--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  
13.07.2019 - 20.07.2019

Architektur Sommer: Poesie im Bauen - Transformation eines Parkhauses

Ausstellung
Location: St. Katharinen, Katharinenkirchhof 1, 20457 Hamburg
Organizer: AIV Hamburg e.V., HCU Hamburg (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle & Prof. Bernd Dahlgrün)

Im Rahmen einer Mastersemesterarbeit von Architektur- und Bauingenieurstudierenden der HCU Hamburg wird in Zusammenarbeit mit dem AIV Hamburg die Umbauplanung des vorhandenen, sanierungs-bedürftigen Parkhauses Gröninger Hof zu einem Wohnungsbau durchgeführt, öffentlich ausgestellt und prämiert.

Eröffnung / Preisverleihung: Sa 13. Juli, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 19 Uhr

Anmeldung erforderlich für die Preisverleihung am 13. Juli unter info(at)aivhh.de.

Organizer: AIV Hamburg e.V., HCU Hamburg (Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle & Prof. Bernd Dahlgrün)
E-Mail: info(at)aivhh.de
08.07.2019

HCU meets Zeise: Filmvorführung "Manche hatten Krokodile" mit anschließendem Gespräch

Präsentation
Location: Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Zeit: 20:30 - 23:00

Kooperation "HCU meets Zeise" zwischen der HafenCity Universität Hamburg (HCU) und dem Zeise Programmkino.

Sondervorführung des Dokumentarfilms "Manche hatten Krokodile" (Deutschland 2016, 87 Min) mit anschließendem Gespräch mit Prof. Dr. Lisa Kosok (HCU Hamburg, Kulturerbe und Museumswissenschaften).

Tickets gibt es an der Abendkasse im Zeise Kino und auf dem Online-Auftritt. HCU-Studierende und HCU-Angehörige erhalten jeweils den ermäßigten Preis.

Infos zum Film:

Vor Jahrzehnten sind sie auf St. Pauli gestrandet, auf der Flucht vor kleinbürgerlicher Enge, auf der Suche nach Arbeit und einem anderen, unkonventionelleren Leben: Als Tänzerin oder Stripperin, Wirt oder Bardame, Seemann oder Zuhälter haben sie sich durchgeschlagen. Sie treffen sich tagsüber in ihrer Stammkneipe, dem „Hong Kong“, dem „Utspann“ oder der „Kaffeepause“, um sich an frühere Zeiten zu erinnern. Sie erzählen von der Suche nach Gold und von sinkenden Schiffen, vom Kiezalltag und von Krokodilen. Und natürlich von den Sparclubs, in denen sie bis heute Mitglied sind. Sparer wollen sie dabei gar nicht sein, sie sehen sich als Lebemenschen. War Geld da, wurde es mit vollen Händen ausgegeben, ohne an die Zukunft zu denken. Aber in dem Sparschrank an der Kneipenwand sind zumindest ein paar Euro sicher, vor allem vor ihnen selbst. Ein Notgroschen, um über die Runden zu kommen. Die Kneipe mit dem Sparclub ist ihr sicherer Hafen geworden, den sie jeden Tag gerne ansteuern.

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
07.07.2019 - 25.08.2019

Architektur Sommer: Fließende Elblandschaften

Ausstellung
Location: Kunstverein Stade, Altländer Straße 2, 21680 Stade
Organizer: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk

Kurzfilme, Filmstills, Erinnerungstexte. Die Ausstellung erkundet Elblandschaften um Hamburg, spielt mit Land- und Wassergrenzen, mit Phänomenen des Fließenden, mit Strukturen und architektonischen Raumbezügen. Filmkünstlerische Arbeiten von ehemaligen Studierenden der HafenCity Universität Hamburg aus fünf Filmseminaren der Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu überführen konkrete Realitäten in metaphorische, fiktive und poetische Ebenen. – Bildliche und klangliche Auseinandersetzungen mit Naturräumen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt und Urbanität: karge, monochrome Flusslandschaften, subtile Geräusche, Fließbewegungen, Minimalistisches, Unschärfen und unbestimmte Zeitverläufe. Die Erfahrungen der Autorinnen und Autoren aus ihren einst gewählten Studienrichtungen Architektur, Stadtplanung, Urban Design und Kultur der Metropolen fließen mit ein. In der Ausstellung laufen die Kurzfilme als Loop. Entlang der Wände des Kunstvereins mäandern horizontale, flussähnliche Bänder, in die Filmstills und Textfragmente eingewoben sind.

Ausstellungseröffnung: 07. Juli, 11 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo bis So, 11 bis 17 Uhr

Filmvorführung mit Gästen zur gleichnamigen Ausstellung
Termin: 7. Juli, 19 Uhr
Eintrittspreis: 7,50 €
Ort: Metropolis Kino Hamburg, Kleine Theaterstraße 10

Organizer: Kunstverein Stade in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu unter Mitarbeit von Julian Scheffczyk
E-Mail: scdbfilm(at)t-online.de
Link: http://www.architektursommer.de/no_cache/formate/ansicht/220/
05.07.2019 - 07.07.2019

artLAB #13

Ausstellung
Location: Galerie Speckstraße, Speckstrasse 83-87, 20355 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg, Studienprogramm [Q] STUDIES,

KÜNSTLERISCHE FORSCHUNGSPROJEKTE
Vernissage: Fr., 5.7. ab 19 Uhr
Ausstellung: Sa., 6.7. bis So., 7.7. von 14 Uhr bis 18 Uhr 

Arbeiten zur künstlerischen Forschung von Studierenden der
HafenCity Universität Hamburg (HCU), Studienprogramm [Q] STUDIES
Prof. Dr. Regula Valérie Burri

Die Projekte an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst thematisieren Frage- und Problemstellungen rund um „Künstlerisches Forschen“. Die Arbeiten folgen dabei nicht nur ästhetischen Orientierungen, sondern haben einen Erkenntnisgewinn zum Ziel. Die Ausstellung präsentiert Foto-, Video- und skulpturale Arbeiten rund um das Thema „Strukturen“.

Organizer: HCU Hamburg, Studienprogramm [Q] STUDIES,
Ansprechpartner(in): Prof. Dr. Regula Valérie Burri
E-Mail: regula.burri(at)hcu-hamburg.de
28.06.2019

Architektur Sommer: 30 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg – Osaka: Stadtteilentwicklung mit Bürgerbeteiligung

Podiumsdiskussion
Location: MOTTE – Stadtteil- und Kulturzentrum, Eulenstraße 43, 22765 Hamburg
Zeit: 17:30 - 21:00
Organizer: Japanisch-Deutscher Stadtteildialog

Veranstaltung mit Vorträgen, Bildern, Dokumentarfilmen, Podiumsdiskussion

Berichte über die Revitalisierung der Stadtteile Kyojima/Tokyo und Konohana/Osaka durch Kunst - Prof. Toshiya Yamamoto (Universität Meiji/Tokyo), Herr Akira Okawa * Zwei Dokumentarfilme: Hirano/Osaka von Brigitte Krause - Osaka und Hamburg von Emiko Okumura und Brigitte Krause * Podiumsdiskussion mit Dorothee Daphi (Frappantgalerie), Michael Wendt (Motte) und den japanischen Gästen. Moderation: Prof. Dr. Ingrid Breckner (HafenCity Universität Hamburg) *

Musik: Musiker*innen des Deutsch-Japanischen Forum Elbe e.V. * Zum Ausklang: Umtrunk mit Sushi

Organizer: Japanisch-Deutscher Stadtteildialog
E-Mail: noborumiyazaki9(at)gmail.com
28.06.2019 - 29.06.2019

3. Modul des Praxisforums Retail Real Estate Research

Workshop
Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg (Projektentwicklung und -management in der Stadtplanung), AK Immobilien des Dt. Verbands für angewandte Geographie

Auch im dritten Modul des Praxisforums Retail Real Estate Research stehen Einzelhandelsimmobilien, ihr Standort sowie ihre Markt- und Wett-bewerbssituation im Mittelpunkt. Die praxisorientierte Veranstaltung richtet sich an interessierte Praktiker, Absolventen und fortgeschrittene Studie-rende im Bereich der Geographie und der Stadt-/Raumplanung. Es wer-den die gängigen Methoden des Retail Real Estate Research vorgestellt und deren Einsatzfelder anhand von Beispielen illustriert.

Das Praxisforum findet in Kooperation mit der HafenCity Universität Ham-burg (HCU), Arbeitsgebiet Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung, und dem AK Immobilien des Deutschen Verbands für angewandte Geographie e.V. (DVAG) statt. Der DVAG bildet mit seinen ca. 1.300 Mitgliedern aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und Initiati-ven Europas größtes Netzwerk für die Angewandte Geographie. Unter-stützt wird der DVAG in diesem Jahr von Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen eines Seminars zur immobilien-wirtschaftlichen Standort- und Marktanalyse für Handelsimmobilien unter Leitung von Dr. Maike Dziomba, redos institutional GmbH / DVAG e.V., Co-Sprecherin DVAG AK Immobilien.

 

Fr., 28.6, 10 bis 13 Uhr
HafenCity Universität (HCU), Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Raum 3.104


Begrüßung
Prof. Dr. Thomas Krüger, HCU Hamburg, Dr. Maike Dziomba, DVAG

Einführung und Moderation
Laura Bednarowicz BSc. und Kai Wittke BSc., WWU Münster

Von Press-Clippings und GIS: Meilensteine des Real Estate Research
Tina Wegener, Head of Research, Thomas Daily GmbH, Freiburg

Research im Beraterhaus: Warum? Für wen? Wie?!
Helge Scheunemann, Head of Research Germany, JLL SE, Hamburg

Passantenfrequenzen und ihre Bedeutung in der Handelsanalyse
(inkl. Vorstellung des Entwurfs der gif-Richtlinie)
Christoph Klement, Hystreet GmbH


-- 13 bis 14 Uhr: Mittagspause in der HCU Mensa (Selbstzahler) --


Fr., 28.6., 14 bis 15 Uhr
HafenCity Universität (HCU), Raum 3.104


Digitalisierung und Big Data: Retail-Angebote des PropTech 21st Real Estate
Amar Eskef, Head of Data Science, 21st Real Estate, Berlin

Anschließend: Diskussion mit den Referenten zur Aussagekraft von Analy-sen und Kennziffern vs. Handelsimmobilie als „Einzelfall“

-- 15 Uhr: Fußweg zum Info-Pavillon Überseequartier, Osakaallee 14;
dort: Informationen zum Unibail-Rodamco-Westfield Projekt „Westfield Überseequartier“ (Überseequartier Süd) --

-- 16 Uhr: mit der U4 ab Überseequartier zum Jungfernstieg, dort Aus-gang „Rathaus“ (dann Treffpunkt vor dem Bucerius Kunst Forum) -- 


16:30 Uhr: Das Art-Invest Real Estate Projekt „Alter Wall“
Besichtigung des fast fertiggestellten Projekts zusammen mit
Matias Otto, Projektleiter bei Art-Invest Real Estate

Im Anschluss: Innenstadtrundgang zur Entwicklung der Hamburger 1A-Lagen anhand aktueller Vermietungsbeispiele mit
Olaf Petersen, Geschäftsführer bei COMFORT Research & Consulting

ca. 19 Uhr: gemeinsames Abendessen im bona’me, Burchardstr. 17
(optional, Selbstzahler)


Sa. 29.6., 9:30 bis 13 Uhr: Exkursion
Treffpunkt: S-Bahn Bahrenfeld


Baumarkt mal anders: Das Beispiel HORST (Otto-von-Bahrenpark)
Martin Rosenboom, HORST Retail Concepts GmbH

Anschließend: Stadtspaziergang aus Einzelhandelsperspektive vom ehem. Gaswerk über Ottensen bis zu IKEA, Große Bergstraße

 

Teilnahmegebühr: DVAG- und HCU-Mitglieder sowie Studierende der WWU Münster: kostenlos; Gäste € 59 (ermäßigt: € 39)
Der Veranstaltungsbesuch erfolgt auf eigene Gefahr! 
Anmeldung bis 21.6.2019: www.geographie-dvag.de, Fragen und weitere Informationen: info(at)geographie-dvag.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von Thomas Daily Property News & Data, Art Invest Real Estate und hystreet.com

Organizer: HCU Hamburg (Projektentwicklung und -management in der Stadtplanung), AK Immobilien des Dt. Verbands für angewandte Geographie
Ansprechpartner(in): Dr. Maike Dziomba, Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger
E-Mail: info(at)geographie-dvag.de

Downloads: 
Programm 3. Praxismodul Retail Real Estate Research
25.06.2019

HafenCity Lectures: "Moderne als Versprechen" / 2. Arbeitsgespräch

Symposium
Location: Holcim Auditorium, HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg
Zeit: 17:00 - 20:00
Organizer: Prof. Dr. Lisa Kosok, Prof. Dr. Kathrin Wildner & Kerstin Niemann

Vortragende:

Irena Bauman Architektin, Leeds

Valentin Groebner Historiker, Luzern

Cesar Peña Designhistoriker, Bogota

Steven ten Thije Sammlungskurator, Eindhoven

Moderation: Hilke Berger Kulturwissenschaftlerin, Hamburg

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.



Moderne als Versprechen - Brüche und Neuordnungen

Ob in Form von Architekturen, urbanen Konzepten, Handlungsanweisung in Wissensinstitutionen oder als Lebensstil - Moderne wird als eine gesellschaftspolitische Konstruktion diskutiert, kritisiert und in Relation zum jeweiligen Zeitgeist verortet.

Wie aber funktioniert die "Maschine Moderne"? Welche Strukturen werden infrage gestellt? Werden Brüche herbeigeführt und Neuordnungen formuliert? Welche Rolle spielen Übergang, Ambivalenz und ein Dazwischen? Überhaupt: Sind die Postulate der Moderne zu verhandeln und zu aktualisieren oder sind sie nicht mehr tragfähig?

Bei den aktuellen HafenCity Lectures werden wir in zwei Arbeitsgesprächen mit internationalen ExpertInnen aus Architektur, Design, Geschichte, Kultur- und Medienwissenschaften sowie der Stadtforschung den Begriff der Moderne diskutieren und ihn im Zusammenhang urbaner Transformationen und Globalisierungsprozesse auf die Probe stellen.

Wir möchten Sie herzlich einladen, gemeinsam über Fach- und Erkenntnisstände hinaus Fragen der Moderne zu aktualisieren.

Mit freundlicher Unterstützung von HafenCity GmbH, waterfront e.V. und Hamburger Architektursommer 2019.

Organizer: Prof. Dr. Lisa Kosok, Prof. Dr. Kathrin Wildner & Kerstin Niemann
E-Mail: kerstin.niemann(at)hcu-hamburg.de

Downloads: 
fileadmin/documents/Universitaet/Veranstaltung/2019/HafenCity_Lectures_2019.pdf
23.06.2019

Sommer des Wissens: Ressourcen schonen und die Umwelt schützen – idealer Umgang mit Elektroaltgeräten und Bioabfällen

Präsentation
Location: Rathausmarkt, "Zukunftswerkstatt", 20095 Hamburg
Zeit: 16:00 - 16:45

Mit steigendem Wohlstand wachsen überall auf der Welt auch die Abfallmengen. Doch muss es so sein? Was können wir tun, um Abfälle zu vermeiden? Was können wir tun, um wertvolle Ressourcen zu scho­nen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen? Mit Fokus auf Elektro­altgeräten und Bioabfall forschen die EU-Projekte FORCE und REPAIR an Lösungsansätzen zur Verbesserung des Ressourcen- und Umwelt­schutzes.

HCU-Beteiligte: Andreas Obersteg & Olga Izdebska

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
23.06.2019

Sommer des Wissens: ahoi.digital - Allianz der Hamburger Hochschulen für Informatik

Präsentation
Location: Rathausmarkt, "Gesundheitszentrum", 20095 Hamburg
Zeit: 11:00 - 17:00

Die Forschungsprojekte zeigen in Demonstrationen und an Exponaten den Besucher*innen, in welchen Bereichen Informatik aktiv mitgestal­tet und Zukunft erleb- und gestaltbar gemacht werden kann. Das For­schungsprojekt „SANE: Smarte Netze zur urbanen Bürgerbeteiligung“ hat das Ziel, einen offenen Informationsraum auf der Basis smarter Netzwerke zu schaffen. Hierin können Bürger*innen (und Institutio­nen) vielfältige (zum Beispiel Umwelt-)Daten bereitstellen, verbreiten, analysieren und nutzen. In der Demonstration können die Besucher einen solchen Informationsraum testen.

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de
23.06.2019

Sommer des Wissens: Digitalisierung stadträumlicher Daten Hamburgs

Präsentation
Location: Rathausmarkt, „HiTech-Labor“, 20095 Hamburg
Zeit: 11:00 - 11:45

Stadträumliche Daten über Bauten, technische und soziale Einrich­tungen, Umweltressourcen und ihre Nutzungen sind zunehmend in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung verfügbar. Ihre computer­gestützte Analyse eröffnet neue Dimensionen für städtische Planung zum Beispiel von Grünräumen und Energieversorgung.

HCU-Beteiligte: Prof. Irene Peters, Ivan Dochev & Hannes Seller

E-Mail: hcu-veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de