--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  
03.12.2012 - 07.12.2012

Best of HCU - Jahresausstellung 2012

Location: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Gebäude A, 22297 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg, Kuratorin: Prof. Gesine Weinmiller mit MitarbeiterInnen

Vom 3. - 7. Dezember 2012 zeigt die HCU Hamburg an ihrem Standort City Nord eine Auswahl der besten studentischen Arbeiten und Projekte aller Studiengänge.

Gezeigt werden Pläne, Entwürfe und Zeichnungen, Photographien, Filme und Modelle. Sichtbar wird das große Potential, das die HCU Hamburg für Planung, Entwurf und Umsetzung von Bau- und Stadtentwicklungsvorhaben bietet.

Am Eröffnungsabend findet außerdem die Verleihung des Holcim Studienpreises für Nachhaltigkeit statt.

Vernissage am 3. Dezember 2012, 19.00 Uhr

Es sprechen u. a.
Dr.-Ing. Walter Pelka, Präsident der HafenCity Universität Hamburg,
Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Wissenschaft und Forschung der FH Hamburg,
Leo Mittelholzer, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, anlässlich der feierlichen Verleihung des 5. HOLCIM Studienpreises für Nachhaltigkeit.

Begleitprogramm zur Jahresausstellung 4. - 7. Dezember 2012

Mittwoch, 05.12.2012

18.00 Uhr, Gebäude D, Zelt
AStA Benefizkonzert

18.15 Uhr, City Nord, Raum A112

"Organisationsebenen von Bauprozessen".
Vortrag von Katrin Winkler, Handwerkskammer Hamburg, Vorlesungsreihe "[Q]uerblicke", organisiert von [Q]Studies/Studium fundamentale HCU Hamburg

Donnerstag, 06.12.2012

16.00 Uhr, City Nord, Raum A 112

"Wie viel Transparenz auf dem deutschen Immobilienmarkt haben wir?"
Vortrag von Dipl.-Ing. Dieter Kertscher, ehem. Landesamt f. Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN)

16.00 Uhr, City Nord, Halle D, Zelt
Verabschiedung der Absolventen Bauingenieurwesen mit Preisverleihung

Kontakt: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager
Tel. 040 / 42827 - 4301, E-Mail: peter.sitt(at)hcu-hamburg.de

Download: <media 10068 - - "TEXT, flyer jahresausstellung 2012 mail 2 , flyer_jahresausstellung_2012_mail__2_.pdf, 57 KB">Flyer Jahresausstellung 2012</media>

Organizer: HCU Hamburg, Kuratorin: Prof. Gesine Weinmiller mit MitarbeiterInnen
E-Mail:
28.11.2012

Brasilia. Eine raumarchäologische Annäherung an die Stadt der Moderne

Location: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf

Vortrag von Prof. Dr. Angelus Eisinger, HCU Hamburg, Studiengang Stadtplanung, Geschichte und Kultur der Metropole, im Rahmen der Vortragsreihe "Utopien" der [Q]Studies, das Studium fundamentale der HCU Hamburg.

In dieser Vorlesung soll es um verschiedene Raumkonzeptionen gehen – um Utopien und solche, die sich kritisch mit der ‚Utopie’ in dem Sinne auseinander  setzen, dass sie, wie etwa im Falle der ‚Heterotopie’, die Potenziale des Möglichen als Momente ‚realer Räume’ auszuweisen suchen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, [Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Querblicke Utopien

Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf
E-Mail:
27.11.2012

Die Kunst des Weglassens - Mode zwischen Inszenierung und Skandal

Location: Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg, Fanny-Hensel-Saal, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke

Vortrag von Miriam Wolf, M.A., Programmgeschäftsführerin  [Q]Studies, HCU Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "Skandal. Analytische Perspektiven auf ein 'fast' alltägliches Phänomen".

Die neue Vorlesungsreihe des Netzwerks "Studium generale Nord" widmet sich in diesem Wintersemester dem Phänomen „Skandal" aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Vorlesungsreihe des Netzwerk Studium generale Nord ist eine Kooperation zwischen Studium Generale-Programmen verschiedener norddeutscher Hochschulen (HfMT, Universität Hamburg, Leuphana Universität Lüneburg, Q-Studies-Programm der HafenCity Universität Hamburg.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, [Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke
E-Mail:
27.11.2012

Was ist zu tun? Brauchen wir einen Planungsverband?

Location: HafenCity InfoCenter im Kesselhaus, Am Sandtorkai 30, 20457 Hamburg (ÖPNV: U3 bis „Baumwall“),
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg, Stadtplanung; Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FH Hamburg

Was ist zu tun? Brauchen wir einen Planungsverband?
Der Abend ist als kleine Provokation angelegt! Jens Palandt (Zweckverband
Großraum Braunschweig) berichtet über Erfahrungen im Bereich der
kommunalisierten Regionalplanung. Welche Vorteile bietet ein Zweckoder
Planungsverband gegenüber fallweise betriebener interkommunaler
Kooperation? Welcher institutionelle Rahmen ist für die interkommunale
Planung im Raum Hamburg vorstellbar und sinnvoll? Hierzu diskutieren
Hans-Hermann Bode (Landkreis Stade), Holger Gnest (Metropolregion
Hamburg), Ernst Hansen (Landesplanung Schleswig-Holstein), Michael
Sarach (Bürgermeister der Stadt Ahrensburg) und Wilhelm Schulte (BSU).

Kontakt: Andreas Obersteg, HCU Hamburg, Stadtplanung, Tel. 040 / 42827 - 4562,
E-Mail: andreas.obersteg(at)hcu-hamburg.de

Download: Programm Annaeherungen an Suburbia

Organizer: HCU Hamburg, Stadtplanung; Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FH Hamburg
E-Mail:
22.11.2012

Sustainable Urban Development in the Nordic Capitals - Nachhaltige Architektur in Nordeuropa

Location: Elmshorn, Kreishaus, Raum Arboretum (1. OG), Kurt-Wagner-Straße 11, Elmshorn,
Zeit: 19:00 - 21:00
Organizer: Verein der Architekten und Ingenieure des Kreises Pinneberg e.V.

Vortrag von Marianna Heikinheimo, Architektin und Geschäftsführerin des finnischen Architektur-reiseveranstalters "Archtours".

Stockholm, Kopenhagen, Oslo und Helsinki - die Hauptstädte Skandinaviens sind wegweisend, wenn es um die Nachhaltigkeit bei baulichen Projekten geht.
In ihrem Vortrag behandelt Marianna Heikinheimo diese Thematik und berichtet von aktuellen Entwicklungen und nachhaltigen Projekten, insbesondere in Stockholm und Kopenhagen. So trägt zum Beispiel der Stadtteil „Hammarsby Sjöstad“ in der schwedischen Hauptstadt aus gutem Grund den Beinamen „Öko-Stadt“ -  bei Wohnungsbau, Verkehrsplanung oder Energieversorgung wird hier deutlich, warum Schweden auch als Vorreiter bei der Zusammenführung von Ökologie und Technik gilt.

Vor der Vortragsveranstaltung bietet der Kreis Pinneberg eine kurze Führung durch das neue Kreishaus an. Herr Andreas Köhler (Fachbereichsleiter) lädt alle Interessierten zu einem informativen Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten des Kreises Pinneberg ein.
Treffpunkt: Foyer (Eingangsbereich), 17:30 Uhr.

Kontakt: Hartmut Teichmann, 1. Vorsitzender des Vereins der Architekten und Ingenieure des Kreises Pinneberg e.V., Tel. 04121 / 4502 - 4413,
E-Mail: h.teichmann(at)kreis-pinneberg.de

Download: Flyer Architektur Nordeuropa

 

Organizer: Verein der Architekten und Ingenieure des Kreises Pinneberg e.V.
E-Mail:
20.11.2012

Sündenböcke auf dem Schleudersitz. Politiker-Rücktritte bei Skandalen

Location: Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg, Fanny-Hensel-Saal, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke

Vortrag von Dr. Michael Phillip, Kurator Bucerius Kunst Forum Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "Skandal. Analytische Perspektiven auf ein 'fast' alltägliches Phänomen".

Die neue Vorlesungsreihe des Netzwerks "Studium generale Nord" widmet sich in diesem Wintersemester dem Phänomen „Skandal" aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Vorlesungsreihe des Netzwerk Studium generale Nord ist eine Kooperation zwischen Studium Generale-Programmen verschiedener norddeutscher Hochschulen (HfMT, Universität Hamburg, Leuphana Universität Lüneburg, Q-Studies-Programm der HafenCity Universität Hamburg.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, [Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HfMT Hamburg, Prof. Frank Böhme; HCU Hamburg, Miriam Wolf; Universität Hamburg, AWW, Daniela Steinke
E-Mail:
19.11.2012

Hochschulinformationstag 2012

Location: HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Halle D, 22297 Hamburg,
Zeit: 09:30 - 13:30
Organizer: HCU Hamburg

Am 19. November 2012 ist es wieder soweit: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie andere Studieninteressierte  können sich vor Ort über unser interdisziplinäres und international ausgerichtetes Studienangebot informieren.

Die HCU bietet die gesamte Bandbreite von Disziplinen an, die auf das Verständnis und die Gestaltung der urbanen Umwelt bezogen sind:
Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik, Stadtplanung – jeweils als Bachelor- mit konsekutivem Masterangebot; Kultur der Metropole – als Bachelorstudiengang; Urban Design und Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP) – als übergreifende Masterprogramme.
[Q] STUDIES, ein quer zu allen Studiengängen liegendes Studium Fundamentale Programm, ergänzen das Curriculum der einzelnen Studiengänge der HCU.


Darüber hinaus wird an der HafenCity Universität vom ersten Tag an gezielt Horizonterweiterung geschult. Nur so werden Sie schon heute auf die Fragen der Metropole von morgen vorbereitet. Treten Sie ein in ein Labor für die Zukunft der Metropole! Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager,
Tel. 040 /42827- 4301, E-Mail: peter.sitt(at)hcu-hamburg.de

Download: <media 10016>Programm HIT HCU 2012</media>

Organizer: HCU Hamburg
E-Mail:
13.11.2012

Herausforderungen und Chancen für den Wohnungsbau in Hamburg-Eimsbüttel

Location: HCU Hamburg, Averhoffstr. 38, "Laterne" (Raum 372),
Zeit: 18:15 - 20:00
Organizer: HCU Hamburg / Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung

Vortrag von Kay Gätgens, Fachamtsleiter Stadt und Landschaftsplanung, Bezirksamt Eimsbüttel im Rahmen des Kolloquiums "Immobilie und Stadt" von Prof. Dr. Monika Dobberstein und Prof. Dr. Thomas Krüger, beide HCU Hamburg, Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung.

Im Kolloqium "Immobilie und Stadt" werden Themen an der Schnittstelle von Bau- und Stadtentwicklung behandelt. In diesem Semester liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Wohnungsmärkten und dem Wohnungsbau.

Das Kolloqium ist offen für Studierende und für das Fachpublikum. 

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg, Winterhuder Weg 29, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4537,
E-Mail: thomas.krueger(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

Organizer: HCU Hamburg / Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung
E-Mail:
13.11.2012

Magistralen als Projektleitbahnen

Location: Rathaus Norderstedt (K-Raum 130/131), Rathausallee 50, 22846 Norderstedt (ÖPNV: U1 Norderstedt-Mitte),
Zeit: 18:00 - 19:30
Organizer: HCU Hamburg, Stadtplanung; Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FH Hamburg

Wie können Planungen für Verkehrsachsen (Schiene und Straße) besser
für eine gemeinsame regionale Entwicklung genutzt werden? Herbert
Brüning und Ina Streichert (Stadt Norderstedt) stellen das Projekt „Mit-
Mach-Meile“ zum Umbau der Ulzburger Straße vor. Anschließend berichten
und diskutieren Thomas Ritzenhoff (Bezirksamtsleiter HH-Wandsbek)
über Entwicklungsmöglichkeiten durch die geplante S4, Raimund Nowak
(Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH)
über das Projekt „Kunstschiene“ und Dr. Stefanie Bremer (orange edge)
über Gestaltungschancen an Autobahnen. Macht nicht gerade in Stadtregionen
Projektentwicklung entlang von Verkehrstrassen Sinn?

Kontakt: Andreas Obersteg, HCu Hamburg, Stadtplanung, Tel. 040 / 42827 - 4562,
E-Mail: andreas.obersteg(at)hcu-hamburg.de

Download: Programm Annaeherungen an Suburbia

Organizer: HCU Hamburg, Stadtplanung; Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) der FH Hamburg
E-Mail:
12.11.2012

Die anderen Orte der Utopie

Location: HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 16b, 22085 Hamburg,
Zeit: 18:15 - 19:45
Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf

Vortrag von Prof. Dr. Marianne Schuller, Universität Hamburg, im Rahmen der Vortragsreihe "Utopien" der [Q]Studies, das Studium fundamentale der HCU Hamburg.

In dieser Vorlesung soll es um verschiedene Raumkonzeptionen gehen – um Utopien und solche, die sich kritisch mit der ‚Utopie’ in dem Sinne auseinander  setzen, dass sie, wie etwa im Falle der ‚Heterotopie’, die Potenziale des Möglichen als Momente ‚realer Räume’ auszuweisen suchen.

Kontakt: Miriam Wolf, HCU Hamburg, [Q]Studies, Averhoffstraße 38, 22085 Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 4361,
E-Mail: miriam.wolf(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer Querblicke Utopien

Organizer: HCU Hamburg, [Q]Studies, Prof. Dr. Regula Burri, Miriam Wolf
E-Mail: