philadelphia is starting to redevelop its significant natural asset.

Harris M. Steinberg is the founding executive director of PennPraxis – the applied research arm of the School of Design at the University of Pennsylvania – and is an adjunct associate professor of city and regional planning at the university. Harris’ work at PennPraxis centers on large-scale civic visioning projects including the landmark 2006-2007 Civic Vision for the Central Delaware which engaged more than 4000 Philadelphians in the creation of a new vision for Philadelphia’s Delaware waterfront.

Organizer: HCU Hamburg, Prof. Dr. Gernot Grabher, Prof. Dr. Dirk Schubert, Dr. Joachim Thiel, Bryn Mawr College Philadelphia, Prof. Dr. Carola Hein.

Kontakt: eva.zimmermann(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Lecture Steinberg

www.hcu-hamburg.de/research/arbeitgebiete/gernot-grabher

Organizer: HCU Hamburg / Prof. Dr. Gernot Grabher, Prof. Dr. Dirk Schubert, Dr. Joachim Thiel u. a.
E-Mail: